Unendliche Geschichte Personenstandsänderung
Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Christiane.LE
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Sep 2018, 16:05
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: 04229
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 41 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 1 im Thema

Beitrag von Christiane.LE » Do 31. Jan 2019, 14:38

Das Schrieb ich :


Amtsgericht Leipzig
Herrn Dr. Lieckfeldt
Richter am Amtsgericht
Bernhard-Göring-Straße 64
04275 Leipzig

XXXXX15/17 Verfahren nach dem Transsexuellengesetz betreffend Andre Gärtner ,geb am
28.XX.XXXX ,wohnhaft XXXXXXX Straße X in 042XX Leipzig

Werter Dr. Lickfeldt
Hiermit erbitte ich meine Personenstands und Namen Änderung noch einmal neu zu überdenken.
Da nun Neue Ereignisse aufgrund meiner OP von Mann zu Frau am 3.01.2019 in
München nun endgültig und ich für immer im Weiblichen Geschlecht leben werde .
Ich bitte sie nicht mehr auf die besagten 3 Jahre zu bestehen und mir die Nachteile im Leben weiterhin zu ersparen und mich auf schnellster weiße mir die Personenstand und Namen zu Änderung zu gewähren.
Danke und Hochachtungsvoll Gärtner

PS. Bitte Post direkt zu mir da Herr Costabel nicht mehr mein Anwalt ist.

Das bekommt man hier :

Sehr geehrter "Herr" Gärtner
Das Verfahren XXXX 15/17 ist beim Amtsgericht Leipzig abgeschlossen. Es besteht kein Anlass,in diesem Verfahren eine Neuerliche Entscheidung zu Treffen.
Mit freundlichen Grüssen Urkundsbeamtin


Was soll ich Denken ? Ich verstehe diese Absurdität nicht mehr und ich weiß nicht weider usw.
Keine Anlass??? wie ich bin kein Anlass ,mein leben als Frau ist kein Anlass.Und muss neues Verfahren bezahlen ,wieder 1200€ ? Was habe ich diesen "Menschen " getan ?
LG. Christiane
PS: In Leipzig wird RECHTś gesprochen (ag)
Nach 50 Jahren stehe ich nun meinen Mann als Frau.
Das Leben ist eine Baustelle .
Reißt Mauern ein und baut Brücken.

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1131
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1593 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1726 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 2 im Thema

Beitrag von Anja » Do 31. Jan 2019, 15:35

Moinsen,

nebenbei bemerkt, echt ein Unding! Ich krieg beim Lesen gleich Sodbrennen (ag)
Christiane.LE hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 14:38
Das Verfahren XXXX 15/17 ist beim Amtsgericht Leipzig abgeschlossen
Hattest du da keine Möglichkeit gegen den Beschluss Widerspruch einzulegen?

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Christiane.LE
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Sep 2018, 16:05
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: 04229
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 41 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 3 im Thema

Beitrag von Christiane.LE » Do 31. Jan 2019, 15:43

Hatte ich und kam raus das ich gleich wegen Gutachterin was sagen solde .Aber ich erstmal vor Gericht und kein Geld für Anwalt und da keine Anwalt pflicht keinen bezahlt bekommen .
Müste bis Oktober warten dann 3 Jahre rum .Vagina reicht nicht könnte er Nachwachsen ?
Kein Bock mehr auf Leipzig!!!
LG. Christiane
Nach 50 Jahren stehe ich nun meinen Mann als Frau.
Das Leben ist eine Baustelle .
Reißt Mauern ein und baut Brücken.

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1131
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1593 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1726 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 4 im Thema

Beitrag von Anja » Do 31. Jan 2019, 15:51

Moinsen,

bei Personenstandssachen herrscht keine Anwaltspflicht.
Das hättest du selbst machen können / müssen :cry:

Das weiß ich allerdings auch nur, weil wir wegen unserer Eheurkunde bis zum BGH unterwegs waren.
Jedenfalls kann man das so nicht stehen lassen. Da gibt es bestimmt noch einen Weg.
Vielleicht kennt sich jemand aus dem Forum ja noch besser aus oder ist sogar selbst Anwalt...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1131
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1593 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1726 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 5 im Thema

Beitrag von Anja » Do 31. Jan 2019, 16:06

Mir fällt gerade noch ein, ich wurde seit meinem Antrag vom Gericht in der gewünschten (weiblichen) Form angesprochen / angeschrieben.
Offensichtlich hast du es hier leider mit totalen Flachhirnen zu tun.
Über so viel Ignoranz kriegt man echt das Kotzen.
Du hast mein vollstes Mitgefühl :cry:

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Samira-St
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 212
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:26
Geschlecht: Mann
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Essen
Membersuche/Plz: 45143
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 92 Mal
Gender:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 6 im Thema

Beitrag von Samira-St » Do 31. Jan 2019, 17:39

Hallo

das ist recht ungewöhnlich du wurdest noch nicht mal mit Frau angesprochen
Christiane.LE hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 14:38
Sehr geehrter "Herr" Gärtner


du sohltest auf jedenfalls beschwerte einlegen das du nicht mit Frau angeschrieben wurdest.

dann Stelle einen neuen Antrag auf Namens und Personenstandsänderung denn es ist unwahrscheinlich das den gleichen Richter bekommst ,und gleichzeitig auch Prozesskostenhilfe mit stellen.
Gutachten hast ja schon die kannst gleich mit schicken und dein Entlassungsbriefe vom Krankenhaus, sowie sonstige Unterlagen
Anja hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 16:06
Du hast mein vollstes Mitgefühl


ansonsten schließ ich mich Anja auch an

LG Samira
Ich beanspruche wie jeder Mensch mein Recht auf meine Identität.

VanessaL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Geschlecht: weiblich
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1080 Mal
Gender:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 7 im Thema

Beitrag von VanessaL » Do 31. Jan 2019, 17:49

Hallo,

ich bin keine Juristin. Da aber, das erste Verfahren bereits abgeschlossen ist, vermute ich mal, dass die korrekte Form das Stellen eines neuen Antrages wäre.
Damit ist vielleicht auch die Möglichkeit gegeben, einen anderen Richter zu bekommen.
Das die Antwort auf den männlichen Namen jetzt lautet, ist nicht schön, aber formal sicher korrekt ...

Auch, wenn es schwer fällt ... Augen zu und durch ... neuer Antrag mit neuem Anlauf ... (vermute ich)

Ich drücke Dir die Daumen

Vanessa
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Wir brauchen mehr Gelassenheit und weniger Binärität.

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2464 Mal

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 8 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 31. Jan 2019, 18:34

Hallo Christiane,

ich stimme Vanessa zu. Das Verfahren ist abgeschlossen, wenn der Beschluss rechtskräftig geworden ist. Das dürfte bei dir der Fall sein, und damit kann und wird das Gericht dazu nicht mehr tätig werden. Du kannst gerne noch in deinen Unterlagen nachschauen, wann der Beschluss rechtskräftig (geworden) ist. Wegen einer Wiederaufnahme müsstest du meines Wissens einen entsprechenden Antrag beim übergeordneten Gericht stellen und dieses den Beschluss fassen.

Niemand hat gesagt, dass das Rechtswesen einfach ist, und so funktioniert, wie man sich das mit seinem gesunden Menschenverstand vorstellt. Das ist leider reinste Paragraphenreiterei. Und wenn du wenigstens die Chance zu gewinnen haben willst, dann musst du dieses Sch****spiel mitspielen.

Ansonsten gilt generell für meine Ausführungen:
Ich bin kein Anwalt, und das war keine Rechtsberatung.


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Christiane.LE
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Sep 2018, 16:05
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: 04229
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 41 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 9 im Thema

Beitrag von Christiane.LE » Do 31. Jan 2019, 18:46

Danke Vanessa ,aber wäre neuer Antrag auch neue Kosten für mich ? Ich habe mit dem alten Antrag schon Schulden von etwa 1200€. Und Smira was soll das? Lass es einfach.
Ich habe kein Geld ,daher bekomme ich hier kein Recht und kommt mir nicht mit der sogenannte Rechtshilfe,deswegen habe ich ja die Schulden ,noch mehr kann ich mir nicht leisten .
Die Politiker sind meist Homophob ,denn das Recht ist noch so, und sie ändern es nicht egal was aus ihren falschen Mündern kommt ! Den letzten Antrag für einfache PÄ Änderung wurde von CDU und SPD abgelehnt ,da weiß mann doch wo der Hammer bei diesen Menschen hängt ,doch nahe der AFD damit man mehr Wähler bekommt.
Das ist doch alles Parteipolitik und der Mensch ist nur mittel zum zweck oder im besten falle mal Wähler.
Für mich ist da viel negative Gefühle und dann der "Richter" hier da sage ich lieber nicht's damit ich nicht in Männerknast aufachte .
LG. Christiane
Nach 50 Jahren stehe ich nun meinen Mann als Frau.
Das Leben ist eine Baustelle .
Reißt Mauern ein und baut Brücken.

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 147
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 57 Mal
Gender:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 10 im Thema

Beitrag von Hexemelina » Do 31. Jan 2019, 19:23

Hallo chrstiane

da schwillt doch der Kamm zu ich fass es nicht

Du hast dich operieren lassen du lebst definitiv als frau und das Gericht sagt nööö machen wir nicht? (ag)

ich raffs nicht sorry als ich das ganze nach tsg beantragt hatte war das alles innerhalb von 4 monaten war die Sache durch
deswegen verstehe ich den heckmeck nicht. Ich frage mich Regelrecht was das ganze eigentlich soll? (arg)

Ich hoffe für dich das das gericht endlich mal in deiner Sache die augen aufmachen würde wenn wende dich mal an Bild kämpft für sie

lg und hoffe das dieses was wird deine

Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Christiane.LE
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Sep 2018, 16:05
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: 04229
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 41 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 11 im Thema

Beitrag von Christiane.LE » Do 31. Jan 2019, 19:38

Hexemelina Danke,aber bestimmt nicht an Bild Zeitung das ist doch Niveaulos und das was diese oberflächliche Gesellschaft hier in Leipzig ausmacht.
Außerdem bin ich hier nicht die erste die unter diesen "Recht" hier in Leipzig zu leiden hat .
Aber was will man von einer Stadt verlangen die gegenüber denn Rathaus eine riesige Katholische Kirche bauen lässt.
Ich kann ja schon froh sein das sie mich nicht auf den Scheiterhaufen verbrennen .
LG. Christiane
Nach 50 Jahren stehe ich nun meinen Mann als Frau.
Das Leben ist eine Baustelle .
Reißt Mauern ein und baut Brücken.

conny
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2782
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 303 Mal

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 12 im Thema

Beitrag von conny » Do 31. Jan 2019, 21:07

Hallo Christiane,
ob die Gesellschaft in Leipzig oberlächlicher ist als woanders sei mal dahingestellt, ich glaube es eher nicht. Wer in Leipzig Richter wird entscheidet nicht die Stadtverwaltung und sie lies auch nicht die katholische Kirche bauen. Sie hat auf diesem Grundstück lediglich einen Ersatzbau für eine Kirche genehmigt, die, zu DDR-Zeiten an anderer Stelle gebaut, baufällig war. Keine Sorge, in dieser Stadt gibt es für Dich und seinesgleichen gewiss keine Scheiterhaufen.
Ich mag die BILD auch nicht besonders, aber sie gebiert sich oft in der Interessenvertretung von Menschen, die sie als ungerecht behandelt ansieht, wie ein losgelassener Kettenhund mit entsprechender Wirkung. Der uneinsichtige Richter fände diese Art von Publicity sicher nicht gut, aber eine andere Vorgehensweise ist, ich bin kein Jurist, offenbar zum Scheitern verurteilt.

Christiane.LE
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Sep 2018, 16:05
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: 04229
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 41 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 13 im Thema

Beitrag von Christiane.LE » Do 31. Jan 2019, 21:35

Conny ich weiß das alles haberwegs aber lass mich das doch wenigstens etwas Dramatisch darstellen um die Gefühle der anderen etwas zu eskalieren lassen usw :D
Ich bin in Deprie aufgewachsen und lasse mich doch nicht von sowas runder machen aber trotzdem musste ich das verarbeiten usw.
Es ist wie es ist wenigstens hat die Krankenkasse alles bezahlt usw was auch gut ist .Es ist ein paar Bier etwas Sekt und Morgen wieder fast alles Ok.
Last und Tanzen auf denn Gräbern von denen die nicht getanzt haben .Übersetzt ,die nicht Leben lassen einen nicht in ruhe .
LG. Eure Süße Christiane
Nach 50 Jahren stehe ich nun meinen Mann als Frau.
Das Leben ist eine Baustelle .
Reißt Mauern ein und baut Brücken.

Elizabeth
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 422
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 855 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 149 Mal

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 14 im Thema

Beitrag von Elizabeth » Fr 1. Feb 2019, 01:42

"jens renate Lieckfeldt" - hab gerade gegoogelt:
Seine Frau ist 2013 im Alter von 48 Jahren an Krebs verstorben
Für das Kindeswohl bei hochstreitigen Scheidungen interessiert er sich auch: Tagung 2018
Er hat sicher Verdienste, eine gute Vernetzung und wohl (s.o.) auch einen Mitleids-Bonus!
Dennoch: Muß er so auf Trans-Mädeln rumtr(a/u)mp-eln?

m.E. sollte ihm eine jetzt rechtzeitig diskret auf die Finger klopfen!
- und zwar, bevor ein Mädel wegen ihm "den Zug nimmt"!

...spätestens dann wär's ein Fall für BILD - und das darf man den Verantwortlichen auch deutlich sagen!

LG Elly

Samira-St
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 212
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:26
Geschlecht: Mann
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Essen
Membersuche/Plz: 45143
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 92 Mal
Gender:

Re: Unendliche Geschichte Personenstandsänderung

Post 15 im Thema

Beitrag von Samira-St » Fr 1. Feb 2019, 05:56

Hallo Christiane.LE
Christiane.LE hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 18:46
Und Smira was soll das? Lass es einfach.
Ich habe kein Geld ,daher bekomme ich hier kein Recht und kommt mir nicht mit der sogenannte Rechtshilfe,deswegen habe ich ja die Schulden ,noch mehr kann ich mir nicht leisten .
das ist es ja wenn du kein Anwalt hast und auch kein Widerspruch gegen die Entscheidung einlegst kann man die leider nicht helfen du möchtest immer mit den Kopf durch die Wand, aber da wirst du in diesem Stadt dir die Zähne ausbeißen. und was an meine Tipp den ich dir gebe lassen soll ist nicht ersichtlich?
wenn du was erreichen möchtest dann musst du auch was tuen dafür!!!!!, ich bin seit Okt.2017 auf meinen weg und hab schon einiges hinter mir und stehe für Recht und Gerechtigkeit gegenüber jeden Transidentitäten, dann musst du auch nicht mit solch ein Spruch kommen.

such dir ein Anwalt dann klappt es auch mit PKH

ich wünsche dir viel Erfolg auf deine weiteren weg

LG. Samira
Ich beanspruche wie jeder Mensch mein Recht auf meine Identität.

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“