Ohrlöcher
Ohrlöcher

Kleidung und Außenwirkung - Tragegefühl - Absichten
Antworten
tabea80
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 187
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 17:24
Geschlecht: leider meist Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Bielefeld
Membersuche/Plz: 336xx
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Ohrlöcher

Post 1 im Thema

Beitrag von tabea80 »

Wie funktioniert das mit Ohrlöchern ?

Was ist der Unterschied zwischen Löcher stechen und schießen lassen ? Tut das weh ?

Stimmt das dass man erst medizinischen Ohrstecker tragen muss ? fallen die groß auf ?
Wachsen Löcher schnell wieder zu wenn man nur selten Ohrschmuck trägt ?
Juliette_93
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 116
Registriert: So 23. Feb 2020, 13:17
Geschlecht: Teilzeit Mann/Frau
Pronomen:
Wohnort (Name): Bodenseenähe
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 367 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 2 im Thema

Beitrag von Juliette_93 »

Hey Tabea,

Es gibt einen Unterschied zwischen stechen und schießen.
Das Stechen findet beim Piercer statt. Er sticht mit einer Kanüle ein Loch für den Ohrring/Piercing. Man könnte auch sagen es wird ein Loch gestanzt.
Das Schießen macht die fast jeder Juwelier oder Apotheker, hier wird der angespitzte Erststecker (auch gerne Medizinstecker genannt) ins Ohr geschossen und verdrängt dabei eher das Gewebe ganz im gegensatz zum Stechen.

Ich habe meine Ohrlöcher auch erst vor kurzem beim Juwelier schießen lassen.
Kosten inklusive Erstecker aus Titan 35 €.
Die Erstecker mussten 6 Wochen drin bleiben. Inklusive regelmäßiger Pflege mit Tropfen welche ich dazubekommen habe. Die Erstecker waren bei mit nur kleine Kugeln und recht unauffällig.

Mit dem Zuwächse kann ich dir nicht helfen. Nachdem die ersten 6 Wochen rum sind. Nehme ich die Ohrringe abends immer raus und mache sie am Morgen wieder rein. Ohne Probleme das es schwierig geht oder schon wieder zugewachsen ist.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen 😊

Lg Jules
Momo58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 409
Registriert: Do 13. Dez 2012, 15:13
Geschlecht: transident
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Sigmaringen
Membersuche/Plz: 72488
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 200 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 3 im Thema

Beitrag von Momo58 »

Hier ist es sehr ausführlich beschrieben:

https://praxistipps.chip.de/ohrloch-ste ... ten_115280

LG Manuela
Die Vergangenheit ist meine Wurzel, der Stängel ist die Gegenwart, die Zukunft ist die Blüte
Lilith_K
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 37
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 00:19
Geschlecht: Fluid
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 38 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 4 im Thema

Beitrag von Lilith_K »

Stechen ist deutlich, deutlich besser für das Gewebe. Beim Schießen wird das vergleichsweise stumpfe Ende des Steckers durch die Haut gehämmert, während die Nadel den Stichkanal schneidet, was für die Heilung sehr viel besser ist.
Also sofern du nicht an terminaler Nadelphobie leidest, solltest du auf jeden Fall zum Piercer gehen und die stechen lassen.
!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1354
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 966 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1371 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 5 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! »

Hi...

das ist ja knuddelig-ein Praxistipp aus der Chip zum Ohrloch stechen (smili)
tabea80 hat geschrieben: Di 15. Sep 2020, 17:38 Stimmt das dass man erst medizinischen Ohrstecker tragen muss ? fallen die groß auf ?
Wachsen Löcher schnell wieder zu wenn man nur selten Ohrschmuck trägt ?
Hi Tabea..

du frägst ob die Ohrstecker sehr auffallen? Nein, denn es ist etwas ganz normales Ohrschmuck
zu tragen, niemand wird dich deswegen mehr beachten als vorher.
Natürlich lasse ich mich nur piercen oder stechen, wenn ich auch wirklich Lust darauf hab...
dann will ich also auch Schmuck tragen.
Bei mir sind es 7 Ohrlöcher, davon sind 5 auch "belegt". Mein Erstes habe ich mir 1990 in Berlin mit
16 schliessen lassen, alle anderen sind gepierced.

Beim Schiessen ins Läppchen ist es kein grosser Schmerz, wird Knorpel gepierced wird mehr
Druck aufgebaut um den Widerstand zu überwinden-dabei wurde es mir regelmässig ziemlich warm.

Wenn das Ohrloch im Knorpel oder im Läppchen gut verheilt ist-bei Knorpel dauert das länger,
nämlich bis zu 6 Monate-wächst das Loch nicht mehr so schnell zu. Verliert man am Anfang
gleich den Stecker, kann nach 2 Tagen schon wieder ein Häutchen da sein, das frisch durchstochen
werden muss. Aber eben ist alles ausgeheilt, dauert es Jahre bis es komplett zuwächst, es
wird aber immer ein kleiner Knubbel bleiben, wie eine kleine Narbe eben.

Hab es gut

alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn
rika
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 576
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 371 Mal

Re: Ohrlöcher

Post 6 im Thema

Beitrag von rika »

Die ersten habe ich mir (je 1 links und rechts) in einem sog. Studio schießen lassen und sie waren aus Teflon, also wenig sichtbar. Ich habe sie trotzdem immer wieder rein und raus genommen und alles war gut. Die drei Weiteren waren Eigenarbeit: Nadel erhitzen, desinfizieren und dann ging es durch und alles gut - naja die Hände waren schon etwas verschwitzt.

Die Ersten würde ich vielleicht auch nicht selbst stechen, aber dann braucht es einfach etwas Mut. Mehr will ich auch nicht genauso wenig wie Tätowierungen und bei dem Ohrschmuck ist es nun mal schön, dass Mann-Frau ihn tragen kann oder auch nicht.

Aber Vorsicht: gute Freunde sehen die Ohrlöcher und fragen vielleicht sogar nach. Ich hatte ein solches Erlebnis in einer Ortsbeiratssitzung, in der mich ein Besucher konkret darauf ansprach: Du gehörst doch zu einer Gruppe....(er ist Bestattungsunternehmer)

rika
Aria
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1000
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 715 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 7 im Thema

Beitrag von Aria »

rika hat geschrieben: Di 15. Sep 2020, 19:17 Aber Vorsicht: gute Freunde sehen die Ohrlöcher und fragen vielleicht sogar nach. Ich hatte ein solches Erlebnis in einer Ortsbeiratssitzung, in der mich ein Besucher konkret darauf ansprach: Du gehörst doch zu einer Gruppe....(er ist Bestattungsunternehmer)
Denen würde ich sagen, dass es die einen feuchten Mist angeht, was ich mit meinem Körper anstelle. Aj dios mio! Das es immer wieder solche Leute gibt.....puuuhh, nervig :roll:

Wenn es gute Freunde sind, wird den egal sein was du wie machst. Wenn nicht, sind es keine!
¡no lamento nada!
Regina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1294
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 124 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 8 im Thema

Beitrag von Regina »

Aufmerksame Mitmenschen sehen das auf jeden Fall. Die wenigsten sprechen Dich aber darauf an. Eventuell wird man aber über dich sprechen.



So war es bei mir.
Heute haben sich aber alle daran gewöhnt. Ich trage täglich kleine Creolen.

Liebe Grüße, Regina
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)
rika
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 576
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 371 Mal

Re: Ohrlöcher

Post 9 im Thema

Beitrag von rika »

nein, er meinte, dass ich schon sehr früh zu den "Urlinken" und "Alternativen" gehörte. Er ist absolut ok und mit seinen 3 historischen Bestattungs-Mercedes, mit denen er die Särge nach Wetzlar ins Krematorium karrt und gleichzeitig einen besonderen Raum für die Waschungen der Muslime anbietet.

rika
Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1427
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: PTL
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Deutschland
Membersuche/Plz: Erde
Hat sich bedankt: 2084 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 813 Mal

Re: Ohrlöcher

Post 10 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly »

Ich habe mir 2 schießen lassen und die kleinsten Stecker genommen.
Diskussionen gab es einige, manche waren sie zu klein, manchen zu groß. Ich sagte immer, die sind medizinisch notwendig.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!
Sabrina Verena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1666
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Obergermanien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 48 Mal
Gender:

Re: Ohrlöcher

Post 11 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena »

tabea80 hat geschrieben: Di 15. Sep 2020, 17:38 Wie funktioniert das mit Ohrlöchern ?

Was ist der Unterschied zwischen Löcher stechen und schießen lassen ? Tut das weh ?

Stimmt das dass man erst medizinischen Ohrstecker tragen muss ? fallen die groß auf ?
Wachsen Löcher schnell wieder zu wenn man nur selten Ohrschmuck trägt ?
Hallo!
Also beim Stechen wird das Loch mit einer Kanüle vorgestochen, und erst dann der "klinische" Stecker eingesteckt.
Beim Schießen wird der "klinische" Stecker direkt mit einer speziellen Pistole (ähnliche einem Tucker) ins Ohrläpchen geschoßen.
Die "klinischen" Stecker sind aus Chirurgen Stahl. Das ist notwendig um eine Entzündung zu vermeiden. Das Loch ist etwa nach 3 Monaten verheilt.
Mehrmals am Tag mit einen Antiseptikum desinfizieren.
3 Monate müssen die "klinischen" Stecker drinnen bleiben.
Das Loch würde ohne diese Stecker schon nach wenigen Stunden beginnen zu verheilen, also zu zuwachsen.
Es kommt selten vor, dass das Loch nach 3 Monaten zu wächst, dann ist entweder nicht richtig verheilt gewesen oder wurde beim Entfernen des Steckers verletzt.
Im Knorpelbereich dauert es auch länger mit dem verheilen.
Im Piercing Studio wirst Du gut beraten und bekommst auch Pflege Hinweise, hier wird in der Regel gestochen.
Beim Optiker ist die Beratung bescheiden, es wird in der Regel geschossen.
Das Schießen ist aber relativ schmerzfrei, ein kurzer Schreckmoment und das wars.
Beim Stechen dauert es etwas länger.
Ich hatte mir die Ohrlöcher schießen lassen, Aber mein Nasenpiercing und das Bauchnarbelpiercing wurden gestochen.
Der Bauchnarbel dauert gut ein halbes Jahr, bis er verheilt ist.
LG Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux
Elizabeth
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 504
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Geschlecht: div
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 1029 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 174 Mal

Re: Ohrlöcher

Post 12 im Thema

Beitrag von Elizabeth »

Erfahrungen mit Löchern:
Ohrlöcher können auf Dauer zuwachsen, ist aber meiner Erfahrung nach nicht ganz so kritisch
Brustwarzenpiercing: Selbst nach über 1 Jahr nach dem Stechen war das Loch nach einer Nacht zu! - Nachstechen hat etwas "gezwackt"
Inzwischen hab ich von 1,6 auf 2,4mm aufgedehnt - bis jetzt hab ich es aber über Nacht auch nicht mehr ohne Schmuckeinsatz probiert!
Ohr: oft kriegt frau das Loch wieder auf - medizinischen Stecker feucht (Octenisept) irgendwie wieder reindrehen -
ich habdas z.B. gemacht, nachdem ich über ein Auto "abgestiegen war" - Fahrrad, entgegenkommende Linksabbiegerin...
der Helmriemen hat halt etwas am Ohr gezogen - Ohrläppchen sah nicht mehr ganz so gut aus, Stecker mußte daher raus!
(war wahrscheinlich doch ganz gut, daß ich den "harten Hut" bei dieser Aktion aufhatte), die Falltechnik als Judoka und Fallschirmjägerin hat wohl doch noch irgendwie funktioniert .
sonst läge ich wohl seit damals in der Kiste!
Als das so halbwegs verheilt war (gab 'ne Woche gelben Urlaub) wollte ich den Stecker wieder drinhaben - ging doch!
Alles bis auf ganz kleine Stecker kommt inzwischen über Nacht raus: Das Ohrloch muß ja nicht unnötig ausgeleiert werden!

...die härteren Sachen muß mir ja keine nachmachen - wenn, dann feucht und mit Octenisept - wenn das nicht mehr geht, ist halt neu stechen angesagt!

LG Elly
Antworten

Zurück zu „Bekleidung - Verkleidung - Verwandlung“