Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen
Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen - # 10

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14280
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 815 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 5870 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 136 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 14. Dez 2018, 13:34

Moin,

nochmal eine kurze Notiz von mir:

ich habe keinesfalls einer Gruppe von UserInnen "mehr Befugnisse" eingeräumt. Es wäre ihnen also nicht möglich gewesen, über andere UserInnen zu bestimmen oder diese gar zu sanktionieren.
Es ging lediglich um (farbliche) SICHTBARMACHUNG eines (freiwilligen) Angebotes.

Gruß
Anne-Mette

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3184
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1142 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 137 im Thema

Beitrag von Joe95 » Fr 14. Dez 2018, 13:56

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 13:33
Ich denke um einfach mal zuzuhören und Kontaktadressen aufzuzeigen, bedarf es keiner großartigen Qualifikation....von etwas Empathie vielleicht mal abgesehen.
Genau das war ja die Grundidee...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

FallenMycraft
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 279
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 13:12
Geschlecht: male
Pronomen: hier meist "sie"
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 274 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 138 im Thema

Beitrag von FallenMycraft » Fr 14. Dez 2018, 14:02

Hallo zusammen,

Da ich in den letzten Tagen immer nur mal kurz ins Forum schauen konnte, habe ich von dem Projekt nicht alle Details mitbekommen. Also kam ich einen Morgen hier her, und einige Leute waren „grün“.
Ok, neugierig wie ich bin, habe ich mir die Gruppe angesehen. „Konfliktlotse “ war da zu lesen, wenn ich mich recht erinnere. Ok dachte ich mir, das wird so eine Art Moderation/Schlichterteam sein. Hab ich mir gedacht.
Dann waren plötzlich wieder alle blau. Jetzt weiß ich warum. (Nicht wegen dem Glühwein)

Grundsätzlich finde ich das Projekt echt gut. Als Kritik hätte ich einzuwenden, dass es nett gewesen wäre, irgendwo präsent eine kurze Info zu platzieren, was es damit auf sich hat.
Vielleicht beim nächsten mal (smili)

Schließlich wird nicht jeder der ein offenes Ohr braucht gleich wissen, dass er die Grünen anpingen muss. (Und wehe es gibt jetzt politische Diskussionen hier)

Lg Daniela (flow)
"Imitation ist die höchste Form der Bewunderung" - Lt. Cmd. Data, Star Trek TNG

Christine DarkJoker
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 179
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 16:22
Geschlecht: Bigender
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Nähe Hamburg
Membersuche/Plz: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 216 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 139 im Thema

Beitrag von Christine DarkJoker » Fr 14. Dez 2018, 15:07

Hi ihr Lieben

Danke Michelle das du hier weiter machen Willst und auch danke Anne-Mette das du diesen Beitrag wieder geöffnet hast.
Bevor ich jetzt hier groß was schreib, eine Warnung dieser Text kann Kritik enthalten und sollte nicht mit Emotionen gelesen werden.

@Joe: Zählt es als Qulifikation, wenn man eine gewisse Zeit hier im Forum ist und ein einiges an Beiträgen geleistet hat? Ich finde das sind gute Ansetzten ob jemand Qualifiziert ist. Zu dem hat Niemand hier gesagt, dass die Konfliktlotsen psychologisch ausgebildet sein sollen oder müssen. Noch weniger wurden Selbsthilfegruppen oder ähnliches angegriffen. Auch die Idee dieses Projekt wurde nicht infrage gestellt.

Aber Danke, dein Beitrag hat genau das belegt was Selienne in ihren letzten Post geschrieben hat. Ohne Abstand wird auf einen drauf gehauen und alles verdreht, damit Leute die Kritik äußern einfach mal schlecht da stehen.

Und Selienne ist ja nicht alleine, nein Luna will nun auch keine Kritik mehr hier einbringen. Vielleicht sollte man da noch mal drüber Nachdenken.

Und ich depp hab heute versucht Selienne wieder hier her zurück zu bringen. Aber es geht ja genau so Weiter wie es aufgehört hat. Also lass ich es gleich mal wieder bleiben.

@Anne-Mette: Es wurde nie was von Befugnissen erwähnt, du hast warst die erste die davon gesprochen hat. Und nun wird es den vorgeworfen die Kritik üben.

Grüße der Kritikerin Christine
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Ronda_PTL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 853
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 2876 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 813 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 140 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Fr 14. Dez 2018, 22:13

Luna hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 11:45
Ich finde es gut, dass Michelle bzw. letztlich Anne-Mette das Thema wieder aufgemacht haben, weil ich das "Hilfeprojekt" nach wie vor für eine sehr gute Sache halte. Deshalb war ich einigermaßen erstaunt, als ich die neuen Beiträge gelesen und dabei festgestellt habe, dass das Thema (kommentarlos) geschlossen worden war.

Ich persönlich werde mich mit (weiterer) "Kritik" zurückhalten. Ich habe in meinen Posts nur versucht, Aspekte aufzuzeigen, die mir wichtig erschienen und in keinster Weise die Absicht gehabt, das Projekt zu gefährden. Weil aber die "Gegenkritik" (Bedenkenträgerinnen, Sensibelchen, Zerredner usw.) eher undifferenziert bei mir ankam, rechne ich mich auch dieser Gruppe zu und werde daher die weitere Entwicklung des Projektes nicht stören.

Im Interesse aller Beteiligten hoffe ich, dass es gut gelingt und zu einer wertvollen Einrichtung hier im Forum wird.

Alles Liebe
Luna
Da Du offenbar vor allem meine Beiträge als Kritik an Dir aufgefasst hast 🙄, versichere ich auch Dir hier, dass Du NICHT gemeint warst. Die sich hier nur destruktiv einbringenden "Kritiker", die sich auf Kosten von Anne Mette und der Volunteers Profilierenden, waren das Ziel meiner Worte, haben dies auch verstanden und ihre Konsequenzen gezogen.
Dies war mein finaler KlarstellungsVersuch in dieser unerfreulichen Sache. Ich hoffe der verbale Kindergarten schließt jetzt über Weihnachten 🎄 ?

LG Ronda 👩🏻🙏🏼
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

"Don't dream it. Be it!" (Rocky Horror Picture Show)

Christine DarkJoker
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 179
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 16:22
Geschlecht: Bigender
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Nähe Hamburg
Membersuche/Plz: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 216 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 141 im Thema

Beitrag von Christine DarkJoker » Fr 14. Dez 2018, 22:52

Nabend

Ronda fühlst du dich angesprochen?
Dein Beitrag zeigt wieder sehr gut, wie zwar ärgerlich aber sachlicher text (ausgeschlossen den gegen Anne-Mette vielleicht) auf die Persönliche Ebende gezogen wird und wieder drauf geschlagen wird.

Keiner hat hier sich auf irgendjemanden Kosten profiliert und mal so überhaupt nicht auf die Helfenden. Jede die Kritik hier angebracht hat, hat den einsatz der Freiwilligen gelobt. Und auch die gegen die du grade schießst.

Wenn der Kindergarten hier geschlossen werden soll, dann betreib ihn nicht.

Grüße Christine
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3184
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1142 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 142 im Thema

Beitrag von Joe95 » Sa 15. Dez 2018, 05:32

Christine DarkJoker hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 15:07
@Joe: Zählt es als Qulifikation, wenn man eine gewisse Zeit hier im Forum ist und ein einiges an Beiträgen geleistet hat? Ich finde das sind gute Ansetzten ob jemand Qualifiziert ist.
Ich hab leider keine Ahnung davon welche Qualifikationen nötig sind um Hilfe anzubieten. Ganz im Gegenteil, ich war anmaßend genug ohne jede Qualifikation helfen zu wollen.
Christine, fühlst du dich angesprochen?
Dein Beitrag zeigt wieder sehr gut, wie zwar ärgerlicher, aber sachlicher Text auf die persönliche Ebene gezogen wird und wieder drauf geschlagen wird.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1322
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 783 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 671 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 143 im Thema

Beitrag von Magdalena » Sa 15. Dez 2018, 07:18

Hallo,

wenn es um die Frage der Qualifikation geht, denke ich, reicht es schon, wenn man ein Herz hat, welches offen ist für die Sorgen und Probleme anderer. Wenn man zuhören kann.
Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger belehren möchte. einfach nur das Gefühl vermitteln, Du ich nehme dich ernst. Und für jedes Problem lässt sich eine Lösung finden. Ich, Wir sind für Dich da.

Du bist mit Deinen Problemen nicht allein, und wir finden einen Weg. Diese Gefühl kann einen schon auffangen. Dafür muss ich nicht Studieren oder eine besonderen Abschluss vorweisen, oder gar eine Anzahl von Beiträgen. Einfach ein Herz haben reicht schon us um Hilfe anzubieten.

Viele Grüße und einen 3. Advent wünscht Magdalena
Lebe jeden Tag.

Christiane
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 406
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 1226 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 242 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 144 im Thema

Beitrag von Christiane » Sa 15. Dez 2018, 07:26

Schade. :cry:

Da ich an dem WE, an dem die "bunten" Namen auftauchten auf dem Stammi war, hab ich wieder mal nur die Hälfte mitbekommen. :roll:
Jaaa - ich bin auch mal offline - den Luxus sollte sich Jede/r ab und an mal leisten. :mrgreen:
Erst mal hab ich nicht so ganz kapiert, was damit bezweckt wird, hab mich aber schnell auf den aktuellen Stand gebracht und fand diese Idee wirklich gut. (yes)
Das wäre mal die Gelegenheit gewesen, mit einer anderen Person ein Problem zu beleuchten - ohne einen Thread aufzumachen.
Ihr müßt doch zugeben, daß manche Probleme keinen Thread rechtfertigen, bzw. der Hilfe suchende vielleicht auch mal nur eine Meinung dazu haben möchte.
Macht man einen Thread auf, wird man von allen Seiten mit zum Teil widersprüchlichen Ratschlägen und Belehrungen überschüttet, bzw. mit wenig hilfreichen Kommentaren bedacht.
Und auf Verdacht einfach mal wem eine PN zu schicken, weil er einem durch seine Beiträge sympathisch erscheint, ist meiner Meinung nach nicht unbedingt erfolgversprechend.

Ich für mich mußte schon die Beobachtung machen, daß mir zum Teil auch einfach die Worte fehlen, wenn es mir richtig schlecht geht.
Da wäre es schon gut, mal schnell einen Lotsen kontaktieren zu können - falls die Energie dazu noch da ist.
So wie ich es verstanden habe, soll dieser ja auch nicht das Ruder (das Kommando) übernehmen (wie im echten Seeverkehr), sondern nur eine Rettungsleine werfen um einem die Möglichkeit zu geben, ins sichere Fahrwasser zurückzukehren.
Das auch die Lotsen nur Menschen sind wie wir alle hier - sollte man dabei aber auch nicht aus den Augen verlieren.
Sie können kein Fachpersonal ersetzen, wobei ich schon feststellen mußte, daß einige der hier Versammelten mehr Empathie besitzen, als viele von den "Gelernten".
Das mußte auch mal gesagt werden - Küßchen an Euch! (ki)

Ich verspreche auch, daß ich keine wegen einem abgebrochenen Fingernagel belästigen werde!! :mrgreen:
Aber, daß ich auf dem Stammi mitten unter lauter Mädels saß und irgendwie trotzdem einsam war, hätte so eine Kontaktaufnahme u.U. gerechtfertigt - da braucht es keinen Thread.

Liebe Grüße
Christiane

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4039
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3088 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3721 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 145 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 15. Dez 2018, 08:16

Ich würde schon zu Kritik ermutigen. Kritik ist allerdings ein negativ behaftetes Wort, also nennen wir es mal....hmmm....Einschätzung. Am meisten würde ich mich freuen, wenn zu einer Einschätzung auch gleich eine Alternative gebracht werden würde, was man vielleicht anders gestalten könnte. Wir sollten nicht vergessen, wer bei dieser ganzen Aktion im Mittelpunkt steht...das sind nämlich die Hilfesuchenden und die sollten im Bedarfsfall schnell und unkompliziert Ansprechpartner finden, ohne das ewig die Forensuche bemüht werden muss, bis man evtl. etwas passendes gefunden hat. Muss ich erst ein Telefonbuch wälzen um die Nummer der Feuerwehr zu finden, ist die Bude vielleicht schon abgebrannt. Das ist sicher ein bescheuertes Beispiel, aber ihr wisst was ich meine....hoffe ich jedenfalls )))(:
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 577 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 146 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Sa 15. Dez 2018, 08:35

Hallo Michelle,
Du hast vollkommen recht.
Ich bin immer für konstruktive Kritiken und Anrehungen.
Da wir getrimmt wurden, das seit dem Kindergarten, das Kritik negativ ist, fällt es uns schwer den Schalter umzulehen. In meinem Job hatte ich viele negetive Krititen einstecken müssen. Die ganzen "Miesbacher" haben noch nicht einmal Vorschläge, was besser gemacht werden kann.
Deshalb filtere ich sehr stark aus. Anders gesagt,min Filter ist sehr sehr fein. Die Kritiken, die im Filter hängen bleiben, denke ich nur "LMAA". Sorry, ihr wisst was ich meine.

Auf eine konstruktive Diskussion

Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Ronda_PTL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 853
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 2876 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 813 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 147 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Sa 15. Dez 2018, 18:33

Hi Steffi:
Deshalb filtere ich sehr stark aus. Anders gesagt,min Filter ist sehr sehr fein. Die Kritiken, die im Filter hängen bleiben, denke ich nur "LMAA". Sorry, ihr wisst was ich meine.

Auf eine konstruktive Diskussion

Steffi
Wo kann ich unterschreiben?

LG Ronda 👩🏻🙏🏼
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

"Don't dream it. Be it!" (Rocky Horror Picture Show)

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 577 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 148 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Sa 15. Dez 2018, 20:37

Unten rechts
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Christine DarkJoker
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 179
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 16:22
Geschlecht: Bigender
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Nähe Hamburg
Membersuche/Plz: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 216 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 149 im Thema

Beitrag von Christine DarkJoker » Mo 17. Dez 2018, 20:51

Hallo Ihr Lieben

Da ich diesen Thread wichtig und sinnvoll finde, und ich hier auch oft Situationen erlebt habe, grade in letzter Zeit, sollten wir hier eine Hilfelösung finden.

Die Idee der Konfliktlotsen war eine gute, aber nicht für dieses Forum geeignet.
In anderen Foren werden solche User (egal ob mit oder ohne zusätzliche Berechtigungen) von mehren Leuten oder der Community gewählt. Das ist hier nicht möglich, da wir hier nur Anne-Mette haben als Admina und sie Wahlen bereits abgelehnt hat
Magdalena hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 18:36
Wir könnten abstimmen können, wer Konfliktlotse werden soll. Vielleicht sogar getrennt nach Bundesländern.
Also Sächsinnen könnten nur eine Sächsin oder Sachsen wählen. Bayern eben nur eine Bayerin oder einen Bayern und so weiter. Userinnen aus den uns umgebenden Ländern wählen entsprechend.

Die sind dann mit einer Mehrheit gewählt und erhalten so das Vertrauen, welches sie brauchen um die Aufgabe
ausführen zu können. Und wer seine Stimme nicht abgegeben hat, darf sich im Nachgang nicht beschweren, wenn er oder sie mit der Auswahl der Konfliktlotsen nicht einverstanden ist.
Anne-Mette hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 18:40
bei allem Respekt - und Du weißt hoffentlich, dass ich Dich schätze.
Aber solche Wahlen wird es hier im Forum nicht geben.
.

Um das ganze Chaos zu umgehen, schlagen Selienne und ich folgende Lösung vor:

Es wird ein neuer Bereich geschaffen, der ohne Anmeldung nicht sichtbar ist.

Darunter gibt es folgende Unterkategorien:
  • [1.]Ein Allgemeiner Bereich für diverse Hilfethemen:
  • Telefonnummer von Seelsorgen, Internetadressen zu Therapie, Rechtsberatungen, SHGs und / oder vielleicht auch ein Thread mit Verhaltensregeln in Notfallsituationen bei eigenen Suizidgedanken und so weiter. (Hier würde sich Selienne anbieten zu helfen, wenn Anne es explizit wünscht. Sie hat als selbst Betroffene nicht nur viel aus diversen Therapien und schlauen Büchern mitgenommen, sondern auch Freunden und Bekannten in suizidalen Krisen bereits mehrfach geholfen.)
  • [2.]Ein Vorstellungsbereichfür die Leute, die sich freiwillig als Helfer melden, in dem sich jeder ohne irgendein Auswahlverfahren vorstellen kann.
  • Hier ist es wichtig rein zu schreiben welche Fähigkeiten und / oder Erfahrungen man hat
    Vielleicht auch ein paar Schwächenzugeben (z.B. Thema xy ist mir persönlich zu nah/kenne ich mich nicht mit aus blablabla)
  • [3.]Und zum Schluss eine dritte Unterkategorie, wo User, die Hilfe brauchen, einen passwortgeschützten Thread aufmachen können.
  • Jetzt hat die Threaderstellerin die Möglichkeit das PW an jemanden von denen zu geben, die sich vorgestellt haben oder jemand anderen hier aus dem Forum dem man vertraut. Und Anne hat dann die Oberhand, kann in die Threads reinschauen, um bei vielleicht einer Suizidankündigung oder -befürchtung zu agieren.
Vorteile davon: Vorwürfe, jemand sei zu Unrecht ausgewählt worden, kann es nicht mehr geben. Jede/r User/in kann sich eine Person nach Wahl aussuchen.
Aussagen wie „Alle doof, warum wurden nur Leute ausgewählt, die ich nicht mag“ sind damit nicht mehr drin, man kann das Passwort ja jedem einzeln geben.
Hilfe gibt es geballt, jeder weiß, wo er hinkann und dadurch, dass eben nicht 20 verschiedene Leute Einsicht in den Thread haben, verderben auch nicht zu viele Köche den Brei, indem sie sich widersprechen oder missverstehen.


Das zu der Idee.Und bevor jetzt hier irgendjemand meint, ich will mich hier profilieren oder so, dem sei gesagt: Mir und Selienne könnte es egal sein, ob dieser Thread untergeht.Wir haben unsere Kontakte und Möglichkeiten und machen das hier nur für jene, die sich hier nicht melden aber nach Hilfe fragen.

Und es gibt hier einige die Hilfe brauchen und wollen, grade in den letzten vier Tagen hatte ich zwei Fälle von Menschen die Hilfe brauchten, einmal haben wir die Polizei rufen müssen, wenn auch nicht in diesem Forum. Der zweite Fall allerdings kam aus dieser Community und ich hatte den Hörer schon beinah in der Hand.

Liebe Grüße Christine
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4039
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3088 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3721 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 150 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mo 17. Dez 2018, 22:09

Hi Chrissie, hi Selienne.

Zunächst mal finde ich es ganz toll, das ihr euch Gedanken macht, wie das Ganze organisiert werden könnte. Mir gefallen die Punkte, die ihr ausgearbeitet habt echt gut. Eine kleine Sache stört mich allerdings....der unter Punkt 1 genannte allgemeine Bereich sollte sowohl Usern als auch Gästen ohne Registrierung zugänglich sein. Da es sich hier um allgemeine Hilfen handelt, die man mit mehr oder weniger Aufwand auch selbst suchen könnte, sollte das nicht das Problem sein.

Ganz besonders gut finde ich die Idee mit den passwortgeschützten Hilfethreads, wenn es wirklich konkret wird, also ernsthaft Hilfe oder zumindest ein offenes Ohr gesucht wird. Inwieweit das allerdings "technisch" machbar ist, vermag ich nicht zu sagen.

Nochmals danke für eure tollen Vorschläge

Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Antworten

Zurück zu „Forum/Galerie/Chat“