Meine Lieblingsbücher
Meine Lieblingsbücher

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 564
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Gender:

Meine Lieblingsbücher

Post 1 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Mo 2. Nov 2015, 15:33

Stelle mir eine Liste von Büchern vor die mit T* zu tun haben aber auch mit Weiblichkeit, einfach alles was denn so Spass macht zum lesen.

In der letzten Zeit gelesen habe ich:

Transsexualität-Transidentität
von Udo Rauchfleisch.
Interessantes Fachbuch zum Thema mit viel Hilfe und Unterstützung, mit Fallbeispielen. Empfehlung

Anne wird Tomm, Klaus wird Lara
von Udo Rauchfleisch.
Eigentlich für Verwandte und Freunde gedacht, aber auch als Betroffene gut zu lesen. Empfehlung

Telefonate mit Denise
Jana Henschel
Bericht einer Transfrau im Stiel von Telefongespräche geschrieben. Schön geschrieben. Empfehlung

Fe-Male
Hannah Winkler
Bekannter Weg, in der Pupertät bzw. davor begonnen. Interessant geschrieben, viele Hürden. Empfehlung

Die vergesene Königin
Danielle Weise
Weg einer Transfrau. Schreibweise interessant, vielleicht sehr männlich. Harter Weg mit Drogen ect.

Endlich Frau
Hans Georg van Herste
Weg dreier Transfrauen, hat mir nicht so gefallen, sehr ruppig gechrieben. Geschmackssache. Geschichte ist interessant

Mein langer Weg zur Moni B.
William Prides
Weg einer Transfrau, geht über Dominante Prostitution.

Blumen für ein Chamäleon
Valeska Reon
Weg einer Transfrau die auf ihrem Weg zum Modell wird.

To be continued... (moin)

Dieser Thread ist natürlich offen für alle Lieblingsbücher
Liebe Grüsse
Sabrina

Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 564
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Gender:

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 2 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Di 3. Nov 2015, 21:19

Hier kann / sollte / darf jede ihre Lieblingsbücher dazuschreiben, vielleicht ein kurzer Kommentar zum Buch wäre toll. (ap) (hs)
Vielleicht bekommen wir einen schöne Sammlung zusammen und Frau entdeckt noch das eine oder andere interessante zum schmökern. ---)))
Liebe Grüsse
Sabrina

Katrin-Doris
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 129
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:51
Geschlecht: TV
Pronomen:
Membersuche/Plz: In einer alten, kleinen Stadt
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 3 im Thema

Beitrag von Katrin-Doris » Do 5. Nov 2015, 12:41

Hallo Sabrina,

zu erst einmal DANKE für deine Aufstellung, die ich sehr interessant fand.

Hinzu fügen möchte ich folgende 3 Bücher:

"Frauensachen, Leben mit einem Crossdresser" von Katharina Voss.


Dieses Buch beschreibt die Sichtweise einer Ehefrau oder Freundin, mit all den Ängsten und Selbstzweifeln, bei ihr.
Es erzählt aber auch die Entwicklung eines CD und die Möglichkeiten in der heutigen Gesellschaft, auch in teilweise mit einem leichten schmunzeln...

"Teilzeitfrau, der Crossdresser an meiner Seite" von Linda Engel.

Ähnlich, wie das oben genannte Buch mit einem großen Unterschied, die Frau oder Freundin ist neugierig auf das Erscheinungsbild ihres Partners. Sie unterstützt ihren Partner bei diversen Erlebnissen und lernt die Welt mit neuer Sichtweise kennen...


"Die Frau in mir, Ein Mann wagt ein Experiment" von Christian Seidel.


Ein interessantes Experiment, das der Autor dort beschreibt. Es spiegelt die Realität in Deutschland wieder, die nicht nur positiv ist. Manchmal etwas langatmig, aber lesenswert...
Das letzte ist mein persönlicher Eindruck.

Liebe Grüße

Katrin-Doris
:::Katrin, manchmal zickig, aber immer lustig...

Kelly
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 370
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 565 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal
Gender:

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 4 im Thema

Beitrag von Kelly » Do 5. Nov 2015, 18:03

Hallo
Ich lese gerade:
Michaela Lindner,'Ich bin wer ich bin'- Eine Sammlung aus 30 Briefen in der Sie ihr Leben erzählt
und
Demnächst von Stefan Hirschauer'Die soziale Konstruktion der Transsexualität' ,ich kann dazu aber noch nichts sagen
Liebe Grüße
Kelly

exuserin-2017-01-16

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 5 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » So 22. Nov 2015, 11:05

Moin ein Buch was ich sehr gut fand die Bücherdiebin von Markus Zusak.
Lg Uta

Anke
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 6 im Thema

Beitrag von Anke » So 22. Nov 2015, 12:30

Hallo,

prima Idee, liebe Dank an Sabrina.

Dann trage ich mal zwei Hinweise bei, die ich von Daenerys Targaryen hab ( Danke Daenerys!).

Romy Haag: Eine Frau und mehr
Sehr interessante und gut geschriebene Biographie einer transsexuellen Frau. Noch bin ich nicht ganz durch, aber ich bin sehr beeindruckt von ihr.

Kate Bornstein: Ein schädlicher Einfluss
Auch eine Biographie, aber völlig anders. Kate Bornstein war noch als Mann bei Scientology und dazu gibt es auch interessante Einblicke. Ansonsten werden sehr glaubhaft ihre Irrungen und Wirrungen beschrieben, bis sie endlich ihren Weg findet. Das wird vielen bekannt vorkommen.

Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

Regenbogenfisch
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 43
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 10:38
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Membersuche/Plz: an der Donau
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 7 im Thema

Beitrag von Regenbogenfisch » Do 26. Nov 2015, 09:57

Hallo zusammen!
Viele Fachbuchempfehlungen finde ich hier - danke!
Selber empfehle ich einen Roman: Orlando von Virginia Woolf (wurde auch glänzend verfilmt).
LG, Doro

Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 564
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Gender:

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 8 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Mi 23. Dez 2015, 11:32

Vom Kind zum Schmetterling

Von Michelle Förster

Intressante Geschicht von einer Transfrau, Höhen und (mehr) Tiefen des Lebens von Michelle Förster. Etwas kurz aber gut zu lesen. Erlebnisbericht
Liebe Grüsse
Sabrina

lilijana
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 592
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:16
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Heilbronn
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 9 im Thema

Beitrag von lilijana » Sa 9. Jan 2016, 07:39

Ich empfehle einen Roman den ich gerade fast zu Ende gelesen habe.

Manuelle von Susanne Hühn

Manuel der Frauenheld lernt Carola kennen die gerade in die Stadt gezogen ist, aber sie entzieht sich zunächst seinem Charme. Die Studentin ist gerade dabei sich selbst zu finden und öffnet sich dem spirituellen Weg um ihre wahre, bedingungslose Liebe zu finden. Die beiden lernen sich doch kennen und kommen einander sehr nahe.

Doch Manuel hat ein Geheimnis, das er sorgfältig hütet. Es gibt bereits eine Frau in seinem Leben: Manuelle. Hin- und hergerissen zwischen beginnender Liebe und tiefster Scham über das, was er nicht zeigt, was er nicht versteht und dennoch leben muss, zeigt er sich Carola schließlich mit all dem, was ihn bewegt - und verliert sie.

Wird die Liebe, die alle Grenzen überwindet und tatsächlich bedingungslos ist, ihren Weg finden?
Manche Menschen brauchen lange, bis sie geboren wurden.

Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 564
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Gender:

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 10 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Di 23. Feb 2016, 16:17

Das Geheimnis der Frauen: Alles über den weiblichen Orgasmus

von Élisa Brune und Yves Ferroul

Wer mehr über den weiblichen Orgasmus erfahren möchte, sehr interessant.
Viele Statistiken und Recherchen.
Liebe Grüsse
Sabrina

exuserin-2016-12-21

Re: Mein Dänisches Mädchen

Post 11 im Thema

Beitrag von exuserin-2016-12-21 » Di 23. Feb 2016, 17:10

Da es den Film noch nicht auf DVD gibt, habe ich mir das Buch " Das Dänische Mädchen bestellt ( My Danish Girl ),und habe es
Heute von Amazon geliefert bekommen!!! Bin ganz gespannt ,habe die ersten 15 Seiten gelesen werde sie aber wiederholen ,es war zu unruhig mit den Kindern .Heute Abend starte ich aber richtig durch!!Freu mich
Grüße Inge

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal
Gender:

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 12 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Di 23. Feb 2016, 17:21

Liebe Inge,
ich denke, dass dir das Buch sehr gefallen wird. Ist aber auch gefühlsmäßig sehr stark geschrieben. Ich kenne es auch und beim Lesen vielen nicht wenige Tränen.
LG
Christina

exuserin-2016-12-21

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 13 im Thema

Beitrag von exuserin-2016-12-21 » Di 23. Feb 2016, 17:25

Hallo Christina (he) ,
das denke ich auch mit den Tränen ,es fängt ja schon in der Einleitung zum Thema sehr seicht und sentimental an.
Und das es tödlich endet macht mich jetzt schon Traurig :cry: (wo)

rika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 430
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 14 im Thema

Beitrag von rika » Di 23. Feb 2016, 18:15

"Transbücher" habe ich bis auf den bunten Mann aus Memmingen keines; dieses fand ich auch nicht wirklich Literaturnobelpreis-verdächtig :x

Bücher, die mich stark bewegt haben, sind die von Wolfgang Borchert, der Steppenwolf von Hesse wie auch anderes von ihm, die Beschreibungen von Peter Scholl-Latour und Erwin Wickert, Sammlungen von Sagen und Gedichten, Tom Sawyer und Huckleberry Finn (den politischen Inhalt des Huck Finn-Buches habe ich erst begriffen, als ich das Musical Big River in New York gesehen habe) und Onkel Tom's Hütte.

Und dann habe ich da noch eines: "Dunkel wars, der Mond schien helle". Herrliche Verse, Reime und Gedichte, zusammengestellt von Rotraud Berner und Edmund Jacoby.

Beispiel: der Erlkönig-Express:

Vadda und Kind - reiten im Wind - kommt'n Mann - quatsch se an - ob der Kleene - nich mitkomm' kann - Vadda sacht nee - Kind wehweh- Vadda nach Haus - Kind tot, aus

oder:

Der alte Wolf

Der Wolf, verkalkt und schon fast blind,
traf eine junge Dame:
Bist Du nicht Rotkäppchen, mein Kind?
Da sprach die Dame: Herr, sie sind wohl blöd
Schneewittchen ist mein Name

"Schneewittchen? Ach, dann bist du die mit diesen 7 Raben?"
Sie antwortete: "Lassen Sie sich besser gleich begraben.
Mit Zwergen hat ich mal zu tun - das waren nette...!"
"Ach ja, Du durftest nicht zum Ball
und Erbsen waren nicht dein Fall,
besonders nicht im Bette..!

Da lachte sie hell ha-ha-ha
dann: "darf ich sie was fragen?
Sie fraßen doch die Großmama,
wie hab'n sie denn die vertragen?

"Das ist nicht wahr, dass ich sie fraß,
ich krümmte ihr kein Härchen!
Die Brüder Grimm, die schrieben das
für kleine Kinderlein zum Spaß -
das sind doch alles Märchen.

Heinz Ehrhardt

Jetzt bin ich etwas abgedriftet und höre auf.

rika

Daenerys Targaryen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Meine Lieblingsbücher

Post 15 im Thema

Beitrag von Daenerys Targaryen » Di 23. Feb 2016, 18:36

Weil Anke dieses tolle Buch erwähnte, poste ich es hier auch mal als Empfehlung:

Die Vagina-Monologe von Eve Ensler befassen sich in biografischen Kolumnen sehr zärtlich und natürlich mit dem weiblichen Geschlechtsorgan. Das Buch hat 120 Seiten und ist in der Edition Nautilus, Hamburg, erschienen.

Als die Vagina-Monologe in den 90ern in den USA veröffentlich wurden, lösten sie einen kleinen Skandal aus, was für uns Europäer sicher so nicht nachvollziehbar ist. Aber auf der anderen Seite des Atlantiks steht die Öffentlichkeit dem Thema Sexualität halt etwas zurückhaltender gegenüber.

Liebe Grüße

Daenerys

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“