Besprechung: Feministisch streiten. Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen
Besprechung: Feministisch streiten. Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen

Hintergrundwissen
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13442
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Besprechung: Feministisch streiten. Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 22. Mai 2018, 11:15

Moin,

hier gibt es weitere Informationen: http://distanz-magazin.de/feministisch- ... eminismus/

Gruß
Anne-Mette

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1618
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 916 Mal

Re: Besprechung: Feministisch streiten. Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen

Post 2 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Di 22. Mai 2018, 12:43

Meine erste Reaktion:

So ein Quatsch. Manche scheinen den Streit unbedingt zu brauchen, um eine Art Daseinsberechtigung zu haben. Schreien um der Aufmerksamkeit willen ...
Die Wiederaneignung der vom Queerfeminismus besetzten Themen
Als ob Queer dem Feminismus die Wurst vom Brot klauen würde. Hier werden mittelbar Feindschaften postuliert, die es mMn so nicht gibt. Queer ist derzeit Thema, weil es wichtig ist, dass diese Themen in der öffentlichen Diskussion sind. Es gibt eine Notwendigkeit dafür.

Fehlt es den Feministinnen an Aufmerksamkeit ?

Meine zweite Reaktion: Sollte meine letzte Frage mit "ja" zu beantworten sein, dann wäre mMn ein wenig Selbstreflexion der Feministinnen geboten.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that make you smile ...

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2788
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1292 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal

Re: Besprechung: Feministisch streiten. Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen

Post 3 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 22. Mai 2018, 22:40

Vicky_Rose hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 12:43
Fehlt es den Feministinnen an Aufmerksamkeit ?
Hallo Vicky,

ich finde, dass man die Frage durchaus stellen muss.

Vor einiger Zeit habe ich es mal so formuliert, als es darum ging, dass, wenn man die (lauten) VertreterInnen des Feminismus so hört, aller gesellschaftlichen Fortschritte zum Trotz die Benachteiligungen vorgeblich immer größer werden:

Eine "gute Ideologie" muss an ihrer eigenen Abschaffung arbeiten.

(Das sehe ich derzeit leider nicht.)


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Antworten

Zurück zu „Hintergründe“