Hüftpolster
Hüftpolster

Erfahrungen weiter geben (Größen, Form...)
Antworten
Wally
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 230
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 23:37
Geschlecht: Beides
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hurlach
Membersuche/Plz: 86857
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 365 Mal
Gender:

Hüftpolster

Post 1 im Thema

Beitrag von Wally »

Hallo,

Im Chinahandel (und vereinzelt auch schon in der Bucht) gibt's neuerdings richtig große Hüftpolster (die übersetzen das als "Kolbenheber" :o ), die mit ihrem unteren Ausläufer fast bis zum Knie runterreichen, also wirklich runde Hüften machen und nicht bloß nen Fettsteiß. Aus Schaumstoff - das ist für diesen Zweck viel besser als Silikon, weil viel leichter und luftiger, dazu nur ein Bruchteil des Preises. Teils auch mit passender Miederhose. Form und Maße entsprechen ziemlich genau dem, was ich auf dem Markt viele Jahre vergeblich gesucht und mir dann mehr schlecht als recht selber aus großen Schaumstoffblöcken geschnippelt habe. Ich habe mir gleich mal ein erstes Set bestellt und werde über meine Erfahrungen berichten.

Hüftpolster tragen sehr viel zu einem "runden", weiblichen Körperbild bei. Insbesondere dann, wenn ich mal wieder richtig viel Oberweite zeigen will (das will ich eigentlich immer :oops: ), ist das als "Gegengewicht" wichtig, damit das Gesamtbild einigermaßen harmonisch bleibt.

Herzliche Grüße
Wally
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3027
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2707 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3436 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hüftpolster

Post 2 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Huhu,

nach etlichen Irrungen und Wirrungen rate ich heute von Hüft- und Gesäßpolstern eher ab. Spätestens wenn man mit jemandem en femme intim wird, wird es super peinlich wenn ein halbes sofa beim ausziehen der FSH sich ... "manifestiert". Ich trage seit ca. einem Jahr weder Polster noch Sillies (nur Push-Up BHs und BH einlagen) und obwohl am Anfang sehr verunsichert und mit dem schlimmsten Reaktionen rechnend, ist letztlich dadurch mein Selbstvertrauen entschieden gewachsen, denn die Reaktionen kamen nicht und man fühlt sich irgendwie echter. Hinzu kommt eine luftige Leichtigkeit. Gerade im Sommer macht es viel aus. Auch wegen der Transpiration. Und es dauert auch wirklich kürzer bis man fertig ist.

VlG
The trick is to keep breathing
Katja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2400
Registriert: Do 17. Okt 2019, 08:24
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Oldenburg
Membersuche/Plz: Oldenburg/Bremen
Hat sich bedankt: 3730 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2683 Mal

Re: Hüftpolster

Post 3 im Thema

Beitrag von Katja »

Laila-Sarah hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:19 Huhu,

nach etlichen Irrungen und Wirrungen rate ich heute von Hüft- und Gesäßpolstern eher ab. Spätestens wenn man mit jemandem en femme intim wird, wird es super peinlich wenn ein halbes sofa beim ausziehen der FSH sich ... "manifestiert". Ich trage seit ca. einem Jahr weder Polster noch Sillies (nur Push-Up BHs und BH einlagen) und obwohl am Anfang sehr verunsichert und mit dem schlimmsten Reaktionen rechnend, ist letztlich dadurch mein Selbstvertrauen entschieden gewachsen, denn die Reaktionen kamen nicht und man fühlt sich irgendwie echter. Hinzu kommt eine luftige Leichtigkeit. Gerade im Sommer macht es viel aus. Auch wegen der Transpiration. Und es dauert auch wirklich kürzer bis man fertig ist.

VlG
:shock:
"I've looked at life from both sides now" (Joni Mitchell)
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3027
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2707 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3436 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hüftpolster

Post 4 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Katja hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:35
Laila-Sarah hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:19 Huhu,

nach etlichen Irrungen und Wirrungen rate ich heute von Hüft- und Gesäßpolstern eher ab. Spätestens wenn man mit jemandem en femme intim wird, wird es super peinlich wenn ein halbes sofa beim ausziehen der FSH sich ... "manifestiert". Ich trage seit ca. einem Jahr weder Polster noch Sillies (nur Push-Up BHs und BH einlagen) und obwohl am Anfang sehr verunsichert und mit dem schlimmsten Reaktionen rechnend, ist letztlich dadurch mein Selbstvertrauen entschieden gewachsen, denn die Reaktionen kamen nicht und man fühlt sich irgendwie echter. Hinzu kommt eine luftige Leichtigkeit. Gerade im Sommer macht es viel aus. Auch wegen der Transpiration. Und es dauert auch wirklich kürzer bis man fertig ist.

VlG
:shock:
Was schockt die hübsche Rentnerin ?
The trick is to keep breathing
Katja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2400
Registriert: Do 17. Okt 2019, 08:24
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Oldenburg
Membersuche/Plz: Oldenburg/Bremen
Hat sich bedankt: 3730 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2683 Mal

Re: Hüftpolster

Post 5 im Thema

Beitrag von Katja »

Laila-Sarah hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:36 Was schockt die hübsche Rentnerin ?
Die luftige Leichtigkeit, meine Liebe. :)
"I've looked at life from both sides now" (Joni Mitchell)
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3027
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2707 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3436 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hüftpolster

Post 6 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Katja hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:39
Laila-Sarah hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:36 Was schockt die hübsche Rentnerin ?
Die luftige Leichtigkeit, meine Liebe. :)
Damit will ich natürlich nicht meine Kilos wegreden, sondern auf das Tragegefühl und Körperempfinden en femme ohne Polster hinweisen. Z.B. das man Luftströme an Oberschenkel und Gesäß wahrnimmt. Oder halt die FSH selber oder im Sommer das Kleid an den Beinen spüren kann. Vielleicht bewerte ich ja auch solche Sachen über und andere mögen den festen Sitz der Polster. Deshalb:_ Ich rede nur über meine Empfindungen und für mich.
The trick is to keep breathing
Katja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2400
Registriert: Do 17. Okt 2019, 08:24
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Oldenburg
Membersuche/Plz: Oldenburg/Bremen
Hat sich bedankt: 3730 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2683 Mal

Re: Hüftpolster

Post 7 im Thema

Beitrag von Katja »

Laila-Sarah hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 23:46 Damit will ich natürlich nicht meine Kilos wegreden
Ich dachte eher an die Leichtigkeit des Seins. (ki)
"I've looked at life from both sides now" (Joni Mitchell)
Theresa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 343
Registriert: So 28. Jul 2013, 14:35
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: der Erscheinung ents
Wohnort (Name): Ennepetal
Membersuche/Plz: Ennepetal
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 96 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Hüftpolster

Post 8 im Thema

Beitrag von Theresa »

Ich empfinde die zusätzlichen Poster auch sehr lästig. Sie sind leider ein notwendiges Übel. Brauche sie als Gegengewicht zu den breiten Schultern. Leider ein notwendiges Übel wenn man eine typisch männliches Aussehen hat. Im Sommer muss ich deshalb darauf verzichten "Sie" ausleben zu können. Es ist einfach unerträglich warm.
Es ist grenzwertig, aber ich schaffe es noch die Polster, wie auch Silis als zum Körper gehörig zu akzeptieren. Bei Perücken gelingt mir das nicht, obwohl das bald nicht mehr zu umgehen ist. Die bisherigen Tests waren gruselig und absolut inakzeptabel.
Die Peinlichkeit einer Polsterhose wird sich mir wohl nur noch wenn man mal damit in ärztliche Notbehandlung kommt.
In dem Zusammenhang hatte ich mal die Silikonpolster für Hüfte Po und Oberschenkel, die man mit einer Strumpfhose und ggf. mit Kleber fixiert ausprobiert. Die Idee war zwar gut aber die Handhabung derart unpraktisch (auch aus Gewichtsgründen) das ich sie nie getragen habe.
Das Selbstbauprojekt mit Schaumstoff aus dem Baumarkt scheiterte daran, das der Schaumstoff nicht genügend glatt zu bekommen und auch wohl zu steif war. Ob man die Knubel als Cellulitis durchgehen lassen kann muss ich noch mal schauen... ;-)
Gib es zu diesem Thema eigentlich neue empfehlenswerte Produkte? Ich hatte derZeit, mit Abstrichen, gute Erfahrungen mit einem Teil von Polsterhosen.de gemacht. Die benutzten als Polsterung ein Art Wollmaterial. Leider gibt es die Seite nicht mehr.
Schön muss es sein wenn man darauf verzichten kann.
Blossom
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 21:09
Geschlecht: MzF-TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waltrop
Membersuche/Plz: 45731
Hat sich bedankt: 3044 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2243 Mal
Gender:

Re: Hüftpolster

Post 9 im Thema

Beitrag von Blossom »

Hallo,

kann diesem übermäßigen "Polstern" so gar nichts abgewinnen, denn den Eindruck von mehr Hüfte kann ich auch durch Kleidung erzeugen. Suche mir eine passende A-Linie, wenn erforderlich einen Petticoat, und gut ist. Die Einlage im BH reicht ... und getaped wird auch nichts. Habe ich übrigens auch nie versucht. Ich bin wie und was ich bin.

Liebe Grüße vom
Blümchen (na)
»Jeder hat in seinem Leben Menschen um sich, die schwul, lesbisch, transgender oder bisexuell sind.
Sie wollen es vielleicht nicht zugeben, aber ich garantiere, sie kennen jemanden.«
Billie Jean King (*1943)
Wally
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 230
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 23:37
Geschlecht: Beides
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hurlach
Membersuche/Plz: 86857
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 365 Mal
Gender:

Re: Hüftpolster

Post 10 im Thema

Beitrag von Wally »

Blossom hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 08:05 (...) Ich bin wie und was ich bin.
Das bin ich schon auch. Bleibt einem ja garnix anderes übrig :?

Aber Du sprichst da unser Grundproblem an: "Ich" bin eben nicht nur mein Körper, sondern vor allem und noch viel mehr meine Psyche. Und das sind bei mir als transsexuellem Menschen leider zwei sehr verschiedene Dinge.

Ich trage Hüftpolster und BH-Einlagen und all den weiblichen Kram eben NICHT, um mich bezüglich meines Körpers zu verstecken und zu verleugnen. Es geht vielmehr darum, mich bezüglich meiner Psyche authentisch zu ZEIGEN und erkennbar zu machen, weil mir da mein Körper - so, wie er gewachsen ist - nun mal schon von Kind auf und mein ganzes Leben lang im Weg war und ist. Dass ich meinen Körper dazu weitgehend verstecken und verleugnen muß, ist eine leidige Nebensache. Für mich selber kann ich (und muß ich ja wohl auch) mit diesem männlichen Körper leben, und so weit - nämlich rein körperlich - identifiziere ich mich auch damit. Aber die Psyche will halt auch irgendwann so leben und so gesehen und anerkannt werden, wie sie ist.

Auch wenn ich im weiblichen Outfit meinen Körper verstecke und verleugne, zeige ich mich doch dabei anderen Menschen ganz offen und authentisch so, wie ich psychisch - also auf einer im öffentlichen Alltag viel wichtigeren Ebene - tatsächlich bin. Denselben Vorhang, den ich vor meinen Körper ziehe, reiße ich vor meiner Psyche weg, um zur Abwechslung auch mal von dieser Seite gesehen zu werden. Allein darum geht's.

Herzliche Grüße
Wally
Blossom
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 21:09
Geschlecht: MzF-TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waltrop
Membersuche/Plz: 45731
Hat sich bedankt: 3044 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2243 Mal
Gender:

Re: Hüftpolster

Post 11 im Thema

Beitrag von Blossom »

Wally hat geschrieben: So 17. Jan 2021, 13:45 Ich trage Hüftpolster und BH-Einlagen und all den weiblichen Kram eben NICHT, um mich bezüglich meines Körpers zu verstecken und zu verleugnen.
Hi Wally,

habe auch nicht von verstecken oder verleugnen gesprochen. Nur braucht es diese Form des "Polsterns" für mich halt nicht, wenn die weibliche Figur doch durch passende Kleidung zu machen ist. Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich eine absolut weibliche Figur - und Cis-Frauen bestätigen mir, alles richtig zu machen ... Aber ja, sicher hat es die Natur - abgesehen von einem fatalen Fehler - am Ende doch noch gut mit mir meint. Ich bin eher klein, schlank und insgesamt eher schmächtig.

Liebe Grüße vom
Blümchen (na)
»Jeder hat in seinem Leben Menschen um sich, die schwul, lesbisch, transgender oder bisexuell sind.
Sie wollen es vielleicht nicht zugeben, aber ich garantiere, sie kennen jemanden.«
Billie Jean King (*1943)
Andrea_Gisela
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 44
Registriert: So 27. Dez 2020, 14:49
Pronomen:
Wohnort (Name): London
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 26 Mal

Re: Hüftpolster

Post 12 im Thema

Beitrag von Andrea_Gisela »

Ich habe die mal vor langer Zeit probiert und habe mich nicht wohl gefühlt. Und die immer als Fremdkörper empfunden. Außerdem fühlten sich die Röcke auch nicht so gut an, also ohne diese extras. Und mit Strumpfhalter gehen die sowieso nicht.
Liv
Beiträge: 29
Registriert: Sa 24. Okt 2020, 16:02
Pronomen: sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 37 Mal
Gender:

Re: Hüftpolster

Post 13 im Thema

Beitrag von Liv »

Wally hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 16:38 Hüftpolster tragen sehr viel zu einem "runden", weiblichen Körperbild bei.
Jetzt muß ich mal für Wally eine Lanze brechen und mich als Hüftpolster-Fan outen. Da ich sehr schmale Hüften aber breite Schultern habe, war der Klamottenkauf früher sehr frustrierend für mich. Ich habe auch einiges experimentiert mit Schaumstoff und Polsterhosen, war aber nicht sehr erfolgreich. Letzten Endes bin ich bei den großen Silikon-Hüftpolstern von DressTech aus den USA gelandet. Die gehen in der Tat bis ans Knie, sind aber unter einer normalen Strumpfhose unsichtbar. Minirock und knackige Jeans sind kein Problem. Nur meine schönen Röcke in Größe 36 passen so nicht mehr, dafür sehe ich jetzt halt etwas "gebärfreudiger" aus. Aber 'ne schöne Taille gibt's gratis dazu. :roll:

Schaumstoff-Hüftpolster würde ich nicht mehr nehmen, da sie i.d.R. zu weich und zu leicht sind. Ja, da habt ihr richtig gelesen: Sie sind mir zu leicht. Durch das Gewicht verlagert sich der Schwerpunkt bei mir deutlich nach unten, was ich als sehr angenehm empfinde. Darüber hinaus sind sie recht druckfest, im Gegensatz zu Schaumstoff. Ich würde meine Silikonbrüste ja auch nicht gegen Schaumstoff tauschen wollen. Die Schweißproblematik lässt sich durch entsprechende Vorbehandlung eingentlich ganz gut in den Griff bekommen. Nur das an- und ausziehen will geübt sein. Aber auch da gibt's Tricks.

Liebe Grüße
Liv
Michaela Smile
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 315
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 18:51
Geschlecht: brauchts nicht
Pronomen: es
Membersuche/Plz: 74722
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 331 Mal
Gender:

Re: Hüftpolster

Post 14 im Thema

Beitrag von Michaela Smile »

meine Hüftpolster... ein unentbehrliches MUSS für mich. Eher könnte ich noch auf meine Silli´s verzichten. ähhh nee, lieber doch nicht :-D
ohne die ganzen Polster fühle ich mich irgendwie unvollständig und... hmmm unatraktiv, unästhätisch.
bis in meine 30-iger ging das noch ohne. da war ich noch "rank und schlank". heute bin ich nur noch "und". damals ging ich Figurmäßig schon als junge Frau durch.
Aber dann bekam ich plötzlich, keine Ahnung warum, breite Schultern und eben die typisch männliche V-Form (schluchz) und es kommt wir vor als wäre mein Hintern geschrumpft :shock:
also muss ich polstern wenn ich ne einigermaßen für mich akzeptable Form haben will. das geht im Sommer auch ohne FSH. da kommt ne kurze version der Polster zum Einsatz.
ab und zu halt auch mal ohne..... weil im Bikini siehts doof aus ;-)

Grüßle
die Micha
Michaela
--------------------------------------------------------------------------
bunt ist das dasein......und granatenstark!
Wally
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 230
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 23:37
Geschlecht: Beides
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hurlach
Membersuche/Plz: 86857
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 365 Mal
Gender:

Re: Hüftpolster

Post 15 im Thema

Beitrag von Wally »

Liv hat geschrieben: Mo 18. Jan 2021, 17:42
Schaumstoff-Hüftpolster würde ich nicht mehr nehmen, da sie i.d.R. zu weich und zu leicht sind.
Hallo Liv,

Klebst Du die Silikonpolster dann an den Körper? Oder wie fixierst Du die, damit sie nicht rutschen? Was Du über die Gewichtsbalance und die sonstigen Vorzüge der Silikonpolster schreibst, kann ich ja durchaus nachvollziehen; bloß habe ich mit Silikon-Hüftpolstern - wenn sie auch nur annähernd groß genug waren - die leidige Erfahrung gemacht, dass sie wegen ihres Gewichts spätestens nach ein paar hundert Meter Gehen 10 cm tiefer in Richtung Knie gewandert sind, samt der (eh schon strammen) Miederhose, in der sie drinstecken. Ein ganz bescheuertes Gefühl - als ob man sich in die Hose gesch...en hätte (ag)

Bei den Brust-Silis habe ich dieses Problem nicht, weil der BH ja speziell zur Lösung dieses Problems gemacht ist. Aber bei den Hüftpolstern? Miederhosenträger? :D

Herzliche Grüße
Wally
Antworten

Zurück zu „Beratung“