Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge
Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Gesperrt
ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 1 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Sa 4. Aug 2018, 10:21

Hallo Zusammen,

vorab – es geht hier um Richtigstellung und auch um Meinungsfreiheit, bzw. mit dem unreifen Umgang, den zumindest eine Person damit hat. Wer von Euch nicht daran interessiert ist meine Sicht der Dinge zu erfahren, der/die suche sich bitte eine sinnvollere Beschäftigung. Niemand soll mir vorwerfen, seine Zeit hier verschwendet zu haben.
Ich werde hier selbstverständlich keine PN’s von Laila veröffentlichen, wohl aber die, die ich selbst an sie geschrieben habe. Alle anderen Zitate sind in offen zugänglichen Beiträgen zu finden.

Ich kann natürlich nicht erwarten, dass sich jemand diesen Monsterbeitrag wirklich antut. Aber ich wollte genau sein und alles nachprüfbar machen, belegen und erklären. Und in erster Linie mache ich das ja für mich.

So.

Leider, die Meisten werden es mitbekommen haben, gab es einen großen Konflikt mit Laila. Dieser hatte als Ursache, dass Laila immer wieder sehr niederträchtig und auf hinterhältige Weise, mit rufschädigenden Falschbehauptungen (was übrigens eine Straftat ist), mir eine rechtsradikale Gesinnung aufdrücken wollte und wohl immer noch will. Davon muss ich zumindest ausgehen.
Ich könnte nun sagen, naja, das ist ein Forum, da kommt so was vor und man muss sich mit komischen Leuten abfinden und die Meisten werden schon sehen was wirklich dran ist an so manchen Behauptungen. Leider habe ich dann feststellen müssen, dass so was sehr wohl negative Wirkung haben kann, wenn jemand gezielt Falschbehauptungen äußert. So hat Anne Mette zum Ende der letzten Auseinandersetzung nach meinem Empfinden Laila in Schutz genommen, als sich folgendes zugetragen hat:

Laila hat mich zitiert und geschrieben:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 15#p209315
Sich jetzt aber dahin zu stellen und zu behaupten der Islam und der Judentum (die anderen) seinen komplett das Böse und dem gilt es zu bekämpfen und das Christentum ist cool und die Religion des Friedens empfinde ich, unter den oben aufgeführten Fakten, als eine sehr tragisch falsche Verallgemeinerung gegenüber so ca. 1/3 der Weltbevölkerung, die größtenteils sehr liebevoll und harmonisch vor sich hinlebt.
Fakt ist, und das ist nachprüfbar, ich habe niemals eine Äußerung getätigt wie: das Judentum wäre böse und das Christentum cool und eine Religion des Friedens. Das entstammt einzig und allein Lailas wirren Windungen.
Laila darauf angesprochen doch bitte Belege dafür zu bringen dass ich so was behauptet hätte, schrieb sie: sie hätte nichts zu Juden gefunden was ich geschrieben hätte und es entstamme wohl ihrer Interpretation.
Das mit dem Christentum ließ sie dann unkorrigiert, als meine Aussage so stehen.

Daraufhin folgte ein schriftlicher Schlagabtausch in dem ich deutlich machte, dass ich mir so etwas nicht mehr gefallen lasse. Laila schrieb daraufhin, meine „Drohungen“ und Verbietungen würden ihr am Allerwertesten vorbei gehen.

Anne Mette wiederum zitierte Laila in einem Beitrag mit den Worten:
Ja warum nicht gleich. Diese ganzen PNs mit Drohungen und Verbietungen gehen mir am Allerwertesten vorbei.
Und kommentierte das selbst mit den Worten:
Schlimm, dass so etwas vorkommt. Solche und andere Vorkommnisse sind übrigens für einige Einschränkungen im Forumbetrieb verantwortlich.
Damit werde ich abgestraft und Laila mit ihrem Verhalten in Schutz genommen – es wird eine Botschaft gesendet die ich natürlich ungerecht finde. Ich habe Anne Mette darauf hin eine PN geschrieben, dass ich enttäuscht sei, dass sie so einseitig und anscheinend in Unkenntnis geurteilt hat und dass Lailas Verhalten alles andere als in Ordnung ist, aber somit von ihr legitimiert wird.

Kleiner Einwurf: weiter unten veröffentliche ich laut Laila: „diese ganzen PN’s mit Drohungen und Verbietungen“ (insgesamt zwei) von mir. Also nur meine, nicht die von Laila.

Ich habe nun mal keine Lust, ständig einem kleinen Kind hinterher zu laufen und andauernd die Dreckhäufchen in Form von rufschädigenden Falschbehauptungen weg zu machen. Fast Niemand, auch Anne Mette nicht, hat sich mal dazu geäußert, dass Laila damit sogar eine Straftat begeht. Mir hätte es schon gereicht sie mal darauf hinzuweisen, etwas umsichtiger mit ihren Äußerungen umzugehen. Joe ist das zum Glück aufgefallen und hat dazu was geschrieben, was ich allerdings erst heute bemerkt habe.
Ich mache Anne Mette keinen direkten Vorwurf, sie hat genug um die Ohren als sich auch noch mit so was rumärgern zu müssen. Aber ein Gschmäckle von Parteilichkeit bleibt dennoch. Anne Mette hat sich bis heute nicht dazu geäußert und ich erwarte es auch nicht mehr.

Das ist der Grund warum ich mich genötigt sehe, einige Diskussionen die Laila mit ihren absurden und unlogischen Äußerungen mir zum Schaden gereicht hat, wieder richtig zu stellen. Auch damit andere TeilnehmerInnen zukünftig in eine erhöhte Aufmerksamkeit versetzt sind, wenn Laila mal wieder Phantasiegeschichten von sich gibt – denn von denen gab es in der Vergangenheit so Einige und ich muss davon ausgehen, dass weitere folgen werden.

Ein wenig möchte ich noch etwas über mich erklären, obwohl ich das gar nicht nötig habe. Mir wurde von der Teilnehmerin (Laila) vorgeworfen, ich sei rechts, was einfach nicht stimmt. Ich habe bei Shaolin Mönchen Taiji geübt, hatte eine Beziehung mit einer halb Chinesin, halb Japanerin die nicht mal deutsch gesprochen hat, mein Bücherregal ist mit Literatur und Audiovorträgen eines Chassiden (Juden), im Wert von mehreren hundert Euro gefüllt, weil ich mich sehr für jüdische Mystik interessiere und ich habe in diesem Forum das Thema über Geschlechtswechsel in anderen Kulturen gestartet. Außerdem bin ich eine Transe und vor allen Anderen würde ich neben Kindern, Verfolgte aus muslimisch geprägten Ländern, aufgrund sexueller Andersartigkeit hier bei uns den Zutritt und Schutz gewähren, mit Umarmung und Kusshand. Das aus einer Identifikation und dem Verständnis mit der gleichen Problematik heraus. Und natürlich bin ich auch dafür, Kriegsflüchtlingen zu helfen. Aber ob nun alle die zu uns kommen überhaupt auch wirklich solche sind, darf bezweifelt werden. Oder ob man nicht eine andere, zufriedenstellendere und viel bessere Lösung hätte finden können, als das alle zu uns kommen ist auch eine Frage die man diskutieren kann. Wie man jetzt darauf kommen kann, ich sei rechts ist mir ein Rätsel, außer man will das mit aller Gewalt so haben oder man leidet unter einer mittelschweren Störung.
Ich bin aber auch Mensch. Und wie alle Menschen habe auch ich Sympathien und Abneigungen. Wo meine Abneigungen liegen, dürfte inzwischen klar sein.
Das macht mich aber nicht rechts. Ich habe mich an anderer Stelle dazu geäußert, dass mir Deutschland und deutsche Kultur gleichgültig sind und ich alles am dritten Reich verachte. Und sollte ich mal anfangen, NS Führungspersonen zu glorifizieren und ähnlichen Schwachsinn, wie es wirklich Rechte tun, dann könnt ihr mich auch rechts nennen.


Ein weiterer Beitrag Laila Sarahs vom 7.6.
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 2&start=45
Ach Leibe Kati,

Ich gebe auf, denn so kommen wir nicht weiter. Es ist wie eine Endlosschleife der Pauschalisierungen: Ein Araber hat dich grundlos auf der Straße angespuckt also sind alle Araber Psychopathen die unsere „Spezies“ bedrohen. Schade schade Schokolade, denn so kommen wir auf keine Nenner einer Weltanschauung. Und dabei hatte ich mich so gefreut, dass eine hübsche Schwester ein paar Minuten von mir entfernt wohnt. Aber meine rosa Brille (so wie du es beschreibst) und Humanismus so wie ich es beschreibe ist und bleibt mein höchstes Gut. Die dunkle Seite ist einfacher und verlockender aber ich bin ein god damn Jedi. So what ?

Viele liebe Grüße und schönes Leben voller fröhliches Hassen,
Deine Laila
Soso, Laila ist also ein god damn Jedi, der Gute. Einen von ihr angenommenen Umstand, den sie ziemlich oft herausstellen muss. Da ist es dann wahrscheinlich auch ganz egal, ob sie nachweislich lügt, falsch und hinterhältig agiert. Die meisten Religionen, die sich als gut attribuierten, haben unter diesem Deckmantel den größten Schaden angerichtet. Ich für meinen Teil bin immer besonders vorsichtig, wenn Menschen so etwas von sich behaupten. Denn meistens stellt sich schnell das genaue Gegenteil raus.

Aber hier hat es eigentlich begonnen mit den Falschbehauptungen von Laila. Mir wird von ihr eine „Endlosschleife der Pauschalisierungen“ vorgeworfen, dabei habe ich weder pauschalisiert, noch bin ich richtig konkret geworden was ich eigentlich wirklich meine. Auch weil ich nicht gefragt worden bin, aber hauptsächlich weil meine Erfahrung mir beigebracht hat, dass solche Diskussionen immer gleich verlaufen wenn man einen radikalen Gesprächspartner hat, der eine andere Meinung nur schwer bis gar nicht neben seiner stehen lassen und akzeptieren kann. Erwachsen, reif und respektvoll ist das ganz bestimmt nicht.

Der Vollständigkeit halber und um Transparenz zu gewährleisten, veröffentliche ich hier die PN’s, die ich Laila geschrieben habe. Es waren insgesamt nur zwei an der Zahl. Eine Initiale und eine weitere als Antwort. Mehr hat es nicht gegeben. Laila hat das auch an dieser Stelle überdramatisiert und formulierte das so, als seien es viel mehr mit haarsträubendem Inhalt gewesen.

Hier die initiale PN mit dem Titel: Achtung!
Kati_nx hat geschrieben:
Mi 18. Jul 2018, 07:53
Ich möchte Sie nochmals darauf hinweisen, bitte keine Falschbehauptungen mehr über mich im Forum zu verbreiten. Dazu gehört insbesondere, mich als rechtsradikal, oder auch nur als politisch rechts zu diffamieren, was einer schweren Rufschädigung entspricht.
Bei fortlaufender Handlung in diese Richtung, werde ich entsprechende Maßnahmen einleiten.

Ich meine es ernst!

Mit freundlichen Grüßen
Als Antwort wo unter Anderem ein weiteres Freundschaftsgesuch Von Laila formuliert und am Ende irgendwas von Yoda gefaselt wurde:
Kati_nx hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 22:46
Das war keine Drohung, sondern nur der schriftliche Kontakt zur Klärung, dass ich Ihr respektloses und strafbares Verhalten nicht weiter dulden werde. Sie haben geschrieben, dass ich mich als rechts geoutet hätte. Fakt ist, dass ich das niemals zu keinem Zeitpunkt getan habe und obendrein auch nicht rechts bin. Somit ist das eine Falschbehauptung, die zudem noch zu einer Rufschädigung meinerseits führt, was Sie nicht nur ein Mal getan haben.

Es ist dem normalen Ablauf geschuldet, dass ich Sie erst mal persönlich darauf hinweisen muss. Sollte das noch mal passieren, wird es eine Anzeige nach sich ziehen, seien Sie sich gewiss!

Ich will mit Ihnen weder befreundet sein, noch Zeit mit Ihnen verbringen, dazu empfinde ich Sie als viel zu respektlos und unreif. Überlegen Sie sich gut, ob Sie wirklich mit mir diesen Tanz aufführen wollen.

Ich habe die relevanten Stellen digital gesichert. Und sollte sich herausstellen, dass Sie meine privaten Nachrichten an Dritte weitergereicht haben, gesellt sich zur Falschbehauptung mit Rufschädigung, noch der Straftatbestand der Persönlichkeitsrechtsverletzung hinzu.

Mehr habe ich Ihnen nicht zu sagen.
Erwähntes Zitat von Laila 17.7.:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 84#p208084
Die Wahrscheinlichkeit, dass man in seiner Heimatstadt eine Schwester im ca. gleichen Alter findet ist bei uns nicht unbedingt sehr groß. Insofern ist der Wille zur Verständigung und Anfreundung mehr als gegeben. Deshalb bin ich auch über meinen Schatten gesprungen, als du dich da ziemlich offen als politisch rechst geoutet hast mit allem was dazu gehört obwohl dies ein absolutes No Go für mich ist.
Meine Antwort war u.A.:
Ach ja, ich bin auch immer noch nicht rechts, auch wenn Du dir das wünscht. Hör bitte endlich mit deinen dummen Unterstellungen auf. Das ist von Anfang an nämlich Teil unseres Porblems, wo Du eine Bringschuld hast.
Laila schafft es leider nicht für sich selbst zu sprechen und muss wie an den Haaren herbei gezogen im selben Beitrag, andere Teilnehmerinnen hinzuziehen mit denen ich mal einen Vorfall hatte und das Problem welches zwischen uns besteht unangemessener Weise 1:1 (meine unberechenbare Art) auf diese übertragen.
(der Fairness halber muss ich hier einräumen, dass zu diesem Teilkonflikt, der losgelöst vom eigentlichen erscheint, doch das Gesamtmotiv mit Laila ausschlaggebend war. Das müsste ich noch gesondert ausführen, wenn es dazu Unklarheiten gibt.)
Außerdem ist mir diese (für mich) unberechenbare Art auch bei Umgang mit anderen Leuten aufgefallen. Ronda und MichieWell z.B. sind Leute von denen ich sehr viel halte, weil sie gute Menschen sind und versuchen allen im Forum zu helfen. Gleiches Problem dort.
Schliesslich gab es da ja mal Konflikt und Stress und das kann man gut dazu benutzen, mich noch mehr in Mißkredit zu bringen.
Aber ganz so einfach ist das ganze dann doch nicht, wenn man sich die Mühe macht das rückzuverfolgen und die Vorkommnisse mit MichiWell und Ronda genau zu betrachten.

Der Fall MichiWell
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... =jurassica

In meinem Thema „Jurassica Parka“, hat sich eine Diskussion zwischen mir und MichiWell ereignet und sich hochgeschaukelt. In meiner Wahrnehmung habe ich noch versucht das harmlos abzuwiegeln, aber es kamen von Michi sehr schnell weitere Spitzen, die ich einfach nur zurückgespielt habe. Seit diesem Vorfall, bekomme ich dieses unangenehm nörgelnde Gör nicht mehr aus meinem Kopf, das MichiWell seit dem für mich ist. Entsprechend negativ waren weitere Zusammenstöße mit ihm/ihr beladen. Ich will nach Möglichkeit auch gar nichts mehr mit Ihm/Ihr zu tun haben, ist einfach nicht mein Typ und funktioniert nicht.
Ich schreibe dass hier nicht, um weiteres Blut zu vergießen, sondern weil es nun mal so ist. Ich denke Michi sieht das ganz ähnlich. Und anders als Andere, sehe ich keine Notwendigkeit sich auf biegen und brechen mit allen gut verstehen, es allen Recht machen zu müssen.

Der Fall Ronda_PTL
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 72#p205372

und

https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... &start=180

Das mit Ronda war eigentlich auch nur halb so wild. Ronda verwendet gern für viel Nachdruck viele Großbuchstaben und eine für mich eher unzureichende Argumentation, die mir in dieser Diskussion etwas zu realitätsfern und naiv erschien (ist meine Meinung, mit der ich gar nicht richtig liegen muss).
Ob nun mein Einstieg in die Diskussion, der an Ronda gerichtet so richtig war, darüber kann man streiten. Ich finde es aber nervig, wenn jemand gehäuft Großbuchstaben verwenden muss, um sich „Gehör“ zu verschaffen und so schlimm war die Kritik nun ja auch wieder nicht. Der Satz den ich kritisierend an Ronda gerichtet habe war: geht es vielleicht auch ein bisschen weniger dramatisch? Und dass ich ihren Schreibstil als sehr aufgeregt empfinde.
Darauf hin bekam ich die volle Breitseite was ich mir alles einbilden würde:

Hallo Kati:

Jetzt mach mal bitte Halblang: Bevor Du mir unangebrachte Dramatik vorwirfst, was Ich absurd finde, würde ich zunächst erwarten, dass Du Dich nicht hier als unbestellte Vertreterin von Svenja's Ehefrau und deren ach-so-schlimmen Leidensdruck gerierst, wenn Du dir noch nicht mal vorher die Mühe machst, wenigstens den ganzen Thread durchzuarbeiten! Das ist ansonsten Taschenspieler Psychologie, mit Verlaub.

So, nun kannst Du weiter auf mich losgehen, oder etwas weniger abwertend über die erprobten Fähigkeiten anderer Mitforistinnen nachdenken.

Eine gute, selbstreflektierte Nacht.
und
Hi Kathi,

Wie ich Dich doch richtig eingeschätzt habe!
Du rechtfertigst Deine Übergriffigkeiten, Deine Überheblichkeit und IMHO unangemessen Ausführungen gegenüber einer ganzen Reihe von Menschen, die sich seit Monaten mit Svenja's Lage auseinandersetzen und versuchen ALLEN BETEILIGETN gerecht zu werden, wieder mit dem Stil von mir. Nein meine Liebe, der provokante STIL geht von Dir aus. Von Anfgang an.

Ja ich BIN aufgeregt, weil ich mit Verlaub so eine Klugschwätzerei von einer Frau, die gerade erst neu hier aufschlägt, aber mit einer Attitüde von Besserwisserei agiert, ziemlich unmöglich finde. Du liest NICHT EINMAL die 10+ Seiten Vorgeschichte und glaubst, Du hättest den Königsweg aus DEINER subjektiven Sicht gefunden. Ohne überhaupt auf meine Ausführungen oder die anderer mit einem Satz einzugehen.

Mag sein, dass das Deine Erkenntnisse für DICH als (quasi perfekte? >> siehe Dein Profil) TG-Frau gilt, doch Svenja schreibt als geoutete CD. Oder denkst Du, das gibt es eh nicht, sie hat nur noch nicht kapiert, das sie eigentlich viel weiter gehen will? (Ist ja bei 200%ig überzeugten TG/TI öfter mal der Fall, wie die Erfahrungen im Forum und RL zeigen.)

Was Du in herablassender Weise als "Überdaramatisierung" bezeichnest, ist schlicht meine engagierte Art mich für Menschen in Krisen einzusetzen, denen ich mich aus guten Gründen verbunden fühle, denen ich schon viel meiner Zeit und meines Wissens, meiner Lebenserfahrung angeboten habe, die sie auch idR gerne annehmen -- aber vielleicht sind Dir diese DInge eher fremd, wenn ich betrachte, dass Du erst seit kurzem überhaupt in diesem Forum bist und doch meinst, Du hättest den "Überblick".

Aber gerne, wer's so nötig hat, gell.
Und das alles nur, weil ich Svenjas Frau das Recht auf ihre Meinung zugesprochen habe, was wie ich später erst nachgelesen habe, Svenja selbst schon davor geschrieben hatte. Also etwas was von der Autorin des Themas selbst so vertreten wird, wird mir als Besserwisserei vorgeworfen.

Es war also nur eine Meinungsverschiedenheit und ein aneinander rasseln. Merkwürdiger Weise, hat sich Laila sogar für den relevanten Beitrag von mir bedankt, wo ich Ronda frage, ob es denn nicht ein bisschen weniger dramatisch ginge. Trotzdem führt Laila diese Auseinandersetzung mit Ronda nun gegen mich an. Schon irgendwie schizophren.

Nunja, dieser Beitrag ist lang geworden. Ich wollte aber alles genau, möglich zur Nachprüfung, dokumentieren.

Mein abschließender Appell an Laila lautet: Bitte keine Behauptungen mehr über mich verbreiten, die nicht wahr sind und bitte auch in Diskussionen darauf achten, was ich wirklich gesagt habe und nicht wild drauf los eigene Gedanken reininterpretieren und diese dann als meine veräußern.
Fair bleiben.
Eine Meinung stehen lassen können, auch wenn diese im kompletten Widerspruch zur Eigenen steht. Wer das nicht kann, offenbart Unsicherheit, Mangel an Respekt und Unfähigkeit zur offenen und freien demokratischen Diskussion.

Hilfreich dazu ist sich mit Grundlagen der Kommunikation zu beschäftigen. Sender und Empfänger, was wurde gesagt, was kommt bei mir an, was löst es in mir aus, was ist die Sachebene, was die Gefühlsebene, was die Beziehungsebene. Was sind mögliche Appelle.

Ich bin weder links, noch rechts. Ich finde die Antifa genau so bescheuert wie Nazis. Aber ich finde Meinungsfreiheit gut. Ich finde jede Religion problematisch, ausgenommen den (Zen) Buddhismus. Beim Christentum ist es besonders der Katholizismus, den ich problematisch finde. Mit dem Judentum sympathisiere ich sogar ein bisschen, weil ich ein dahingehendes Interesse habe.

Die angekündigte Anzeige werde ich natürlich nicht machen. Ich bin ja nicht blöd und belege die ohnehin schon vollkommen überlasteten Kapazitäten der Justiz, obwohl Laila das schon verdient hätte. Mir reicht es aber, dass ich hier an dieser Stelle die Möglichkeit habe mich zu äußern und es Laila zukünftig selbst überlasse, sich lächerlich machen zu dürfen, wenn er/sie denn entsprechenden Bedarf hat. Nach meinen Ausführungen ist man gut damit beraten, Lailas Aussagen die mich betreffen, mit äußerster Vorsicht zu behandeln und gegebenenfalls die von ihr zu überprüfen, die einen selbst betreffen.
Da ich jetzt weiß, dass Laila bei politischen Themen nur daran gelegen ist die Keule rauszuholen und Whac a Mole zu spielen, kann ich zukünftig viel gelassener darüber hinweg sehen.

Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Tag
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Lady Jennifer
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 534
Registriert: So 26. Sep 2010, 15:55
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 2 im Thema

Beitrag von Lady Jennifer » Sa 4. Aug 2018, 11:00

Kati_nx hat geschrieben:
Sa 4. Aug 2018, 10:21
Ich bin weder links, noch rechts. Ich finde die Antifa genau so bescheuert wie Nazis. Aber ich finde Meinungsfreiheit gut. Ich finde jede Religion problematisch, ausgenommen den (Zen) Buddhismus. Beim Christentum ist es besonders der Katholizismus, den ich problematisch finde. Mit dem Judentum sympathisiere ich sogar ein bisschen, weil ich ein dahingehendes Interesse habe.
Ich selbst interessiere mich weder für Politik noch für Religion - finde aber, daß beide für viel "Übel" auf diesem Planeten stehen. Wie gesagt interessiere ich mich nicht für Politik, habe aber eine sehr konservative Einstellung, wenn es um meine Ansicht bestimmter Dinge geht. Im Internet über beide Themen zu diskutieren ist ziemlich sinnlos: jeder hat dazu seine eigene Meinung, vertritt diese und weicht dabei keinen cm zurück. Das Resultat daraus sind hitzige Diskussionen die zumeist in Beschimpfungen enden. Deshalb werde auch ich nie meine Meinung über diese Themen äußern, weil es einfach nichts bringt. Über so etwas kann man nur von Angesicht zu Angesicht reden.

Jennifer

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 3 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Sa 4. Aug 2018, 12:58

Lady Jennifer hat geschrieben:
Sa 4. Aug 2018, 11:00


Ich selbst interessiere mich weder für Politik noch für Religion - finde aber, daß beide für viel "Übel" auf diesem Planeten stehen. Wie gesagt interessiere ich mich nicht für Politik, habe aber eine sehr konservative Einstellung, wenn es um meine Ansicht bestimmter Dinge geht. Im Internet über beide Themen zu diskutieren ist ziemlich sinnlos: jeder hat dazu seine eigene Meinung, vertritt diese und weicht dabei keinen cm zurück. Das Resultat daraus sind hitzige Diskussionen die zumeist in Beschimpfungen enden. Deshalb werde auch ich nie meine Meinung über diese Themen äußern, weil es einfach nichts bringt. Über so etwas kann man nur von Angesicht zu Angesicht reden.
Du hast so recht damit. Aber es lässt sich manchmal leider nicht vermeiden, wenn einem ein Thema auf der Seele brennt und man damit zwangsweise konfrontiert wird. Alles hat mit Allem zu tun. Und Streit ist sehr wertvoll zur Wahrheitsfindung, auch wenn diese dann nur individuell ausfallen mag. Aber es kommt darauf an wie man streitet, offen und fair, oder hinterhältig und link.
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

ExuserIn-2018-09-04
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 446
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 10:58
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Gender:

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 4 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-09-04 » Sa 4. Aug 2018, 13:35

Die Anzeige wirst du nicht durchführen? Was ist wenn nochmehr Rufschädigung gegen dich betrieben wird? Irgendwann, wenn es so weitergehrt wirst du eine Anzeige stellen müssen um den ganzen einen Riegel vorzuschieben.

Ich werde inhaltlich jetzt nicht auf die Äußerungen, Beschuldigungen usw. eingehen, ich habe die Beiträge eh nicht richtig verfolgt aber von dem was ich mitbekommen habe, hoffe ich nur dass Laila zur Besinnung kommt und merkt dass das Internet kein Rechtsfreier Raum ist.

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 5 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Sa 4. Aug 2018, 13:45

Delfinium hat geschrieben:
Sa 4. Aug 2018, 13:35
Die Anzeige wirst du nicht durchführen? Was ist wenn nochmehr Rufschädigung gegen dich betrieben wird? Irgendwann, wenn es so weitergehrt wirst du eine Anzeige stellen müssen um den ganzen einen Riegel vorzuschieben.
Also wenn jetzt, nach dieser Erklärung wirklich noch was in die Richtung passieren sollte, dann liegt wohl eine gesundheitsbedingte Unzurechnungsfähigkeit zu Grunde. Und damit vor Gericht bestand zu haben, dürfte schwierig werden. :wink:
Aber eine einstweilige Verfügung dürfte in jedem Fall drin sein. Ich möchte aber den Ball flach halten und hoffe wie Du schon geschrieben hast, auf Lailas Einkehr. Wie ich bewiesen habe bin ich da ja sehr geduldig.
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13193
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 640 Mal
Danksagung erhalten: 4534 Mal
Gender:

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 6 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 4. Aug 2018, 15:23

Moin,

@Katie_nx

Ich mache es mal ganz kurz; denn ich möchte Deinen "Sichter-der Dinge- Beitrag" nicht mit einer weiteren, ausführlichen Antwort aufwerten.

Also noch einmal in aller Kürzel: es reicht!

Verschone mich bitte mit Kommentaren per PN.

Gruß
Anne-Nette

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 7 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Sa 4. Aug 2018, 15:30

Na wenn das nicht ein deutliches und differenziertes Statement ist. Sagt halt mehr über Dich aus Anne Mette. Wie käme ich dazu Dir weiter PN's zu schreiben. Es ist doch schon bei der vom Dienstag geblieben und ich habe auch in dem Beitrag geschrieben, dass ich von Dir nichts mehr erwarte. Das beinhaltet doch schon, dass ich da nicht weiter bohre.
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

ExuserIn-2018-08-05
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:52
Geschlecht: Zauberpony
Pronomen:
Wohnort (Name): Himbeergasse 13
Membersuche/Plz: Milchstraße
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Zur Richtigstellung, oder meine Sicht der Dinge

Post 8 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-08-05 » Sa 4. Aug 2018, 15:50

Ich sag dann schon mal tschüss Mädels. War super mit Euch! :mrgreen:
Ich trage niemals Make-up, alles an mir ist natürlich!

Gesperrt

Zurück zu „Forum/Galerie/Chat“