ARD: Debatte in Großbritannien - Wie J.K. Rowling polarisiert
ARD: Debatte in Großbritannien - Wie J.K. Rowling polarisiert - # 2

Hintergrundwissen
Antworten
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4125
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3020 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3104 Mal

Re: ARD: Debatte in Großbritannien - Wie J.K. Rowling polarisiert

Post 16 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Jaddy hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 13:54
MichiWell hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 12:07Hallo Jaddy,

gibt es de Comic Strip eventuell auch irgendwo auf deutsch?
Jetzt schon :)
Hey Jaddy,

vielen Dank dafür. Ich hoffe, dass auch andere reichlich Gebrach davon machen.

Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Katja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1663
Registriert: Do 17. Okt 2019, 08:24
Geschlecht: Intersexuell
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Oldenburg
Membersuche/Plz: Oldenburg/Bremen
Hat sich bedankt: 2466 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1474 Mal
Gender:

Re: ARD: Debatte in Großbritannien - Wie J.K. Rowling polarisiert

Post 17 im Thema

Beitrag von Katja »

J.K. Rowling auf Twitter am 07.06.2020:
I respect every trans person’s right to live any way that feels authentic and comfortable to them. I’d march with you if you were discriminated against on the basis of being trans. At the same time, my life has been shaped by being female. I do not believe it’s hateful to say so.
Das mag für einige von uns nicht weitgehend genug sein oder enttäuschend, aber für mich ist es nichts, wofür ich jemanden den Tod wünschen würde oder mit der ich nicht mehr im Kindergarten Bilderbücher ansehen möchte. Abgesehen davon dass ich sowieso niemandem den Tod wünsche.

Ich denke, wenn wir J.K. Rowling als Gegnerin generieren, dann sollten wir uns warm anziehen, wenn wir auf echte Gegner treffen. Gewiss, gewiss, auch mit Erbsenzählerei können wir unsere Tage fristen, aber lasst uns doch lieber den Blick heben und nach links und rechts und vor allem nach den Rechten sehen. Es gibt genug zu tun....
Ich möchte nicht immer nur Mann sein, ich möchte auch die schönen Seiten des Lebens genießen.

"I've looked at life from both sides now" (Joni Mitchell)
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4125
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3020 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3104 Mal

Re: ARD: Debatte in Großbritannien - Wie J.K. Rowling polarisiert

Post 18 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Sorry, aber für mich ist Rowlings Aussage in etwa so sinnvoll, wie Farbigen ein schönes Leben zu wünschen, und gleichzeitig die Rassentrennung zu propagieren.

:((a
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Antworten

Zurück zu „Hintergründe“