POSE auf Netflix
POSE auf Netflix

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
Anke
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1101
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 675 Mal
Danksagung erhalten: 1222 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

POSE auf Netflix

Post 1 im Thema

Beitrag von Anke » Mo 11. Feb 2019, 17:28

Hallo,

nach langer Abwesenheit werde ich heute hier wieder aktiv. Und zwar mit einem Hinweis auf eine, wie ich meine, richtig gute Serie auf Netflix mit dem Titel:

"POSE"

Es spielt im New York der Achtziger und zeigt die vor allem von Homo- und Transsexuellen bevölkerte Ballroomszene und das Leben dieser Menschen. Die Serie hat einen realen Hintergrund. Bereits 1990 gab es mit "Paris Is Burning" einen Film über diese Szene.
Aus der Ballroom Szene stammt beispielsweise auch der sognannte Voguing-Tanzstil. Wer jetzt an den entsprechenden Song und das Video von Madonna denkt, der ist schon auf der richtigen Spur.

Wer sich über die Hintergründe schlau machen möchte, der findet hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pose_%28Fernsehserie%29

und hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Paris_Is_Burning

und hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Vogue_(Tanz)

den Einstieg.

Für mich ist die Serie eine klare Anschauempfehlung.

Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

https://www.belle-larouge.de

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 936
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1485 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal
Gender:

Re: POSE auf Netflix

Post 2 im Thema

Beitrag von Céline » Mo 11. Feb 2019, 19:51

Hi Anke,
Willkommen Zurück (moin)
Danke für den Tip
Liebe Grüße
Céline (Kelly)
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Sabrina.P
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 725
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal
Gender:

Re: POSE auf Netflix

Post 3 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Mi 13. Feb 2019, 21:42

Danke für den Tipp Anke! (ap)

Und willkommen zurück, bist mir abgegangen! ---)))
Liebe Grüsse
Sabrina

Petra_67
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 53
Registriert: Do 2. Jan 2014, 18:32
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: 21629
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: POSE auf Netflix

Post 4 im Thema

Beitrag von Petra_67 » Do 14. Feb 2019, 21:58

Hallo ihr Lieben,

Wir sind gerade am Ende der 8ten Folgen der ersten Staffel angekommen.
Und für mich ist es die beste Serie die ich seit sehr langer Zeit gesehen habe.
Die Story und ihre Umsetzung sind sehr gut , oder sogar perfekt, für mich.
Die „Bälle“ wünsche ich mir auch bei uns in Deutschland, oder gibt es soetwas?
Im Januar 2020 soll es auf Netflix die 2te Staffel geben.

Liebe Grüße
Petra

Anke
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1101
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 675 Mal
Danksagung erhalten: 1222 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: POSE auf Netflix

Post 5 im Thema

Beitrag von Anke » Fr 15. Feb 2019, 14:22

Hallo,
Petra_67 hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 21:58
Und für mich ist es die beste Serie die ich seit sehr langer Zeit gesehen habe.
Die Story und ihre Umsetzung sind sehr gut , oder sogar perfekt, für mich.
Das geht mir auch so. Und ich finde es gehört zu den besten filmischen Umsetzungen unserer Themen.
Die ersten beiden Folgen waren für mich richtig hart anzusehen. Ich habe so mit gelitten, musste ein paar Mal unterbrechen und habe reichlich Tränen vergossen. Da gab es so viel, was mich berührt und mich aufgewühlt hat.
Petra_67 hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 21:58
Die „Bälle“ wünsche ich mir auch bei uns in Deutschland, oder gibt es so etwas?
Ich wüsste nicht, dass es so etwas gibt. Meine eigenen Aktivitäten im Burlesque gehen in diese Richtung, doch die Veranstaltungen sind ganz anders. Wir hatten einmal im Burlesqueunterricht eine Gastlehrerin (Cis-Frau), die uns mit dem Thema Voguing vertraut gemacht hat. Da scheint es eine eigene Szene zu geben, vielleicht finden dort solche Bälle statt.

Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

https://www.belle-larouge.de

Vivian Cologne
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 695
Registriert: Di 24. Jul 2012, 14:08
Geschlecht: Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: POSE auf Netflix

Post 6 im Thema

Beitrag von Vivian Cologne » Fr 15. Feb 2019, 20:39

Willkommen zurück, liebe Anke!

Es freut mich sehr, dass nicht nur ich den Weg zurück in dieses liebenswerte Forum gefunden habe.

Und vielen Dank für den Hinweis auf "Pose". Nachdem ich gerade erst durch das Finale von "Sense8" gekämpft habe und bei Nomis Hochzeit auf dem Eiffelturm wie eine Schlosshündin geheult habe, sollte ich reif für die nächste Herausforderung sein.

Vivian

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 936
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1485 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal
Gender:

Re: POSE auf Netflix

Post 7 im Thema

Beitrag von Céline » Do 21. Feb 2019, 18:52

Hi Anke,
Nochmals Danke für den Tip.Mir geht es auch so das ich bei einigen Scenen ziemlich weinen muss da es mich emotional sehr berührt.
Liebe Grüße
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

nicole.f
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 787
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:04
Geschlecht: trans* Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Siegen
Membersuche/Plz: Siegen
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 551 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: POSE auf Netflix

Post 8 im Thema

Beitrag von nicole.f » Do 21. Feb 2019, 21:22

Danke für den Tip!
Habe mir gerade noch auf eBay die Paris is Burning DVD dazu geschossen (die scheint etwas rar zu sein) und werde mir Pose sicherlich bei Zeiten mal beginnen anzuschauen.

Die Situation der US Amerikanischen LGBT Szene war und ist bis heute unschön und für schwarze LGBT noch viel unschöner.

Liebe Grüße
nicole
Ich bin trans* - und das ist gut so!
Homepage: http://www.dpin.de/nf
Blog: http://www.dpin.de/nf/category/trans/

nicole.f
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 787
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:04
Geschlecht: trans* Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Siegen
Membersuche/Plz: Siegen
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 551 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: POSE auf Netflix

Post 9 im Thema

Beitrag von nicole.f » Do 21. Feb 2019, 21:25

Petra_67 hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 21:58
Hallo ihr Lieben,

Wir sind gerade am Ende der 8ten Folgen der ersten Staffel angekommen.
Und für mich ist es die beste Serie die ich seit sehr langer Zeit gesehen habe.
Die Story und ihre Umsetzung sind sehr gut , oder sogar perfekt, für mich.
Die „Bälle“ wünsche ich mir auch bei uns in Deutschland, oder gibt es soetwas?
Im Januar 2020 soll es auf Netflix die 2te Staffel geben.

Liebe Grüße
Petra
Ist zwar viel kürzer, aber dafür kostenlos, schonmal "Her Story" auf YouTube angeschaut? Ich finde das auch ganz wunderbar:


Liebe Grüße
nicole
Ich bin trans* - und das ist gut so!
Homepage: http://www.dpin.de/nf
Blog: http://www.dpin.de/nf/category/trans/

nicole.f
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 787
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:04
Geschlecht: trans* Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Siegen
Membersuche/Plz: Siegen
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 551 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: POSE auf Netflix

Post 10 im Thema

Beitrag von nicole.f » Do 21. Feb 2019, 23:49

Oh, bei Pose spielt ja auch Angelica Ross mit! Die ist auch bei Her Story dabei und ist eine echte Größe in der US Amerikanischen trans* Bewegung, siehe bspw. auch:
https://missross.com/

Die erste Folge war mal ganz nett, mal schauen wie es weiter geht. Mit der Ballroom Szene verbindet mich jetzt nicht soviel, mehr aber mit der LGBT Szene, die ja auch hinreichend vorkommt, mit all ihren Höhen und Tiefen der 1980er, inclusive HIV-Pest. Zu der Zeit bedeutete eine HIV Diagnose praktisch ein Todesurteil auf Raten, einfach schrecklich. Bei den schwulen Männern hat es fast eine ganze Generation dahin gerafft, die starben wie die Fliegen. Daher sind die Szenen um HIV in der Folge erschütternd, ernst und leider wahre Geschichte,

Liebe Grüße
nicole
Ich bin trans* - und das ist gut so!
Homepage: http://www.dpin.de/nf
Blog: http://www.dpin.de/nf/category/trans/

nicole.f
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 787
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:04
Geschlecht: trans* Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Siegen
Membersuche/Plz: Siegen
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 551 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: POSE auf Netflix

Post 11 im Thema

Beitrag von nicole.f » So 3. Mär 2019, 14:02

Habe die Serie jetzt durch - nett!
Ich hoffe, die produzieren eine zweite Staffel, die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt.

Sehr gut gefallen hat mir, dass es wirklich sehr real dargestellt wurde - keine Übertreibungen, keine Klischeemottenkiste. Dazu beigetragen hat mit Sicherheit, dass die Schauspieler_innen ihre eigene Erfahrung mit eingebracht haben - als trans* und/oder homosexuelle Personen. Das merkt man, wie ich finde, deutlich. Ich kenne zwar die Ballroom Szene der 1980er Jahre nicht, aber ich kenne ich die LSBTTIQ* Szene in Deutschland ein wenig. Und wenn ich das ein wenig in die 1980er extrapoliere, mit ein wenig historischem Hintergrund der Zeit (Höhepunkt der HIV/AIDS Krise, Stonewall gerade einmal 10 Jahr zuvor), kann ich mir das sehr gut so vorstellen. Als nächstes werde ich mir die Dokumentation "Paris is burning" zu dieser Epoche und Szene ansehen.

Also Dank an Anke für den Tipp :-)

Liebe Grüße
nicole
Ich bin trans* - und das ist gut so!
Homepage: http://www.dpin.de/nf
Blog: http://www.dpin.de/nf/category/trans/

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“