Artikel: „Rapid Onset Gender Dysphoria – plötzlich auftretende Geschlechtsdysphorie“
Artikel: „Rapid Onset Gender Dysphoria – plötzlich auftretende Geschlechtsdysphorie“

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15489
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1000 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7266 Mal
Gender:

Artikel: „Rapid Onset Gender Dysphoria – plötzlich auftretende Geschlechtsdysphorie“

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

hier kann gelesen werden: http://www.cornelia-mertens.de/?p=16103 ... PegwSX-J8s

Gruß
Anne-Mette
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Anne-Mette für den Beitrag:
Jaddy (Do 20. Feb 2020, 18:40)
Bewertung: 1.61%

Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2335
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1842 Mal

Re: Artikel: „Rapid Onset Gender Dysphoria – plötzlich auftretende Geschlechtsdysphorie“

Post 2 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose »

Tja Emma widmet ein ganzes Dossier den Transmenschen, aber genau das stößt auf: Die großen Frauenbefreierinnen sind nicht in der Lage, sich vom Rollendenken zu befreien. Eifersüchtig wird das Erbe behütet. Das sie dafür Menschen bevormunden müssen, ist wirklich traurig ...

Warum kann man Menschen nicht einfach in Ruhe ihr Leben leben lassen ?
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.

Toni Smith
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 394
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 15:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 154 Mal
Gender:

Re: Artikel: „Rapid Onset Gender Dysphoria – plötzlich auftretende Geschlechtsdysphorie“

Post 3 im Thema

Beitrag von Toni Smith »

Man könnte ja auch mal Fragen ob es sich bei den genannten Blogs und Zeitungen möglicher weise um Medien mit ausgeprägter Misandrie handelt. Vielleicht sind es nicht die Mann zu Frau transitionierenden die das Patriarchat veraten, sondern die Frau zu Mann Transitionierenden die die misandrische Grundhaltung dieser Medien verletzen? Vielleicht sind trans Männer auch deshalb unsichtbar, weil sie eine höhere Chance auf ein gutes Passing haben? Nur mal so Überlegungen.

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“