Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?
Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht? - # 3

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 450
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 31 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

Hallo ihr lieben

meine schlimmster alpttraum ist wahr geworden ich habe den bauch blasen katheder bekommen wie der sich anfühlt?
nun er brennt zwackt und kneift und das auf sehr unangenheme weise wie lange ich den nu tragen muss aber schauen wir mal

ich halte euch auf dem laufendem lg

die Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2403
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 1811 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2291 Mal

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 32 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Gute Genesung wünsche ich. Es ist ganz, ganz bestimmt nicht einfach (jetzt mal untertrieben) aber hoffentlich bald überstanden. Und wie sagt man dann so schön: Ende gut ...
The trick is to keep breathing

Britt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 215
Registriert: Do 16. Jun 2016, 08:36
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 128 Mal

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 33 im Thema

Beitrag von Britt »

Hexemelina hat geschrieben:
Mo 29. Apr 2019, 14:44
meine schlimmster alpttraum ist wahr geworden ich habe den bauch blasen katheder bekommen wie der sich anfühlt?
Hallo,
irgendwie verstehe ich deine Nachrichten nicht wirklich. Die OP war vor 12 Tagen. Hattest du nach ziehen des Katheters kein PP machen können, so dass du einen durch den Bauch bekommen hast?

Gute Besserung,
Britt

ExuserIn-2019-12-18
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1324
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 998 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1517 Mal

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 34 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2019-12-18 »

Gute Besserung!

Liebe Grüße
Vanessa

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3609
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 4659 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2497 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 35 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 »

Britt hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 00:30
Hexemelina hat geschrieben:
Mo 29. Apr 2019, 14:44
meine schlimmster alpttraum ist wahr geworden ich habe den bauch blasen katheder bekommen wie der sich anfühlt?
Hallo,
irgendwie verstehe ich deine Nachrichten nicht wirklich. Die OP war vor 12 Tagen. Hattest du nach ziehen des Katheters kein PP machen können, so dass du einen durch den Bauch bekommen hast?

Gute Besserung,
Britt
Hallo Britt,

Ich hatte nach ziehen des Katheders anfangs auch kein Problem mit Pipi machen. Ich glaub nach zwei/drei Tagen etwa ging es nicht mehr. Bekam dann nochmal einen Harnröhrenkatheter für drei Tage.
Wenn es danach nicht funktioniert hätte wäre auch Bauchdeckenkatheder rein gekommen.
Gott sei Dank ging der Krug an mir vorüber.

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 450
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 36 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

Hallo ihr lieben

Endlich wieder zuhause heute wurde ich entlassen und bin mit den öffentlichen nach Hause es ist schon komisch nach Hause zu kommen
aber endlich ist es geschafft ich kann es immer noch nicht glauben das ich es hinter mir habe
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Hexemelina für den Beitrag:
Tatjana_59 (Mi 1. Mai 2019, 18:26) • Jasmine (Mi 1. Mai 2019, 18:38) • Michelle_Engelhardt (Mi 1. Mai 2019, 20:04) • Laila-Sarah (Mi 1. Mai 2019, 21:19)
Bewertung: 6.45%
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15355
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 984 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7099 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 37 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Guten Abend,

Glückwunsch (flow) - und gute Besserung!

Herzliche Grüße
Anne-Mette

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3270
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern Lkr. Cham
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3162 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2441 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 38 im Thema

Beitrag von Jasmine »

Hi,
Auch von mir Glückwunsch und gute Besserung
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 450
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 39 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

hallolo erstmal einen dank für die glückwünsche
und danke sehr kann ich sehr gut gebrauchen

mfg Eure Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Daniela Nicola
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 19:57
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 80937
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 61 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 40 im Thema

Beitrag von Daniela Nicola »

Liebe Hexemelina,

herzlichen Glückwunsch, weiterhin gute Genesung und alles Gute für Deine Zukunft! ---))) ))):s
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du in Deinem neuen, kompletten Körper noch viel Freude und die Erfüllung Deiner Träume finden wirst.

Jetzt springe ich noch mal zum Anfang des Threads zurück.
Jetzt mal ohne Flags und Krümel wieso sagt oder schreibt hier keiner das man zur gaop nen Liter Abführmittel trinken muss? Für Leute die das nicht wissen ist das eine schokierende Nachricht wie für mich oh man nu habt ihr was zum nachdenken
Kann darauf aus leicht nachvollziehbaren Gründen natürlich erst heute antworten.

Für diejenigen, die so eine Op noch vor sich haben. Die Sache mit dem Abführmittel macht wirklich Sinn. Bei meiner Operation, damals in Augsburg, gab es nämlich Probleme. Bei mir lies sich der Hohlraum zwischen Prostata und Rektum nicht so einfach herstellen, weil die irgendwie miteinander verwachsen waren.

Zitat aus dem Operationsbericht: Unter vorsichtiger, scharfer Präparation zwecks Isolierung der Prostata vom Rektum kommt es zur Rektumseröffnung.
Da der Darm gut gereinigt war, konnte der Defekt ohne Probleme mit einer Naht verschlossen werden.

Für alle die jetzt vielleicht Angst haben: Meine Chirurgin war Dr. Christiane Spehr, damals eine der besten für die GaOp. Ich war die erste und einzige ihrer Patientinnen, bei der so etwas vorgekommen ist. Wäre der Darm nicht gut gespült gewesen, hätte ich vorübergehend einen künstlichen Ausgang bekommen müssen. Das ist mit Sicherheit schlimmer als Abführmittel zu trinken.

Der einzige Nachteil war, dass ich sieben Tage lang keine Nahrung zu mir nehmen, nichts trinken durfte und liegen musste. Die Ernährung erfolgte nämlich über einen Halsvenenkatheter. Ansonsten ist alles gut verlaufen und das Ergebnis ist, aus meiner Sicht, super geworden. Ich hatte fünf Jahre lang einen festen Freund, und wir hatten auch unseren Spass zusammen.

Hatte auch noch Glück, dass bei meiner Op zwei sehr gute Operateure anwesend waren. Es gab in München noch Dr. Schönaich, der solche Operationen ebenfalls sehr oft und erfolgreich durchführte. Er war bei meiner Op zugegen, weil er sich informieren wollte, wie Frau Spehr die Operation durchführt. Nachher habe ich erfahren, dass er bei der oben beschriebenen, kniffligen Situation, sehr hilfreich assistiert hatte.

So eine Komplikation kommt äußerst selten vor. Habe das auch nur berichtet, dass sich keine mehr wundert, vor so einer Op Abführmittel in hoher Dosierung verabreicht zu bekommen und dass das durchaus Sinn macht.

Näheres über meine Leben nach der Op und meine Erfahrungen möchte ich nicht im öffentlich zugänglichen Bereich berichten. Habe noch nicht viele Beiträge geschrieben und noch keinen Zugang zur geschlossenen Gruppe Transsexualität. ich denke das hat keine Eile. Bin noch ein paar Tage länger im Forum.

Liebe Grüße
Eure Daniela

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 450
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 41 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

Hallo zusammen

Heute ist der 04.05.2019 seit gut 4 Tagen bin ich nu Zuhause und dennoch kann ich es immer noch nciht fassen das ich es wirklich bin wie ich mich schon immer gefühlt habe
ich weiss zwar nicht wie ihr Euch fühlt und ich meine die die sich auch dieser op unterzogen haben

die Frage die ich mir stelle ab wann begreift das Hirn das es wirklich so ist und das wichtigste ist
ab wann stellt sich das "angekommen" Gefühl ein?

ich hoffe das da jemand Antworten weiss

bis dahin Eure Hexemelina
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Hexemelina für den Beitrag:
Tatjana_59 (Sa 4. Mai 2019, 21:09)
Bewertung: 1.61%
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 340
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 129 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 42 im Thema

Beitrag von heike65 »

Nabend
ich denke das angekommen Gefühl sollte sich schon weit vor der OP eingestellt haben, ohne dieses Gefühl würde ich never an eine OP denken. Mein Psycho Doc hat mich genau davor gewarnt.
Dir noch alles gute und viel Erfolg

Heike

Daniela Nicola
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 19:57
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 80937
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 61 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 43 im Thema

Beitrag von Daniela Nicola »

Hallo zusammen,
hallo Hexemelina,

musste mal zuerst über mich selber nachdenken, bevor ich hier antworte. Es gibt ja mehrere Formen von Angekommensein in unserem Leben. Im Prinzip bin ich sehr glücklich mit dem was ich erreicht habe. Es gibt jedoch, selten, aber hin und wieder den Augenblick, da spüre ich, dass jemand anderer meint, immer noch den Mann in mir zu erkennen. Das hat nicht einmal mit meinem Passing zu tun. Es kommt immer von Menschen, die mich von früher kennen. Statt zu denken, was für ein Idiot, überlege ich was ich an mir noch ändern könnte.

Tatsächlich richtig angekommen gefühlt habe ich mich erst nach der Operation. Das Teil zwischen meinen Beinen konnte ich nie akzeptieren, bereits als Kind nicht. Ein Gefühl dafür, dass da unten jetzt eine richtige Vagina ist, stellte sich erst nach einigen Wochen ein. Zunächst war ich einfach glücklich darüber, dass ich endgültig kein Mann mehr sein musste. Nichts konnte diesen Schritt wieder rückgängig machen! Es stellte sich ein Gefühl tiefer Zufriedenheit ein. Ich war endlich vollständig. Manchmal überkommt mich der Alptraum, dass da unten wieder etwas nachgewachsen ist und ich wache schweißgebadet auf.

Nach der Operation ist noch etwas Geduld angesagt. Es dauert seine Zeit bis alles verheilt ist und die Nerven wieder ihre Arbeit tun.
von heike65
ich denke das angekommen Gefühl sollte sich schon weit vor der OP eingestellt haben, ohne dieses Gefühl würde ich never an eine OP denken. Mein Psycho Doc hat mich genau davor gewarnt.
Den Satz kann ich nicht nachvollziehen. Für mich war die OP der Start in ein neues Leben und das Ende eines sehr mühsamen Weges.

Liebe Hexemelina weiterhin alles erdenklich Gute für Deine Zukunft

Liebe Grüße von Daniela

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 450
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 44 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

Daniela Nicola hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 18:32
Nach der Operation ist noch etwas Geduld angesagt. Es dauert seine Zeit bis alles verheilt ist und die Nerven wieder ihre Arbeit tun.

von heike65
ich denke das angekommen Gefühl sollte sich schon weit vor der OP eingestellt haben, ohne dieses Gefühl würde ich never an eine OP denken. Mein Psycho Doc hat mich genau davor gewarnt.

Den Satz kann ich nicht nachvollziehen. Für mich war die OP der Start in ein neues Leben und das Ende eines sehr mühsamen Weges.

Liebe Hexemelina weiterhin alles erdenklich Gute für Deine Zukunft
Hallolo Daniela

Genau so wie du es beschrieben hast so fühle ich mich auch Endlich angekommen im Leben
natürlich braucht es Zeit bis die Nerven wieder die Arbeit tun sie vorhin getan haben aber dennoch diesen Schritt gegangen ztu sein zu Wissen das da nix mehr nachwachsen kann Diesen Schritt unumkehrbar ist da stellt sich die grösste zufriedenheit ein

Wie schon Daniela sagte auch ich kann mit diesem Satzz nichts anfangen muss aber fairer Weise hinzufügen der eine fühlt sich so wohl der andere so wie man es empfidnet im Leben angekommen zu sein bleibt jedem /r sich selbst überlassen ich sagte für moich und so war es auch für dch Daniela angeklommen im leben bin ich zu dem Zeitpunkt als ich die op hatte
und diesen Schritt bereue nicht einmal ne nanosekunde
Denkt mal darüber nach

mfg Hexemelina
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Hexemelina für den Beitrag:
Daniela Nicola (Di 7. Mai 2019, 19:33)
Bewertung: 1.61%
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 450
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Wieso sagt hier keiner wiendas wirklich abgeht?

Post 45 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

hallo liebe gemeinde

nun habe ich die bestäigung der korrektur op bekommen und zwar ist die am 15.10 um wieviel uhr können die mir noch nciht sagen nur leider das datum
ich hoffe das bei der korrektur es genau gut verlaufen wird wie bei der haupt op ich halte euch da auf dem laufenden

mfg die Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“