Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert
Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert - # 2

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 236
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 16 im Thema

Beitrag von Christiane » Sa 17. Mär 2018, 17:48

Uuuuhhh - da geht es Dir ja gut.
Ich bin seit geraumer Zeit unter "Beobachtung", weil ich es gewagt habe, mit gezupften Augenbrauen zu erscheinen. :?:
Ich wurde schon ziemlich schroff gefragt, wann ich denn meine Feminisierung abgeschlossen hätte, als der Bär auf meinen Unterarmen endlich tot war. :shock:
Ich habe geantwortet, wenn das Wetter für Mini-Röcke paßt und habe ihn stehen lassen. :mrgreen:

Sollte eine meiner momentan laufenden Bewerbungen den gewünschten Erfolg bringen, erscheine ich am letzten Tag als Frau - mit High-Heels (um unsere Empfangstante neidisch zu machen) und im Minirock - damit mein .... - gesteuerter Chef was zum Glotzen hat. :lol: :lol: :lol:
Da würde ich aber zum Schminken auf einen Profi zurück greifen - soll ja dann perfekt sein. 8)
Allerdings brauche ich dann wahrscheinlich einen Polizisten als Geleitschutz, der die Anzeigen, wegen nicht von mir genehmigten Handy-Fotos gleich abarbeitet. :mrgreen: :mrgreen:

LG
Christiane
Fairness - ist die Kunst - sich in den Haaren zu liegen - OHNE die Frisur zu zerstören. Gekl. bei G.Bronner

Katrin
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 92
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 17:35
Geschlecht: männl. zugewiesen
Pronomen: der, die, das, xier
Wohnort (Name): Bonn
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 17 im Thema

Beitrag von Katrin » Sa 17. Mär 2018, 18:04

Mein Leben hat sich schon sehr früh so eingestellt. Ich habe stets alles daran gesetzt, nicht in klassischer "Herrenrunde" zu enden. Es gibt aber auch nette Jungs. Leider empfinde ich diese Hochkonzentrate aber als Zumutung. Mittlerweile habe ich aber gelernt in beide Richtungen zu reagieren. Wenn mal wieder um mich herum der Zickenkrieg ausbricht, bin ich nun auch ganz schnell weg. Das war nicht immer so.

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 18 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Sa 17. Mär 2018, 18:08

Hallo Christiane,
Das fotografieren ist immer erlaubt,
Die Weitergabe von Bildern aber nicht.

Das Recht am eigenen Bild verbieten nur dann ungefragte Aufnahmen von dir in deiner Privatsphäre, nicht in der Öffentlichkeit oder Arbeit.
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1293
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 19 im Thema

Beitrag von Mina » Sa 17. Mär 2018, 18:15

Lorelai74 hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:08
Das Recht am eigenen Bild verbieten nur dann ungefragte Aufnahmen von dir in deiner Privatsphäre, nicht in der Öffentlichkeit oder Arbeit.
Das ist nicht richtig. Als Beiwerk gilt nur welche Person, die sich im Fokus einer Gesamtaufnahme befindet und aber die Gelegenheit hatte, sich aus dem Fokus der Linse zu entfernen.
§ 22 KUG Das Recht am eigenen Bild

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.

Eine solche Einwilligung liegt im Zweifel dann vor, wenn das Modell bzw. der Abgebildete für die Aufnahme eine angemessene Entlohnung erhalten hat. Da man sich hinterher über die „Angemessenheit“ vortrefflich streiten kann, ist es in jedem Fall anzuraten, eine Einwilligung immer schriftlich festzuhalten. Außerdem sollte kurz der Zweck der Aufnahme (etwa: „Werbung“ oder „Stadtprospekt“) schriftlich festgehalten werden.

Daneben gibt es aber auch Ausnahmen, bei denen keine Einwilligung erforderlich ist. Aber Vorsicht: Die Grenzen sind hier fließend; eine Ausnahme ist aber z. B. dann entbehrlich, wenn

die Personen als Beiwerk auf der Aufnahme erscheinen,

bei Bildern von Versammlungen, Umzügen oder anderen Großereignissen, solange keine Personen im Vordergrund gezielt geshootet werden,

Portraits, die nicht im Auftrag hergestellt werden und einem höheren Interesse der Kunst dienen

und Bilder aus dem Bereich der Zeitgeschichte. Das sind Bilder, die über eine Ablichtung des alltäglichen Geschehen hinausgehen, so unter anderem Bilder von den eben erwähnten Großereignissen, besonderern Unfällen oder besonderen Straftaten.
Beiwerk ist das Zauberwort. )))(:

Wenn ich explizit eine Person ungefragt in Öffentlichkeit fotografiere/ Filme, ist das von der zu aufnehmenden Person abzusegnen. Ansonsten, gilt "oben".
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

JanaH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 350
Registriert: Di 10. Okt 2017, 07:13
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Kiel
Membersuche/Plz: Kiel
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 20 im Thema

Beitrag von JanaH » Sa 17. Mär 2018, 18:27

Hehe, klein Anekdote von dieser Woche: wir arbeiten gerade auf einer Werft für Luxusyachten, nur Männer mit Ausnahme einer Cis- Frau (Schreinerin) und mir. Unterhaltung zwischen den Herren, natürlich über Autos und warum man einen Van braucht, der 170 Sachen macht... Sie zu mir: typisch Männerunterhaltung, gell. Wir haben schön zusammen gelacht..

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 21 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Sa 17. Mär 2018, 18:40

Hallo Michi,
Aufnehmen darf ich immer, außer im Privaten.
Erst bei Veröffentlichung greift die obigen Regeln.
Nur wer ein Handybild im öffentlichen Raum macht ist meines Wissens nicht strafbar, selbst wenn er dein Porträt aufnimmt.
VLG
Lorelai
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 22 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Sa 17. Mär 2018, 18:43

Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1293
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 23 im Thema

Beitrag von Mina » Sa 17. Mär 2018, 18:54

Lorelai74 hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:43
Nachtrag:

http://www.fotorecht-aktuell.de/fotoverbote/
Michi hat sich gemeldet? :shock:

Jeder kann fotografieren wie er möchte, auch wenn der Anwalt Post schickt, das er jetzt gerne 450.- Schadenersatz möchte für seinen Klienten.

Wer sein Geld damit verdienen möchte weis Bescheid und hat Anwälte welche den Schwerpunkt Urheberrecht vertreten.

Wer es nicht glaubt fragt meine Liebste und mich statt sich auf Halbwahrheiten zu beziehen.

Recht haben und bekommen- zweierlei! So what!

Link: https://www.anni-strauss.com/

Alles gut?
Mina
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1440 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 24 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 17. Mär 2018, 19:05

Mina hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:54
Michi hat sich gemeldet? :shock:
Jou! Ich schreibe zwar ziemlich viel, aber so viel nun auch wieder nicht, dass man "Michi" pauschal als Anrede verwenden kann. :mrgreen:
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 236
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 25 im Thema

Beitrag von Christiane » Sa 17. Mär 2018, 20:21

Lorelai74 hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:08
Hallo Christiane,
Das fotografieren ist immer erlaubt,
Die Weitergabe von Bildern aber nicht.

Das Recht am eigenen Bild verbieten nur dann ungefragte Aufnahmen von dir in deiner Privatsphäre, nicht in der Öffentlichkeit oder Arbeit.
Wenn ich alleine das Objekt der Begierde bin - zieht das wahrscheinlich nicht.
Aber - auch dies werde ich verkraften. Dann zieh ich halt saubere Unterwäsche an und mach an der Pressluftstation die Marylin. :mrgreen: :mrgreen:

Den debilen Dorfheinis mal zeigen, daß es was anderes als Kühe und Geissen (Ziegen) gibt. 8) 8)

LG
Christiane
Fairness - ist die Kunst - sich in den Haaren zu liegen - OHNE die Frisur zu zerstören. Gekl. bei G.Bronner

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 26 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Sa 17. Mär 2018, 23:04

MichiWell hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 19:05
Mina hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:54
Michi hat sich gemeldet? :shock:
Jou! Ich schreibe zwar ziemlich viel, aber so viel nun auch wieder nicht, dass man "Michi" pauschal als Anrede verwenden kann. :mrgreen:
Tut mir leid,
Mein Fehler.
Bitte entschuldige.

LG
Lorelai
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 27 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Sa 17. Mär 2018, 23:10

Mina hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:54
Lorelai74 hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 18:43
Nachtrag:

http://www.fotorecht-aktuell.de/fotoverbote/
Michi hat sich gemeldet? :shock:

Jeder kann fotografieren wie er möchte, auch wenn der Anwalt Post schickt, das er jetzt gerne 450.- Schadenersatz möchte für seinen Klienten.

Wer sein Geld damit verdienen möchte weis Bescheid und hat Anwälte welche den Schwerpunkt Urheberrecht vertreten.

Wer es nicht glaubt fragt meine Liebste und mich statt sich auf Halbwahrheiten zu beziehen.

Recht haben und bekommen- zweierlei! So what!

Link: https://www.anni-strauss.com/

Alles gut?
Mina
Dankeschön.. und wieder war es ein guter Tag da ich was gelernt habe.

LG
Lorelai
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1440 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 28 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 17. Mär 2018, 23:13

Hallo Lorelai,

halb so schlimm. Kann ja mal passieren. (ki)


Liebe Güße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1293
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 29 im Thema

Beitrag von Mina » So 18. Mär 2018, 06:51

Guten Morgen Lorelai ,

Ja das Thema kratzt in letzter Zeit ziemlich an meinem Nervengerüst, verzeih bitte den harschen Ton. (ki)

Aber ich sitze nicht selten über Wochen in der Recherche um Locations klar zu machen, die Rechte für öffentliche Plätze, Marken und Trades, sowie immer schön brav ed 100meter weg zu bleiben von der Bahn zb, einzuholen. Und nicht selten gibts Ärger.
Dauerhaft an festen Locations zu knipsen/ drehen verträgt sich mit dem Portfolio nicht auf Dauer.

Und auf Guirillaaktionen innerhalb der offiziellen Arbeit, das kann nur Ärger geben. Insgesamt sind bei aufwändige Arbeiten, meine Liebste und ich mehr mit Rechten beschäftigt als mit der Arbeit an sich. Gerade bei Film/Video. Dazu unverschämt hohe Kosten für Gebühren etc.

Und dann denkst Du an alles gedacht zu haben, dann kommt nach einem halben Jahr, seit dem Release der Arbeit, Post aus Frankreich das sich ein französischer Fotokünstler in einem seiner Werke kopiert sieht.
Also rennste wieder zum Anwalt, nimmst währenddessen die Arbeit aus der Austellung und wartest wieder ein halbes Jahr das die Sache hoffentlich außergerichtlich auf Basis des EU- Rechts gelöst wird.

Das kann schon echt oft zur Verzweiflung führen.

Wiegesagt, mein Tip, seit mit Rechten ganz vorsichtig. Vieles wird vor Gericht ganz anders ausgelegt als es augenscheinlich im Text steht. )))(:

Liebe Grüße
Mina
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 506
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1399 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Gender:

Re: Studie legt nahe: Transsexualität ist im Gehirn einprogrammiert

Post 30 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » So 18. Mär 2018, 13:01

Hi Christiane, good day @all;
Christiane hat geschrieben:
Fr 16. Mär 2018, 21:52
Einprogrammiert - hmmmm - den blöden IT-Fuzzi wenn ich in die Finger kriege, der damals für mich zuständig war. :mrgreen:
Halbe Sachen machen und dann verduften - Kommt mir vor wie Microsoft - die Software wird im Betrieb (beim Kunden) getestet.
Und jetzt sitzen wir da - und haben den Salat. :lol:
Da kann ich nur mit den bei MS üblichen Worten ergänzen:

"It's NOT a bug, it's a FEATURE!" (cow)

Wer hätte je vermutet, dass dort so visionäre Entwickler arbeiten würden ... :lol: 8) :idea: :?:

LG, die Ronda. (cof)
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“