Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?
Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Hintergrundwissen
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15366
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 985 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7104 Mal
Gender:

Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Im Augenblick wohl eher nicht.
Auf die Probleme, die zu den Auseinandersetzungen geführt haben, kann ich nicht eingehen, da ich zu wenig davon weiß.
Was aber sicher ist: auch dort wird "mit grober Keule zugeschlagen" - und damit trifft man oftmals auch völlig Unbeteiligte.
Die 4 Bilder sagen viel (hoffentlich genug); der Text ist in dänischer Sprache.

http://nyhederne.tv2.dk/article.php/id- ... rundt.html

Dänische Reisebüros empfehlen weiter Reisen in die Türkei. Rejsebureauer trods uro: Rejs bare til Tyrkiet

Marielle
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1724
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 832 Mal

Re: Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 2 im Thema

Beitrag von Marielle »

Nabend zusammen, Moin Claus-Peter,

wollte eigentlich grade zu Bett, daher nur kurz meine Sicht:

Die türkische Gesellschaft ist sehr inhomogen. Eine zahlenmässige Mehrheit ziemlich konservativer "anatolischer Landbewohner" steht einer sehr westlich-modern orientierten "Jugend" gegenüber. Die (jungen) Leute in Istanbul, Ankara und anderen Städten stehen denen in Hamburg, London oder sonstwo in keiner Weise nach. Meiner Meinung nach ist das was dort grade passiert ein notwendiges Korrektiv zur konservativ-islamischen Regierung von Erdogan. Auf dessen Einlassung das ER und die AKP ja demokratisch gewählt seien, sah sich selbst der Staatspräsident veranlasst zu sagen, dass " Demokratie mehr ist als Wahlergebnisse". Man sieht dem Land an, dass eine schleichende verstärkung des Religionseinflusses stattfindet (wir waren oft dort, das letzte mal im Herbst 2012; auch viele Türken haben das zu der Zeit beklagt, weil sie eigentlich die laizistische Türkei Atatürks schätzen).

nächtlichen Gruss von Marielle
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Marielle für den Beitrag:
Katja (Di 7. Apr 2020, 15:00)
Bewertung: 1.61%
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15366
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 985 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7104 Mal
Gender:

Re: Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 3 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

die Ergeinisse dort halten natürlich auch uns den Spiegel vor und viele, die sich empören, haben ähnliche Bilder bei uns vergessen.
Die Lage und die Situation dort zu beurteilen ist nicht einfach.
Da kann man nur hoffen, dass es zu Einsichten kommt und zu Entwicklungen, die einen friedlichen Wandel mit sich bringen.

Gruß
Claus-Peter

Joana_Lei
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 0

Re: Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 4 im Thema

Beitrag von Joana_Lei »

Buenas dias Claus-Peter, (smili)

die Türkei ist nicht sicherer oder unsicherer als andere Reiseländer auch. Gerade in den Touristenhochburgen an der türkischen Riviera ist alles unter Kontrolle und es gilt "business as usual". Das Thema Sicherheit im Urlaub wird allerdings von den Medien immer schnell aufgegriffen und z.T. hochgebauscht (siehe Übergriffe gegen Deutsche in Griechenland) und Kunden werden verunsichert. Schlimmer ist allerdings die Insolvenz des Reiseveranstalters GTI Travel und der dazugehörigen Fluggesellschaft Sky Airlines. Grosse Probleme bereitet insbesondere Sky Airlines, da viele namhafte deutsche Reiseveranstalter ihre Flüge bei dieser Airline gebucht haben. Durch den Ausfall fehlen zur Zeit auf den deutschen Markt etwa 400.000 Plätze für diese Sommersaison! Wer diesen Sommer bereits seinen Türkei-Urlaub gebucht hat, sollte sich auf jeden Fall die Flugdaten bestätigen lassen!

Sonnige Grüsse

Joana

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3270
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern Lkr. Cham
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3162 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2448 Mal
Gender:

Re: Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 5 im Thema

Beitrag von Jasmine »

Wo steuert die Türkei mit diesem Präsidenten noch hin?
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 4cee8a1c3b
Zitat aus dem Artikel:
1
Hintergrund der Anzeige ist Anadolu zufolge ein Tweet des Moderators von Montagabend, in dem er ironisch eine zuvor von Erdogan gehaltene Rede kommentiert. Portakal deutete mit dem Tweet an, dass Erdogan wegen der Coronakrise bald auch noch an die Ersparnisse der Bürger auf den Banken wolle, nachdem er sie schon zu Spenden aufgerufen hatte.
2
Bereits vor der Corona-Pandemie hat die türkische Regierung unliebsame Nachrichten unterdrückt. Diesen Kurs setzt sie jetzt fort. Angaben des türkischen Innenministeriums zufolge haben die Behörden in den vergangenen Wochen 410 Menschen festgenommen - wegen vermeintlich "provokanter" oder "irreführender" Corona-Posts in den sozialen Medien. Unter den Inhaftierten befinden sich auch mehrere Journalisten.
Nachdenkliche Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Vincent
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 523
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:20
Geschlecht: enby
Pronomen: er
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 80995
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 320 Mal
Gender:

Re: Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 6 im Thema

Beitrag von Vincent »

Autoritäre Systeme und Diktaturen stehen bei der Menschheit gerade hoch im Kurs. Geht man von korrekten Wahlen aus, erhält das Volk mehrheitlich das was es wollte, dort, wie auch in Ungarn , Polen und einigen anderen Ländern, auch wenn manche, wie auch ich, das nicht verstehen.
Leider ist der Rückweg oft sehr schwierig...

Die Frage ist: Darf, soll oder muss man sich in dei Politik eines anderen Staates einmischen und wann?
LG

Vincent

Petra Sofie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 245
Registriert: Di 3. Dez 2019, 06:51
Geschlecht: mzf
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nähe Lübeck
Membersuche/Plz: 23
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Die Türkei - (noch) ein sicheres Reiseland?

Post 7 im Thema

Beitrag von Petra Sofie »

Eine Einmischung in die Belange eines Staates sollte nur auf diplomatischer Ebene der Regierungen stattfinden. Die Einmischung unsererseits kann also nur passiv, über Demonstrationen/Petitionen bei unserer Regierung sinnvoll eingsetzt werden. Heißt, wir müssen unsere Demokratie schützen, und bewußt leben.

Als Touristen sind wir Gäste, da gilt eine Faustformel. Rede nie über Politik, Religion oder Sex, dann klappt es meistens auch mit dem Gastgeber, egal wie die Regierung beschaffen ist.

Liebe Grüße und weiterhin viel Gesundheit
Petra Sofie

Antworten

Zurück zu „Hintergründe“