Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"
Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
tabea80
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 177
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 17:24
Geschlecht: leider meist Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Bielefeld
Membersuche/Plz: 336xx
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 1 im Thema

Beitrag von tabea80 »

Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn tabea80 für den Beitrag:
MichiWell (Sa 1. Aug 2020, 13:08) • Sabrina Verena (Sa 1. Aug 2020, 13:21) • JuLa67 (Sa 1. Aug 2020, 14:48) • Mara (Sa 1. Aug 2020, 16:06) • SecondIdentity (Sa 1. Aug 2020, 16:52) • Ralf-Marlene (Sa 1. Aug 2020, 20:13) • Blossom (Mo 3. Aug 2020, 12:48)
Bewertung: 11.29%

conny
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2827
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 327 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 2 im Thema

Beitrag von conny »

Hier dazu ein Video
https://www.bild.de/video/clip/leute/ma ... .bild.html
Spät aber nicht zu spät, und es wäre schön, wenn sich auch weitere Promis, die es sicher gibt, dazu bekennen würden. Wie sich bei der Homosexualität gezeigt hat, sind sie Protagonisten, die einiges mit bewirken können.
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn conny für den Beitrag:
Ralf-Marlene (Sa 1. Aug 2020, 20:13)
Bewertung: 1.61%

Franka
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 753
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 212 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 3 im Thema

Beitrag von Franka »

Die Einstellung der Tochter finde ich großartig: "Mir ist es egal, was für ein Geschlecht meine Eltern jetzt haben. Hauptsache, sie sind glücklich und ich kam dabei raus."
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Franka für den Beitrag:
Ralf-Marlene (Sa 1. Aug 2020, 20:14)
Bewertung: 1.61%
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

gagalady
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 50
Registriert: Do 16. Jan 2020, 16:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 49 Mal
Gender:

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 4 im Thema

Beitrag von gagalady »

Ich fand Mathieu Carrière schon vor Jahrzehnten -nicht wegen seiner Rollen - irgendwie sympathisch, obwohl ich nicht wirklich etwas über ihn wusste. Jetzt ahne ich, warum! (smili)
Hoffentlich werden es immer mehr, die sich offenbaren!
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn gagalady für den Beitrag:
Ralf-Marlene (Sa 1. Aug 2020, 20:14)
Bewertung: 1.61%
ohne Worte

Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Geschlecht: größtenteils weiblic
Pronomen: sie, ohne überempfin
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 12555
Hat sich bedankt: 1465 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 985 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 5 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene »

Ich kann euch nur zustimmen, Identifikationsfiguren sind so wichtig, und Herr Carrière ist eine sehr gewichtige Identifikationsfigur.
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2555
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2031 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2557 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 6 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Laila-Sarah für den Beitrag:
Frieda (Mo 3. Aug 2020, 11:22)
Bewertung: 1.61%
The trick is to keep breathing

Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Geschlecht: größtenteils weiblic
Pronomen: sie, ohne überempfin
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 12555
Hat sich bedankt: 1465 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 985 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 7 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene »

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Liebe Sarah,
stimmt, Sie sieht nicht perfekt aus. Dies ist Ihr sicher früher besser gelungen. Ich finde, Sie/Er ist ein großartiger Mensch und hat das Recht so zu sein wie Sie ist ...ohne Häme und Spott zu verdienen.

Ich finde es auch wichtig, wenn sich Menschen als nicht eindeutig bekennen, so wie Mathieu Carrière in dem kurzen Clip.
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Ralf-Marlene für den Beitrag:
Tatjana_59 (Sa 1. Aug 2020, 20:39) • MichiWell (Sa 1. Aug 2020, 22:07) • gagalady (So 2. Aug 2020, 16:54)
Bewertung: 4.84%
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.

susanneb
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 216
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 93 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 8 im Thema

Beitrag von susanneb »

Das Mathieu Carriere gerne mal Frauenkleidung trägt habe ich vor Jahren schon mal gelesen. Hat damals keine große Aufregung verursacht.

Ich glaube allerdings nicht, dass sich noch weitere Prominente bekennen.
Albert Einstein
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind

conny
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2827
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 327 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 9 im Thema

Beitrag von conny »

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Als faschingshaft würde ich das bei dieser Gelegenheit in diesem Umfeld nicht unbedingt bezeichnen. Und seine Aussagen sollten stärker wirken als sein Äußeres.
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn conny für den Beitrag:
MichiWell (Mo 3. Aug 2020, 07:39)
Bewertung: 1.61%

Wally
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 167
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 23:37
Geschlecht: Beides
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hurlach
Membersuche/Plz: 86857
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 265 Mal
Gender:

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 10 im Thema

Beitrag von Wally »

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Na ja, über Geschmack läßt sich streiten. Dieses Outfit war zweifellos nicht sonderlich gelungen - auch ganz abseits der Gender-Perspektive. Trotzdem halte ich es für wichtig und extrem nützlich für uns, wenn Menschen wie Mathieu Carriere gerade nicht mit perfektem Passing, sondern klar als Crossdresser erkennbar öffentlich auftreten: denn gerade für nicht perfektes Passing brauchen wir doch mehr Toleranz! CDs, die ein perfektes, weibliches Passing hinkriegen (jede wünscht sich das, aber nur für wenige ist es erreichbar), werden doch insoweit eh toleriert; die haben das Problem gar nicht.

Herzliche Grüße
Wally
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Wally für den Beitrag:
MichiWell (Mo 3. Aug 2020, 07:39) • Ralf-Marlene (Mo 3. Aug 2020, 10:08) • Franka (Mo 3. Aug 2020, 20:15) • Alex_andra (Di 4. Aug 2020, 09:33)
Bewertung: 6.45%

Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1084
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2315 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1743 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 11 im Thema

Beitrag von Frieda »

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Mein freundliches Hallo an Alle hier❣️☺️

Ganz ehrlich, ich bin dankbar für Laila-Sarahs Worte, weil ich beim sehen des Videos eine echt andere Wahrnehmung hatte, als ich zuvor seine Worte (nur) las.

Ich bin echt unsicher!😳
Ich verstehe Mathieu Carriere nicht. Er zeigte sich in den letzten Jahren zu oft so rumpelig und auch eher wie ein Holzklotz, als dass ich ihm die feminine Seite jetzt so spontan und leicht "abkaufe".. sry.
Bitte ich möchte mich echt gerne irren, aber ich bin im Moment auch vorsichtig ob Er sich nicht evtl auch über das Thema Crossdressing lustig machen könnte.. sry.

Ich entschuldige mich mit ehrlichen Herzen für meine Skepsis, ich möchte ihm echt nichts unterstellen oder vorwerfen oder gar vorverurteilen. Meine Meinung beruht einfach auf seiner bisher manchmal rumpeligen "Darstellung". Ich fühle da im Moment noch nix feines, zartes, feinfühliges, empathisches in seiner vergangen Art und Weise, wie Er sich selbst im TV zeigte oder auch sprach. 🙈

Namaste 🙏
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*

Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Geschlecht: größtenteils weiblic
Pronomen: sie, ohne überempfin
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 12555
Hat sich bedankt: 1465 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 985 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 12 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene »

Frieda hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 11:43
Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Mein freundliches Hallo an Alle hier❣️☺️

Ganz ehrlich, ich bin dankbar für Laila-Sarahs Worte, weil ich beim sehen des Videos eine echt andere Wahrnehmung hatte, als ich zuvor seine Worte (nur) las.

Ich bin echt unsicher!😳
Ich verstehe Mathieu Carriere nicht. Er zeigte sich in den letzten Jahren zu oft so rumpelig und auch eher wie ein Holzklotz, als dass ich ihm die feminine Seite jetzt so spontan und leicht "abkaufe".. sry.
Bitte ich möchte mich echt gerne irren, aber ich bin im Moment auch vorsichtig ob Er sich nicht evtl auch über das Thema Crossdressing lustig machen könnte.. sry.

Ich entschuldige mich mit ehrlichen Herzen für meine Skepsis, ich möchte ihm echt nichts unterstellen oder vorwerfen oder gar vorverurteilen. Meine Meinung beruht einfach auf seiner bisher manchmal rumpeligen "Darstellung". Ich fühle da im Moment noch nix feines, zartes, feinfühliges, empathisches in seiner vergangen Art und Weise, wie Er sich selbst im TV zeigte oder auch sprach. 🙈

Namaste 🙏
Liebe Frieda,
ich habe von Herrn Carrière zuwenig gesehen in den letzten Jahren, um Deine Bedenken zerstreuen zu können.
Auf der anderen Seite sind doch auch Frauen rumpelig, aggressiv oder was auch immer. Ich finde es schwierig, solch eine Aussage mit Zuschreibungen, was typisch männlich oder typisch weiblich ist zu treffen.
Gerade so schwierig ist es übrigens im umgekehrten, wenn wir dem zarten Mann die "Tunte" unterstellen.

Deine Sorge, dass er die weibliche Seite lächerlich machen will ehrt Dich, ich sehe aber nicht wie.

Liebe Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Ralf-Marlene für den Beitrag:
Frieda (Mo 3. Aug 2020, 14:41) • Simon(e) (Mo 3. Aug 2020, 14:55) • Inga (Di 4. Aug 2020, 10:05)
Bewertung: 4.84%
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3958
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 2785 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2994 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 13 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Liebe Laila, Liebe Alle,

auch ich muss hier diesbezüglich klar und deutlich widersprechen.

Wir sollten nicht den selben Fehler begehen, den andere Menschen jeder/jedem von uns gegenüber vielfach begehen, und unsere eigenen Vorstellungen zum Maßstab dafür machen, wie andere zu sein haben.

Ich möchte daran erinnern, dass wir schon in der Vergangenheit hier im Forum entsprechende Diskussionen hatten, weil ein paar Userinnen sich zum Teil heftigst über das unmögliche oder nuttige Aussehen anderer TV/TS/... alteriert hatten, weil die ein denkbar schlechtes Licht auf sie werfen würden. Das ist die selbe Verallgemeinerungs-Denke, die wir sonst so sehr ablehnen, etwa, wenn uns trans-feindliche Kreise mit Straftätern oder Pädophilen in einen Topf werfen.

Dieses Denken unterstützt man letztlich, wenn man genau so denkt!


Ich habe diesbezüglich auch mit meiner liebsten Frieda gesprochen. Sie wird sich selbst noch mal äußern.


Liebe Grüße
Michi
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn MichiWell für den Beitrag:
SecondIdentity (Mo 3. Aug 2020, 18:37) • Alex_andra (Di 4. Aug 2020, 09:45)
Bewertung: 3.23%
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1084
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2315 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1743 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 14 im Thema

Beitrag von Frieda »

Ralf-Marlene hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 14:18
Auf der anderen Seite sind doch auch Frauen rumpelig, aggressiv oder was auch immer. Ich finde es schwierig, solch eine Aussage mit Zuschreibungen, was typisch männlich oder typisch weiblich ist zu treffen.
Gerade so schwierig ist es übrigens im umgekehrten, wenn wir dem zarten Mann die "Tunte" unterstellen.

Deine Sorge, dass er die weibliche Seite lächerlich machen will ehrt Dich, ich sehe aber nicht wie.

Ich freue mich, dass und wie du reagiert hast, liebe Marlene... Danke dafür❣️ Und warum freut es mich? Weil deine Reaktion es ein klein wenig zeigt, worüber Michi&ich hier zu Hause ebenfalls gesprochen haben.

So das ist nun meine überarbeitete Antwort/Reaktion auf deinen Post liebe Marlene.
Ich möchte zugeben, dass mich dieser Thread hier ziemlich fesselt und begeistert. Warum? In meinem ersten Post war vermutlich nicht zu erkennen, dass ich nichts gegen Mathieu Carrière habe. In der Sendung "Krause kommt" ist mir damals schon aufgefallen, wie tiefgründig Mathieu Carrière zu sein scheint.... https://youtu.be/x-so5XuCBHg

Heute, gefesselt von dem Thread hier stürzte ich mich nochmal in Youtube und fand tatsächlich eine Sendung von Sandra Maischberger "Ich stelle mich", wo Mathieu's Wesen vielleicht ein bisschen besser zu erkennen ist. In dem dortigen Duell wird klar für welche Ideale Er steht... https://youtu.be/VnSyjZ0Az9s

Meine süße Michi setzte dem ganzen Thread-Thema noch ein Sahnehäubchen auf und fand heraus das Mathieu Carrière bei "Promi Shopping Queen - Männer Spezial" mitgemacht hatte. Ich füge hierzu noch einen kurzen Link dazu mit an, allerdings könnte man sich von selbst noch in Google die Bilder aus dieser Sendung sich anzeigen lassen. Ich traue mich nicht richtig die Bilder hier anzuhängen, weil ich keine Urheberrechte verletzen möchte... https://youtu.be/PPuXlifYSjQ


Mein Fazit:
Mittlerweile ist es für mich glaubhaft, dass Mathieu Carrière das Thema Crossdressing nicht negativ darstellen wollte. Michi hat mich auch daran erinnert, dass "Bild" nicht sehr für seine Seriösität bekannt ist.

Namaste 🙏
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Frieda für den Beitrag:
Ralf-Marlene (Mo 3. Aug 2020, 20:16)
Bewertung: 1.61%
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2555
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2031 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2557 Mal

Re: Mathieu Carrière "Ich fühle mich schon lange innerlich als Frau"

Post 15 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

MichiWell hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 18:24
Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 20:20
Wenn ich mir das Video im Post #2 anschaue, weis ich nicht ob dieses faschinghafte Auftreten mit schiefer Perücke und ulkigem Gang uns wirklich nützt oder schadet. Ich tendiere zu letzterem.
Liebe Laila, Liebe Alle,

auch ich muss hier diesbezüglich klar und deutlich widersprechen.

Wir sollten nicht den selben Fehler begehen, den andere Menschen jeder/jedem von uns gegenüber vielfach begehen, und unsere eigenen Vorstellungen zum Maßstab dafür machen, wie andere zu sein haben.
Hallo Michi,

eigentlich habe ich mir angewöhnt mich aus diesem für dieses Forum typischen "ist es nicht! - ist es doch!" Diskussionen herauszuhalten. Deshalb schreibe ich meine Meinung und akzeptiere die Meinungen anderer User. Und deine Meinung ist natürlich auch sehr valide und damit auch gut so.

Aber nur um einen Gedanken anzureizen:

Wenn ich sage: "Dieser Wagen ohne Bremsen wird nicht durch den TÜV kommen". Dies meine Meinung und meine Maßstäbe aber auch das Wissen darüber wie der TÜV funktioniert.

Damit meine ich - was ist wenn man nicht von deiner Voraussetzung ausgeht? - also seine Vorstellungen nicht (oder nicht nur) auf andere zu projizieren. Was ist z.B. mit dem ganzen Beobachteten wissen über wie die Gesellschaft tickt, wertet und gewichtet? Vielleicht ist ja der besagte TG m.M.n. nicht (nur) für meine Empfindung nicht ernsthaft. Sondern vielleicht denke ich einfach nur, dass andere Menschen diese Aktion nicht ernst nehmen können. Denn meines Wissens setzt man allgemein voraus, dass wenn man etwas ernst meint es auch selber ernst nimmt und dann sich auch mehr damit beschäftigt und eine gewisse Reife erreicht. Wenn die Perücke wie ein toter Opossum auf dem Kopf sitzt, der Gang gelangweilt-männlich herüber kommt und als Argument warum man eine Frau sein möchte "lange Haare sind schön" kommt. Dann denkt man eher. Er braucht Geld und Publicity. Nach dem Junglecamp, Shopping Queen versucht er es jetzt so. Ich denke so denken einige Menschen. Es sieht nicht wie ein langer Prozess aus oder etwas was man lange vorbereitet hat.

VlG
The trick is to keep breathing

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“