Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann
Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13569
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5102 Mal
Gender:

Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 3. Okt 2018, 12:54

Moin,

zum Lesen: https://mobile2.12app.ch/articles/25579742

Gruß
Anne-Mette

ExuserIn-2018-12-09
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 341
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 2 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-12-09 » Mi 3. Okt 2018, 12:59

Im Parkhaus ist er so nervös, dass er mit seinem BMW einen Pfosten touchiert.

klingt wie aus einer schlechten soap :D

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 758
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1084 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 3 im Thema

Beitrag von Anja » Do 4. Okt 2018, 10:20

Moinsen (moin)
Das ist ja mal ne Geschichte! Von so einem Weg hab ich bisher noch nicht gelesen.
Mal was ganz anderes als unsere normalen Wege...

Grüße
die Anja
"Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben"

ExuserIn-2018-12-09
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 341
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 4 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-12-09 » Do 4. Okt 2018, 10:50

Doch schon, wurde im Forum von einem ähnlichen Fall hier und da berichtet.
Jedoch nach dem wieder Mann sein - die wiederkehr zur Frau, was ein Psychostress .... nicht nur mit sich selbst.

Theresa-Annalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 523
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 18:11
Geschlecht: sometimes Tessa
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 554 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 5 im Thema

Beitrag von Theresa-Annalena » Do 4. Okt 2018, 11:12

Krasser Fall, aber mir erscheint der Artikel, als
auch der Typ ziemlich karrierelastig.
Dazu der Wechsel zwischen Mann / Frau,
sowie die Intergration in das soziale Umfeld.
Hoffe für ihn/sie das da nicht irgendwann
mal die Hauptsicherung "durchbrennt".

Tessa.
Hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Ralf-Marlene
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 329
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 6 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene » Do 4. Okt 2018, 12:40

«Die zehn Jahre als Frau haben mir geholfen, mich mit meinen weiblichen Seiten zu versöhnen», sagt er. Vieles, wozu er sich früher genötigt fühlte, lässt er heute einfach bleiben.

In letzter Zeit denkt er oft: Meine Erfahrungen würden vielen guttun. Frauen wie Männern.
Welch ein schöner Satz, was für eine schöne Aussage
Ralf-Marlene

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2320
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 319 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 7 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Do 4. Okt 2018, 13:33

Moin,

...doch solche Wege gibt es auch wenn es wohl eher nur wenige Fälle sind.
Das mit den Erfahrungen, die allen nützen könnten, täte ich auch so sehen. Da könnten wir im Alltag bestimmt einiges dazulernen im Umgang miteinander.
Zweifel haben Phasenweise alle Betroffenen, denke ich, nur die Schlüsse daraus sind anders und nicht so radikal. Die Sinnfrage eigenen Handelns und Seins stellt sich, glaube ich, schon vielen von uns in unterschiedlicher Intensität - mir auch. Bisher kann ich damit umgehen; für immer weiß ich auch nicht.

Grüße, Ulrike-Marisa

JenRed99
Beiträge: 3
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 19:09
Geschlecht: männlich
Pronomen: er
Wohnort (Name): Kiel
Membersuche/Plz: 24113
Danksagung erhalten: 1 Mal
Gender:

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 8 im Thema

Beitrag von JenRed99 » Fr 5. Okt 2018, 18:28

Hallo,

darauf muss ich ja Antworten!

Also ich mache ja das gerade auch durch . Habe 2003 meine Va gehabt und 2004 meine Pä/GaOP. (MzF)

Nun bin ich seid diesen Jahr daran, dies wieder zu ändern. aber aus ganz anderen Beweggründen .
Sehr kompliziert zu schildern und sich auch schwer nachzuvollziehen.

Ich werde sicher weiter darüber berichten . Aber nun nen kurzes Info.

Ich war in vor 1 Woche beim Endo hat leider 3 Monate warte Zeit gekostet. Aber er hat Verständnis und wird vorerst mal keine Weiblichen Hormone mehr verabreichen. Kontrolliert aber genau den Körperlichen Zustand.
Hab ja lange keine Hormone mehr genommen. Hab mich lange Zeit versteckt und keine Hilfe, gesucht. Für mich fühlt es sich eher wie ein großer Fehler an was ich vor vielen Jahren entschieden habe.

Aber das kläre ich in der Therapie. Der Endo macht für mich einen Termin wenn er aus den Urlaub zurück ist .

Also es ist auf den Weg . Hilfe ist da. Umfeld ist auch soweit Informiert noch nicht alle aber die wichtigsten.

Das wird ein Harter Weg werden. Aber bevor ich hier von der nächsten Brücke Falle. Ein sehr wichtiger!


ok erst mal .

Grüße

Jenny .

/anderer Name Folgt/

Ralf-Marlene
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 329
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 9 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene » Fr 5. Okt 2018, 19:02

Liebe*r Jenny,
ich drücke Dir die Daumen und ich bin sicher nicht nur ich
Ralf-Marlene

dunkles_sternchen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 199
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 04:01
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 10 im Thema

Beitrag von dunkles_sternchen » Sa 3. Nov 2018, 01:43

Ich kannte den Artikel schon und finde das keineswegs skurril oder so. Jeder hat da sicherlich andere Beweggründe. In meinem Fall hat mir die Transition nichts gebracht. "Versprochen" wurde mir eine Frau zu werden - das bin ich aber nicht. Auch nicht angeglichen. Insofern fühle ich mich schon sehr verarscht und betrogen. Für ein Leben als Mann ist es zu spät, für ein Leben als Frau reicht es nicht. Das macht einen nun überhaupt nicht zufrieden ...

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2955
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1396 Mal
Danksagung erhalten: 2094 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 11 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 3. Nov 2018, 09:06

Liebes dunkles Sternchen,

Ich erlaube mir die Frage zu stellen:

Was soll denn die Transition "bringen"?

Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten. Doch wenn man sich hinterher betrogen und verarscht fühlt, dann stellt sich für mich unweigerlich die nächste Frage:

Von wem fühlst du dich betrogen und verarscht?


Nachdenklich
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Steffi1000
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): 544XX
Membersuche/Plz: 544XX
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 12 im Thema

Beitrag von Steffi1000 » Sa 3. Nov 2018, 09:19

Klingt nach einer nie endeten Achterbahn Fahrt. Da kann einem nur übel von werden

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

TSandra75
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 46
Registriert: Do 13. Sep 2018, 23:00
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 53
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 13 im Thema

Beitrag von TSandra75 » Sa 3. Nov 2018, 09:54

Wahnsinn was für eine Entwicklung. Respekt.
Ich las kürzlich noch von einem ähnlichen Fall - Michael/ Megan in den USA. Bei Ihr war es die Unverträglichkeit der weiblichen Hormone die Sie zur Untscheidung zwischen Leben als Mann oder dem Tod nahe sein zwang. Wie tragisch.

https://meganwallent.com

LG
Sandra

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13569
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5102 Mal
Gender:

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 14 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 3. Nov 2018, 09:58

Moin,
"Versprochen" wurde mir eine Frau zu werden - das bin ich aber nicht. Auch nicht angeglichen. Insofern fühle ich mich schon sehr verarscht und betrogen.
Falscher Ansatz/Anspruch, würde ich sagen. Das kann aber auch an denjenigen liegen, die das Versprechen gegeben haben.
Ich denke: niemand kann einen Mann zu einer Frau und eine Frau zu einem Mann "machen".

Gruß
Anne-Mette

Svenja80
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 21:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Artikel: Mann, Frau und jetzt wieder Mann

Post 15 im Thema

Beitrag von Svenja80 » Sa 3. Nov 2018, 10:37

Anne-Mette hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 12:54
Moin,

zum Lesen: https://mobile2.12app.ch/articles/25579742

Gruß
Anne-Mette
Da fällt mir doch dieser Microsoft Manager ein. Der ging den gleichen Weg. Angeblich ist er wieder ein Mann gewordenen, weil er die weiblichen Hormone nicht vertragen hat.
Was ich schon immer mal wissen wollte: kann das eigentlich sein, dass man auf weibliche Hormone allergisch reagiert?

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“