Seite 2 von 2

Re: Epilierer

Verfasst: Do 22. Aug 2019, 22:13
von Heike-Rebecca
Gut

finde ich den Silk epil 9. Allerdings den ohne Andrucksensor - braucht kein Mensch, alles eine Frage der Routine. Und laßt euch nicht von vielen Extras zu einem teureren Modell ködern, die sind alle über.
Dann lieber eine breitere Walze, das macht einfach mehr Sinn. So habt ihr das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die eingewachsenen Härchen lassen sich wohl nicht ganz vermeiden, aber man bekommt es ganz gut in den Griff, wenn man die obersten Hautschuppen wegschrubbelt. Die sind für die Verstopfung der Haarkanäle verantwortlich, und dann verwurbeln die sich unter der Oberfläche. Einfach nach dem Duschen kräftiger mit dem Frotteé-Tuch drüber (aber kein so supersoft geweichspültes bitte). Oder zur Not ein Peeling.

Viel Spass,
Eure Heike

Re: Epilierer

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 00:05
von lexes
Gibt es eigentlich hier wen , der mit Nachnamen „Piel“ heißt ?? Könnte er seine nächste Tochter dann bitte bitte „Silke“ nennen.

Ich würde wahrscheinlich spontan sterben wenn sie irgendwann irgendwo ausgerufen wird 🤟

Und jaaaa : Ab jetzt wirst Du immer daran denken wenn der Geräte-Name fällt.. FÜR IMMER .. !!

Re: Epilierer

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 08:09
von Michelle_Engelhardt
Haarentfernung & Kosmetik Silke Piel
Glattweg 99
12345 Haar an der Los

sowas in der Art, ja?

Re: Epilierer

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 08:23
von lexes
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 08:09
Haarentfernung & Kosmetik Silke Piel
Glattweg 99
12345 Haar an der Los

sowas in der Art, ja?
E
X
A
K
T

(yes)

Re: Epilierer

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 13:11
von Emilia
Hallo Svenja,

fraglich ist in der Tat die Anschaffung eines Daimler's, denn der Mercedes ist rund 100€ teurer als einfache NoNames-Epilierer. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass mein Rossmanngerät nicht schlechter ist als mein Zweitgerät (Braun epil9). Der Braun hat zwar geringfügige Vorteile, aber die sind meiner Meinung nach keine 100€ Wert.

Zudem würde es mit einem 18€-Teil nicht all zu weh tun, wenn man feststellt, dass seine Haut Unverträglichkeiten aufweist und es gar nicht geht. Also probiere evtl. erst einmal aus, ob Du es verträgst, denn es können Hautreizungen ausgelöst werden.
LG, Emi.

Re: Epilierer

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 23:02
von Diana.65
Hallo Swenja, Hallo @ all.

Ich habe auch mit dem Epilierer von Rossmann angefangen, war aber damit nicht so ganz zufrieden. Von der Akkulaufzeit hat er es bei mir nicht geschafft, die Beine komplett zu enthaaren. :o Meiner Meinung nach auch nicht all zu gründlich.
Als Folgegerät läuft bei mir seit über einem Jahr der SilkEpil 5, bevorzugt mit Massageaufsatz. Der Massageaufsatz hat den Vorteil, dass er auch relatif flach anliegende Haare schon erst mal mit aufrichtet, so dass diese auch von den Pinzetten mit erfasst werden.
Zum Schmerzempfinden kann ich soviel sagen, dass es, wie auch andere schon beschrieben haben, mit der Zeit wesentlich erträglicher wird. Es gibt aber auch Regionen, bei denen es bei mir auch nach mehr als einem Jahr Epilieren, immer noch unangenehm ist. So die Unterschenkel und der Achselbereich. Mit der Zeit arbeite ich mich aber in immer neue Körperregionen vor. Momentan arbeite ich mich immer weiter in Richtung Brust und Bauch vor.
Dass das Nachwachsen der Behaarung, nach einiger Zeit regelmäßigen Epilierens, nachlässt, kann ich auch so bestätigen. An Armen und Beinen ist es bei mir schon sehr deutlich zurück gegangen.
Ich Wünsche allen, die es versuchen möchten, ein gutes Durchhaltevermögen.

Liebe Grüße,
Diana.

Re: Epilierer

Verfasst: Sa 24. Aug 2019, 08:25
von MichiWell
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 08:09
Haarentfernung & Kosmetik Silke Piel
Glattweg 99
12345 Haar an der Los

sowas in der Art, ja?
Hey! Das ist meine Postleitzahl!!! :o

Im Supermarkt sage ich gerne mal zwölf-drei-fünfundvierzig, wenn die Frage nach der PLZ kommt. Das Gesicht der Kassiererin ist unbezahlbar. :mrgreen:

Re: Epilierer

Verfasst: So 25. Aug 2019, 13:19
von Dunja
Hallo Swenja,
mein Post kommt wohl etwas spät.
Den Braun Epilierer kenn ich nicht, kann Dir aber meine Epeliererfahrungen weitergeben.
Ich epeliere seit etwas mehr als 5 Jahre und habe in der Körpermitte (intim) begonnen, dann Achseln und zwischenzeitlich den ganzen Körper von kleinen Zeh bis zum Hals (ausnahme Körperrückseite, da komme ich alleine so schlecht ran).
Wie hier bereit mehrfach angesprochen, ist es am Anfang etwas "gewöhnungsbedürftig". Richtig schwerzhaft habe ich es bisher nicht empfunden. Vielleicht bin ich etwas unempfindlicher als andere Personen.

Anfangs hatte ich einen von Tschibo, war aber der Meinung, das müsste besser gehen, und habe mir einen Philips Satinelle gekauft. Mit dem hatte ich das Problem, dass sich die Lötstelle am Gerätestecker laufend gelöst hat. die habe ich zwischenzeitlich ca 8 mal erneuert.
Deshalb habe ich mir vor ca 2 Jahren den Silver Crest SED bei Lidl gekauft, mit dem bin ich recht zufrieden, der kommt auch regelmäßig zum Einsatz.
Ich benutze den allerdings i.R. nicht im Accubetrieb, da ich üblicherweise ca 45 minuten für einen Durchgang brauche.

Alle anderen Erfahrungen kann ich bestätigen, allerdings fallen mir eingewachsenen Haaare eher in der "Bikinizone", also zwischen intimbereich und Bauchnabel auf. Eine weitere "problemzone" empfinde ich den Kniebereich. Da wachsen die Haare schneller und kräftiger nach als an anderen Stellen. Im Verdacht habe ich, dass hier die Haare ab- anstatt ausreissen.
LG Dunja

Re: Epilierer

Verfasst: So 25. Aug 2019, 16:42
von Michi2011
Hallo Zusammen,

Ihr habt euch ja schon kräftig ausgetauscht.


Recht gute Geräte der Mittelklasse sind diese Panasonics: ES-WD92 den ich mir 2011 angeschafft hatte - er lebt immer noch. Ich hatte mir diesen ausgesucht, da er 4 verschiedene Aufsätze hat: Doppelepilierer, für den Intimbereich einen kleinen, einen Rasierer (eher Haartrimmer) und einen für die Hornhautentfernung. Ob es diesen allerdings noch gibt, kann ich nicht sagen. Leider hat im 6. Jahr der Doppelepilieraufsatz seinen Dienst versagt. Zum Epilieren gab es dann ein anderes Gerät: ES-ED20-v mit Doppelepilieraufsatz. Beide sind auch zur Unterwasserbehandlung geeignet, also Akkugeräte. Ob es ersteren in dieser Form noch gibt, kann ich nicht sagen. Beide Geräte lagen im Preis unter 100€.

Kleiner Tipp noch: Heiß baden! Das heiße Wasser lenkt von dem Anfangs auftretenden schmerzlichen Ziepen ab. Nun ja, ich hab da leicht Reden, da ich sowieso immer Heiß bade (40-42°C).

LG Michi

Re: Epilierer

Verfasst: Mo 26. Aug 2019, 07:29
von Michelle_Engelhardt
Michi2011 hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 16:42
ES-WD92
Den hab ich auch, bzw den WD94....aber ich denke die unterscheiden sich nicht großartig. Mit dem WD94 war ich immer sehr zufrieden, bis in den Wirren meiner Vergangenheit (Michelle berichtete) der Epilieraufsatz verloren ging. Ich hatte mir dann den Epilierer von Rossmann geholt, unter 20 Euro meine ich. Für den Preis ist er nicht schlecht, allerdings muss ich damit x-mal über die selbe Stelle gehen, was das Epilieren zur unendlichen Geschichte macht. Jetzt habe ich mir bei einem Ersatzteilfuzzi im Internet einen neuen Epilieraufsatz geholt, für so knapp 50 Euro. Nicht ganz billig, wenn man bedenkt das der komplette Epilierer damals 89 Euro gekostet hat. Mir war es aber jetzt egal, denn so weiß ich, was ich hab und ich mag es auch sehr gerne, ihn in der Badewanne zu benutzen. Schmerzen habe ich schon lange nicht mehr, aber ich erinnere mich, das die ersten Male schon heftig waren. Zugegebenermaßen epiliere ich aber nur Arme und Beine....für andere Körperregionen bin ich zu mimimi :mrgreen:

Liebe Grüße
Michelle