Homöopathie gegen Homosexualität
Homöopathie gegen Homosexualität

Hintergrundwissen
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13440
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Homöopathie gegen Homosexualität

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 26. Jun 2018, 18:27

Moin,

ja, so ein Thema gibt es tatsächlich. DocCheckNews berichtet über so eine Thematik des „Arbeitskreises Homöopathie“ beim Bund katholischer Ärzte (BKÄ).

Es wird wohl Zeit für eine Forum-Ecke "Schrecklichkeiten, Absurditäten...".

http://news.doccheck.com/de/blog/post/9 ... lock=32745

Gruß
Anne-Mette

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 2 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Di 26. Jun 2018, 18:36

Anne-Mette hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 18:27

Es wird wohl Zeit für eine Forum-Ecke "Schrecklichkeiten, Absurditäten...".
Warum das? Passt doch gut in den Humor/Witze Bereich. :wink:
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13440
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 3 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 26. Jun 2018, 18:42

Moin,

nein, solche ÄrztInnen gibt es wirklich und wahrhaftig; die sind kein Witz. Stell Dir mal vor, Du bist homosexuell, transsexuell, intersexuell...
... und Du kommst in so eine Praxis :twisted:

Gruß
Anne-Mette

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 4 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Di 26. Jun 2018, 18:50

Na dann geh ich halt wieder raus und such mir was anderes. Sowas kann man doch gar nicht ernst nehmen.

Gruß
Kati
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Sycorax
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 122
Registriert: So 30. Jul 2017, 21:19
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Sachsen-Anhalt
Membersuche/Plz: 391
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Gender:

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 5 im Thema

Beitrag von Sycorax » Di 26. Jun 2018, 18:57

Hilft vielleicht bei homöopathischer Homosexualität frei nach wenn du auf ein Minimum Aluminium immun bist, hast du eine Minimumaluminumimmunität.

Kopfschüttel. :((a
Liebe Grüße
Renée

Schließt sich eine Tür, öffnet sich wo anders eine andere.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13440
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 6 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 26. Jun 2018, 19:12

Moin,
Na dann geh ich halt wieder raus und such mir was anderes. Sowas kann man doch gar nicht ernst nehmen.
Ja, das machen "mündige PatientInnen" )))(:
Was machen es diejenigen, die noch an solchen Zauber glauben, vielleicht ihren Nachwuchs in so eine Praxis schleppen zwecks "Heilung"...

Gruß
Anne-Mette

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 228
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 7 im Thema

Beitrag von Lea92 » Di 26. Jun 2018, 19:32

Ich verstehe nicht, wie Menschen, die sowas glauben, ein Medizinstudium bestehen können. Das, woran sie glauben, ist doch näher an Hexerei und Schamanentum als an ernsthafter Medizin.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 8 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Di 26. Jun 2018, 19:48

Ich verstehe was Du damit meinst Anne-Mette. Aber ich bezweifle dass man da irgendetwas machen kann. Eine Person, die sich in so einem schädlichen Umfeld bewegt und so eine Behandlung über sich ergehen lässt (lassen muss), weil sie ausgeliefert und ohnmächtig ist, wird das so lange tun, bis sie sich unter großen Schwierigkeiten davon lösen kann. Und die ist dann von selbst von so einem Unsinn geheilt.
Und die die so eine Behandlung veranlassen, denen ist erst recht nicht beizukommen, weil alle anderen die was anderes behaupten, in die Hölle kommen.

Gruß
Kati
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1045
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 9 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 26. Jun 2018, 19:56

Bild

Komisch und ich empfand immer Katholizismus als psychisches Defizit und geistig-körperliche Reifungsstörung. Ob das auch mit Homöopathie weg geht ? Warum fangen sie nicht gleich bei sich an :)
Ihre namensgebende und wichtigste Grundannahme ist das von Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur). Danach solle ein homöopathisches Arzneimittel (in Abgrenzung zur Allopathie[6]) so ausgewählt werden, dass die Inhaltsstoffe der Grundsubstanz unverdünnt an Gesunden ähnliche Krankheitserscheinungen (Symptome) hervorrufen könnten wie die, an denen der Kranke leidet, wobei auch der „gemüthliche und geistige Charakter“[7] des Patienten berücksichtigt werden solle. Hierzu wurden von Hahnemann und seinen Nachfolgern ausgedehnte Tabellen (Repertorien) erstellt, mit deren Hilfe der Homöopath den Patienten und seine Krankheitserscheinungen einem Arzneimittelbild zuordnen soll.
Sprich Homosexualität könnte laut der obrigen Def. von Homöopathie nur mit homo Sex geheilt werden. Da werden sich aber die Patienten freuen xD

Leiber Patient: Hiermit verschreibe ich Ihnen 30 Einheiten Darkroom auf Kasse für die nächsten 3 Monate und hier ist das Rezept für das Gleitmittel auch auf Kasse.

VlG
The trick is to keep breathing

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 228
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 10 im Thema

Beitrag von Lea92 » Di 26. Jun 2018, 20:00

Naja nach der Definition eher mit Homo-Petting. Schließlich muss die Substanz ja verdünnt werden.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Luna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 154
Registriert: Do 3. Mai 2018, 20:40
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 11 im Thema

Beitrag von Luna » Di 26. Jun 2018, 20:04

Ich würde mal meinen, dass sich ein approbierter Arzt, der so eine "Behandlung" durchführt und dafür Geld nimmt, (in Österreich) nicht nur disziplinär vor der Ärztekammer, sondern (wegen Betruges) auch strafrechtlich verantworten müsste.
Derartiger Unfung wird ja wohl schwerlich als lege artis zu argumentieren sein.

Alles Liebe
(eine fassungslose) Luna

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal
Gender:

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 12 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Di 26. Jun 2018, 20:28

Hmmm😉
Wenn ich das noch richtig weiß muss man für die Entstehung von Homöopathischen Medilamenten die Verursachenebde Substanz mit Wasser verdünnt und geschüttelt Werden.

Könnte man dann also dann für die Herstellung Von Homoöopathie dass Schwimmbadwasser von einer Gaysynchronschgruppe nutzen ... 😉


Sag mal... haben die noch alle Globuli im Schrank???

Ich glaub es nicht
VLG
Lorelai
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal
Gender:

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 13 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Di 26. Jun 2018, 20:29

Luna hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 20:04
Ich würde mal meinen, dass sich ein approbierter Arzt, der so eine "Behandlung" durchführt und dafür Geld nimmt, (in Österreich) nicht nur disziplinär vor der Ärztekammer, sondern (wegen Betruges) auch strafrechtlich verantworten müsste.
Derartiger Unfung wird ja wohl schwerlich als lege artis zu argumentieren sein.

Alles Liebe
(eine fassungslose) Luna

In Deutschland ist Homöopathie teilweise Kassenleistung....
Seufz
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 14 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Di 26. Jun 2018, 20:36

Lorelai74 hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 20:29
In Deutschland ist Homöopathie teilweise Kassenleistung....
Seufz
Aber auch nur um Mitglieder zu ködern.
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Luna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 154
Registriert: Do 3. Mai 2018, 20:40
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Homöopathie gegen Homosexualität

Post 15 im Thema

Beitrag von Luna » Di 26. Jun 2018, 20:42

@Lorelai:
In Österreich ist - soweit ich informiert bin - für jede Erkrankung festgelegt, welche Behandlungen von den Kassen übernommen werden. Und eine solche gehört mit Sicherheit nicht dazu. Wird in Deutschland nicht viel anders sein (vermute ich mal).

Alles Liebe
Luna

Antworten

Zurück zu „Hintergründe“