Demokratie
Demokratie

Antworten
Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Demokratie

Post 1 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 22. Sep 2017, 15:08

Huhu in die Runde )))(:

Die Wahlen stehen an und 50% wissen auch drei Tage vor der Wahl nicht was sie wählen sollen - wählen sie überhaupt wenn sie wählen? Ist das so? :?:

Ich möchte mit einem Zitat beginnen:

"Unsere Demokratie ist eine "MCDonalds-demokratie". Nur das über dem Tresen die Menuleiste fehlt. Es gibt ein Uni-Tablet und darauf ein Uni-Menu. Man kann wählen ob die Cola nun oben rechts oder oben links steht. Aber essen werden wir immer das Gleiche"


Ist das so? Wer macht Demokratie? Wer bildet unsere Stimmen aus? Facebook durch seine Filterblase und manipulative Werbung? Das Fernsehen, die Medien allgemein?

Folgend ein paar interessante Ansätze mit Fundament. Bereit die Augen zu öffnen und den sicheren Raum zu verlassen? :wink:







Ich freue mich darauf sachlich mit Euch darüber zu diskutieren. )))(:
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Demokratie

Post 2 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 22. Sep 2017, 19:12

Wie? Was? Keine_R* ne Ambition zu diskutieren? :?

Das macht nachdenklich....... :cry:
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2794
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung erhalten: 1942 Mal

Re: Demokratie

Post 3 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 22. Sep 2017, 19:45

Hallo Mina,

nicht so ungeduldig. Ich fürchte, dieses Mal hattest du ein schlechtes Timing. Freitag Nachmittag ist ein ganz kleines bissel ungünstig.
Ich hatte in den letzten Tagen und Wochen bereits mehrfach meinen Standpunkt eingebracht. Nun lasse ich mal anderen den Vortritt.

Zu Herrn Precht kann ich nur sagen: Sehr empfehlenswert, sich ein paar seiner Interviews anzuschauen. Er ist immer gut vorbereitet, nicht auf Kravall gebürstet. Am meisten hat mich bisher das Interview mit Harald Leesch beeindruckt. Da sind zwei Menschen auf einer Wellenlänge, und man sieht förmlich, wie ihre Gedanken den Raum erleuchten. (yes)


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3220
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2270 Mal
Danksagung erhalten: 2639 Mal
Gender:

Re: Demokratie

Post 4 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 22. Sep 2017, 20:19

Politikdiskussionen in Foren enden oft in Mord und Totschlag, ist nun mal ne Tatsache. Geschriebene Worte werden da oft mißverstanden und dann geht das Hin und Her los...ist nicht so mein Ding.

Schönes Wochenende
Michelle
klingt komisch, ist aber so

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Demokratie

Post 5 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 22. Sep 2017, 20:21

Ja, Prof Lesch meint: Die Menschheit schafft sich ab und schildert in seinen Vorträgen sehr genau das Antropozän.

Aber das hat weniger mit Demokratie im eigentlichen Sinne zutun. Viel mehr die Frage, was bringt uns schneller voran abseits der Frage welche FSH ich heute trage. ;-)
Und das könnte natürlich in Eile eine rege Frequenz erzielen, abseits der ordentlichen Interessen. ;-)

Wiegesagt, in einem themenbezogenen Forum schwierig, dennoch aber wichtig um auch für uns einen Löwenanteil an Probleme oder Aufgaben zu lösen. (888)

Edit: Vielen Dank Michelle für Deine Objektive, Sachlichkeit korreliert nicht mit Unvernunft oder bestehenden Erfahrungen. Eine Bremse einzuwerfen aber schon. Leider.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Demokratie

Post 6 im Thema

Beitrag von Lina » Fr 22. Sep 2017, 21:45

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 20:19
Politikdiskussionen in Foren enden oft in Mord und Totschlag, ist nun mal ne Tatsache. Geschriebene Worte werden da oft mißverstanden und dann geht das Hin und Her los...ist nicht so mein Ding.

Schönes Wochenende
Michelle
Ist das hier denn eine Poliitdiskussion? Es geht doch erst mal um das Prinzip "Demokratie", wie funktioniert sie und wer nimmt daran Teis, sodass sie funktioniert. Welche Meinungen und absichten man"rein fuellt" kommt doch erst spaeter dazu. Und erst da wird es zu einer Politdiskussion. Es sei denn, denn dass jemand hier direkter Demokratie-Gegner und lieber eine Diktatur, Feudal-Herrschagt oder so was haben will.
Wull das jemand hier?

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3220
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2270 Mal
Danksagung erhalten: 2639 Mal
Gender:

Re: Demokratie

Post 7 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 22. Sep 2017, 22:16

Lina hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 21:45


Ist das hier denn eine Poliitdiskussion?
Noch nicht, aber es wird eine werden. Warten wir einfach ein paar Tage ab (smili)
klingt komisch, ist aber so

Noemi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 103
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:18
Geschlecht: mehrsie
Pronomen:
Wohnort (Name): Frankenthal
Membersuche/Plz: Rh-Pf
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Demokratie

Post 8 im Thema

Beitrag von Noemi » Fr 22. Sep 2017, 22:24

......schon mal Chips,Popcorn und Cola bereitstellen :lol:
Aus der Achterbahn im Kopf wird langsam eine Landstrasse.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Demokratie

Post 9 im Thema

Beitrag von Mina » Sa 23. Sep 2017, 12:26

Noemi hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 22:24
......schon mal Chips,Popcorn und Cola bereitstellen :lol:
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 22:16
Lina hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 21:45


Ist das hier denn eine Poliitdiskussion?
Noch nicht, aber es wird eine werden. Warten wir einfach ein paar Tage ab (smili)

Im ersten Moment wollte ich Anne-Mette schon bitten den Thread wieder zu löschen - wegen Aussichtslosigkeit. Aber der sekundäre Gedanke war folgender:

Wenn wir schon nicht bereit sind uns mit den Grundfesten der Demokratie, sachlich und fachlich zu beschäftigen, wie wollen wir politisch verlangen das unser so verteufeltes TSG geändert wird und vorallem wie?
Ich bin mir sicher, wenn im Bundestag für Gesetzesänderungen Anträge gestellt werden, hinsichtlich des TSG, wird es wieder einen schönen Beifallthread geben. Aber etwas dazu beigetragen haben wir nicht im eigentlichen Sinne. Das können wir nämlich nicht. Das können wir nur alle vier Jahre indirekt auf Wahlversprechen hin, beeinflussen - bei der Wahl. Da das Leben aber nicht ausschließlich aus dem TSG besteht, sind die gewählten Parteien mannigfaltig. Und das kleinste Augenmerk ist in unserer Gesellschaft - WIR!

Deswegen hatte ich mir lange den Kopf zerborsten wie wirkliche Demokratie gelebt werden könnte. Die Griechen habens erfunden (nein, nicht die Schweizer). Damals wurde vom Volk abgestimmt aber nicht welche Wasserkopfpartei sich im Bundestag die nächsten vier Jahre den Hintern breitsitzt, sondern direkte Entscheidungen.
Bei dieser Wahl/Wahlkampf war immer der Tenor ein Stück weit: Digitalisierung und das Einbinden in die Ordentlichkeit.

Nun denn, wie wäre es statt Bundestag mit einer App für jeden Wahlberechtigten in Deutschland. Fällt eine Gesetzesänderung aus, bekommt jeder Wahlberechtigte eine Wahloption ob der Gesetzentwurf für unser Land sinnvoll ist oder nicht. Ein digitaler Volksentscheid.
Somit wählt das Volk direkt und der Bundesrat hat schicht die Aufgabe das Ergebnis zu verifizieren. Das würde ich wahre Demokratie nennen!

Und zum Thema Demokratie. Wir Trans*menschen leben friedlich, wollen anerkannt und frei sein, wollen von der Gesellschaft ernst genommen werden und verlangen das unser System uns intgriert ohne uns Hürden zu stellen. Wir sind friedlich, zahlen unsere Steuern und wollen gesellschaftlich eingebunden sein - wir wollen im weitesten Sinne demokratische Grundsätze verfolgen!

Also, warum muß man sich nun lustig darüber machen oder es in Negationen auflösen? Nicht sehr aufrichtig wenn man doch höhere Ziele verfolgt und diese auch gerne in Anspruch nimmt, oder? )))(:
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1470
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1717 Mal
Danksagung erhalten: 737 Mal

Re: Demokratie

Post 10 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 23. Sep 2017, 12:36

Mina hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 19:12
Wie? Was? Keine_R* ne Ambition zu diskutieren? :?
Ob Politikdiskussion oder eine Diskussion über unsere "Demokratie", ich möchte mich da lieber nicht beteiligen.
Da gibt es bessere Themen, die mich weiterbringen.

Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Demokratie

Post 11 im Thema

Beitrag von Mina » Sa 23. Sep 2017, 12:40

Jasmine hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 12:36
Da gibt es bessere Themen,
Eine Diskussion ist kein Wettkampf Jasmin. :wink:
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Demokratie

Post 12 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Sa 23. Sep 2017, 13:04

Demokratie wird von denen gemacht, die aktiv sind. Egal welche Form der Demokratie das ist.
Eine direkte Volksdemokratie ist da nicht weniger anfällig.
Vielleicht würde sich das bessern, wenn es kein Wahlrecht gäbe, sondern eine Wahlpflicht.
Eine App würde da auch nicht helfen, denn nicht jeder hat so ein Handy und einen Computer auch nicht. Wo blieben die?
Auch Vordenker müssen nachdenken.

JaquelineL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 814
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: TS MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Gender:

Re: Demokratie

Post 13 im Thema

Beitrag von JaquelineL » Sa 23. Sep 2017, 13:28

Liebe Nana,
NanaVistor hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 13:04
Eine App würde da auch nicht helfen, denn nicht jeder hat so ein Handy und einen Computer auch nicht. Wo blieben die?
vielleicht leider zuhause. Oder sie gehören zu einer Gruppe von Menschen, die kein Smart-Dings haben will, dafür aber noch in ein Wahllokal geht. Denn das kann es ja weiterhin geben... allein schon für Leute wie mich, die der digitalen Manipulation nicht Tür und Tor öffnen wollen. Nicht etwa, weil ich den neumodischen Kram nicht verstünde, sondern weil ich ihn nur allzu gut verstehe.

Liebe Grüße
Jackie
Today is the first day of the rest of my... forget it.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Demokratie

Post 14 im Thema

Beitrag von Mina » Sa 23. Sep 2017, 13:41

NanaVistor hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 13:04
Demokratie wird von denen gemacht, die aktiv sind
Da stimme ich Dir zu - alle vier Jahre. In der Zwischenzeit hat man die Möglichkeit sich Verbänden oder Parteien anzuschließen, die Menschen auf der Strasse über Stände oder im Internet von seinen Leitsätzen zu überzeugen. In der Hoffnung daraus bei der nächsten Wahl mehr Wähler für seinen eigenen demokratischen Einfluß zu bekommen.
Aber wir alle wissen was nach einer Wahl geschieht. Koalitionsverhandlungen, Wahlthemen versinken im Tumult der Neuordnung usw.

Mir fehlt immer noch der Grundgedanke von Demokratie. Als Beispiel, die Autoindustrie. Viele Arbeitsplätze hängen von dieser Sparte ab. Das Aushängeschild deutscher Ingenieurskunst. Unser Steckenpferd. Der Bundestag wird schon deswegen inkonsequent beschließen da er die Verpflichtung hat, sehr viele Arbeitsplätze zu wahren. Was ja auch gut ist. Aber die Industrie hat das Wissen ja auch.
Mich würde interessieren, was die Automobilbranche an Abwatschung erhielte, würde das Volk sanktionieren, statt der Politik.

Auf der IAA kannst Du keine Sofortbestellung für ein umweltfreundliches E-Auto aufgeben. Alles nur Vorserienfahrzeuge seitens der deutschen Hersteller. Und wenn Du eines bekommst, dann nutzt es nicht viel, wenn Du es im Alltagsrythmus einsetzen möchtest.
Es hätte vor zehn Jahren schon ein Beschluss gefasst sein müssen, welcher die Industrie zur Entwicklung von alternativen Antriebskonzepten zwingt. Macht die Politik aber nicht. Man beißt nicht in die Hand welche einen füttert.
Zumal die Autos dieser Welt gerade mal 3% des weltweiten Stickoxydaustoßes ausmachen. Die Schiffahrt trägt den Mammutanteil, darüber sagt aber keiner was, denn sie sind der Schlüssel zum globalen Handel und Export. Auch hier gilt - nicht in die Hand beissen.
Der Autofahrer ist es gewohnt immer die finanzielle Peitsche zu bekommen, so wird er auch diesmal den Kopf brav hinhalten. Sich zwei Tage ob der Schlagzeile in der Bild darüber aufregen und dann doch zahlen - so wie es halt ist.
NanaVistor hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 13:04
Eine App würde da auch nicht helfen, denn nicht jeder hat so ein Handy und einen Computer auch nicht. Wo blieben die?
Ein Beispiel wie der Wunsch nach Digitalisierung und der Einbindung in unsere Gesellschaft, gekoppelt mit dem Erleben ernst gemeinter Demokratie, stattfinden könnte. Natürlich muß man dann ganzheitlich Handeln so das "jeder" Zugang zu der Abstimmung bekommt. Zb, Festnetztelefon mit Pineingabe - wie man früher mal Telefonbanking betrieben hat. Oder per Brief.
Ich denke an Kleinigkeiten soll es nun nicht scheitern, damit haben wir ja schon genug zutun. Dank unserer Politik. :wink: )))(:
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1470
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1717 Mal
Danksagung erhalten: 737 Mal

Re: Demokratie

Post 15 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 23. Sep 2017, 14:30

Mina hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 12:40
Jasmine hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 12:36
Da gibt es bessere Themen,
Eine Diskussion ist kein Wettkampf Jasmin. :wink:
Von Wettkampf habe ich auch nicht gesprochen. Laut Wikipedia ist eine Diskussion:
Eine Diskussion ist ein Gespräch (auch Dialog) zwischen zwei oder mehreren Personen (Diskutanten), in dem ein bestimmtes Thema untersucht (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt. Als solche ist sie Teil zwischenmenschlicher Kommunikation.
Folglich sind für mich bessere Themen:
1. Was mache ich heute
2. Was ziehe ich heute an
3. Meine Freunde
4. Meine Lebensart, Lebensführung.
5. usw.
Aber auf gar keinen Fall Demokratie oder Politik.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“