AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell
AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell - # 4

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 312
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 46 im Thema

Beitrag von Jenina » So 25. Feb 2018, 13:36

Saari hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 13:30
...
Aber so lange die benannte Partei im Bundestag und einen ganzen Reihe von Länderparlamenten sitzt und regulär in diese Parlamente gewählt wurde, sollte sich dieses Forum vor persönlich motiviertem Gedankengut einzelner Forenmitglieder gegenüber anderen Ansichten enthalten.
Nein! Nie und nimmer!

Bedenken wir: auch die NSDAP wurde "demokratisch gewählt" und stellte den Kanzler. Wollen wir dass sich das wiederholt? Nein und nochmals nein!

Die Tatsache, dass diese Faschisten in den Bundestag gewählt wurden macht aus ihnen keine Demokraten. Wenn wir uns derer nicht erwehren wird es enden wie dazumal. Und das ist kein persönlich motiviertes Gedankengut, das ist die Pflicht eines jeden aufrechten Demokraten so zu denken und vor allem zu handeln. Noch ist es nicht zu spät für eine Umkehr, vor allem für diejenigen die sich haben verführen lassen von den vermeintlich einfachen Lösungen.

Küsst die Faschisten wo ihr sie trefft!

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1616
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 47 im Thema

Beitrag von Saari » So 25. Feb 2018, 13:55

Janina,
ich möchte nicht rechthaberisch sein, aber denke daran, es ist noch gar nicht lange her, da haben viele Menschen noch Personen zugejubelt, wenngleich sie heute nichts mehr davon wissen wollen. Und das waren alles andere als die von Dir so bezeichneten Faschisten.

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1213
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1514 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 48 im Thema

Beitrag von Jasmine » So 25. Feb 2018, 14:48

Saari hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 13:30
Jasmine, wie auch immer.
Du schreibst in .......................
Wenn dun jemanden zitierst, dann schreib den Namen richtig. Es gibt ja hier im Forum eine Funktion zum zitieren.
Offensichtlich meintest du Yasmine und nicht Jasmine.

Ich gehe davon aus das du das richtig stellst.

Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1616
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 49 im Thema

Beitrag von Saari » So 25. Feb 2018, 14:54

Ich bezog mich auf den Forenbeitrag von: Jenina.
Nun meine ich, dass das nun richtig ist.

Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 312
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 50 im Thema

Beitrag von Jenina » So 25. Feb 2018, 17:24

Saari hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 13:55
Janina,
ich möchte nicht rechthaberisch sein, aber denke daran, es ist noch gar nicht lange her, da haben viele Menschen noch Personen zugejubelt, wenngleich sie heute nichts mehr davon wissen wollen. Und das waren alles andere als die von Dir so bezeichneten Faschisten.
Meinst Du die, die vor 28 Jahren einem großen dicken Mann zugejubelt haben weil er ihnen blühende Landschaften versprochen hatte? Dummerweise sind diese Leute mit allen ihren Hoffnungen auf die Segnungen der D-Mark mächtig baden gegangen und oft jetzt diejenigen die heute den braunen Rattenfängern hinterherlaufen weil sie ihnen wieder etwas versprechen ohne dass diese auch nur daran zu denken davon etwas halten zu wollen.

Leider sind Politik und Gesellschaft eben etwas komplexer als Klein Mäxchen sich das vorstellt. Dem lauten Schreihals hinterherzulaufen scheint wohl eher in die Hose - oder den Roch meinetwegen - zu gehen.

Und noch was Saari: was immer den Leuten heutzutage als die wirkliche Wahrheit über die DDR verkauft wird sollte man sich lieber von denen erzählen lassen die es wirklich erlebt haben. Und nicht nur von denen die sich heute als die großen Widerstandskämpfer gerieren. Denn es gab auch ein einfaches, nicht immer leichtes aber meistens sehr schönes Leben in diesem Dunkeldeutschland.

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 724
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 51 im Thema

Beitrag von Svetlana L » So 25. Feb 2018, 18:03

Gerade in der taz gelesen: "Trans, homo und gleichzeitig Fascho"
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2245
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1002 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 52 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 25. Feb 2018, 18:25

Danke Jenina, dass du das bereits so schön geschrieben hast.
Es piept mich auch immer wieder an, wenn mir Außenstehende erklären wollen, wie mein Leben damals gewesen ist.
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2245
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1002 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 53 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 25. Feb 2018, 18:31

Svetlana L hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 18:03
Gerade in der taz gelesen: "Trans, homo und gleichzeitig Fascho"
Ganz meine Meinung. Ich wünschte, ich könnte das ebenso schön auf den Punkt bringen.
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

ascona
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 116
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 12:21
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Membersuche/Plz: Baden-Württemberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 54 im Thema

Beitrag von ascona » So 25. Feb 2018, 19:27

ich wollte eigentlich auch hier nichts politisches mehr schreiben ...
Jenina hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 17:24
Meinst Du die, die vor 28 Jahren einem großen dicken Mann zugejubelt haben weil er ihnen blühende Landschaften versprochen hatte? Dummerweise sind diese Leute mit allen ihren Hoffnungen auf die Segnungen der D-Mark mächtig baden gegangen...
Leider sind Politik und Gesellschaft eben etwas komplexer als Klein Mäxchen sich das vorstellt. Dem lauten Schreihals hinterherzulaufen scheint wohl eher in die Hose - oder den Roch meinetwegen - zu gehen.
Nach meiner Erfahrung erwarten gerade die Leute, die denen nachlaufen, auch gar nicht, daß ihnen die Versprechen gehalten werden.
Das mag pessimistisch klingen, weil das bedeutet, daß sie immer wieder den Rattenfängern nachlaufen.
Vielmehr wollen sie einerseits ein Feindbild, einen Schwächeren, auf den sie herab schauen können - und gleichzeitig nichts an den Zuständen und Machtstrukturen ändern, auch um sich die Einbildung zu bewahren, selber zu den Mächtigen zu gehören.
Beispiele:
  • was die AfD betrifft: wenn ich sage, daß ich auch lieber weniger Flüchtlinge in D hätte, und etwas über die Fluchtursachen erkläre, und daß die AfD auch die deutschen Waffenexporte unterstützt, und etwas über "land grabbing" in Afrika erzähle... Dann kommt die Reaktion: "ist mir egal, interessiert mich nicht."
  • wenn du ihnen was über das neoliberale Wirtschaftsprogramm der AfD erzählst, das objektiv nicht in deren Interesse ist - "das ist mir egal"
  • in Stuttgart: seit vielleicht 15 Jahren werden wir von Regierungsseite und Medien betrogen über Kosten und Qualität (bzw nicht-Qualität) von Stuttgart21. Und als tatsächlich mal die Möglichkeit bestand, in einer Abstimmung das abzulehnen, dann sagte eine - wenn auch kleine - Mehrheit: "weiterbauen. Ich glaube zwar nicht, daß es nur 3 Mrd kostet, aber ist egal wieviel es kostet, ist egal was alles kaputt gemacht wird, die da oben machen es schon richtig, und da will ich dazu gehören."
So ist bei uns leider die politische Kultur.

Gruß, ascona

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1094
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 55 im Thema

Beitrag von Yasmine » So 25. Feb 2018, 19:30

Saari hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 13:30
Jasmine, wie auch immer.
Yasmine mit 'Y', aber nun gut..
Und nein, ich habe diese Partei nicht gewählt und ich mag weder die Partei noch deren Wähler. Dazu stehe ich. Das ist ein freies Forum und wenn man meine Meinung nicht akzeptiert, dass ist das *nicht* mein Problem.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12861
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 585 Mal
Danksagung erhalten: 4218 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 56 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 28. Feb 2018, 23:32

Moin,

der TAGESSPIEGEL/queerspiegel äußert sich zum Thema:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/part ... 15282.html

Gruß
Anne-Mette

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1094
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 57 im Thema

Beitrag von Yasmine » Do 1. Mär 2018, 20:13

Zitat von dort:
"Der Pressesprecher des Berliner Landesverbands der AfD sagte, die Partei „respektiere die Entscheidung“ des Bezirksverordneten, weiter könne er den Fall aber nicht kommentieren.[...] steht auf der Webseite der bezirklichen AfD-Fraktion noch „Nina Wittmann“."

Wieso verwundert mich das jetzt nicht?

LG
Yasmine

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 58 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 2. Mär 2018, 08:24

Wenn diese Meldung kein Fake sein sollte, frage ich mich ernsthaft, wie man als trans überhaupt auf die Idee kommen kann, Mitglied dieser "Partei" zu werden. Es gehört schon eine gehörige Portion Dummheit dazu, an dem Ast zu sägen, auf dem man sitzt!

LG
Michelle
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2147
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 1832 Mal
Danksagung erhalten: 1068 Mal
Gender:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 59 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 2. Mär 2018, 08:38

Diese Meldung ist kein Fake Michelle.
Natürlich gehört eine gewaltige Dummheit dazu in solch einer Partei zu sein wenn man Transsexuell ist.
Man könnte ja auch austreten.
In der AfD sind sicher viele wirkliche intelligente Menschen, Dummheit schließt das aber nicht aus.
Auch der größte intellektuelle kann ein Idiot sein.
Davon gibt es in der braunen Brühe jede Menge.

LG Tatjana

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: AfD-Kommunalpolitiker outet sich als transsexuell

Post 60 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 2. Mär 2018, 08:56

Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 2. Mär 2018, 08:38
Diese Meldung ist kein Fake Michelle.
Natürlich gehört eine gewaltige Dummheit dazu in solch einer Partei zu sein wenn man Transsexuell ist.
Man könnte ja auch austreten.
In der AfD sind sicher viele wirkliche intelligente Menschen, Dummheit schließt das aber nicht aus.
Auch der größte intellektuelle kann ein Idiot sein.
Davon gibt es in der braunen Brühe jede Menge.

LG Tatjana
Huhu Tatjana,

man könnte aber auch gar nicht erst eintreten bzw. vorher mal die Birne einschalten. Vermutlich besteht die Transsexualität schon länger als die AfD.

LG
Michelle
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“