Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai
Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai - # 3

Antworten
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1771
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1118 Mal
Danksagung erhalten: 1311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 31 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Mi 10. Apr 2019, 00:39

MichiWell hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 00:02
...folgender Formel zusammenfassen: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass." ...
Au da kenne ich was: Trockenschampoo und Feuchttücher (cow)
The trick is to keep breathing

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2075
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2296 Mal
Danksagung erhalten: 1216 Mal
Gender:

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 32 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mi 10. Apr 2019, 09:27

MichiWell hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 00:02
Jasmine hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 22:10
Der Brexit ist mir eigentlich egal, wenn es den Briten dann besser geht, dann ist das eben so.
Liebe Grüße Jasmine
Was die Briten anscheinend wollen, lässt sich unter folgender Formel zusammenfassen: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass." Die Briten fühl(t)en sich als ehemalige Kolonialmacht offensichtlich gleicher als die anderen, was auch zum unsäglichen "Britenrabatt" führte. Aber dieser Fehler kann ja jetzt ein Ende haben, und beim Wieder-Eintritt der Briten in ein paar Jahren muss man (die EU) ihn nicht erneut machen.
Vorab möchte ich sagen, das ich eine überzeugte Europäerin bin.
Allerdings sehe ich die Angelegenheit ein wenig anders. Ich sehe die Probleme auf beiden Seiten, zum einen höre ich hier von den Briten die tief gespalten erscheinen und woher kommt das? Vielleicht ist einer der Gründe das die EU reformiert werden müsste? Haben die FDP, Macron, Schäuble ( https://www.wienerzeitung.at/nachrichte ... ieren.html) und andere so Unrecht wenn sie dies fordern? Ich habe in "Zeit Online" etwas interessantes gelesen: https://www.zeit.de/2014/27/europaeisch ... mm/seite-2
Du redest hier bereits von einem Wieder-Eintritt der Briten, hier stelle ich mal eine provokative Frage: Was ist wenn nach einer Übergangsphase es den Briten besser geht als heute?
Für mich sind die Briten jedoch ob in der EU oder nicht immer noch Europäer. Ich habe in England einige Freunde -innen und hieran wird sich nichts ändern.
Das Europäische Parlament müsste deutlich handlungsfähiger werden. Wären mehr Kompetenzen für Europa nicht ein sinnvoller Weg?
Und für mich wäre wichtig Parteien wie der AFD durch eine gute Politik die Möglichkeit zu nehmen noch größer zu werden.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 760
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 33 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene » Mi 10. Apr 2019, 11:00

Wer sich am nächsten Sonntag um 14:00 einbringen oder informieren möchte, hat in Berlin auf dem Gendarmenmarkt die Gelegenheit
Am SO 14.4. um 14:00 Uhr geht es weiter mit der nächsten #EuropaDemo von #PulseOfEurope. Dieses Mal mit Yanis Varoufakis Europe von DEMOKRATIE IN EUROPA und Nicola Beer (FDP)! Beide sind die Spitzenkandidaten ihrer Parteien für die Europawahl im Mai. Begleitet werden sie von Bianca Praetorius bzw. Carl Grouwet - den Berliner Spitzenkandidaten. Musikalisch wird es mit James Naylor ein weiteres bluesig-cooles Highlight geben. Dazu wird wieder die Sonne scheinen! Kommt zahlreich, bringt Freunde mit und unterhaltet Euch mit zahlreichen EU Aktivisten, Institutionen und Parteien im vielfältigen Pulse of Europe #EuropaParcours!
https://www.facebook.com/groups/531140850563897/
Jetzt ist das Bild mit mir doch drinne...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1771
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1118 Mal
Danksagung erhalten: 1311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 34 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 14. Mai 2019, 13:36

Kleiner Geheimtipp:

Für ein Sitz im EU Parlament um eine Politik für das Wohl aller Menschen und dem Umkehr in der Umweltpolitik zur Sprache zu bringen, brauchen sie 170.000 Stimmen

https://www.menschlichewelt.de

The trick is to keep breathing

Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 760
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 35 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene » Sa 18. Mai 2019, 09:34

Ich habe heute mal den Euromat benutzt...
Jetzt muss ich nur noch entscheiden, welche der drei Parteien, mit denen ich über 75% übereinstimme ich wähle... aber ich gehe wählen, damit die anderen nicht stärker erscheinen als sie sind. Noch Mal können wir nicht sagen, wir haben nichts gewusst, in keinem europäischen Land und keiner Region.
https://www.euromat.info/de
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3006 Mal
Danksagung erhalten: 3649 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 36 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 18. Mai 2019, 10:02

Ich hab ja schon gewählt, habe aber spaßeshalber mal diesen Euromat ausprobiert. Das Ergebnis weicht schon etwas von dem des Wahl-O-Mat ab. Weit abgeschlagen sind CDU und Bayernpartei*....erwartungsgemäß tauchte die Alternative fürs Denken gar nicht in der Liste auf.

LG
Michelle

*kenn ich nicht
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Inga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2781
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 37 im Thema

Beitrag von Inga » Sa 18. Mai 2019, 10:13

Hallo, miteinander,

ich finde, gerade im Zusammenspiel der europäischen Staaten zeigt sich eine ausgesprochene Vielfalt - etwa wenn ich das Einbeziehen von der Schweiz oder Norwegen sehe.

Mir ist ein Europa der Solidarität untereinander eindeutig wichtiger als eine Ansammlung von ausgrenzenden Nationalstaaten.

Natürlich gehe ich wählen und wähle eine Partei, die sich der mühsamen Kleinarbeit nicht zu schade ist, immer wieder ein Europa der Konzerne und fremdenfeindlicher Egoismen zu bekämpfen und es hier und da auch schafft, dafür Mehrheiten zusammen zu sammeln. Da fällt mir es mir nicht schwer, zu wissen wo ich mein Kreuz machen kann.

Europa ist nicht nur vom Himmel gefallen. Europa kann man und frau und * mitgestalten. Da ist die Wahl nicht alles.

Allerdings: Für Juxaktionen ist mir meine bescheidene Stimme zu schade. Dafür ist mir die Sache für ein friedliches, solidarischeres Europa viel zu ernst.

Hier noch ein Link zur Europa-Wahl https://www.verdi.de/themen/internationales/europawahl

Liebe Grüße
Inga

Olivia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 971
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 11:25
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Europawahl vom 23.bis zum 26.Mai

Post 38 im Thema

Beitrag von Olivia » Sa 18. Mai 2019, 10:41

Hallo zusammen,

ja, ich gehe wählen und ja, ich finde es auch wichtig wählen zugehen. Gerade wir im crossdresser- transgender- intersexuelle-menschen-forum sind auf Offenheit und Toleranz angewiesen. Leider sind in Europa überall rechte und intolerante Parteien und Politiker auf dem Vormarsch – vox populi in Spanien, LEGA in Italien, Marine Le Pen in Frankreich, Vlams Belang in Belgien, AfD in Deutschland, Viktor Orban in Ungarn und und und.

Ich bitte euch alle, geht wählen, nehmt an der Europa Wahl teil und wählt europafreundliche und für Toleranz und Offenheit eintretende Parteien.

Liebe europäische Grüße von Olivia (Europäerin)

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“