Festplatte nicht erkannt
Festplatte nicht erkannt

Antworten
Nicoletta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Festplatte nicht erkannt

Post 1 im Thema

Beitrag von Nicoletta » Fr 6. Jan 2017, 13:12

Ihr Lieben,

da ich schon mehrfach die Erfahrung gemacht habe, dass hier mancher Computerverstand versammelt ist,, möchte ich Euch auch heute im Hilfe bitten.

Der PC meiner Frau mit Windows 7 ließ sich seit einiger Zeit nicht mehr einschalten (fährt nicht hoch). Ich habe dann gesehen, dass Windows, das ich daraufhin neu installieren wollte, die Festplatte nicht gefunden hat und vermutete, diese könne kaputt sein. Ich habe sie dann ausgebaut und eine neue, zugleich bessere, gekauft, außerdem ein Renkforce USB 2.0 Konverter Kabel, mit dem es möglich sein sollte, die alte Festplatte auszulesen.

Nach Anschluss der alten Festplatte (Hitachi Deskstar, 80 GB, 8 MB Cache, S-ATA II Jahrgang 2008) über den Konverter an meinen PC wurden mir 2 (wieso 2?) neue Laufwerke angezeigt, F und L. Laufwerk F sei nicht formatiert, während Laufwerk L Programme, Texte und Bilder korrekt anzeigte. Was nun eigentlich kaputt sein könnte, ist mir unklar. Darf ich Laufwerk F, auf das ich nicht zugreifen kann, einfach formatieren lassen? Ist damit das Problem vielleicht gelöst und die alte Festplatte weiterhin verwendbar?

Anschließend habe ich die neue Festplatte (Western Digital, 1 TB, 64 MB Cache, SATA-III) über den Konverter an meinen PC angeschlossen. Ich erhielt kurz darauf zwei Meldungen (wieder 2), das Gerät könne nun verwendet werden, es wurde aber kein Laufwerk angezeigt, keine Möglichkeit der bei neuen Platten ja wohl nötigen Partionierung und Formatierung angeboten. Bevor ich etwas falsch mache, daher auch hier die Frage, ob Partionierung und Formatierung ohne Einbau möglich sein sollten, oder ob das erst nach Einbau möglich ist?

An meinen Fragen merkt Ihr wahrscheinlich, dass ich kaum mehr als null Ahnung von Computern habe. Ich bitte das meinem Alter nachzusehen und mir möglichst ohne allzu viel Fachjargon zu helfen.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Nicoletta
Ne budi ono što si bio, postani to što jesi. -- Sei nicht, was du gewesen, werde, was du bist!

Sarah
Beiträge: 28
Registriert: Do 19. Dez 2013, 08:18
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 2 im Thema

Beitrag von Sarah » Fr 6. Jan 2017, 13:25

Hi Nicoletta,

ich bin selber in der IT tätig und würde dir gerne helfen.

bei der alten Festplatte ist F: wahrscheinlich der Bootsektor deiner Festplatte. Hier stehen für Windows wichtige Daten (Systemstart Parameter etc)
Wenn du den formatierst, dann kann man auf jedne Fall nicht mehr ohne weiteres von dieser Festplatte das Windows starten, da Windows nicht weiß, wie wo was.... etc

Bei der neuen Festplatte 2 Meldungen sind evt nur die Treiber installationen gewesen?
Da diese nicht angezeigt wird, wir wahrscheinlich keine formatierung drauf sein (was auch richtig ist, da neu). Um diese Festplatte zu sehen und einzurichten gehe auf:
- Computer (Startmenü oder Dekstop z.b.)
- rechtsklich
- wähle: Verwalten
- den Punkt: Datenträgerverwaltung
- jetzt sollte dort auch eine unformatierte stehen?
- wieder rechtsklick drauf und diese dann formatieren

Jetzt sollte diese einen Buchstaben bekommen und sichtbar sein im normalen Computer/Arbeitsplatz

Und über das Menü kannst du auch Buchstaben ändern, aber bitte nur bei neuen PCs machen und bei festeingebauten Festplatten

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1114
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Gender:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 3 im Thema

Beitrag von Yasmine » Fr 6. Jan 2017, 13:26

Hallo Nicoletta,
die absolute Fachfrau bin ich zwar nicht, aber prinzipiell kann ich dir folgendes sagen:

1. Das 2 Partitionen angezeigt werden ist richtig. Windows benutzt eine versteckte Partition für so was wie eine Notfallreparatur. Da kannst du nicht drauf zugreifen und das musst du auch nicht.
Wenn dir die zweite Partition angezeigt wird, dann ist die ja schon mal in Ordnung. Ich würde die Daten da wegsichern, falls du die Platte formatieren willst, sonst - bei einer Neuinstallation auf einer andren Platte - kannst du dir die Daten ja später kopieren.
Warum der PC nicht bootet, kann ich dir leider nicht sagen. Ich würde ein Windows-Problem vermuten aber keine defekte Festplatte. Ggf hilft beim Booten ein Druck auf F8, muss aber zum rechten Zeitpunkt erfolgen.
Klingt komisch, kann aber auch helfen: PC beim Booten 3-4x einfach ausschalten. Dann merkt Windows, dass was nicht funktioniert und du kannst mit Glück den PC reparieren.

2. Die neue Festplatte wird vermutlich nicht formatiert sein. Braucht sie für eine komplette Neuinstalltion auch nicht. Willst du sie trotzdem formatieren, gehe in die Systemsteuerung, Verwaltung, Computerverwaltung, Datenträgerverwaltung. Da solltest du sie finden und formatieren können.

Viel Erfolg!
Yasmine

Kerstin
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1231
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 01:31
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 4 im Thema

Beitrag von Kerstin » Fr 6. Jan 2017, 15:15

Servus Nicoletta
Nicoletta hat geschrieben:.....
Der PC meiner Frau mit Windows 7 ließ sich seit einiger Zeit nicht mehr einschalten (fährt nicht hoch). Ich habe dann gesehen, dass Windows, das ich daraufhin neu installieren wollte, die Festplatte nicht gefunden hat und vermutete, diese könne kaputt sein. .....

Nach Anschluss der alten Festplatte (Hitachi Deskstar, 80 GB, 8 MB Cache, S-ATA II Jahrgang 2008) über den Konverter an meinen PC wurden mir 2 (wieso 2?) neue Laufwerke angezeigt, F und L. Laufwerk F sei nicht formatiert, während Laufwerk L Programme, Texte und Bilder korrekt anzeigte. .....
Vielen Dank und liebe Grüße,

Nicoletta
1.)
  • Sichere sämtliche Daten auf der betroffenen Festplatte. Sprich - mache Kopien von diesen Daten. Je nach Menge auf CD oder eine andere Festplatte.
2.)
  • Baue die alte Festplatte wieder an genau ihren alten Platz wieder ein und achte auf den korrekten und festen Sitz des Kabels
3.)
  • Kontroliere im BIOS ob in der Bootreihenfolge die Festplatte auch eingetragen ist. Im Handbuch zu deinem PC sollte erklärt sein wie du da ran kommst.
Die Platte selbst hat wohl keinen Hardware defekt ob das Windows selbst beschädigt ist kann ich nicht sagen. Das auf das Kabel so hinweise hat seinen Grund. Mir hat eins dieser billigen SATA Kabel bei meinem CD-Laufwerk einmal Schwierigkeiten gemacht. Durch das schliesen der Schublade hatte es sich ständig gelockert.

Was du auch einmal versuchen kannst ist das du die Festplatte an einem anderen Steckplatz im Rechner anschliesst. eventuell hat der Kontroller einen Treffer - halte ich aber für weniger wahrscheinlich.

LG Kerstin

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13447
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 4875 Mal
Gender:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 5 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 6. Jan 2017, 15:40

Guten Tag,

ich hoffe, die neue Festplatte ist zu dem relativ alten Gerät kompatibel.
Dann müsste sie im BIOS angezeigt werden.

http://praxistipps.chip.de/bios-aufrufen-so-gehts_9966

Anschließend habe ich die neue Festplatte (Western Digital, 1 TB, 64 MB Cache, SATA-III) über den Konverter an meinen PC angeschlossen. Ich erhielt kurz darauf zwei Meldungen (wieder 2), das Gerät könne nun verwendet werden, es wurde aber kein Laufwerk angezeigt, keine Möglichkeit der bei neuen Platten ja wohl nötigen Partionierung und Formatierung angeboten.
Die Windows-Installation fragt, wo Windows installiert werden und ob die neue Festplatte formatiert werden soll.

Aber es MUSS nicht unbedingt eine Neu-Installation sein, die aber durchaus ihre Vorteile hat.

http://praxistipps.chip.de/festplatte-a ... ows-7_3555

Gruß
Anne-Mette

Sabrina Verena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Südgermanien
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Gender:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 6 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena » Fr 6. Jan 2017, 16:32

Nicoletta hat geschrieben:Ihr Lieben,

da ich schon mehrfach die Erfahrung gemacht habe, dass hier mancher Computerverstand versammelt ist,, möchte ich Euch auch heute im Hilfe bitten.

Der PC meiner Frau mit Windows 7 ließ sich seit einiger Zeit nicht mehr einschalten (fährt nicht hoch). Ich habe dann gesehen, dass Windows, das ich daraufhin neu installieren wollte, die Festplatte nicht gefunden hat und vermutete, diese könne kaputt sein. Ich habe sie dann ausgebaut und eine neue, zugleich bessere, gekauft, außerdem ein Renkforce USB 2.0 Konverter Kabel, mit dem es möglich sein sollte, die alte Festplatte auszulesen.

Nach Anschluss der alten Festplatte (Hitachi Deskstar, 80 GB, 8 MB Cache, S-ATA II Jahrgang 2008) über den Konverter an meinen PC wurden mir 2 (wieso 2?) neue Laufwerke angezeigt, F und L. Laufwerk F sei nicht formatiert, während Laufwerk L Programme, Texte und Bilder korrekt anzeigte. Was nun eigentlich kaputt sein könnte, ist mir unklar. Darf ich Laufwerk F, auf das ich nicht zugreifen kann, einfach formatieren lassen? Ist damit das Problem vielleicht gelöst und die alte Festplatte weiterhin verwendbar?

Anschließend habe ich die neue Festplatte (Western Digital, 1 TB, 64 MB Cache, SATA-III) über den Konverter an meinen PC angeschlossen. Ich erhielt kurz darauf zwei Meldungen (wieder 2), das Gerät könne nun verwendet werden, es wurde aber kein Laufwerk angezeigt, keine Möglichkeit der bei neuen Platten ja wohl nötigen Partionierung und Formatierung angeboten. Bevor ich etwas falsch mache, daher auch hier die Frage, ob Partionierung und Formatierung ohne Einbau möglich sein sollten, oder ob das erst nach Einbau möglich ist?

An meinen Fragen merkt Ihr wahrscheinlich, dass ich kaum mehr als null Ahnung von Computern habe. Ich bitte das meinem Alter nachzusehen und mir möglichst ohne allzu viel Fachjargon zu helfen.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Nicoletta
Hallo!
Ich würde erst einmal die Daten von der alten Festplatte komplett sichern,durch kopieren auf einem anderen Datenträger mit gleicher Größe (externe Festplatte die vom BIOS erkannt wird).
Ein Backup auf ein anderen Rechner erstellen macht kein Sinn, siehe unten.
Dann die alte Festplatte an ihren alten Platz einbauen.
Nun den Rechner starten und ins BIOS gehen.
Hier kannst Du sehen, ob das BIOS das Laufwerk erkennt und ob die Bootreihenfolge richtig ist.
Falls die Festplatte im BIOS erkannt wird, kannst Du Windows neu installieren, wobei die Festplatte aber vorher formatiert und ggf. partioniert werden muss.
Nach der Neuinstallation und Konfiguration, müssen dann die Programme neu installiert werden.
Da auf dem Sicherungsdatenträger kein Backup ist!!
Von diesen kannst Du nach kompletter Neuionstallation die Daten, wie Dokument, Fotos usw. kopieren.

Erkennt das BIOS keine Festplatte ist diese kaputt und muss durch eine kompatible am besten gleiche Bauart ersetzt werden.
Hier muss natürlich auch geprüft werden, ob diese Festplatte vom BIOS erkannt wird, und die Festplatte formatiert und ggf. partioniert werden.
Eine komplette Neuinstallation läßt sich auch hier nicht vermeiden.

Zusatzanmerkung
Falls ein Backup vorhanden ist, dass kann nur bei Bauart gleicher Festplatte genutzt werden, da das Backupprogramm sonst nicht die Daten übertragen kann.
Außerdem darf beim Backup die Laufwerkszuordnung nicht verändert sein. Und der Backup Datenträger muss an die selbe Schnittstelle wie beim Sicherungsvorgang angeschloßen sein.
Damit das Backupprogramm das Backup übertragen kann.
LG Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux

JaquelineL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 814
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: TS MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Gender:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 7 im Thema

Beitrag von JaquelineL » Fr 6. Jan 2017, 20:59

Liebe Verena,
Falls ein Backup vorhanden ist, dass kann nur bei Bauart gleicher Festplatte genutzt werden, da das Backupprogramm sonst nicht die Daten übertragen kann.
Außerdem darf beim Backup die Laufwerkszuordnung nicht verändert sein. Und der Backup Datenträger muss an die selbe Schnittstelle wie beim Sicherungsvorgang angeschloßen sein.
Damit das Backupprogramm das Backup übertragen kann.
zum Glück ist das nur bei einem ganz kleinen Teil der Backup-Methoden (bzw. -Programmen) der Fall: "Kritisch" wären sogenannte "image backups" und auch nur dann, wenn die gesamte Platte 1:1 gesichert wurde (statt dem Inhalt einzelner Partitionen). Zum Glück (Fachchinesisch-Warnung) sind LBA-adressierte Partitionen ohne weitere Probleme auf gleich große (oder größere) Partitionen ohne Änderungen übertragbar.

Sinnvoller sind jedoch die heute auch typischen "Datei-Sicherungen", bei denen auch im Backup auf die einzelnen Dateien zugegriffen werden kann - so ist weder Art, Größe, Anschluss oder sonst ein Charakteristikum der neuen Datenträger relevant - lediglich Platz zum Zurückspeichern muss irgendwo sein, zur Not auf einem USB-Stick.

Leider ist die Menge der sinnvollen Ratschläge an Nicoletta begrenzt, da sie sich als recht computer-unerfahren bezeichnet - für versierte Anwender gäbe es ja ein reichliches Sammelsurium an Werkzeugen (gratis bis kostenpflichtig), das einem sowohl den Transfer der Daten der alten Platte auf eine neue, ggf. die Datenrettung einer teildefekten alten Platte und auch das zukünftige sinnvolle backup wichtiger Date(ie)n ermöglicht.

Liebe Grüße
Jackie
Today is the first day of the rest of my... forget it.

Noemi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 103
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:18
Geschlecht: mehrsie
Pronomen:
Wohnort (Name): Frankenthal
Membersuche/Plz: Rh-Pf
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 8 im Thema

Beitrag von Noemi » Fr 6. Jan 2017, 22:06

Hallo,sowas ähnliches hatte ich mal am PC meiner Ex.
Nur hab das auf das Netzteil geschoben und ein neues eingebaut,was ja dann auch nicht zur Lösung beitrug.
Nach längere Suche dann im www fand ich den Tip mit dem wechsel der Batterie auf dem Motherboard.
Und siehe da ,der PC lief wieder.
Probiers mal aus,die Knopfbatterie kostet nen klacks

LG
Noemi
Aus der Achterbahn im Kopf wird langsam eine Landstrasse.

Nicoletta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 9 im Thema

Beitrag von Nicoletta » Sa 7. Jan 2017, 10:38

Hallo,

ganz herzlichen Dank an Euch alle und die tollen Ratschläge. Da muss ich jetzt erst einmal sichten (es sind ja teilweise dieselben Tipps) und dann probieren. Anfangen werde ich natürlich damit, die Daten von der alten Festplatte zu sichern. Mit dem Weiteren bin ich dann das Wochenende über erst einmal beschäftigt., falls mehrere Ein- und Ausbauten erforderlich sein sollten oder wenn gar die Batterie des Motherboards zu wechseln wäre (wusste gar nicht, dass es dort eine Batterie gibt), die ich dann am Montag besorgen müsste. Auf jeden Fall werde ich den Erfolg melden und nötigenfalls auch zwischendurch Rückfragen stellen.
Vielen Dank jedenfalls schon einmal und ein schönes Wochenende,

Nicoletta
Ne budi ono što si bio, postani to što jesi. -- Sei nicht, was du gewesen, werde, was du bist!

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1114
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Gender:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 10 im Thema

Beitrag von Yasmine » Sa 7. Jan 2017, 11:50

Vielleicht für alle, die hier "querlesen". Acronis True Image ist ein sehr gutes Programm, um Sicherungen ganzer Festplatten zu erledigen. Kostet zwar um die 35€, ist es aber wert. Mir hat es vor 2 Wochen meinen PC gerettet, denn komischerweise hat das Windows-Update regelmäßig alle Programme zum Absturz gebracht und das Windows-eigene Zurücksetzten zeigte irgendwann keine Einträge mehr an.
Da hätte ich nur alles neu machen können. Dank des Programms war zuminest ein etwas älterer Stand nach 2 Stunden wieder da.

LG
Yasmine

BTW: Ich glaube nicht an die Batterie, die Batterie speichert die BIOS-Einstellungen und sorgt, dass die interne Uhr strom hat, wenn der PC aus ist. Eine defekte Batterie sieht man daran, dass immer das Datum beim Einschalten falsch ist oder das Bios meckert, dass was nicht stimmt. Windows ansich sollte das nicht stören.
Das ist eine Knopfzelle, ich glaube eine CR2032, kriegste in jedem 1-€-Shop im 3er-Pack

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 11 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Sa 7. Jan 2017, 11:55

da du ja die alte Platte gar nicht weiter verwenden möchtest, musst du deren Daten doch gar nicht sichern? falls überhaupt was wichtiges drauf ist?
ansonsten kann man sie bei Bedarf über den USB-Adapter an den neuinstallierten Rechner direkt anschließen und die Dokumente rüberkopieren
aber das wäre vermutlich zu einfach....
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Hedi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 70
Registriert: Di 30. Jun 2015, 10:14
Geschlecht: mtf
Pronomen:
Membersuche/Plz: Münster
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 12 im Thema

Beitrag von Hedi » Sa 7. Jan 2017, 15:18

NanaVistor hat geschrieben:da du ja die alte Platte gar nicht weiter verwenden möchtest, musst du deren Daten doch gar nicht sichern? falls überhaupt was wichtiges drauf ist?
ansonsten kann man sie bei Bedarf über den USB-Adapter an den neuinstallierten Rechner direkt anschließen und die Dokumente rüberkopieren
aber das wäre vermutlich zu einfach....
Bringt mich auf noch eine andere Idee.
Wenn sich Eure Rechner in Sachen Software nicht allzusehr unterschieden haben, Du könntest mit einer kostenlosen Testversion von Acronis oder ähnlichen Programmen Dein System komplett auf die neue Platte klonen und dann in den PC Deiner Frau einbauen.
Da gibt´s ggfs. einen ganz simplen Trick damit Windows auch bei Hardware-Unterschieden ohne Neuinstallation mit dem zweiten PC zurecht kommt. Kann ich bei Bedarf per PN rüberschicken oder hier nochmal ausführen wenn das in Frage kommen sollte. Und dann die benötigten privaten Daten von der alten Platte runterholen, fertig.
Wie ist das denn jetzt mit der Ehe für alle? Wann bekomme ich meinen Partner zugeteilt?

Sabrina Verena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Südgermanien
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Gender:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 13 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena » Sa 7. Jan 2017, 15:27

NanaVistor hat geschrieben:da du ja die alte Platte gar nicht weiter verwenden möchtest, musst du deren Daten doch gar nicht sichern? falls überhaupt was wichtiges drauf ist?
ansonsten kann man sie bei Bedarf über den USB-Adapter an den neuinstallierten Rechner direkt anschließen und die Dokumente rüberkopieren
aber das wäre vermutlich zu einfach....
Hallo!
Dazu muss man erstmal ein solchen Adapter haben.
Die normalen User haben ihn in der Regel nicht.
LG Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 14 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Sa 7. Jan 2017, 15:33

Sabrina Verena hat geschrieben:Hallo!
Dazu muss man erstmal ein solchen Adapter haben.
Die normalen User haben ihn in der Regel nicht.
LG Verena.
evtl solltest du den EP genauer lesen ;-)
(nur so ein Gedanke) :-)
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Nicoletta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Festplatte nicht erkannt

Post 15 im Thema

Beitrag von Nicoletta » Di 10. Jan 2017, 12:55

Endlich die versprochene Erfolgsmeldung. Alles funktioniert wieder. Dabei war es ganz einfach. Der Kunststoffstecker der Stromzuführung der Festplatte war durch Materialermüdung krümelig geworden, teils abgebrochen, daher Wackelkontakt, schließlich ganz herausgerutscht. Mit einem anderen Stecker läuft jetzt wieder alles glatt. Danke jedenfalls nochmals für Eure Ratschläge.

LG Nicoletta
Ne budi ono što si bio, postani to što jesi. -- Sei nicht, was du gewesen, werde, was du bist!

Antworten

Zurück zu „Computer-Corner & Technik-Ecke“