Termin beim Standesamt
Termin beim Standesamt

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Severine
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 00:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Schuby
Membersuche/Plz: 24850
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Termin beim Standesamt

Post 1 im Thema

Beitrag von Severine »

Hallo ihr Lieben,

nach einem freundlichen Kontakt mit einem Standesbeamten, in der Stadt in der ich geboren wurde, vor einigen Wochen per E-Mail habe
ich Ende letzter Woche meine Erklärung nach §45b PStG nebst Befundbericht vom Arzt (Variante der Geschlechtsentwicklung) und dazu
das gleiche noch einmal von meinem Psychotherapeuten beigefügt.

Heute erhielt ich überraschend schon eine E-Mail das er meine Unterlagen geprüft habe, soweit in Ordnung seien und er keine Probleme erkennen würde.
Nun hat er mich zu einem Termin in wenigen Tagen vorgeladen mit der Begründung "Als nächstes müssten wir einen Termin vereinbaren, da die Erklärung
bei einem Standesamt abgegeben werden muss". Ähm wie? Ich hatte meine Erklärung nebst Unterlagen an ihn gerichtet und er gehört dem Standesamt an.
Vielleicht meint er auch das er es vorgeprüft hätte und hat sich nur unglücklich ausgedrückt da für meinen jetzigen Wohnort ein anderes Standesamt zuständig ist...

Nun rattert es wieder... Was er wohl von mir möchte? Meine Frau meinte witzelnd "Die wollen "den Freak" wohl mal live sehen..." Ich musste unweigerlich
grinsen, aber dennoch frage ich mich was auf mich zukommt oder ob ich noch was vorbereiten muss/soll? ... Ich hoffe hier auf Rückmeldungen anderer Transfrauen oder Männer.

Lieben Gruß und einen schönen Abend (888)
Alexandra
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Severine für den Beitrag:
BiancaC (Di 19. Nov 2019, 04:26)
Bewertung: 1.61%

Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1501
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1749 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 2 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Eigentlich brauchst Du nichts ausser der ärztlichen Bescheinigung mit dem Zauberspruch und einen gültigen Ausweis. Schlussendlich die Änderung durchführen kann nur das Standesamt, bei dem Deine Geburt eingetragen wurde, _nicht_ das Deines Wohnorts. (Es gibt Sonderregelungen für Menschen, die nicht in Deutschland geboren wurden).

Wenn Du zu einem beliebigen anderen Standesamt gehst, können die das allerdings entgegen nehmen, beglaubigen und dem Geburtsstandesamt zusenden. Also Unterlagen plus Deine gewünschte Änderung, Vorname und Gendermarker.

Es gibt eigentlich keinen Grund, dass Du persönlich auftauchen musst.

Wenn Du persönlich mit den Leuten sprichst, dann lass Dich nicht auf Details oder Diskussionen ein! Manche Standesämter wollen inzwischen "Missbrauch" aufdecken und fragen dann nach Diagnosen, etc. Dazu haben sie erstens kein Recht und zweitens gar keine Kompetenz. Wichtig ist nur, _dass_ Du diese Bescheinigung hast und Deine Ärzt•in der Ansicht ist, dass Du eine VdG aufweist, Punkt. Nur das sind die Voraussetzungen laut Gesetz. Also nix über trans, TSG, Gutachten, Therapie, sonstwas.
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Jaddy für den Beitrag:
Severine (Mo 18. Nov 2019, 21:48)
Bewertung: 1.61%

Marielle
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1724
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 832 Mal

Re: Termin beim Standesamt

Post 3 im Thema

Beitrag von Marielle »

Guten Abend,
Severin hat geschrieben:
Mo 18. Nov 2019, 17:10
Was er wohl von mir möchte?
Lesen bildet bekanntermassen: https://www.gesetze-im-internet.de/pstg/__45b.html

Er möchte dem Wortlaut des Gesetzes genüge tun, was seine Aufgabe ist. Sonst nichts. Da muss man nicht unwissend rumspekulieren, sondern nur nachlesen. Du bist auch nicht "vorgeladen", sondern eingeladen. Es geht dabei um den letzten Satz des Absatzes 1 des §45b des PStG:

"Mit der Erklärung können auch neue Vornamen bestimmt werden. Die Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden; sie können auch von den Standesbeamten beglaubigt oder beurkundet werden."

Also: Entweder gibst du eine anderweitig öffentlich beglaubigte Erklärung ab, also eine, in der die Eigenhändigkeit deiner Unterschrift durch eine_n Notar_in bestätigt ist, oder du gehst zum Standesamt, legst deinen Ausweis auf den Tisch und unterschreibst die Erklärungen unter den Augen des Standesbeamten.

Meine Empfehlung: Geh da hin, lass den Freak zu Hause, mach da keine Zicken und keinen Alarm, rede nicht zu viel* und unterschreib einfach die beiden Erklärungen. Dann kriegst du was du haben willst und bringst niemanden gegen die auf, die nach dir dahin gehen.


Marielle

*) Das Gesetz fordert genau nur eine ärztliche Bescheinigung, nichts von irgendwelchen Psychotherapeuten. Don't give the people too much papers!! Ist das so schwierig?
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Marielle für den Beitrag:
Aschenputtel (Mo 18. Nov 2019, 22:22) • Jaddy (Di 19. Nov 2019, 02:18) • BiancaC (Di 19. Nov 2019, 03:33)
Bewertung: 4.84%
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Severine
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 00:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Schuby
Membersuche/Plz: 24850
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Termin beim Standesamt

Post 4 im Thema

Beitrag von Severine »

Guten Abend )))(:

@Jaddy: Vielen lieben Dank für deine Tipps und Hinweise und werde es im Hinterkopf behalten.

@Marielle: Auch dir danke für den Link und weiterführenden Hinweise.

BiancaC
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 169
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 08:37
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Allendorf
Membersuche/Plz: 35469
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 109 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 5 im Thema

Beitrag von BiancaC »

Hallo Alexandra,

alles OK !

Wie Marielle und Jaddy geschrieben haben.
Du musst persönlich * erscheinen damit der Standesbeamte*in ,dir den Gesetzestext nochmal unterbreiten muss.
Des weiteren wird überprüft ob du du bist.Es ist ja schließlich der entscheidene bürokratische Vorgang.
Der Verwaltungsvorgang kostet ja auch Geld !
Du brauchst auch noch für die weitere Bürokratie die "neue*n" Gebursturkunde*n .
Sie dürfen offizell nicht kopiert werden.Ich hab mir 2 bestellt,die mit der Post (mit neuen Namen) 2 Tage später im Briefkasten lagen.

Bezahlen und ein neuer Mensch ist geboren . (birthd) (fwe3)

Ach ja ,die Standesbeamten sehen Menschen wie uns öfters und wollen keine "Freaks" sehen !

Also alles gute für Termin und LG Bianca

*) Ich war persöhnlich auf dem Standesamt .Ich weiss nicht ob ich musste .

p.s.: Sekt nicht vergessen und kurze Rückmeldung (ki) )))(:

p.p.s.: Liste machen für Vornamenänderung (Führeschein,Perso,Versicherungen,Bank, usw)
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn BiancaC für den Beitrag:
Severine (Di 19. Nov 2019, 06:31)
Bewertung: 1.61%
wer rächtschreibfeler findet darf sie behalten !

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1877
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 1840 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1364 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Termin beim Standesamt

Post 6 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Halt und doch bitte auf dem laufenden was daraus geworden ist.
Liebe Grüße
Lisa
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Lisa-Weber für den Beitrag:
Severine (Di 19. Nov 2019, 16:53)
Bewertung: 1.61%
Liebe geben und offen sein für neues..

Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1501
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1749 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 7 im Thema

Beitrag von Jaddy »

BiancaC hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 04:25
p.p.s.: Liste machen für Vornamenänderung (Führeschein,Perso,Versicherungen,Bank, usw)
[*] Liste von Jasmin und folgende Posts
[*] http://hormonmaedchen.de/vornamens-und- ... aenderung/ (ganz unten, PDF, Word)
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Jaddy für den Beitrag:
BiancaC (Di 19. Nov 2019, 11:23) • Severine (Di 19. Nov 2019, 16:53) • Jasmin_35 (Di 19. Nov 2019, 18:13)
Bewertung: 4.84%

BiancaC
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 169
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 08:37
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Allendorf
Membersuche/Plz: 35469
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 109 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 8 im Thema

Beitrag von BiancaC »

@ Jaddy Danke !
Das hatte ich gesucht :-)
VG Bianca
wer rächtschreibfeler findet darf sie behalten !

Severine
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 00:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Schuby
Membersuche/Plz: 24850
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Termin beim Standesamt

Post 9 im Thema

Beitrag von Severine »

Hallo Lisa,

na klar, morgen am Mittwoch um 9 Uhr habe ich meinen Termin.
Super Zusammenfassung @Jaddy, vielen Dank! Daran werde ich mich dann abarbeiten wenn es soweit ist :)

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15355
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 984 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7099 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 10 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

ich bitte darum, sich gerade nicht daran "abzuarbeiten".
Es ist ein "ganz normaler" Verwaltungsvorgang.
Der steht Menschen offen, die eine (bescheinigte) "Variante der Geschlechtsentwicklung" haben.
In erster Linie ging es dabei um intersexuelle Menschen, wenn ich mir die Entwicklung der Gesetzesvorlagen und die Beratungen im Bundestag anschaue.

Das soll nicht bedeuten, dass ich nicht hinter der Forderung einer Reform des Personenstandsrechtes "für alle Menschen" stehe.
Aber das ist ein ganz anderes Thema!

Allerdings ist es im Moment so, dass das Gesetz für Menschen ist, die eine (bescheinigte) "Variante der Geschlechtsentwicklung" haben.
Deshalb bitte ich darum, nicht durch unnötige "Erfolgsmeldungen" einen falschen Eindruck zu hinterlassen und u.U. Wege zu verbauen, weil ein "Missbrauch der Gesetzesänderung" angenommen wird.

Gruß
Anne-Mette

Severine
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 00:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Schuby
Membersuche/Plz: 24850
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Termin beim Standesamt

Post 11 im Thema

Beitrag von Severine »

Moin Anne-Mette,

Ich denke das hast du bzgl. "abarbeiten" falsch verstanden (oder ich dich) - nicht bezogen auf den eigentlichen "Akt" nach §45b,
sondern auf die Jaddy verlinkte Datei als Orientierungshilfe was alles zu erledigen wäre, nicht mehr und nicht weniger.

Keine Sorge, ich werde mit der nötigen Diskretion und Feingefühl morgen zum Termin gehen um nachfolgenden Personen
es nicht (dort) schwerer zu machen (wie Marielle es bereits schrieb).

Ich werde dann von einer Rück-/Erfolgsmeldung hier absehen und mich überwiegend lesend im Forum aufhalten.

Gruß
Alexandra

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15355
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 984 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7099 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 12 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Severin hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 17:35
und mich überwiegend lesend im Forum aufhalten.
Du musst "das Kind nicht mit dem Bade ausschütten" - oder mit anderen Worten: versuchen, meine Worte zu verstehen und umzusetzen.
Das hat mit anderen Beiträgen überhaupt nichts zu tun.

Gruß
Anne-Mette

BiancaC
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 169
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 08:37
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Allendorf
Membersuche/Plz: 35469
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 109 Mal
Gender:

Re: Termin beim Standesamt

Post 13 im Thema

Beitrag von BiancaC »

Deshalb ist es um so wichtiger für die Abschaffung des TSG zu kämpfen !!!.

VlG Bianca
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn BiancaC für den Beitrag:
Severine (Di 19. Nov 2019, 18:06) • Jasmin_35 (Di 19. Nov 2019, 18:14)
Bewertung: 3.23%
wer rächtschreibfeler findet darf sie behalten !

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“