Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?
Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie? - # 4

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Sasha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 258
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Geschlecht: weiblich (MzF)
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 46 im Thema

Beitrag von Sasha » Sa 24. Nov 2018, 12:45

Hallo,
betreffs Hormone kann ich bestätigen, daß in meinem Fall mit Estrogen und Androcur die Libido vollständig verschwunden ist (sehr angenehm), mein Harmoniebedürfnis und meine Ausgeglichenheit enorm zugenommen haben - fühle mich fast wie ein "anderer bzw. neuer Mensch", wird mir auch von außen als sehr positiv bestätigt. Brustwachstum noch in Progress...
Alles in allem äußerst zufriedenstellend und das Beste, was mir in meinem Alter noch "passieren" konnte...
Der Bart ist natürlich ÄTZEND, hoffe, daß irgendeine Lasertherapie ausreichend erfolgreich ist, denn in meinem Alter lohnt sich eine Nadelepi nun wirklich nicht mehr...
VG Sasha
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)
Eigentlich bin ich ganz anders, doch ich komme viel zu selten dazu (Ö. von Horváth)
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch anders zu sein (S. de Beauvoir)

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3332
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2370 Mal
Danksagung erhalten: 2811 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 47 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 24. Nov 2018, 13:02

Hallo Sasha,

ich nehme zwar kein Androcur, kann Deine Gefühle und Empfindungen aber voll bestätigen.

LG
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1144
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 645 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 48 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Sa 24. Nov 2018, 13:26

Mädels,

ich denke die Frage war schlicht und ergreifend ob konventionelle sexuelle Höhepunkte (Orgasmen) möglich sind oder eben nicht. So habe ich es zumindest verstanden und was ich an Antworten lese beantwortet diese Frage nicht.

VlG
The trick is to keep breathing

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 628
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 49 im Thema

Beitrag von Jaddy » Sa 24. Nov 2018, 14:21

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 13:26
ich denke die Frage war schlicht und ergreifend ob konventionelle sexuelle Höhepunkte (Orgasmen) möglich sind
Ja, aber...

Aber: Die Welt ist eben insgesamt häufig etwas komplexer als ja / nein. Und die Ja-Antwort ist weder allgemeingültig, noch vorhersagbar, noch sinnhaft, weil sie eben nur einen Ausschnitt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit abildet und sich die Motivation zu der Frage möglicherweise unterwegs so verändert hat, dass man an der Antwort garnicht mehr interessiert ist.

!Marie!
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 116
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans* w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 50 im Thema

Beitrag von !Marie! » Sa 24. Nov 2018, 14:23

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 13:26
Mädels,

ich denke die Frage war schlicht und ergreifend ob konventionelle sexuelle Höhepunkte (Orgasmen) möglich sind oder eben nicht. So habe ich es zumindest verstanden und was ich an Antworten lese beantwortet diese Frage nicht.

VlG
Hmm,

um ehrlich zu sein, keine Ahnung und ausprobieren will ichs gar nicht-nicht das allerkleinste Bedürfnis verspür ich in der Richtung.

Zudem, klingt jetzt vielleicht schräg, wär ich das dann auch gar nicht, sondern jemand der mir inzwischen fremd ist!

Kannst du dem Gefühl folgen?

Alles Liebe Marie
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3332
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2370 Mal
Danksagung erhalten: 2811 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 51 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 24. Nov 2018, 15:00

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 13:26
Mädels,

ich denke die Frage war schlicht und ergreifend ob konventionelle sexuelle Höhepunkte (Orgasmen) möglich sind oder eben nicht. So habe ich es zumindest verstanden und was ich an Antworten lese beantwortet diese Frage nicht.

VlG
JA....und ich persönlich erlebe sie sogar schöner und intensiver als früher....wenn es denn mal dazu kommt.....ich nehme die Sache eher nicht selbst in die Hand :mrgreen:
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1144
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 645 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 52 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Sa 24. Nov 2018, 15:19

Hallo,

Also entnehme ich folgendes: Der Trieb zur initiative zum Geschlechstakt kommt abhanden, aber wenn es dann doch dazu kommt, dann ist der Orgasmus durchaus gegeben und üblich?

VlG
The trick is to keep breathing

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3332
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2370 Mal
Danksagung erhalten: 2811 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 53 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 24. Nov 2018, 16:16

Ähm...ja, also zumindest bei mir. Wie andere das handhaben weiß ich natürlich nicht
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Diana.65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 534
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1078 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 54 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Sa 24. Nov 2018, 23:01

Jaddy hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 12:29
Hier: Seit 1996 Jahren mit meinem Bunny zusammen, seit 2001 Jahren verheiratet.
Hi Jaddy. Wie hast du so viele Jahre geschafft???
Manch einer wäre froh 100 Jahre alt zu werden. :wink: :lol:
Ich bin ich. Und was die Anderen von mir denken wird mir immer mehr egal.

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 628
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 55 im Thema

Beitrag von Jaddy » So 25. Nov 2018, 10:15

Diana.65 hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 23:01
Jaddy hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 12:29
Hier: Seit 1996 Jahren mit meinem Bunny zusammen, seit 2001 Jahren verheiratet.
Hi Jaddy. Wie hast du so viele Jahre geschafft??? Manch einer wäre froh 100 Jahre alt zu werden. :wink: :lol:
Wir haben ne gute Reinkarnationsversicherung ;)
(aber ja, den Fehler hätte ich letztens fast so in meinen Antrag beim Standesamt geschrieben *flöt*)

Passiflora
Beiträge: 20
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 19:35
Geschlecht: Femboy
Pronomen:
Wohnort (Name): Saarbrücken
Membersuche/Plz: 66121
Hat sich bedankt: 3 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 56 im Thema

Beitrag von Passiflora » So 25. Nov 2018, 19:50

Vielen Dank für eure aufklärenden Worte.
Wie ist es denn, wenn man ab einem bestimmten Punkt der Therapie, die Dosis der Hormone verringert?
Kann man dann sozusagen sein Level halten ohne zu riskieren, nie mehr zurück zu können?

-Alexandra-
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 410
Registriert: Di 16. Feb 2016, 16:27
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): westlich von München
Membersuche/Plz: Bayern
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 57 im Thema

Beitrag von -Alexandra- » Mo 26. Nov 2018, 13:30

Passiflora hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 19:50
Kann man dann sozusagen sein Level halten ohne zu riskieren, nie mehr zurück zu können?
Hallo Passionsblume ;)

Was ich aus deinen Texten so rauslesen kann, scheinst du dir bei der ganzen Sache noch nicht so ganz sicher zu sein.
Einfach mal so rumexperimentieren mit den Hormonen halte ich für nicht besonders gut! Da solltest du dir schon sicher sein, dass du die körperlichen und VORALLEM psychischen! Veränderungen auch für immer willst ;)
Aber inwiefern sich dein sexuelles Bedürfnis und Empfinden verändern wird kann dir niemand sagen. Auf alle Fälle wird es anders.
Vielleicht hast du gar kein Verlangen mehr nach irgendwas sexuellem, vielleicht wirds aber auch nur ganz anders als vorher. Das ist bei jedem Menschen anders :)
Ohne dich zu kennen empfehle ich dir, dass du dir erstmal psychologische Unterstützung bei dem Thema suchst und dann mal weiterschaust ob eine Hormontherapie wirklich genau das Richtige ist für dich.

LG, Alexandra

Passiflora
Beiträge: 20
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 19:35
Geschlecht: Femboy
Pronomen:
Wohnort (Name): Saarbrücken
Membersuche/Plz: 66121
Hat sich bedankt: 3 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 58 im Thema

Beitrag von Passiflora » Di 27. Nov 2018, 22:28

Die psychische Veränderung wünsche ich mir sogar und wäre auch nötig.
Ich bin seit meinem 14 Lebensjahr in psychotherapeutischer Behandlung. Dadurch bin ich selbst der Experte geworden und hab die richtigen Techniken für mich gelernt. Ich habe selbst Psychologie studiert. Leider nur zwei Semester ohne Abschluss. Meine Selbstreflektion ist sehr gut dadurch geworden.
Was mich am meisten belastet ist mein Körper. Da tue ich was ich kann aber dort ist die Grenze fast erreicht und ich merke, dass vom Kopf her noch ein weiter Schritt möglich bzw. nötig ist.
Auch mühsam sind die extremen Wartezeiten der Ärzte worunter ganz sicher die Qualität leidet. 5 Monate für einen Spezialisten ist schon happig.
Für mich steht eigentlich nur noch eine Hürde an, dass ist ein Gespräch mit meinem Mann.
Da ich diese Gespräch nicht am Telefon Für en möchte, wird es wohl erst kurz vor Weihnachten passieren...
Davor habe ich echt schiss. Mir ist Weihnachten sehr wichtig da es in meiner Kindheit das einzig schöne war.

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1475
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 542 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Gender:

Re: Wie wird Man(n) eine hübsche Sissy? Bzw. was bringt eine Hormontherapie?

Post 59 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Mi 28. Nov 2018, 09:54

Passiflora hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 19:50

Wie ist es denn, wenn man ab einem bestimmten Punkt der Therapie, die Dosis der Hormone verringert?
Kann man dann sozusagen sein Level halten ohne zu riskieren, nie mehr zurück zu können?
Versteh nicht ganz die Frage. Was meinst du mit "Level halten".
Im übrigen ist eine Hormontherapie keine kleine Angelegenheit, die man/frau mal so macht. Denn Sinn der HRT ist ja dem empfundenen Geschlecht physisch und psychisch so nah zu kommen, wie es geht. D. h. natürlich auch, dass die sich entwickelnden Prozesse nicht gestoppt werden sollen. So wars/ists zumindest bei mir.
Ich kannte eine TS Frau, die zwei oder dreimal die HRT nach Monaten der Einnahme wieder abgebrochen, dann wieder weitergemacht hat und zum Schluss endgültig aufhören wollte.
Dies ging zwar mit erheblichen psychischen und physischen Konsequenzen; jedoch die körperlichen Merkmale und Veränderungen auch die seelischen Qualen blieben ihr erhalten.
Also reflektiere deine Ansichten ganz genau und sprich vor allem mit erfahrenen Leuten (Doks, Psych. .....), bevor du in einen Abschnitt kommst, aus dems kaum ein Zurück gibt. Seelisch als auch gesundheitlich.
LG Christina

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“