Zwangsgutachten schon vor der Reform des TSG streichen! SOFORT!
Zwangsgutachten schon vor der Reform des TSG streichen! SOFORT! - # 7

Antworten
Patricia.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 82
Registriert: Di 1. Sep 2015, 20:51
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Kaiserslautern
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 15 Mal

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 91 im Thema

Beitrag von Patricia. »

nicole.f hat geschrieben:
Patricia. hat geschrieben:Sehr gute Idee, ich bin kurz davor diesen Schritt zu gehen, allerdings sehe ich es nicht ein, so gewaltige Summen für diese Gutachten zu bezahlen. Wo soll ich das als Studentin hernehmen? Ich muss ja schon meine Hormone teilweise selbst blechen.
Hoffentlich bringt der Vorschlag was, falls ich irgentwo unterschreiben kann, gerne.

LG ^^
Dann solltest einen Antrag auf Prozess-/Verfahrenskostenhilfe stellen können und zahlst dann 0€ für das gesamte Verfahren, incl. Gutachten.
Den Antrag zu stellen kann nicht schaden, er kann höchstens abgelehnt werden. Die Anforderungen sind deutlich geringer, als bspw. an BaFög.

Liebe Grüße
nicole
Das klingt nach einer guten Idee. Kostet mich das Antragstellen etwas, wenn es scheitert?

LG ^^

Claudia-Luisa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 145
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 08:26
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 160 Mal

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 92 im Thema

Beitrag von Claudia-Luisa »

Liebe Patricia,

solltest du noch deinen Eltern gegenüber unterhaltsberechtigt sein, zählt im Gegensatz zum Bafög, auch deren Ersparnisse, Autos, Immobilien, etc. Ein Nachteil kann nur sein, dass sich das Verfahren verzögert

LG, Claudia-Luisa

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15356
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 984 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7100 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 93 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

ich habe mich heute erkundigt, wie das mit den Postkarten gemacht wird, wenn man welche drucken lässt.
Ist das überhaupt noch ein Wunsch/eine Option?
Wir könnten - neben anderen Aktivitäten - durch Postkarten auf "unser Thema" aufmerksam machen.
Neben einer Zustellung per Post könnte ein "Gesamtpaket" auch überreicht werden an einen Politker oder...- mit Einbeziehung von Presse?!?

Gruß
Anne-Mette

Claudia-Luisa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 145
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 08:26
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 160 Mal

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 94 im Thema

Beitrag von Claudia-Luisa »

Auf meine Frage an die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks habe ich eben eine Antwort erhalten:
Sehr geehrte .... ,,,,, ,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 2. September 2016 an Frau Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks.

Bei der Beantwortung von Frage 28 wurde der von Ihnen kritisierte Wortlaut der parlamentarischen Fragesteller aufgegriffen. Dieser Wortlaut ist, wie Sie treffend festgestellt haben, so nicht im TSG enthalten. In § 8 TSG steht „Auf Antrag einer Person, die sich auf Grund ihrer transsexuellen Prägung nicht mehr dem in ihrem Geburtseintrag angegebenen, sondern dem anderen Geschlecht als zugehörig empfindet und die seit mindestens drei Jahren unter dem Zwang steht, ihren Vorstellungen entsprechend zu leben, ist vom Gericht festzustellen, dass sie als dem anderen Geschlecht zugehörig anzusehen ist, wenn sie….“ Es sollten jedoch nicht andere Personen, sondern nur die transsexuelle oder transgeschlechtliche Person selbst die Definitionsmacht über ihr Geschlecht haben. Darin sind wir uns einig, denke ich.

Zurzeit werden beim Deutschen Institut für Menschenrechte und bei der Humboldt-Universität zu Berlin zwei Gutachten zum TSG erstellt, die erst im Februar 2017 öffentlich diskutiert werden. Gesetzgebungsverfahren in dieser Legislaturperiode erscheinen daher zeitlich, aber auch im Hinblick auf die politischen Mehrheiten unwahrscheinlich.

Mit freundlichen Grüßen
Judith Hammann


Judith Hammann

_________________________________________

Persönliche Referentin

Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks, MdB

Bundesministerium für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend

Glinkastraße 24

10117 Berlin

Tel.: + 49-30-18555-1110

Mail: judith.hammann@bmfsfj.bund.de

http://www.bmfsfj.de
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Claudia-Luisa für den Beitrag:
Anne-Mette (Mi 21. Sep 2016, 11:06) • Franka (So 25. Sep 2016, 18:37)
Bewertung: 3.23%

Franka
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 744
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 195 Mal

Re: Zwangsgutachten schon vor der Reform des TSG streichen! SOFORT!

Post 95 im Thema

Beitrag von Franka »

Danke für dein Engagement Claudia-Luisa,

falls wir eine rot-rot-grüne Regierung bekommen sollten stünden die Chancen ja auch nicht schlecht, dass da auch was umgesetzt werden wird, was die in der Humboldt-Universität da so zurechtmauscheln.

LG Franka
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“