Studie: Nur 1,8 Prozent der Hetero-Frauen können sich ein Date mit einem trans Mann vorstellen
Studie: Nur 1,8 Prozent der Hetero-Frauen können sich ein Date mit einem trans Mann vorstellen - # 2

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Andrea aus Sachsen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: Studie: Nur 1,8 Prozent der Hetero-Frauen können sich ein Date mit einem trans Mann vorstellen

Post 16 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen » Mi 31. Okt 2018, 13:03

.
Lady Jennifer hat geschrieben:
Mi 31. Okt 2018, 12:07
Diesen Weg halte ich definitiv für falsch. Wenn ich auf (weibl.) Partnersuche wäre, dann würde ich es auf jeden Fall mit als erstes ansprechen. Was soll es bringen dies zu verleugnen, irgendwann muß man sich dem so und so stellen, wenn man eine vertrauensvolle Partnerschaft führen möchte. Also, wieso eine Partnerschaft mit einer Lüge beginnen?
Ich denke, es kommt auf den passenden Zeitpunkt an, die Karten offen auf den Tisch zu legen. Der wäre für mich meist dann gegeben, wenn während oder nach einem persönlichen Kennenlernen eine Weiterführung der Beziehung im Raume steht. Eine Information zeitweise zurückzuhalten, sehe ich nicht als Lüge.
Lady Jennifer hat geschrieben:
Mi 31. Okt 2018, 12:07
Zudem frage ich mich gerade, wie man es überhaupt verbergen sollte. Man kann noch so gut gekleidet sein oder ein perfektes Styling haben, sobald wir den Mund aufmachen, kommt unsere maskuline Stimme zum Vorschein...
Ich habe nach Offenbarung meiner Besonderheit schon einige Male erstaunte Gesichter gesehen. Nach 40 Logopädie-Sitzungen und ständigem Üben klingt meine Stimme inzwischen nicht mehr typisch männlich.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“