Seite 1 von 1

Von wegen Multitasking

Verfasst: Do 15. Aug 2019, 02:46
von Jaddy
https://www.sueddeutsche.de/wissen/mult ... -1.4564029
und
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 96540.html

tl;dr geschlechtsspezifische Unterschiede liessen sich nicht nachweisen. Die Vermutung ist, dass die populären angeblichen Unterschiede ehr durch die unausgewogenen Tests zustande kamen.

Der Originalartikel: https://journals.plos.org/plosone/artic ... ne.0220150

(übrigens auch interessant, wie insbesondere der Artikel in der SZ zwar Patricia Hirsch als Hauptperson der Gruppe erwähnt, ansonsten aber nur von ForscheRn redet. Die Namen auf dem Artikel: Patricia Hirsch, Iring Koch, Julia Karbach. So viel zu "Sprache formt Denken". Mit Gendersternchen oder neutraler Sprache würde sich das anders lesen.)

Re: Von wegen Multitasking

Verfasst: Do 15. Aug 2019, 09:28
von Ralf-Marlene
Jaddy hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 02:46
https://www.sueddeutsche.de/wissen/mult ... -1.4564029
und
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 96540.html

tl;dr geschlechtsspezifische Unterschiede liessen sich nicht nachweisen. Die Vermutung ist, dass die populären angeblichen Unterschiede ehr durch die unausgewogenen Tests zustande kamen.

Der Originalartikel: https://journals.plos.org/plosone/artic ... ne.0220150

(übrigens auch interessant, wie insbesondere der Artikel in der SZ zwar Patricia Hirsch als Hauptperson der Gruppe erwähnt, ansonsten aber nur von ForscheRn redet. Die Namen auf dem Artikel: Patricia Hirsch, Iring Koch, Julia Karbach. So viel zu "Sprache formt Denken". Mit Gendersternchen oder neutraler Sprache würde sich das anders lesen.)
Danke auch für den kleinen Seitenhieb auf geschlechtergerechte Sprach und Denken...

Ich habe ja einen Beruf, in dem oft viele Sachen im schnellen Wechsel fertiggestellt werden müssen. Diese oft als Multitasking verkannte Fähigkeit können alle Menschen einüben. Sie erfordern, dass ich meine Aufmerksamkeit schnell von einem auf das andere lenken kann. Als Küchenmeisterin oder Küchenleitende unerlässlich... aber auch ich kann nicht zwei Sachen auf einmal erledigen und zermürbend ist der schnelle Wechsel zudem.

Re: Von wegen Multitasking

Verfasst: Do 15. Aug 2019, 10:20
von Ulrike-Marisa
Moin,

...und deswegen gilt immer noch die alte Volksweisheit: eines nach dem anderen zu erledigen. :wink:
Alles andere führt nach meiner Erfahrung zu vermehrter Fehlerhäufigkeit.

Grüße, Ulrike-Marisa

Re: Von wegen Multitasking

Verfasst: Do 15. Aug 2019, 10:33
von steffiSH
Jaddy hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 02:46
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 96540.html
Eben ! Postive Beurteilungen nimmt halt jede/R gerne auf , mit dem Kommentar : SO, jetzt weißt´ es.

Re: Von wegen Multitasking

Verfasst: Do 15. Aug 2019, 11:59
von Christiane
Wie ging der Spruch meiner Oma noch mal?

"G´schwind und Schee - kann ned midnander geh."

Ist heute immer noch topaktuell, oder?

LG
Christiane