Der Doku Faden
Der Doku Faden - # 5

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
DanielaTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 159
Registriert: Di 29. Mai 2018, 18:22
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Leck
Membersuche/Plz: 25917
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 87 Mal
Gender:

Re: Der Doku Faden

Post 61 im Thema

Beitrag von DanielaTV »

Error while loading the Signature......
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 62 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Wohl keine Doku im herkömmlichen Sinne, aber trotzdem sehenwert:



Glaslinger restauriert alte Rundfunk- und Nachrichtentechnik, und baut alte Gerät anhand von historischen Bildern und Unterlagen nach. Aber der Oberhammer sind die selbst hergestellten Vakuumröhren aller Art.

Und ganz nebenbei sind immer wieder interessante Kleider zu sehen .. auch wenn ich die viel zu schade finde, um sie in der Werkstatt zu tragen. Aber Glaslinger ist bereits 73 soweit ich weiß, und möchte die Kleider wohl lieber tragen als für die Zukunft aufheben und schonen. Absolut verständlich.


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 63 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Hier eine kleine Auswahl an Videos zu Vakuumröhren:







Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 64 im Thema

Beitrag von MichiWell »

... und zu historischen Radios und TVs:








Für noch mehr Videos hier der Link zum Kanal:

https://www.youtube.com/user/glasslinger
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2819
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2373 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3012 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 65 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Jo Michi - du bist ja so richtig auf dem "analog elektrischen" Trip.

Aber analog Technik rules. Da sage ich nur:

Bild

VlG
The trick is to keep breathing
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 66 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Laila-Sarah hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 16:44 Bild
Das verstehen doch wieder nur Insider mit Wissen aus E-Technik und Star-Trek. :wink:
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 16103
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1056 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 8004 Mal
Gender:

Re: Der Doku Faden

Post 67 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

... und was wollt ihr mit dem kurzgeschlossenen Widerstand sagen/zeigen?
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2819
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2373 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3012 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 68 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Anne-Mette hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 17:14 ... und was wollt ihr mit dem kurzgeschlossenen Widerstand sagen/zeigen?
Widerstand ist zwecklos ;)
The trick is to keep breathing
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 16103
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1056 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 8004 Mal
Gender:

Re: Der Doku Faden

Post 69 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

MichiWell hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 08:39 historischen Radios
Zu Röhrentechnik hatte ich keinen Zugang. Sie erschien mir relativ kompliziert wegen der unterschiedlichen Spannungen und auch gefährlich.

Allerdings hat mich der Bastel-Virus erfasst, als ich in einem Bastelbuch eine Anleitung zum Bau eines Detektor-Empfängers fand. Die wenigen Teile hat mein Vater mir zusammengelötet,
wobei ich ihm über die Schulter schaute und einiges lernte, sodass ich bald selbst löten konnte.
Mit einer respektablen Hochantenne auf dem Dachboden (mein Zimmer befand sich genau darunter), konnte ich abends etliche Mittelwellensender empfangen - und das ganz ohne Stromquelle.
Das fand ich faszinierend.
Allerdings blieb es nicht bei diesen einfachen Empfängern; denn die Transistor-Technik erlaubte viele Schaltungen und Versuche.

Es war die Zeit der Piratensender - und so keimte der Wunsch in mir auf, nicht nur bei Empfängern zu bleiben (smili)
Das konnte dann auch durch die Verwendung geeigneter Schaltpläne umgesetzt werden.
Mit meinem Plattenspieler und einem TK5 von Grundig hatte ich einen guten Musik-Vorrat, um einige Stunden "Programm" zu gestalten.
Allerdings wird das kaumn jemand gehört haben (smili)

Früher war die Bestellung der erforderlichen Teile nicht so einfach. Es gab zwar einige Versender; aber Bestelltung und Lieferung erfolgten per Post, was in der Regel bedeutete, dass oftmals 14 Tage vergingen, bis die Teile da waren. Manchmal fehlte dann irgendetwas, sodass noch ein anderer Versender angeschrieben werden musste.
Aber es war eine spannende Zeit!
Der "Bastel-Tip" wurde von einem Bremer Versender herausgegeben. Er enthielt Baupläne und einen Auszug aus dem Katalog.
Heinz Richter hat einige Standardwerke zu Transistor- und Röhrentechnik geschrieben.

bastel-tip.jpg
heinz-richter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 70 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Anne-Mette hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 17:38
MichiWell hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 08:39 historischen Radios
Zu Röhrentechnik hatte ich keinen Zugang. Sie erschien mir relativ kompliziert wegen der unterschiedlichen Spannungen und auch gefährlich.
Ich bekam als Schüler immer wieder alte Radios geschenkt, an denen ich mich austoben konnte. Natürlich wusste ich um die Gefahren, da ich mich schon zuvor ausgiebig mit den einschlägigen Büchern beschäftigt hatte. Da ich zu der Zeit noch nicht mal ein eigenes Messgerät hatte, blieb es bei einfachen Arbeiten und Einstellungen, die auch ohne auskamen, und zur Sicherheit habe ich die Geräte nach jedem Versuch 24 Stunden stehen lassen und neuralgische Punkte zur Sicherheit nochmals mit gekreuzten Schraubenziehern kurzgeschlossen, bevor ich wieder ins Gehäuse gelangt habe. Aber ich habe mich auch bald zu Transistoren und Schaltkreisen hinbewegt.
Anne-Mette hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 17:38 Allerdings hat mich der Bastel-Virus erfasst, als ich in einem Bastelbuch eine Anleitung zum Bau eines Detektor-Empfängers fand. Die wenigen Teile hat mein Vater mir zusammengelötet,
wobei ich ihm über die Schulter schaute und einiges lernte, sodass ich bald selbst löten konnte.
Mit einer respektablen Hochantenne auf dem Dachboden (mein Zimmer befand sich genau darunter), konnte ich abends etliche Mittelwellensender empfangen - und das ganz ohne Stromquelle.
Das fand ich faszinierend.
Allerdings blieb es nicht bei diesen einfachen Empfängern; denn die Transistor-Technik erlaubte viele Schaltungen und Versuche.
Mein Vater konnte mir auf dem Gebiet nicht helfen. Bei ihm ging es um Metall und andere handwerkliche Fertigkeiten. Vieles habe ich mir mit meinem Elektronik-Baukasten oder in der Elektro-AG (Arbeitsgemeinschaft) angeeignet.
Anne-Mette hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 17:38 Es war die Zeit der Piratensender ...
Bei uns war das undenkbar. Ich habe nur mal einen ganz einfachen Aufbau aus irgendeinem Bastelbuch ausprobiert. Das muss irgendwas im LW- oder MW-Bereich gewesen sein, und reichte nur ein paar Meter weit innerhalb der Wohnung.
Anne-Mette hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 17:38 Früher war die Bestellung der erforderlichen Teile nicht so einfach. ...

Es gab zwar einige Versender; ...
Wem sagst du das. Bei uns war das eine Katastrophe. Es gab nur einen Versender, und was man bei dem bekam, war reine Glückssache. Die Angebote waren eher Fiktion, und man bekam vielleicht 10% der bestellten Teile, und die waren teilweise auch noch ganz was anderes als bestellt. Darum habe ich viel Zeit und Taschengeld investiert, um mit dem Fahrrad zig Kilometer in die kleineren Nachbarstädte zu fahren oder mit Bus und Bahn alle paar Wo in die RFT-Läden der umliegenden Bezirksstädte zu pilgern, und dort mein Glück zu versuchen.
Anne-Mette hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 17:38 Bücher ...
Ja .. bei uns bzw. mir war das Karl-Heinz Schubert mit dem Radiobastelbuch (das ich zeitweise quasi als Dauer-Ausleihe aus der Bibliothek zu Hause hatte), und mehrere von Hagen Jakubaschk, u.a. das Elektronik-Bastelbuch und das große Schaltkreis-Bastelbuch, die mich über Jahre begleitet haben, bis ich bei Manfred Kramer und der "Mikrorechentechnik" angekommen bin und einen 8-Bit-Rechner gebaut habe.

Und dann kam die Wende und mit den Jahren ganz neue Möglichkeiten. Bin auch heute noch immer mal wieder dran.


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 71 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Bevor also dieser Faden noch ganz einschläft, möchte ich mal wieder was nicht-technisches einbringen ... :wink:

Ein ganz wesentliches Zitat aus der Doku (von Oskar Wilde):

"Eine Versuchung wird man nur los, indem man ihr nachgibt."







Und hier noch eine Verfilmung des Romans, um den es geht:


Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2819
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2373 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3012 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 72 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Danke fürs Kümmern Michi.
Ich bin bis voraussichtlich März 2021 beruflich und privat so landunter, dass ich kaum Zeit und Fokus für irgendwelchen Luxus haben werde. Ich bin aber in meinem kleinen Geiste bei euch (dr)

VlG
The trick is to keep breathing
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3186 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3178 Mal

Re: Der Doku Faden

Post 73 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Laila-Sarah hat geschrieben: So 22. Nov 2020, 11:19 Danke fürs Kümmern Michi.
Ich bin bis voraussichtlich März 2021 beruflich und privat so landunter, dass ich kaum Zeit und Fokus für irgendwelchen Luxus haben werde. Ich bin aber in meinem kleinen Geiste bei euch (dr)

VlG
Liebe Laila,

wir vermissen dich.

Liebe Grüße und einen schönen ruhigen Sonntag
Michi&Frieda
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“