Erlebnis im Wäschefachgeschäft
Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Wo kann man einkaufen? Auf was sollte man achten?
Antworten
Sunita
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Feb 2016, 07:19
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal

Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Post 1 im Thema

Beitrag von Sunita » Fr 19. Feb 2016, 17:47

Seit einigen Jahren gehe ich als Mann Dessous einkaufen. Letztens war ich wieder in einem Wäschefachgeschäft unterwegs.

Ich wartete, bis sich keine Kundinnen mehr im Geschäft befanden. Dann bin ich zielstrebig hineingegangen und habe die Verkäuferin nach einem Korselett/Damenbody gefragt. Vom Material sollte es etwas straffer sein.
Die Verkäuferin fragte: "Welche Größe soll es sein"?
Ich sagte: "Größe 85".
"Und welches Cup soll es sein"?
"Bitte Cup C".
Wiederum die Frage der Verkäuferin: "Sollen die Cups vorgeformt sein oder nicht"?
Was ich beantwortete: "Die Cups sollen nicht vorgeformt sein, aber ein wenig mit Spitze wäre schön und bitte in weiß".
Die Verkäuferin zeigte mir ein Modell.
Ich sagte dann: "Die Oberweite ist 85, aber über die Hüfte ist es Größe 75. Wird es dann über die Hüfte zu weit"?
Daraufhin sagte die Verkäuferin: "Es geht immer um die Oberweite. Welche Konfektionsgröße hat denn die Dame"?
Ich sagte: "Es ist ein besonderer Fall. Dieses Korselett soll für mich sein. Ich trage gern Damenwäsche".
"Das macht doch nichts. Wir haben auch noch zwei andere Kunden. Sie Können es auch gern anprobieren. Aber die Cup-Größe B wäre vielleicht besser".
Daraufhin ich: "Nein, bitte Cup C, ich habe einen Silikonbusen zum Einlegen".
Die Verkäuferin stutzte nur unwesentlich und sagte: "Hier ist die Kabine. Lassen sie sich nur Zeit beim Anprobieren".
Ich sagte zur Verkäuferin: "Sie haben sehr schöne Augen". Und dies habe ich wirklich ehrlich gemeint. Die Verkäuferin war in diesem Moment "Hin + Weg". Sie hat sich sehr bedankt für dieses Kompliment.
"Wenn sie Hilfe benötigen, dann geben sie bitte Bescheid".
In der Kabine ausgezogen bis auf Slip und Strumpfhose war ich schnell. Meinen BH habe ich gut sichtbar an den Haken gehängt. Das Korselett angezogen, denn Silikonbusen eingelegt und vor dem Spiegel betrachtet. Der Silikonbusen hatte einen dunkelbrauen Warzenhof mit großen ausgeprägten Brustwarzen. Man sah es deutlich durch die Cups des weißen Korseletts durch. Die Cups waren wunderbar ausgefüllt und geformt.
Die Verkäuferin fragte: "Kommen Sie zurecht"?
Ich sagte: "Nun ja, in der Länge ist es etwas zu kurz" und zog den Vorhang beiseite.
Die Verkäuferin betrachtete mich, ich drehte mich. Dann sagte die Verkäufern: "Darf ich?" und zog das Korselett hinten etwas nach oben und verstellte die Träger noch etwas. "Sie sehen gut darin aus. Das Korselett paßt".
Als ich vor ihr stand und sie mich betrachtete sagte ich: "Der Busen ist nicht echt, der ist künstlich". Ich nahm meine Hand, drückte den Busen etwas, hob ihn an und ließ den Busen durch sein Eigengewicht wieder zurück in das formende Cup sinken. Die Verkäuferin lächelte nur, gab aber darauf keine Antwort.
Es ergab sich, als ich so dastand, noch ein kurzes Gespräch, bei welchem wir beide uns "tief" in die Augen schauten. Ich sagte: "Ihre schönen Augen machen mich nervös". Dies schmeichelte ihr noch einmal sichtlich.
Dies war ein schöner Kauf.
Beim Gehen sagte die Verkäuferin noch zweimal, dass sie immer mal neue Ware bekommen und ich gerne wieder einmal vorbeischauen kann.

Ich glaube, wir beide haben die Situation sichtlich genossen.

Plisseedreher70
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 870
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 15:34
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Er
Membersuche/Plz: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 222 Mal

Re: Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Post 2 im Thema

Beitrag von Plisseedreher70 » Fr 19. Feb 2016, 18:20

Hallo Sunita,
du bist mutig und das finde ich großartig...Kompliment!
LG Plisseedreher
Bin Mann, bleibe Mann, aber festliche Glanzkleider überziehen ist für mich berauschend!

Catinca
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Apr 2014, 16:08
Geschlecht: irgendwo dazwischen
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Post 3 im Thema

Beitrag von Catinca » Fr 19. Feb 2016, 20:14

Hallo Sunita und Ihr anderen!
Es ist ein so tolles Gefühl, wie jede andere Frau behandelt zu werden. Wenn die Verkäuferin kommt, hier und da noch behilflich ist. Das Wichtige ist nur: los, raus und sich trauen.
Schwesterliche Grüße
Catinca

Marion
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 36
Registriert: Do 24. Dez 2015, 13:27
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): LK Cham
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3 Mal

Re: Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Post 4 im Thema

Beitrag von Marion » Fr 19. Feb 2016, 20:50

Hallo Sunita.
Ein richtig toller Bericht, so mutig, mein Kompliment.

L.G. Michi

julia21
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 109
Registriert: Do 7. Jan 2016, 13:08
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Membersuche/Plz: Aschersleben
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 17 Mal

Re: Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Post 5 im Thema

Beitrag von julia21 » Do 3. Mär 2016, 12:04

Hallo Sunita,

Schöne Geschichte.
Sei mir aber bitte nicht böse, wenn ich Dir sage das ich sie nicht so recht glaube. Vor allem das mit dem "tief in die Augen geschaut" macht sie für mich so unglaubwürdig.
Trotzdem noch viel Spaß hier.

LG Julia

Sunita
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Feb 2016, 07:19
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal

Re: Erlebnis im Wäschefachgeschäft

Post 6 im Thema

Beitrag von Sunita » Sa 5. Mär 2016, 07:51

Hallo,

vielleicht habe ich die falsche Wortwahl getroffen mit "tief in die Augen geschaut".

Es gibt Menschen, welche bei einer Unterhaltung einem nicht in die Augen schauen oder den Blickkontakt oft unterbrechen. Hier war es aber anders. Wir haben uns beide während dieser Unterhaltung ständig in die Augen geschaut. Für mich war es ein Genuß, da mir ja ihre Augen, wie schon erwähnt, sehr gefallen haben. Und für die Verkäuferin war ja die Situation ja auch nicht gerade unangenehm.

Aber so etwas erlebt man ja auch nicht alle Tage. Dies ist immer so im Leben, manchmal stimmt die Chemie und manchmal nicht.

Viele Grüße
Sunita

Antworten

Zurück zu „Einkaufen“