Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen
Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen - # 9

Antworten
Exuser-2019-01-04
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 121 im Thema

Beitrag von Exuser-2019-01-04 » Do 13. Dez 2018, 10:12

Es ist wirklich sehr traurig, zu sehen, wie eine einfache und gute Idee so schnell an Ressentiments verschiedenster Art zugrunde gerichtet wird. Nicht, daß manche Einwände nicht berechtigt wären, aber man muß Dingen auch einfach mal Zeit lassen, sich zu entwickeln, um so Erfahrungen zu sammeln und eine Idee weiter zu entwickeln.

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3386
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1751 Mal
Danksagung erhalten: 2420 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 122 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 13. Dez 2018, 11:07

Jaddy hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 23:55
Wir können aber alle persönliche Nachrichten schicken, wenn wir den Eindruck haben, dass eins Hilfe gebrauchen könnte. "Hey, ich habe deinen Beitrag gelesen. Ich hab das auch erlebt / ich fühle mit dir. Wenn du dich mal aussprechen möchtest, sag Bescheid".
Was bei der kunstvollen Zerredung des Hilfegedankens von Anne-Mette übersehen wird:

Bei der Kennzeichnung der Hilfe-Anbietenden war ein Schwerpunkt, auch jenen ein Angebot machen zu können, die sie hier nur lesend im Forum bewegen, und wo man gerade nicht sehen kann, dass sie Hilfe brauchen könnten.

Ich bin wirklich sehr traurig und enttäuscht darüber, das eines oder jenes lieber Ressentiments gegen Personen pflegen wollen und alles zerreden.

:((a
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3006 Mal
Danksagung erhalten: 3649 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 123 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 13. Dez 2018, 11:22

Sasha hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 10:12
Es ist wirklich sehr traurig, zu sehen, wie eine einfache und gute Idee so schnell an Ressentiments verschiedenster Art zugrunde gerichtet wird. Nicht, daß manche Einwände nicht berechtigt wären, aber man muß Dingen auch einfach mal Zeit lassen, sich zu entwickeln, um so Erfahrungen zu sammeln und eine Idee weiter zu entwickeln.
Ganz so negativ würde ich es nicht sehen, Sasha, auch wenn ich im Grunde bei Dir bin.
Wer helfen möchte, der wird dieses auch tun und wird sich sicherlich nicht von kleinlichen Bedenkenträgern, Korinthenkackern und Erbsenzählern beeindrucken lassen. Bedauernswert ist allerdings, das Helfer nun nicht mehr auf den ersten Blick als solche erkennbar sind, was das Suchen und Finden jener Helfer unnötig verkompliziert hat.
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Ronda_PTL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 853
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 2879 Mal
Danksagung erhalten: 813 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 124 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Do 13. Dez 2018, 18:43

Hi Ihr lieben 😉😉 Sensibelchen!
Das die Annahme aufkommt, die Ex-Konfliktlotsen wären beleidigt war (mir zumindest) klar. Ich würde eher sagen, das ich enttäuscht bin, das an sich gute Ideen bis zum geht nicht mehr zerpflückt wurden. Ich betone nochmal, das es sich bei den Freiwilligen nicht um professionelle Helfer handelt und schon gar nicht um ausgebildete Psychotherapeuten. Es sind Menschen, die gut zuhören können und die im Bedarfsfall Kontaktadressen nennen können.

Das hier ist ein Forum für alle, egal ob du Fragen zur Transition hast, du nicht weißt welchen Fummel du am 2. Weihnachtstag tragen sollst oder du möglichst viele Bildchen in deine Beiträge packen willst. Hier ist jeder willkommen, findet im Allgemeinen auch Unterstützung und das ist auch gut so!
100% Deiner Meinung, liebe Michelle! ✍🏼

Cheers & (pea)
Ronda 👩🏻
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

"Don't dream it. Be it!" (Rocky Horror Picture Show)

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 124
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 125 im Thema

Beitrag von Hexemelina » Do 13. Dez 2018, 18:50

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:22
Sasha hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 10:12
Es ist wirklich sehr traurig, zu sehen, wie eine einfache und gute Idee so schnell an Ressentiments verschiedenster Art zugrunde gerichtet wird. Nicht, daß manche Einwände nicht berechtigt wären, aber man muß Dingen auch einfach mal Zeit lassen, sich zu entwickeln, um so Erfahrungen zu sammeln und eine Idee weiter zu entwickeln.
Ganz so negativ würde ich es nicht sehen, Sasha, auch wenn ich im Grunde bei Dir bin.
Wer helfen möchte, der wird dieses auch tun und wird sich sicherlich nicht von kleinlichen Bedenkenträgern, Korinthenkackern und Erbsenzählern beeindrucken lassen. Bedauernswert ist allerdings, das Helfer nun nicht mehr auf den ersten Blick als solche erkennbar sind, was das Suchen und Finden jener Helfer unnötig verkompliziert hat.
da gebe ich michelle recht wenn einer Hilfe braucht und leider nicht weiss wo er sich hinwenden kann ist das echt traurig
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

Selienne
Beiträge: 29
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 15:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Gender:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 126 im Thema

Beitrag von Selienne » Do 13. Dez 2018, 21:41

Ich glaube, das hackt hier.

Da setzt man einen Post ab, mit einer simplen Frage, einfach weil einem solche Sachen nach einem Gespräch mit ehemaligen Mods aus einem anderen Forum in den Kopf kommen und statt das mit einem einfachen „Lass uns doch erstmal abwarten“ oder „Darüber machen wir uns Gedanken, sollte es soweit sein“ abzutun – mit dem man das Thema innerhalb eines einzigen Posts hätte abschließen können - wird das als persönlicher Angriff angesehen und geschmollt. Anders kann ich dieses „Mimimi, es kommen von allen Seiten negative Kommentare, ich schließe das Programm jetzt wieder mimimi“ nicht bezeichnen.

Anne-Mette, dass du so reagierst, wie du reagiert hast, statt zu schlichten oder halt ein bisschen durchdachter und ruhiger zu reagieren, spricht nicht für deine Fähigkeiten als Admin. Ich wage sogar zu behaupten, dass du mit dieser Aussage den nachfolgenden Tenor, nämlich dass es von beinah allen so verdammt negativ aufgefasst wurde und jetzt erst recht ein Wir gegen Die vorherrscht, überhaupt erst möglich gemacht hast.

In keinem Post, außer dem von dir, Anne-Mette, wurde von Neid oder zusätzlichen Befugnissen gesprochen. Trotzdem wird das jetzt hier seitenweise Leuten vorgeworfen, die sich kritisch äußern.
Ist euch überhaupt mal in den Kopf gekommen, dass Kritik auch zu Verbesserungen führen kann beziehungsweise sogar soll? Offensichtlich nicht. Auf den Leuten, die selbige äußern rumzuhacken scheint da eurer Meinung nach augenscheinlich mehr zu bringen.

Generell ist mir schon mehrfach in diesem Forum aufgefallen, dass sachlich gemeinte Aussagen auf eine persönliche Ebene gezogen werden und sich dann eine Front bildet, die dann mit dem virtuellen Finger auf die bösen, bösen Leute zeigt. Sei es nun, dass Leute als Neider oder Sensibelchen bezeichnet werden, ihnen vorgeworfen wird, unnötige Posts zu schreiben oder Fronten aufzubauen.

Auf so einen absolut widerlichen Umgang miteinander habe ich null Bock. Von daher ziehe ich nicht nur sämtliche Hilfsangebote zurück, sondern werde zukünftig generell einen weiten Bogen um dieses Forum machen.
Also: Herzlichen Glückwunsch, ich erkläre mich als vergrault. )))(:
...

Elizabeth
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 414
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 822 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 127 im Thema

Beitrag von Elizabeth » Do 13. Dez 2018, 23:29

Als meine 1. Ehe gescheitert war, hat mir meine Tochter (sie war damals 5) gesagt:
Gell, die Mama hat Dich nicht mehr lieb, aber ich!
Mein Boyfriend (Ex-Fallschirmjäger) hat in dem Moment die durchaus angedachte "Methode Möllemann" verworfen! (wie viele Sekunden sind's vom Fernsehturm bis zum Boden? - damals hätte es noch geklappt)
...30 Jahre her - jetzt versuch ich zur Rente durchzukommen - so oder so!
Unser Suizid-Risiko ist statistisch signifikant höher: eigentlich ein Grund, (auch gegenseitig) auf uns aufzupassen!
..in einem Fall hat Anne-Mette ja durch Einschalten der Polizei möglicherweise schlimmeres verhindern können...
In einer Community von über 2000 Mitgliedern sollten wir unsere Resourcen zu gegenseitiger Hilfe m.E. möglichst optimal nutzen!
Anne-Mette hat meine Daten... - egal für welchen Fall! - ob ich Hilfe brauche oder geben kann!
und im Fall von geplanter längerer Inaktivität verspreche ich mich vorher abzumelden!
LG Elly
Zuletzt geändert von Elizabeth am Do 13. Dez 2018, 23:46, insgesamt 1-mal geändert.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3006 Mal
Danksagung erhalten: 3649 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Krisen und Notlagen.....die Zweite

Post 128 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 14. Dez 2018, 08:13

Guten Morgen.

Da das ursprüngliche Thema viewtopic.php?f=46&t=17276 geschlossen wurde, würde ich es gerne hier fortführen. Ich hoffe das Du, Anne-Mette, damit einverstanden bist, denn nicht nur mir liegt dieses Thema sehr am Herzen. Hier geht es um mehr als wer den kürzesten Rock, die höchsten Schuhe oder die längste Laufmasche hat. Wir wissen von einigen, die ungeoutet ein ziemlich tristes und belastendes Leben führen, von der vermutlichen Dunkelziffer hier im Forum mal gar nicht zu reden.

Der Beitrag von Selienne hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und genau auf diesen Beitrag möchte ich eingehen.

Zunächst einmal möchte ich den Vorwurf, Anne-Mette sei als Admina ungeeignet, auf das Schärfste kritisieren. Was sie hier leistet, freiwillig und ehrenamtlich dürfte im Bereich der TG-Foren einzigartig sein. Ich glaube, ich bin hier lange genug dabei, um das beurteilen zu können.

Das ist dann aber auch schon der einzige Negativpunkt, den ich Dir, liebe Selienne, ankreiden möchte und muss.

Ansonsten....und ich spreche jetzt ausschließlich für mich, gibt es Dinge die Selienne anspricht, wo ich mich fragen muss, ob ich nicht vielleicht etwas zu heftig reagiert habe. Immerhin habe ich jetzt mal so zwei Nächte drüber geschlafen. Ja, Kritik soll dazu anregen, Dinge zu überdenken und am besten besser zu machen und ja, es ist nicht gerade förderlich, wenn jetzt eine Front zwischen Initiatoren / Helfern und Kritikern entstanden ist.

Ich für meinen Teil habe es versäumt, die Kritik sachlich zu betrachten, sie zu hinterfragen und das Positive, das in jeder konstruktiven Kritik steckt, anzunehmen. Stattdessen habe ich die verbale Keule in die Hand genommen und zum Gegenschlag ausgeholt. Das war ein Fehler und vielleicht habe ich mich schon alleine deshalb als Helfer disqualifiziert.

Gemeinsam!!! an die Sache heran zu gehen, wäre hier wohl die bessere Alternative gewesen, als frühzeitig die Flinte ins Korn zu werfen und aufeinander verbal einzuprügeln (was ja durchaus auch eine meiner Spezialitäten ist). Miteinander statt Gegeneinander.

Wir haben jetzt aktuell eine kleine Notlösung mit den Hilfestatements in der Signatur. Das ist sicher nicht schlecht, aber auch nix halbes und nix ganzes und ich habe die ganz starke Befürchtung, das die sehr gute Idee innerhalb kürzester Zeit im Sande verläuft.

Daher frage ich euch, wie kann man es im zweiten Anlauf besser machen? Sollte es überhaupt einen zweiten Anlauf geben?
Die Frage richtet sich an alle, an Kritiker, an Helfende und auch natürlich an evtl. Hilfesuchende. Für diejenigen, die Hilfe bieten können wäre sicher, wie bereits vor einigen Tagen angesprochen, ein Vorstellungsthread gut mit ein paar Angaben zur Vita, wo man geographisch Anlaufstellen vermitteln kann und in welchen Bereichen man selbst Hilfe anbieten kann.

Ich schließe hiermit erst einmal.....der (cof) ist leer :mrgreen:

Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14208
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 798 Mal
Danksagung erhalten: 5777 Mal
Gender:

Re: Krisen und Notlagen.....die Zweite

Post 129 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 14. Dez 2018, 08:18

Guten Morgen,

ich werde (noch) nicht inahltlich auf Deinen Beitrag eingehen, sondern habe ihn dem "alten Thema" hinzugefüg, das ich wieder geöffnet habe.
Es war "über Nacht" geschlossen, weil ich vermeiden wollte, dass ich am Morgen das Forumaufmache und von lauter Beiträgen überrascht werde, die hier nichts zu suchen haben.

Gruß
Anne-Mette

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2075
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2296 Mal
Danksagung erhalten: 1216 Mal
Gender:

Re: Krisen und Notlagen.....die Zweite

Post 130 im Thema

Beitrag von Jasmine » Fr 14. Dez 2018, 08:25

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 08:13
Zunächst einmal möchte ich den Vorwurf, Anne-Mette sei als Admina ungeeignet, auf das Schärfste kritisieren. Was sie hier leistet, freiwillig und ehrenamtlich dürfte im Bereich der TG-Foren einzigartig sein. Ich glaube, ich bin hier lange genug dabei, um das beurteilen zu können.
Dem möchte ich mich anschließen und gleich noch ein " DANKE ANNE-METTE" hinzufügen.

Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3006 Mal
Danksagung erhalten: 3649 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 131 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 14. Dez 2018, 10:12

Vielleicht noch eine kleine, aber nicht unwichtige Ergänzung: Was hier genau gestern abend nach Seliennes Beitrag geschrieben und wieder entfernt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich hier nicht on war und hat somit auch keinen Einfluss auf mein Posting von vorhin gehabt.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1771
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1118 Mal
Danksagung erhalten: 1311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 132 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Fr 14. Dez 2018, 11:38

Guten Morgen,

Liebe Freundinnen, dass Leute sich freiwillig erklären um hilfebedürftige Mitglieder unserer Community mit ihrer Lebenserfahrung überzeugen zu wollen, positiv zu sein und professionelle Hilfe anzunehmen ist doch nur zu begrüßen. Der Nutzen Faktor übersteigt hier eindeutig jegliche negative Punkte, die in der Kritik angesprochen wurden. Ich denke die Hervorhebung dieser Leute diente auch der Funktion der Kenntlichmachung. Insofern finde ich es wirklich jammer schade, wie alles gelaufen ist. Der der aktuelle Stand der Dinge könnte die Beteiligten demotivieren und hemmen weitere philantropische Aktionen in der Zukunft zu verwirklichen und wird den den Betroffenen definitiv ein offenes Ohr nehmen, den sie wahrscheinlich bitter brauchen. Ich möchte Anne-Mette für die gute Idee und aller freiwilligen Helferinnen für ihr beispielloses Engagement danken. Hoffentlich wird dieser Dämpfer sie nicht in der Zukunft abhalten den Menschen weiter selbstlos helfen zu wollen.

VlG

p.s.: Ich schaue hier immer noch wegen Stress in RL nur sporadisch rein. Deshalb bitte keine schnellen Antworten erwarten
The trick is to keep breathing

Luna
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 231
Registriert: Do 3. Mai 2018, 20:40
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 133 im Thema

Beitrag von Luna » Fr 14. Dez 2018, 11:45

Ich finde es gut, dass Michelle bzw. letztlich Anne-Mette das Thema wieder aufgemacht haben, weil ich das "Hilfeprojekt" nach wie vor für eine sehr gute Sache halte. Deshalb war ich einigermaßen erstaunt, als ich die neuen Beiträge gelesen und dabei festgestellt habe, dass das Thema (kommentarlos) geschlossen worden war.

Ich persönlich werde mich mit (weiterer) "Kritik" zurückhalten. Ich habe in meinen Posts nur versucht, Aspekte aufzuzeigen, die mir wichtig erschienen und in keinster Weise die Absicht gehabt, das Projekt zu gefährden. Weil aber die "Gegenkritik" (Bedenkenträgerinnen, Sensibelchen, Zerredner usw.) eher undifferenziert bei mir ankam, rechne ich mich auch dieser Gruppe zu und werde daher die weitere Entwicklung des Projektes nicht stören.

Im Interesse aller Beteiligten hoffe ich, dass es gut gelingt und zu einer wertvollen Einrichtung hier im Forum wird.

Alles Liebe
Luna

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3142
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1020 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 134 im Thema

Beitrag von Joe95 » Fr 14. Dez 2018, 13:20

Aha...
hab das hier gerade erst entdeckt.
Ich hatte mich auch bereit erklärt zu helfen wo ich kann.
Anne-Mette hatte mich dann später angeschrieben dass die ganze Sache abgebrochen wird. Da hatte ich das hier noch nicht gelesen.
Hat mich nicht weiter gewundert, ich bin doch gewohnt das hier alles zerredet wird.
Es wird nach Qualifikationen gefragt.
Klar, die sind nötig. Hab ich nicht bedacht. Sollte man in aller Konsequenz weiterführen.
Nie mehr ohne Qualifikation helfen, natürlich nur zum Schutz des Hilfesuchenden.
Und zwar in allen Lebenslagen, wir wollen uns ja nicht ungleichbehandlung vorwerfen lassen...

Du siehst einen Verkehrsunfall und rufst den Notruf... Warum?
Willst du dich nur profilieren oder ist das schon Amtsanmaßung?
Ich wüsste noch nicht mal zu sagen was man da studiert haben muss, Medizin, Jura oder beides?
Da lass ich das doch besser einen entscheiden, der sich auskennt. Dient dann zum Schutz der Unfallbeteiligten.

Okay, das war jetzt etwas übertrieben, aber zumindest Selbsthilfegruppen muss man verbieten, denn deren erklärtes Ziel ist ja, wie der Name schon sagt, das unqualifizierte Hilfe anbieten.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3006 Mal
Danksagung erhalten: 3649 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Umgang der Forumgemeinschaft mit Krisen und Notlagen

Post 135 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 14. Dez 2018, 13:33

Ich denke um einfach mal zuzuhören und Kontaktadressen aufzuzeigen, bedarf es keiner großartigen Qualifikation....von etwas Empathie vielleicht mal abgesehen.


...Edith stubst mich gerade an und weist auf die Ironie in Deinem Beitrag hin, die mir beim ersten Lesen wohl entgangen ist, liebe Joe (moin)
Zuletzt geändert von Michelle_Engelhardt am Fr 14. Dez 2018, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

Antworten

Zurück zu „Forum/Galerie/Chat“