Bundestag: Linke fordert spezielle Trans-Gesundheitsversorgung
Bundestag: Linke fordert spezielle Trans-Gesundheitsversorgung

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 16954
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Instagram-Account: https://www.instagram.com/annemettege_/
Hat sich bedankt: 1129 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 9036 Mal
Gender:

Bundestag: Linke fordert spezielle Trans-Gesundheitsversorgung

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Gesundheit/Antrag

Die Fraktion Die Linke spricht sich dafür aus, die sogenannte Trans-Gesundheitsversorgung in die Regelleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aufzunehmen. Die Versorgung von transgeschlechtlichen, intergeschlechtlichen und nicht-binären Personen basiere auf veralteten, vielfach abweisenden Annahmen und Vorbehalten, heißt es in einem Antrag der Fraktion (19/28779). So würden Transitionsmaßnahmen in Bezug auf körpermodifizierende Operationen, Epilation und Hilfsmittel wie Epithesen, Perücken oder Kompressionswesten nicht auf ärztliche Überweisung oder Rezept von der GKV übernommen.

Für die Versicherten bedeute die regressive Auslegung ihrer gesundheitlichen Bedarfe und Leistungsansprüche, dass sie angestrebte Maßnahmen der Transition selbst zahlen müssten oder nicht in Anspruch nehmen könnten, heißt es in der Vorlage weiter. Darin fordern die Abgeordneten von der Bundesregierung einen Gesetzentwurf, mit dem die Gesundheitsversorgung der betroffenen Personen zu Jahresbeginn 2022 in die Regelleistung der GKV aufgenommen wird.
Monique CD
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 41
Registriert: So 29. Nov 2020, 15:09
Pronomen:
Wohnort (Name): Norddeutschland
Membersuche/Plz: 18
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 43 Mal

Re: Bundestag: Linke fordert spezielle Trans-Gesundheitsversorgung

Post 2 im Thema

Beitrag von Monique CD »

Dann kann man ja nur hoffen, dass der Antrag auch angenommen wird und es zu einem schnellen Beschluss kommt.
Wenn es dann zukünftig auch noch genug Fachpersonal mit dem Wissen und der nötigen Sensibilität gibt, um erfolgreich behandeln zu können, wäre die die Welt wieder ein bisschen vollkommener.... (flo) ))):s (smili)
NikolaAusR
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 267
Registriert: Di 16. Jul 2019, 14:01
Geschlecht: Häsin :-)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: 93
Hat sich bedankt: 891 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 260 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Bundestag: Linke fordert spezielle Trans-Gesundheitsversorgung

Post 3 im Thema

Beitrag von NikolaAusR »

Da ist noch nichts in Arbeit?
Das nächste Thema, bei dem sie (die Langzeit- Regierungsbeteiligten) genau nix auf die Reihe bringen!!!
(ko) (ko) (ko)
„Wer richtig urteilen will, muss vollständig ablassen können von jeder Glaubensgewohnheit,
die er von Kindheit an in sich aufgenommen.
Die allgemeine Meinung ist nicht immer die wahrste.“

Klar definier ich mich binär :-)
01000110 % weiblich
Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“