Ich bekomme meinen Schmetterling
Ich bekomme meinen Schmetterling - # 3

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 587
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 289 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 31 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

conny liegt im op hoffentlich geht alles gut

muahh mach ich mir sorgen
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2828 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1975 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 32 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Heute mal meine Grundausstattung fürs KH besorgt:
1 Basic Longshirt
1 Kleid vorne zum durchknöpfen und etwas länger - es wird kälter
1 Kuscheliger Bademantel auch schön lang mit Kapuze
und ein ein paar Puschen - nicht so schön aber rutschfest und warm (sym)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe geben und offen sein für neues..
Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 587
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 289 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 33 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

hallo lisa

dann bist ja so gut wie startklar

mit lieben gruss die 'Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2828 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1975 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 34 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Noch 12 Tage und ich fühl mich überhaupt nicht gut.
Was ist passiert:
Dr. Schaff rief an und wir haben uns über die Medikamente unterhalten die ich wann wie lange weglassen muss.
Soweit in Ordnung - dann kam die Sprache auf die OP
Er will nur die kleine machen wegen den Risiken aber damit kann und will ich nicht leben.
Meine Entscheidung ist vor 3 Wochen endgültig gefallen und mir ging es rundherum gut...
Nun wieder dieser Rückfall und ich will nicht die kleine, das macht mich kaputt
Jetzt muss ich mich schlau machen ob ich ihn durch meine Entscheidung dazu zwingen kann
Mein Körper - meine Seele - mein Risiko
Ich bin bereit es einzugehen
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..
Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3702
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 4921 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2578 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 35 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 »

Lisa-Weber hat geschrieben: Do 10. Sep 2020, 18:44 Noch 12 Tage und ich fühl mich überhaupt nicht gut.
Was ist passiert:
Dr. Schaff rief an und wir haben uns über die Medikamente unterhalten die ich wann wie lange weglassen muss.
Soweit in Ordnung - dann kam die Sprache auf die OP
Er will nur die kleine machen wegen den Risiken aber damit kann und will ich nicht leben.
Meine Entscheidung ist vor 3 Wochen endgültig gefallen und mir ging es rundherum gut...
Nun wieder dieser Rückfall und ich will nicht die kleine, das macht mich kaputt
Jetzt muss ich mich schlau machen ob ich ihn durch meine Entscheidung dazu zwingen kann
Mein Körper - meine Seele - mein Risiko
Ich bin bereit es einzugehen
Lisa
Anderen Arzt?
Muss es unbedingt Schaff sein?
Allein in und bei München gibt es mindestens drei gleichwertige Chirurgen.
Allerdings kann dir es eben weil diese gleichwertig sind auch passieren dass sie sagen das Risiko ist zu groß?

Bei deinen Worten "dein Risiko" gebe ich dir nur bedingt Recht, denn wenn etwas passiert kann der Arzt nicht sagen er hat das Risiko auf den Patienten abgeschoben.
Er wird oder kann dafür belangt werden wenn er fahrlässig handelte.

Lg Tatjana

Ps: mit welchen Mitteln möchtest du den Arzt zwingen?
Wenn er sagt das Risiko ist zu groß, deshalb lehnt er die Op ab, kannst du meines Erachtens nichts machen.

Vergleich einer lebenswichtigen Operation die ein guter leider verstorbener Bekannter brauchte.
Herz Operation!
Auf Grund vieler Nebenbaustellen war das Risiko dass er bei der Op stirbt bei 75%.
Die Operateure lehnten die Operation ab.
Die Op hätte nur stattgefunden wenn er akut eingeliefert worden wäre.
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!
Helga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 661
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 22:07
Geschlecht: m, Feiertagsfrau
Pronomen: fallabhängig
Wohnort (Name): Norddeutschland
Membersuche/Plz: 28xxx
Hat sich bedankt: 1048 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 666 Mal

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 36 im Thema

Beitrag von Helga »

Lisa-Weber hat geschrieben: Do 10. Sep 2020, 18:44 Jetzt muss ich mich schlau machen ob ich ihn durch meine Entscheidung dazu zwingen kann
Mein Körper - meine Seele - mein Risiko
Ich bin bereit es einzugehen
Lisa
Liebe Lisa,
ich muss hier jetzt wieder als Spoiler in ein Thema einfallen, von dem einige denken, dass es mich nichts angeht. Aber du liegst mir wirklich am Herzen und ich weiß, dass dies für die weit überwiegende Mehrheit des Forums ebenso gilt.
Mit den folgenden Sätzen werden sicherlich nicht alle einverstanden sein, aber wir haben uns längst vom gesellschaftlichen Mainstream abgekoppelt und können es auch in der Community nicht allen Recht machen.
Warum ein Risiko eingehen? Du hast in den letzten Monaten soviel erreicht. Traumgewicht, tolle Figur, nebenbei vermutlich auch die Blutwerte in den Griff bekommen. Schau dir deine Bilder an. Du hast dich zu einer tollen Frau entwickelt. Warum willst du dass aufs Spiel setzen?
Unsere primären Geschlechtsteile werden in der Gesellschaft mystifiziert, zu Symbolen von Männlichkeit oder Weiblichkeit hochstilisiert.
Gerade wir, die versuchen die gesellschaftlichen Geschlechterdefinitionen aufzubrechen, sollten nicht mehr auf diese archaische Symbolik reinfallen. Was ist das da zwischen deinen Beinen? Haut, ein schlaffer Muskel, ein Stück Harnröhre. Sonst nichts. Das muss frau nicht zum Kainsmal hochstilisieren. Leider wird die GOAP im Forum nur in den höchsten Tönen gelobt und der Symbolik weiter Vortrieb gegeben. Über Probleme und Risiken wird nicht gesprochen. Ich gehe allerdings davon aus, dass dein Arzt dich diesbezüglich informiert hat.
Welchen objektiven Vorteil hat die GOAP? Außer Schwimmbaddusche war hier nichts zu lesen. Welchen Nachteil? Risiken, Nebenwirkungen, wochenlang Schmerzen und Monate- oder Jahre lang Nachsorge. Unter higienischen Gesichtspunkten dürfte der schlaffer Muskel mit Hautlappen sehr viel unproblematischer sein.
Irgendwo hier im Forum habe ich den schönen Satz gelesen: "Das Geschlecht entsteht im Kopf". Ich möchte hinzusetzen "und nicht zwischen den Beinen!" Daher arbeite mit deinem Kopf und versuche von dieser Symbolik wegzukommen bevor sie selbstzerstörerische Züge annimmt. Meine Empfehlung ist: Verzichte auf jegliche Operation, egal ob klein oder groß. Du wirst dadurch nicht noch mehr Frau als du es jetzt bereits bist.
Liebe endlich dein Leben als Frau. Du hast es dir verdient!
Liebe Grüße
Helga
Was bin ich?- Zunächst einmal bin ich ein Mensch!
Meistens bin ich ein Mann.
Wenn mir danach ist bin ich eine Frau.
Ich muss mich nicht festlegen.
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1744
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2135 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 37 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Helga hat geschrieben: Fr 11. Sep 2020, 10:53Warum ein Risiko eingehen?
Weil es um die eigene Stimmigkeit geht. Weil da ein Selbstbild im Kopf ist, für das wir nicht verantwortlich sind und das wir nur in sehr geringem Umfang beeinflussen können und bei dem Aspekte von Körpergefühl, Erscheinung, Wahrnehmung von innen und aussen, von 1 selbst und anderen eine Rolle spielt. Ja, wir können uns anziehen wie wir wollen und erscheinen, aber irgendwann vor dem Spiegel oder wenn eigene oder fremde Hände den Körper berühren ist da etwas nicht richtig, nicht vollständig, sondern erinnert an daran, "nicht richtig" zu sein, zumindest nicht "angekommen".

Das ist wie bein Marathonlauf 10m vor dem Ziel disqualifiziert, das lebensrettende Glas Wasser 1cm zu weit weg, die Begnadigung 1 Minute zu spät.

Was Du zum Thema gesellschaftliche Konventionen und Geschlecht im Kopf sagst ist alles richtig, aber die Schlussfolgerungen und Forderungen daraus gehen eigentlich nach aussen. "Wir" verbitten uns, etwas aufgeladen und zugeschrieben zu bekommen, sondern wollen das Leben so leben, wie es uns entspricht. Also das, was bei uns im Kopf entstanden _ist_. Das ganz persönliche Verhältnis zu Geschlecht, bestehend aus Körper, "Identität" und Erscheinung und Akzeptanz da draussen.

Der ganze Prozess dahin ist für viele ein riesiger Berg von Risiken auf diesem rückständigen Planeten. Sozial, materiell, körperlich, seelisch. Ich kenne keine trans Person, die da mal locker pfeifend durchmarschiert wäre. Alle hadern mit sich und der Welt und den Ärzt•innen und Kassen und Behörden und fragen sich hunderte Male vor OPs, ob das sein muss und es nicht anders geht und was passiert wenn... Und doch machen sie es, weil die Alternative eben nicht hinreicht. Das persönliche Risiko abzuwägen kannst du also schon denen überlassen, die es persönlich und körperlich betrifft.

Was also wirklich überhaupt nicht fehlt sind schmerzhafte Ratschläge der Art "nun begnüg dich doch mit dem was du hast". Das rangiert nämlich stufenlos von "musst du denn wirklich diese OP..." bis runter zu "warum kannst du nicht als [Zuweisugsgeschlecht] zufrieden sein, du hast doch alles".

[sorry, Lisa, dass ich mich da reindränge. Ich lösche den Beitrag, wenn Du Deinen Thread dadurch gekapert siehst]
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2828 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1975 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 38 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Eure beiden Antworten haben ihre Berechtigung.
Ohne die OP egal ob klein oder groß kann ich nicht weiterleben.
Die kleine OP hilft mir sicherlich irgendwie weiter aber es ist tatsächlich im Kopf ein Problem.
Ich möchte bereit sein für eine neue Liebe in meinem Leben und wenn es ein Mann ist ihm alles geben können.
Ich habe mir wirklich über Monate hinweg und jetzt am Fluss ganz intensiv über Wochen hinweg meine Entscheidung nicht leicht gemacht.
Mein Kopf meine Seele und auch mein Bauchgefühl sagt es muss die Große sein.
Wenn Dr. Schaff diese verweigert werde ich mich wohl fügen müssen.
Ob ich mich damit wohl fühle ist eine andere Frage.
Ich habe mich sehr wohl mit dem Für und Wider auseinandergesetzt, auch lebenslanges Bougieren eine sehr intensive Intimpflege längere Heilungsverlauf.
Wir werden am 23.09 sehen was rauskommt.
Im Moment herrscht halt völliges Gefühlschaos.
Und Jaddy danke dir für deine lieben Worte ich bin auch eher da auf deiner Seite mal sehen was passiert
Zuletzt geändert von Lisa-Weber am Fr 11. Sep 2020, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe geben und offen sein für neues..
Alex_andra
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 223
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 12:06
Geschlecht: mtf
Pronomen: er/sie
Wohnort (Name): potsdam
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 151 Mal

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 39 im Thema

Beitrag von Alex_andra »

Helga hat geschrieben: Fr 11. Sep 2020, 10:53 "Das Geschlecht entsteht im Kopf". Ich möchte hinzusetzen "und nicht zwischen den Beinen!" Daher arbeite mit deinem Kopf und versuche von dieser Symbolik wegzukommen bevor sie selbstzerstörerische Züge annimmt. Meine Empfehlung ist: Verzichte auf jegliche Operation, egal ob klein oder groß. Du wirst dadurch nicht noch mehr Frau als du es jetzt bereits bist.
Das mag stimmen oder nicht und kann sicher von keinem anderen Menschen beantwortet werden als der betreffenden Person. Die so oft erörterte Frage, was es denn bedeuten möge, sich einem bestimmten Geschlecht zugehörig zu fühlen, bringt hier keinen Vorteil und die Frage ob Lisa sich als Frau sieht bzw. sich als solche empfindet steht doch gar nicht im Raum.
Es ist also keine Frage der Typisierung oder Definition. Nichts was sich generalisieren ließe oder formelhaft zu beantworten wäre.

Ich ringe noch auf einem ganz anderen Stadium mit mir und alle operativen Eingriffe sind in weiter Ferne, dennoch quält mich diese Zerrissenheit unheimlich. Sie lähmt mich in so vielen Bereichen und ich brauche wirklich viel Energie, mein Selbst und mein Ich zusammen an einen Tisch zu bringen. Immer Streit im Inneren. Das lässt mensch nicht wirklich leben.

Aus diesem Grund empfinde ich es als unheimlich wichtigen Schritt um einer wie auch immer gearteten Lösung nahe zu kommen, wenn sich die tobenden inneren Geister endlich beruhigen und jede_r den passenden Weg zu seinem Sein, dessen Ausdruck und dem persönlichen Arrangement mit seinem Umfeld gefunden hat, der passend erscheint und die tosenden Wogen für eine Weile glättet. (Ich kann mich schon wieder nicht entscheiden. Sind es jetzt Geister oder Wogen die toben oder tosen.)

Nicht alle Entscheidungen mögen auf Dauer richtig sein, aber sie sind es oft für den Moment. Und ewiges Zögern ist so als würde ich in meinem Leben dauerhaft auf die Pausetaste drücken. Ich muss endlich weiter in dem Stück, auch wenn es mir am Ende nicht gefällt.

Ich bewundere Lisa für die errungene Klarheit und die Weisheit, sich mit eventuellem Einschränkungen auseinander zu setzen.


Viel, viel Energie wünsche ich dir und liebe Grüße

Alexandra (oder Alex um Verwechslungen zu vermeiden)
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2828 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1975 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 40 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Ich habe mich oben auch wieder unglücklich ausgedrückt - meine Spezialität.

Das letzte Wort hat immer der Operateur - ich kann nur versuchen ihn mit meinen Argumenten zu überzeugen.

Abbruch kommt nicht in Frage:

1. Kann der nächste Operateur aus den selben Gründen verweigern.
2. Ich könnte mir einen neuen suchen der es vielleicht macht - aber dann verliere ich bestimmt eineinhalb Jahre und wie sieht es dann mit meiner Gesundheit aus.

Aus diesen Gründen bleibt es bei Dr. Schaff (nurse)

Wir werden am 23.09 sehen was rauskommt - ich nehme meine Tochter zu dem Gespräch mit - Händchenhalten (he)

Liebe Grüße

Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..
Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1554
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2764 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2229 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 41 im Thema

Beitrag von Céline »

Hmmm.....ich hoffe ich trette jetzt nicht ins Fettnäpfchen...
Bitte verzeih mir Lisa wenn es falsch rüber kommt.
Wann denkst du das du ankommst????
OP hier OP da?? Und das kann operiert werden und das und das.... Aber ganz ehrlich, das Ankommen im Kopf, in der Psyche kann nicht durch Operationen erreicht werden. Die Operation sollte doch nur noch das I Tüpfelchen am Schluss sein.
Sicherlich kann man dadurch viel erreicht werden aber Zufriedenheit und Glück beginnt an anderer Stelle. Du weißt von mir das ich trotz OP Termin am hadern bin weil ich im Grunde angekommen bin und es einen Menschen gibt der mich so nimmt wie ich bin. Ich hab mich angenommen und meine Umwelt auch so wie ich bin. Und das war viel Arbeit,Überwindung und Mut. Die OP ist nur die Krönung meines Weges und wenn es sein müsste würde ich darauf verzichten. Sprich nochmals mit deinem Arzt, verschiebe die OP vielleicht nochmals und finde Dich ..
Drück dich,Céline
"Es gibt keinen Weg zum Glück
Glücklichsein ist der Weg"
Siddhartha Gautama Buddha
!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1408
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1457 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 42 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! »

Céline hat geschrieben: Fr 11. Sep 2020, 18:48 Sprich nochmals mit deinem Arzt, verschiebe die OP vielleicht nochmals und finde Dich ..
Ja...genau!

Ach Lisa, du weisst das ich dir alles Glück dieser Erde wünsche-hoff ich zumindest (dr)

Céline hat aber vollkommen Recht mit dem was sie oben schreibt, das wollte ich auch vorschlagen.
Vielleicht verschieben, fragen wie kannst du bessere Voraussetzungen für die grosse OP schaffen,
sieht Dr. Schaff Möglichkeiten dafür?
Du hast nur diese eine Chance, wenn es dann nicht passt wirst du immer mit dir hadern es doch nicht
anders gemacht zu haben...

du redest da für dich, für niemand sonst, deswegen und ich weiss es ja weils mir auch schwer fällt,
nutze alle Möglichkeiten und erst dann das machen was übrig bleibt-Geduld meine Liebe, Geduld!

Alles Leibe Marie (flo) fühl dich ganz feste gedrückt
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2828 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1975 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 43 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Céline hat geschrieben: Fr 11. Sep 2020, 18:48 Wann denkst du das du ankommst????
Liebe Céline,
angekommen bin ich schon eine ganze Zeitlang, aber ich möchte es vervollständigen.
Ich würde mich mit Sicherheit nicht operieren lassen um damit Probleme zu lösen, das wäre völlig falsch.
Dies habe ich auch mit meinem Therapeuten schon lange durch - sonst hätte er mir nie die Indikation gegeben.
Und nein ich bin das sehr offen - weil es bringt mir nichts mich selbst zu belügen.
Es hat sehr lange gebraucht und ich bin zum Teil durch die "Gefühlshölle" gegangen um dies zu erreichen.

Und ich bin im Moment sehr glücklich dies geschafft zu haben und meine Depressionen sich zurückziehen - ich setze sogar alle Psychopharmaka ab weil ich sie nicht brauche.
Mein Leben ist hell genug geworden und wer das nicht sieht schaut falsch.

Hier geht es letztendlich nur noch um die Entscheidung - klein oder groß
Liebe geben und offen sein für neues..
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2828 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1975 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 44 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

!EmmiMarie! hat geschrieben: Fr 11. Sep 2020, 18:56 Vielleicht verschieben, fragen wie kannst du bessere Voraussetzungen für die grosse OP schaffen,
sieht Dr. Schaff Möglichkeiten dafür?
Nein meine Gesundheit lässt sich nicht mehr verbessern.
Das war auch der Grund warum mir Dr. Schaff Priorität gegeben hat und mich weit vorgezogen hat.
Es folgt ja auch noch die Korrektur und zwei andere OPs

Liebe Grüße
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..
NikolaAusR
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Di 16. Jul 2019, 14:01
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: 93
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 151 Mal
Gender:

Re: Ich bekomme meinen Schmetterling

Post 45 im Thema

Beitrag von NikolaAusR »

Liebe Lisa,

ich drück Dir alle Daumen, dass Du, egal wie die umsetzbare Lösung aussieht, die OP gut überstehst und Du damit glücklich werden kannst.
Bei mir wird's jetzt ein Jahr und ich kann mich schon noch gut an die Achterbahn Fahrt in den letzten Tagen vor der OP erinnern. Ganz frisch war mein Organismus mit den damals 56 Lenzen ja auch schon nicht mehr.
Ich hatte wegen der Rahmenbedingungen (eine Entlassung hatte nicht geklappt, ich bekam erst um 17h ein Bett, das Abführen dauerte bis tief in die Nacht) eine total sch*** Nacht vor OP, in der ich überhaupt nicht zur Ruhe kam.
Hab dann, bis sie mich 'weggeballert' haben, heftig um den Gedanken rotiert, dass ich, ob der Risiken, noch jederzeit aufspringen und 'laut schreiend' :lol: davon laufen könnte. Bei mir ist während der OP dann auch prompt der Kreislauf weggekachelt.

Ich wünsch Dir Alles Gute und weiterhin immer ausreichend Kraft (dr)
Nikola

PS
Hast Du neben der Klinik- Gewandung auch schon das Material für die nachklinische Wundversorgung zu Hause?
Von der Klinik gibt's Versorgung für 3-4 Tage. Sie dürfen aber keine Rezepte für die weitere Versorgung ausstellen. In der RK- Klinik hatten sie auch keine Listen über die Bedarfe.
Ich wurde Freitag entlassen, da wurde es mit dem Nachschub über die hausärztliche Praxis schon fast eng.
Unterstützt Dich deine Tochter post- OP?
„Wer richtig urteilen will, muss vollständig ablassen können von jeder Glaubensgewohnheit,
die er von Kindheit an in sich aufgenommen.
Die allgemeine Meinung ist nicht immer die wahrste.“

Giordano Bruno
gest. im Jahre 1600 UZR, Scheiterhaufen
Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“