Ich werde nie wieder etwas Essen...
Ich werde nie wieder etwas Essen...

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Engelchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3175
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 4490 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2911 Mal
Gender:

Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 1 im Thema

Beitrag von Engelchen »

Es ist zum (ko) (ko) (ko) (ko)

Ich habe schon wieder 1 Kilo zugelegt und 79 auf der Waage.
Mein Zucker tanzt Samba mit mir und ich weiß nicht wie ich diese "Fressattacken" abstellen soll. (poli)

Bitte schickt mir jemand mal dicken Liebeskummer und fette Depressionen.... (nurse) (pea)

Ehrlich ich weiß mir keinen Rat mehr.
Ich versuch mir wirklich Mühe zu geben und dann kommen die Gedanken der Sinnlosigkeit... :((a

Naja, fress ich mir halt den Zucker hoch und damit erledigt sich das Problem irgendwann schnell von alleine....

Engelchen bekommt dann Flügel...
Liebe geben und offen sein für Neues
Lea Michele
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 680
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 00:48
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 676 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 400 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 2 im Thema

Beitrag von Lea Michele »

He Lisa,

wehe, dann komm ich und hole dich!
Bleib stark. 💗

GLG Lea Michele (he) (ki) (he)
Das Leben ist perfekt, wenn man sich wie eine Frau fühlen und leben kann!
Sabrina Verena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Obergermanien
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 110 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 3 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena »

Hallo!
Ich denke der Heißhunger ist eher eine Folge des Blutzuckerspiegels.
Hast Du mal mit Deinem Hausarzt darüber gesprochen?
Es muss ja nicht gleich Diabetes sein.
Aber eine Ernährungsumstellung könnte helfen.
LG Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux
Engelchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3175
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 4490 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2911 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 4 im Thema

Beitrag von Engelchen »

Lea Michele hat geschrieben: So 28. Mär 2021, 16:05 wehe, dann komm ich und hole dich!
Sag aber rechtzeitig Bescheid...
Sabrina Verena hat geschrieben: So 28. Mär 2021, 16:15 Es muss ja nicht gleich Diabetes sein.
Es ist Diabetes - spritze ja Insulin...

Es ist einfach nur zum...
Zuletzt geändert von Engelchen am So 28. Mär 2021, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe geben und offen sein für Neues
Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1713
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1458 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 5 im Thema

Beitrag von Magdalena »

Liebe Lisa,

Du hast vor noch nicht allzu langer Zeit mit einem Laster aufgehört. Dazu gratuliere ich Dir. Bleib stark und halte tapfer durch. Es ist für Deinen Körper eine Umstellung. Ich denke es wird eine Zeit brauchen bis sich alles wieder in Deinem Körper einpegelt. Versuche einen Ausgleich zu finden. Bewegung an frischer Luft ist ja noch erlaubt, damit die Kilos wieder purzeln.
Und wegen der Diabetes würde ich empfehlen doch mal mit Deinem Hausarzt zu sprechen.

Viele liebe Grüße von Magdalena
Lebe jeden Tag.
Conny-Andrea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 538
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Mann mit Busen
Pronomen: Er/Sie/egal
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 560 Mal

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 6 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea »

Liebe Lisa,

ich denke, deine Fressattacken sind hervorgerufen durch den Nikotin-Verzicht. Dir fehlt etwas im Mund, das war bei mir genauso. Ich habe damals als Reaktion darauf reichlich zuckerfreies Kaugummi und Hustenbonbons verzehrt. Hat bei mir funktioniert, nur zum Anfang tat mir etwas der Kiefer weh.
Ich drück dir die Daumen. (dr)

Liebe Grüße von Conny-Andrea
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2145
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1265 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1338 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 7 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Hallo Lisa,

ich befürchte, das Engelchen bekommt keine Flügel, sondern wird rund wie eine Tonne und kann sich dann nur noch rollend fort bewegen :mrgreen: . Mit dem Zucker ist es ja kein Problem, wenn nur genug Insulin gespritzt wird.

Was soll ich jetzt raten? Keine Ahnung! Die Ernährung wie bei mir auf Alkohol umstellen ist auch keine Lösung. Gut. Zugenommen habe ich nicht mehr, aber die Leber beginnt zu streiken. Doch vielleicht würde das Engelchen so eher Flügel bekommen.

Also das jetzt bitte nicht als Empfehlung auffassen!!! (moin)

UND: Auf das Rauchen kann man verzichten, auf das Essen nicht! :wink: - Da kommt mir gerade so eine Idee: Ersatz-Befriedigung. Rauchen macht ja bekanntlich schlank! - Vielleicht mal mit Nikotin-Pflaster oder -Kaugummi versuchen!?

Liebe Grüße (he)
Nicole
heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 477
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 201 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 8 im Thema

Beitrag von heike65 »

Iss mehr fett, dann nimmst du ab, und dein Insulin normalisiert sich.

guter Artikel zum Thema:

https://www.spiegel.de/gesundheit/ernae ... 0176418867
Engelchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3175
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 4490 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2911 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 9 im Thema

Beitrag von Engelchen »

heike65 hat geschrieben: So 28. Mär 2021, 18:17 guter Artikel zum Thema:
Leider hinter Bezahlschranke...
Liebe geben und offen sein für Neues
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2145
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1265 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1338 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 10 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

heike65 hat geschrieben: So 28. Mär 2021, 18:17 Iss mehr fett, dann nimmst du ab, und dein Insulin normalisiert sich.
Ist genau mein Weg (vom Alkohol einmal abgesehen). Ausreichend Fett und weniger Kohlehydrate. - Mit dem Insulin wird sich aber nichts ändern, wenn bereits gespritzt werden muss.

LG Nicole
heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 477
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 201 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 11 im Thema

Beitrag von heike65 »

oh doch, die chancen nicht mehr Insulin spritzen zu müssen sind so schlecht nicht
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2145
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1265 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1338 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 12 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

heike65 hat geschrieben: So 28. Mär 2021, 18:34 oh doch, die chancen nicht mehr Insulin spritzen zu müssen sind so schlecht nicht
Wenn das so wäre, würde mich das freuen. Wenn man der etablierten Medizin glaubt, ist das aber wieder einmal nur gefährlicher Unsinn. Man weiß einfach nicht mehr, was richtig ist. Das stärkt bei mir jetzt wieder die Überzeugung, dass man sich an dem Insulin (wie auch am Corona-Impfstoff) nur bereichern will.

Wenn ich aber jetzt weiter darauf eingehe, sperrt mich Anne-Mette wieder. Also soll es damit gut sein.

LG Nicole
heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 477
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 201 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 13 im Thema

Beitrag von heike65 »

hast du den Artikel gelesen ?
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2145
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1265 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1338 Mal
Gender:

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 14 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Nein. Wegen der Bezahlschranke.
Patricia_cgn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 392
Registriert: So 13. Okt 2019, 21:55
Geschlecht: Ökotantenazubine
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 500 Mal

Re: Ich werde nie wieder etwas Essen...

Post 15 im Thema

Beitrag von Patricia_cgn »

Liebe Lisa,
ich weiß bei Dir ist es finanziell so angespannt, dass ausgefallenes Kochen nicht drin ist, aber dennoch möchte ich Dir folgenden Link ans Herz legen.
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... index.html

Du weisst ja ich habe selbst ein riesiges ÜBergewixhtsproblem mit einem BMI von 46,6!!! Seit einigen Tagen koche ich nach genau diesen Rezepten und habe mit gewisse Limits gesetzt die ich fast eisern einhalte. Ich achte darauf dass mein Frühstück nicht wirlich mehr als 300kcal hat. Das sind etwa 1,5 Scheiben von meinem Dinkelvollkornbrot mit etwas Brotaufstrich, ohne Butter. Käse habe ich grösstenteils ebenfalls verbannt, da dieser sehr oft pro Scheibe um die 100kcal hat. Das Mittagessen hat dann meist um die 500-600kcal, Nachmittags gibt es ein Stück Obst und Abends ähnlich wie Beim Frühstück etwa 1,5 Scheiben Brot mit Aufstrich.
Natürlich habe ich besonders in den ersten Tagen ständig (Heiß)Hunger gehabt aber inzwischen geht es so langsam und ich fange an keinen Hunger mehr zu haben. Ich entdecke gerade für mich den Unterschied zwischen Hunger und Heißhunger. Ich trinke viel Wasser oder ungesüßten Früchtetee gegen den Heißhunger ud es scheiont zu helfen, ebenfalls Pfefferminzkaugummi, denn das soll den Hunger wohl auch dämpfen.
Wenn ich es absolut nicht mehr aushalte dann greife ich zu Gemüse. So achte ich darauf dass ich ständig Radieschen, Kohlrabi und Blumenkohl im Haus habe und dann wird eben Gemüse genascht bis ich satt bin. Da achte ich dann nciht auf die Kalorien, da diese Gemüsesorten wegen ihrem hohen Wassergehalt unbedenklich sind. Kohlrabi oder Radischen esse ich roh, den Blumenkohl mal roh mal gekocht, wie ich Lust habe. (gekocht wird der nur im Salzwasser, sonst nichts anderes dazu).
Im absoluten Notfall, ist bisher nur 2 mal vorgekommen, esse ich nochmal eine oder eine halbe Scheibe Brot.
Statt Brotbelag nutze ich aber Brotaufstriche von dm, da ich mir so auch Butter sparen kann und die Aufstriche sind sehr lecker (danke an Miri für den tollen Tipp (ki) ) Die sind im Endeffekt viel günstiger als frau denkt, denn so ein Döschen (https://www.dm.de/dmbio-aufstrich-strei ... 37404.html) kostet zwar 1,45 ABER reicht recht lange, zumindest mir.
Auf Wurst verzichte ich komplett, wegen dem hohen Fettgehalt.

Ich weiß ich kann noch nicht großartig auf irgendetwas stolz sein, dafür ist die Zeit zu kurz aber ich merke einfach wie leicht mir die Umstellung fällt verglichen mit den Ängsten die ich davor hatte und ich merke wie mein Körper sich langsam an die geringeren MEngen gewöhnt. Die Pfunde fangen an zu purzeln, ich weiß es ist im Moment vermutlich meist Wasser, aber es tut sich was auf der Waage und das motiviert mich enorm. Als ich vor ein paar Tagen angefangen habe, zeigte die Waage mal 139 mal 140kg an. Heute morgen zeigte sie 135,X!!!
Dazu versuche ich mich genauso viel zu bewegen wie davor, was zusätzlichen Kalorienverbrauch bedeutet.
Ich achte aber auch darauf, dass die Nahrung die ich zu mir nehme viel Eiweiß beinhaltet um einem Muskelabbau vorzubeugen.

Der Heißhunger ist zum Teil durch das Insulin bedingt und ist ein schrecklicher Feind, zugleich verhindert dieser daß Fett abgebaut wird, denn vereinfach gesagt, wenn sich Insulin in Blut befindet dann geht der Körper nicht an die Fettreserven dran. Und Insulin wird (auch bei Dir) durch die Menge an Kohlenhydraten bedingt die du zu Dir nimmst).

Und auch wennich noch vor einer Woche gesagt habe ich werde mich nciht mit der Lebensmittelwaage in die Küche stellen und alles abwiegen, doch genau das tue ich jetzt. Denn ich habe irgendwann vor Jahren verlernt was normale Mengen an Essen sind (Sonst wäre ich nicht so Fett). Also wenn ich überlege was ich koche, dann schaue ich mir die Zutaten an, suche wieviel kcal sie haben, trage alles gemeinsam in eine Calc/Excel-Tabelle ein und rechne aus, wieviel kcal die Mahlzeit haben wird. danach bereite ich die Mahlzeit dementsprechend zu. Es kostet mich vielleicht ein paar Minuten mehr aber es schafft in mir ein neues Bewußtsein dazu wieviel Essen gesund ist.

Du bist ja weit davon entfernt so dick zu sein wie ich, daher denke ich müsstest du mit einem etwas weniger strengem Essensprogramm auch gute Erfolge erzielen. Wichtig ist denke ich mal, dass du gnadenlos die Kohlenhydrate reduzierst.

LG Patricia

P.S. Du schaffst das, ich glaube an Dich!!!
Lebe dein Leben, denn du hast nur das eine!!!
Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“