Orchiektomie
Orchiektomie - # 13

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
MichelleMarie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 238
Registriert: So 22. Mär 2015, 11:44
Geschlecht: Mal so, mal...
Pronomen:
Membersuche/Plz: Meerbusch
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: Orchiektomie

Post 181 im Thema

Beitrag von MichelleMarie » Di 27. Nov 2018, 05:33

Liebe Alexandra,

ich freue mich so für Dich und das es dir gutgeht! Alles scheint seinen Weg bei dir zu gehen und du hörst dich sehr glücklich und zufrieden an, bitte bleibe so :-)

Wie ist es so völlig (nahezu) ohne Testo...?

Liebe Grüße Michelle
"Durch die Leidenschaft lebt der Mensch; durch die Vernunft existiert er bloß."
– Nicolas-Sebastien Chamfort

Steffi1000
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): 544XX
Membersuche/Plz: 544XX
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Orchiektomie

Post 182 im Thema

Beitrag von Steffi1000 » Di 27. Nov 2018, 06:44

Hi Alexandra,
Ich habe mitgelesen und muss dich für deine Entschlossenheit bewundern. Du wirst deinen Weg gehen. Dafür drücke ich dir beide Daumen.
Ich warte noch auf einen Termin beim Endokrinologen. Hoffe dann Klarheit zu haben.

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

nicole.f
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 719
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:04
Geschlecht: trans* Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Siegen
Membersuche/Plz: Siegen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Orchiektomie

Post 183 im Thema

Beitrag von nicole.f » Di 27. Nov 2018, 21:01

Nicola hat geschrieben:
Do 23. Aug 2018, 19:57
Bei mir hats keinen "Huckel". Die Urologin hatte mir erklärt, dass sie die Gefässe möglichst kurz abtrennt, damit sie in den Leistenkanal hochrutschen. Dafür brauchte es jedoch keine zwei zusätzlichen Schnitte in der Leiste.
Im Fachjargon heißt das "Absetzen der Gefäße am oberen Leistenring" - mit anderen Worten, die Gefäße (Blutgefäße, Samenleiter etc.) werden bis zum oberen Leistenring verfolgt, dort verschlossen, abgetrennt und dort auch fixiert. Manchmal wird dann auch der Leistenring direkt verschlossen, wo man schonmal dort ist, um einem Leistenbruch vorzubeugen. Das Resultat ist, dass es rechts und links in der Leiste ein paar Tage etwas "zwickt". Der Zugang zu dem ganzen findet am einfachsten über das Skrotum (Hodensack) statt. Im Fall von trans* aber bitte nur einen Einschnitt entlang der Raphe ("Mittelnaht"), um unnötige Narbenbildung zu vermeiden. Eine endoskopische Entfernung der Hoden direkt durch die Leiste ist zwar möglich, aber völlig unnötig und gibt nur hässliche Narben in der oberen Schamgegend - braucht kein Mensch.

LG
nicole
Ich bin trans* - und das ist gut so!
Homepage: http://www.dpin.de/nf
Blog: http://www.dpin.de/nf/category/trans/
dgti: http://www.dgti.org/beratungsstellen.html#nrw

ExuserIn-2018-12-09
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 341
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Orchiektomie

Post 184 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-12-09 » Di 27. Nov 2018, 21:08

-Alexandra- hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 23:33
Aber ist ja auch nicht soooo verwunderlich wenn man gesagt bekommt, dass es nie ganz flach wird -.- Naja der Urologe wusste wahrscheinlich einfach nicht so genau, wie der Dr. Liedl die OP gemacht hat...
was hat er gemacht, interssiert mich wirklich brennend.
es wäre mir lieb das in einem geschlossen thema zu behandeln oder per pn, als hier wo jeder mitliest.

-Alexandra-
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 410
Registriert: Di 16. Feb 2016, 16:27
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): westlich von München
Membersuche/Plz: Bayern
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Gender:

Re: Orchiektomie

Post 185 im Thema

Beitrag von -Alexandra- » Do 29. Nov 2018, 23:18

MichelleMarie hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 05:33
Wie ist es so völlig (nahezu) ohne Testo...?
Anders ;) Aber zu vor der OP merke ich da keinen Unterschied weil ich ja doch schon ne Weile Estradiol und Androcur genommen hatte und sich deshalb mein Testowert auch nach der OP nicht weiter verändert hat.
Sahara65 hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 21:08
was hat er gemacht, interssiert mich wirklich brennend.
es wäre mir lieb das in einem geschlossen thema zu behandeln oder per pn, als hier wo jeder mitliest.
Meinst du den Urologen oder den Dr. Liedl?
Also von mir aus kann ich dir das auch hier erzählen :) Ich habs ja bis jetzt auch recht ausführlich beschrieben^^ Ich hab da kein Problem mit, sonst hätte ich hier gar nicht von meiner Orchiektomie erzählt ;)

LG, Alexandra

Diana.65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 534
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1078 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Orchiektomie

Post 186 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Fr 30. Nov 2018, 00:28

Hallo Alexandra.

Zu allererst ein herliches Dankeschön, dass du uns so ausführlich und offen an deinem Weg teilhaben lässt. (smili) Ich finde es unsagbar Toll, dass du hier im 'öffentlichen' Bereich so offen darüber berichtest. Da ich derzeit noch, irgendwie, in einer Phase der Selbstfindung bin, helfen mir deine Posts auf meinem Weg weiter, auch wenn ich derzeit noch nicht weiß, wo mich mein Weg hin führen wird.

Danke und liebe Grüße,
Diana.
Ich bin ich. Und was die Anderen von mir denken wird mir immer mehr egal.

Maria50
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 58
Registriert: Di 24. Jul 2018, 07:30
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 14***
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Gender:

Re: Orchiektomie

Post 187 im Thema

Beitrag von Maria50 » Fr 30. Nov 2018, 08:10

Da jeder das lesen kann, auch Nichtregistrierte, sage ich nichts mehr dazu.

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“