GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg
GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Jasmine0670
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:15
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rotenburg
Membersuche/Plz: 36199
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal
Gender:

GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 1 im Thema

Beitrag von Jasmine0670 »

Guten Abend zusammen...
Ich bin die Neue hier, Jasmine, 50, MzF nach VäPä, 18 Monate in HRT und habe eine Frage zu Prof. Dr. Infanger in Magdeburg:
Für mich kommt aus vielen verschiedenen Gründen nur die Vulvo-Plastik in Frage und ich habe inzwischen mehrfach gehört, dass Infanger dafür der absolute Spezialist sein soll... Was mich jetzt aber interessiert ist welche OP-Methode er zugrunde legt bzw. wonach er arbeitet. Im Internet finde ich gar nichts dazu... Ich bezeichne mich als translesbische Frau oder lesbische Transfrau, die auch kein "Spielzeug" mag.
Tiefe brauche ich also nicht, zumal ich eh nie gut bestückt war (ich habe oft - halb im Spaß und halb mit Wehmut - gesagt: 3cm weniger und ich wäre ein Mädchen...) und es vom Beginn der HRT bis zur OP locker 3-4 Jahre werden können, da meine aktuelle Therapeutin sich bei den Indikationsschreiben noch ziert... Und die 3-4 Jahre sind dem Ausgangsmaterial auch nicht wirklich zuträglich... Mir geht es also bei der GaOP hauptsächlich um die Optik (selbstverständlich hauptsächlich für mich und das "bei mir ankommen") und eine voll funktionsfähige Klitoris, und wenn dann bei der Stimulation noch 2 Fingerspitzen in den Kanal passen bin ich glücklich... Ich hoffe, das war jetzt nicht zu offen, aber ich dachte, ich müsste erklären, worum es mir geht... Ich bin mein ganzes bisheriges Leben Single, komplett Jungfrau und werde das wohl auch bleiben. Habt Ihr Erfahrungen mit Infanger in Magdeburg und würdet Ihr die bitte mit mir teilen? Ganz lieben Dank... Jasmine.
Mein Outing war das Öffnen von Pandora's Büchse... Im Inneren steckte ein Tsunami, der mich entweder überrollt und ertränkt oder den ich reite... Meine Entscheidung: Ich reite ihn bis zum Ende...
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 574
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Frau (nicht bio)
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2036 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 358 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 2 im Thema

Beitrag von Mirjam »

Hallo Jasmine,

erst mal schön, dass du hier bist. Vielleicht magst im "Vorstellungsbereich" noch bissle mehr zu dir schreiben?
Aber zu dem Thema hier bin ich auch neugierig, weil ich so einige Gemeinsamkeiten sehe. Auch wenn ich noch nicht ganz so weit bin, ich bin eben eher so die langsame :?

LG, Mirjam
Jasmine0670
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:15
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rotenburg
Membersuche/Plz: 36199
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal
Gender:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 3 im Thema

Beitrag von Jasmine0670 »

Mirjam hat geschrieben: Sa 3. Okt 2020, 23:57 Hallo Jasmine,

erst mal schön, dass du hier bist. Vielleicht magst im "Vorstellungsbereich" noch bissle mehr zu dir schreiben?
Aber zu dem Thema hier bin ich auch neugierig, weil ich so einige Gemeinsamkeiten sehe. Auch wenn ich noch nicht ganz so weit bin, ich bin eben eher so die langsame :?

LG, Mirjam
Hab' ich gemacht, Danke für den Hinweis...
GLG. Jasmine.
Mein Outing war das Öffnen von Pandora's Büchse... Im Inneren steckte ein Tsunami, der mich entweder überrollt und ertränkt oder den ich reite... Meine Entscheidung: Ich reite ihn bis zum Ende...
Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1563
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2769 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2294 Mal
Kontaktdaten:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 4 im Thema

Beitrag von Céline »

Guten Morgen Jasmine,
Ich kann dir zu dem Arzt leider keinen Tip geben aber deine Bedenken das das Ausgangsmaterial schwindet und eh irgendwann nicht mehr reicht kann ich von mir aus nicht bestätigen. Ich bin seit Ende 2016 in HRT und geschrumpft ist da nicht sehr viel. Nur die Hoden selbst werden kleiner und " schwammiger". Du hast also noch Zeit für eine Entscheidung und denk daran das der Schritt entgültig ist und Wünsche danach schwer werden. Ich dachte auch immer das ich nur auf Frauen bezogen bin und heute? Ich stehe ganz einfach auf Männer womit ich nie gerechnet hätte. Das Leben hält manchmal so einige Überraschungen bereit und glaub mir ich erlebe sie kontinuierlich.
Liebe Grüße
Céline
Samira-St
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 326
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:26
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Essen
Membersuche/Plz: 45143
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 182 Mal
Gender:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 5 im Thema

Beitrag von Samira-St »

Jasmine0670 hat geschrieben: Sa 3. Okt 2020, 23:00 Guten Abend zusammen...
Ich bin die Neue hier, Jasmine, 50, MzF nach VäPä, 18 Monate in HRT und habe eine Frage zu Prof. Dr. Infanger in Magdeburg:
Für mich kommt aus vielen verschiedenen Gründen nur die Vulvo-Plastik in Frage und ich habe inzwischen mehrfach gehört, dass Infanger dafür der absolute Spezialist sein soll... Was mich jetzt aber interessiert ist welche OP-Methode er zugrunde legt bzw. wonach er arbeitet. Im Internet finde ich gar nichts dazu... Ich bezeichne mich als translesbische Frau oder lesbische Transfrau, die auch kein "Spielzeug" mag.
Hallo Jasmine
Für dich kommt nur die Vulvo-Plastik in Frage, wie kommst zu der Ansicht ? dies ist ja eine Schamlippenverkleinerung du hast ja noch keine GaOP gemacht, wenn du deine Geschlechtsangleichung machst kannst deine Wünsche im OP Gespräch äußern, die Neovagina / Scheide wird deinen wünschen soweit es möglich ist entsprochen. Selbst kenne eine die sich eine Neovagina mit geringer tiefe machen lies die glaub ich so 3 - 4 cm ist, sie erspart sich das Bougieren, optisch schaut die Neovagina genauso aus wie eine normale Vagina aus.

Aktuell ist deine Therapeutin sich bei dem Indikationsschreiben oder Therapie-Bescheinigung noch unsicher dies dir auszustellen, das wird daran liegen das selbst noch nicht weist was möchtest.

für Antrag Krankenkasse brauchst:
Befundbericht des Operateurs,
evtl. Indikationsstellung, eher Therapie-Bescheinigung (min. 18 Monate) Hinweis beachten eventuelle Kosten erfragen bei deiner Therapeutin.
Endokrinologischer Befundbericht (nicht älter als 2 - 3 Monate) mit Nachweis über mehr als 6 Monate Hormontherapie,
evtl. Beschluss der Vornamens- und Personenstandsänderung, inkl. der 2 Gutachten

dann wolltest noch Infos über Prof. Dr. Infanger in Magdeburg
https://www.volksstimme.de/sachsen-anha ... -operation

Tipp noch
es ist auch empfehlenswert der Gruppe; GaOP Austausch und Erfahrungsberichte | auf Facebook beizutreten zu 98% haben wir nur dieses Thema, es gibt sehr viel Austausch und Erfahrungsberichte dort und kleinere Rand Themen. verlinken darf ich die Seite nicht, empfehlen kann ich es nur

mfg Samira
Ich beanspruche wie jeder Mensch mein Recht auf meine Identität.
Jasmine0670
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:15
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rotenburg
Membersuche/Plz: 36199
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal
Gender:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 6 im Thema

Beitrag von Jasmine0670 »

Hallo Jasmine
Für dich kommt nur die Vulvo-Plastik in Frage, wie kommst zu der Ansicht ? dies ist ja eine Schamlippenverkleinerung du hast ja noch keine GaOP gemacht, wenn du deine Geschlechtsangleichung machst kannst deine Wünsche im OP Gespräch äußern, die Neovagina / Scheide wird deinen wünschen soweit es möglich ist entsprochen. Selbst kenne eine die sich eine Neovagina mit geringer tiefe machen lies die glaub ich so 3 - 4 cm ist, sie erspart sich das Bougieren, optisch schaut die Neovagina genauso aus wie eine normale Vagina aus.
Aktuell ist deine Therapeutin sich bei dem Indikationsschreiben oder Therapie-Bescheinigung noch unsicher dies dir auszustellen, das wird daran liegen das selbst noch nicht weist was möchtest.

Hallo, Samira...

Möglicherweise habe ich mit Vulvo-Plastik den falschen Begriff benutzt, es war der einzige Begriff, den ich bis vor 2 Tagen für die "kleine" Variante der GaOP kannte, jetzt weiß ich dass sie sich auch "Vaginoid" nennt...
Ja, ich weiß genau was ich möchte, da ich mich schon Jahre vor meinem Outing intensiv mit der ganzen Materie beschäftigt habe und mich immer gefragt habe was ich bitte mit der "großen" Variante soll, bis ich vor ca. 2 Jahren das erste Mal von der kleinen Möglichkeit gehört habe und sofort wusste, "das will und brauche ich"
Das Problem mit meiner Therapeutin war, dass sie glaubte, ich wäre es so wie es aktuell ist zufrieden, inzwischen habe ich sie (glaube ich) vom Gegenteil überzeugt... Trotzdem braucht sie noch mehr Zeit, mich besser kennen zu lernen (wir treffen uns seit letztem November 1x im Monat) und ich hoffe noch diesen Winter auf die ersehnten Schreiben, es geht ja neben der GaOP auch noch um die Bartentfernung via Nadelepi... Ihr Zögern kommt glaube ich von der Angst vor Regressforderungen meinerseits "falls ich irgendwann merke, dass der Trans*weg die falsche Entscheidung war", was aber nicht passieren wird, weil es mir jetzt, da ich soweit wie aktuell möglich endlich "Ich" bin, so gut geht wie nie zuvor...
Vielen Dank für die FB-Einladung, aber ich habe aus wichtigen privaten Gründen mein FB Anfang August fast komplett gelöscht, mein Profil bereinigt, alles auf Privat gestellt, meine Freundesliste geleert und alle TG-Gruppen verlassen, so dass ich tatsächlich nur noch die FB-Seite meiner SHG sehe, die ich als Leiterin betreue.
Tatsächlich kennen wir beide uns persönlich, kennen gelernt haben wir uns im August 19 beim Vorgespräch zur GaOP bei Prof. Dr. Krege in Essen... Und ich war schon in Deiner FB-Gruppe...
In Bezug auf Prof. Dr. Infanger: den Bericht kannte ich schon, aber auch der beantwortet die Frage nach der OP-Methode nicht... Arbeitet er mit PI oder Kombinierter Methode oder ganz anders?
Ganz liebe Grüße. Jasmine.
Zuletzt geändert von Jasmine0670 am Di 6. Okt 2020, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Outing war das Öffnen von Pandora's Büchse... Im Inneren steckte ein Tsunami, der mich entweder überrollt und ertränkt oder den ich reite... Meine Entscheidung: Ich reite ihn bis zum Ende...
!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1556
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 1183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1650 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 7 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! »

Jasmine0670 hat geschrieben: Di 6. Okt 2020, 23:04 In Bezug auf Prof. Dr. Infanger: den Bericht kannte ich schon, aber auch der beantwortet die Frage nach der OP-Methode nicht... Arbeitet er mit PI oder Kombinierter Methode oder ganz anders?
Hi Jasmine..

herzlich willkommen auch von mir...

hmm, hast du für Prof. Dr. Infanger eine besonders gute Empfehlung bekommen?
Ich bin halt leider immer so neugierig und frage mich, warum Magdeburg, wenn dus
doch ähnlich weit nach Hamburg oder Essen hast?

Im Grunde würde ich sagen, wenn dus genau wissen möchtest, ab ans Telefon und vereinbare
einen Besprechungstermin, den kannst du auch ohne Indikation machen und kannst dabei
auch hinspüren, geht es dir gut mit der Klinik und dem Operateur-das ist nämlich sehr wichtig.
Sich vorher auf einen Namen festzulegen ist nicht ganz so zielführend.
Die penile Inversion und kombinierte Methode sind doch Begriffe aus der "grossen" GaOP und haben
mit der "kleinen" Lösung gar nicht viel zu tun, obwohl hier auch Teile des vorhandenen Materials
genutzt werden um z.B. die Schamlippen zu bilden...

ich würde jedenfalls direkt in der Klinik fragen.

Puh....du hattest ja schon Sachen zu dem geschrieben was ich dann gefragt habe..entschuldige,
ich hab grade von Lenzetto wieder auf Gynokadin gewechselt und bin ganz seltsam wuschig die
letzten Tage-aber ganz angenehm wuschig (he) hihi...


Oh...Nadelepi-das wird ein Spass, einerseits wegen des Antrags bei der KK und natürlich auch die
Ausführung..hast du einen Arzt an der Hand wegen der Nadelepi, mit einem Antrag auf Epi bei
einer Kosmetikerin wird die Sache ziemlich kräfte zehrend..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

A heart that hurts is a heart that works <3
Jasmine0670
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:15
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rotenburg
Membersuche/Plz: 36199
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal
Gender:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 8 im Thema

Beitrag von Jasmine0670 »

!EmmiMarie! hat geschrieben: Mi 7. Okt 2020, 16:13
Hi Jasmine..

herzlich willkommen auch von mir...

hmm, hast du für Prof. Dr. Infanger eine besonders gute Empfehlung bekommen?
Ich bin halt leider immer so neugierig und frage mich, warum Magdeburg, wenn dus
doch ähnlich weit nach Hamburg oder Essen hast?

Im Grunde würde ich sagen, wenn dus genau wissen möchtest, ab ans Telefon und vereinbare
einen Besprechungstermin, den kannst du auch ohne Indikation machen und kannst dabei
auch hinspüren, geht es dir gut mit der Klinik und dem Operateur-das ist nämlich sehr wichtig.
Sich vorher auf einen Namen festzulegen ist nicht ganz so zielführend.
Die penile Inversion und kombinierte Methode sind doch Begriffe aus der "grossen" GaOP und haben
mit der "kleinen" Lösung gar nicht viel zu tun, obwohl hier auch Teile des vorhandenen Materials
genutzt werden um z.B. die Schamlippen zu bilden...

ich würde jedenfalls direkt in der Klinik fragen.

Puh....du hattest ja schon Sachen zu dem geschrieben was ich dann gefragt habe..entschuldige,
ich hab grade von Lenzetto wieder auf Gynokadin gewechselt und bin ganz seltsam wuschig die
letzten Tage-aber ganz angenehm wuschig (he) hihi...


Oh...Nadelepi-das wird ein Spass, einerseits wegen des Antrags bei der KK und natürlich auch die
Ausführung..hast du einen Arzt an der Hand wegen der Nadelepi, mit einem Antrag auf Epi bei
einer Kosmetikerin wird die Sache ziemlich kräfte zehrend..

Alles Liebe Marie (flo)
Hallo, Marie...
Leider ist nicht absehbar, wann ich meine Indikationsschreiben bekomme und das Vorgespräch in Essen bei Prof. Dr. Krege im August 19 ist soweit ich weiß nach einem Jahr verfallen...
Auf meiner Liste steht jetzt auch Dr. Heß aus Essen und ja, für Infanger habe ich Empfehlungen bekommen, allerdings ohne Details...
Von Heß/Essen weiß ich aus einem OP-Bericht, dass er auch für die "kleine" Lösung die kombinierte Methode als Grundlage verwendet, nur eben mit weniger Tiefe, ansonsten ist es die gleiche (zweiteilige) OP... Deshalb die Frage nach der OP-Methode von Prof. Dr. Infanger... Weitere Vorgespräche führe ich erst wenn ich die Indikationsschreiben habe, vorher macht es für mich keinen Sinn, weil ja nach der Genehmigung durch die KK dann auch erst noch die Warteliste kommt, auf die ich ohne Kostenzusage der KK eh nicht drauf komme... Ja, ich habe in der Nähe einen Hautarzt, der Nadelepi anbietet und da muss ich dann auch erstmal hin, weil die KK von ihm weiß, zumal er mir dann auch erst noch die Notwendigkeit der Nadelepi als einzige Möglichkeit, den (fast weißen) Bart loszuwerden, bescheinigen muss...
Obwohl ich hormontechnisch endlich richtig eingestellt bin und mein Körper richtig Fortschritte in der Angleichung macht, hinkt mein Gefühlsleben massiv hinterher, da merke ich keine Unterschiede zu früher, immer noch nicht in der Lage, meinen Gefühlen freien Lauf zu lassen... Aber vielleicht bin ich auch einfach nur ein Gefühlskrüppel, wer weiß?
Liebe Grüße. Jasmine. (moin)
Mein Outing war das Öffnen von Pandora's Büchse... Im Inneren steckte ein Tsunami, der mich entweder überrollt und ertränkt oder den ich reite... Meine Entscheidung: Ich reite ihn bis zum Ende...
Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 165
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: w
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 199 Mal
Gender:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 9 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a »

Hallo Jasmine,
das Team um Dr. Heß in Essen wird, so wie ich das verstanden habe, auch bei dem Vaginoid zwei OPs ansetzen.
Die erste OP um das erstmal alles ein Form zu bringen und die zweite wird noch einmal optisch alles angleichen.
Zumindest habe ich das so vor drei Wochen verstanden.
LG, Michaela
Jasmine0670
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:15
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rotenburg
Membersuche/Plz: 36199
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal
Gender:

Re: GaOP Methode Prof. Dr. Infanger Magdeburg

Post 10 im Thema

Beitrag von Jasmine0670 »

Michaela_mit_a hat geschrieben: Mi 21. Okt 2020, 15:53 Hallo Jasmine,
das Team um Dr. Heß in Essen wird, so wie ich das verstanden habe, auch bei dem Vaginoid zwei OPs ansetzen.
Die erste OP um das erstmal alles ein Form zu bringen und die zweite wird noch einmal optisch alles angleichen.
Zumindest habe ich das so vor drei Wochen verstanden.
LG, Michaela
Ich weiß, genau das meinte ich mit zweiteiliger OP...
Und deshalb meine Frage nach der OP-Methode von Prof. Infanger...
GLG. Jasmine. (moin)
Zuletzt geändert von Jasmine0670 am Do 22. Okt 2020, 08:19, insgesamt 2-mal geändert.
Mein Outing war das Öffnen von Pandora's Büchse... Im Inneren steckte ein Tsunami, der mich entweder überrollt und ertränkt oder den ich reite... Meine Entscheidung: Ich reite ihn bis zum Ende...
Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“