Pleiten, Pech und Pannen
Pleiten, Pech und Pannen - # 2

Make Up, Haare...
Antworten
Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4369
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3366 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4149 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 16 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 13. Jun 2019, 16:10

Anja hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 15:08
Moinsen (moin)

ich hab mir mal die Beide epiliert und hinterher ne weiße Sommerhose angezogen.
Überall bildeten sich dann plötzlich kleine rote Pünktchen :shock:
So im nachhinein ganz lustig. Aber wenn man froh ist überhaupt n Outfit gefunden zu haben.. In dem Moment voll die Katastrophe :lol:
Meine Frau hatte mir dann mit nem Kleid ausgeholfen...

Grüße
die Anja
Huhu Anja,

versteh ich grad nicht.....mit der Sommerhose fallen die Pünktchen doch gar nicht auf im Gegensatz zum Kleid.....oder hab ich was missverstanden?

LG
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Weihnachtsmarkt ist das Wacken für Büroangestellte!

Erika Bergmann
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 74
Registriert: Do 15. Feb 2018, 13:00
Geschlecht: Mensch
Pronomen: so wie ich aussehe
Membersuche/Plz: z.Zt.
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 83 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 17 im Thema

Beitrag von Erika Bergmann » Do 13. Jun 2019, 16:18

Na die Hose war plötzlich und unerwartet gepunktet. ^^
Ich bin überzeugt Smartphones haben was gegen Rechtschreibung ;-)

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1651
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 2204 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2320 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 18 im Thema

Beitrag von Anja » Do 13. Jun 2019, 16:19

Moinsen,

Das waren Blut-Pünktchen auf der Hose :lol: Ich hatte damals einen ziemlich rabiaten Epilierer benutzt.
Das sah absolut nicht mehr tragbar aus, schon garnicht um so vor die Tür zu gehen...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4369
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3366 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 4149 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 19 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 13. Jun 2019, 16:33

Oh....ok. Ich kenne diese Pünktchen auch, allerdings sind sie bei mir unter der Haut, bluten nicht und sind am nächsten Tag verschwunden.
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Weihnachtsmarkt ist das Wacken für Büroangestellte!

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1651
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 2204 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2320 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 20 im Thema

Beitrag von Anja » Do 13. Jun 2019, 16:35

Wie gesagt, lag halt am Epilierer. Hab inzwischen schon lange ein anderes und günstigeres Modell.
Hatte ich in dem Epilierer-Thread auch mal was zu geschrieben. Aber der alte Epilierer hat gleich noch die oberste Hautschicht mitgenommen. Ging garnicht.

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Martin-a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 547
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 13:47
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 123 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 21 im Thema

Beitrag von Martin-a » Do 13. Jun 2019, 17:38

Den Klassiker mit dem Rock- oder Kleidsaum kenne ich auch. Oder den Rock oder Kleid zwischen den Pobacken eingeklemmt durch die Gegend gehen. Einmal hat es mir im Restaurant auf dem Weg zur Toilette den Rock ausgezogen, weil ich es irgendwie geschafft hatte, bei dem unterschenkellangen Rock auf den Saum zu treten. Bei den etwas längeren knöchellangen Röcken ist mir das noch nie passiert. Oder es einem auf dem Weg zur S-Bahn im Untergrund den Rock hochweht.
Eigentlich schwimme ich nicht gegen den Strom. Ich stehe am Rand des Stromes und schaue den anderen Normalos zu, wie sie der Masse hinterherschwimmen und der erste in einem Wettbewerb sein wollen, den sie nicht gewinnen können.

Rabea-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 235
Registriert: Do 10. Aug 2017, 00:49
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 385 Mal

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 22 im Thema

Beitrag von Rabea-Marie » Do 13. Jun 2019, 17:59

Huhu!

Ich bin mal versehentlich mit dem Mascara in ein Haar gekommen und habe es nicht gemerkt. Das Haar hüpfte dann fröhlich den halben Tag durch meine linke Gesichts Hälfte und hinterließ überall schwarze Punkte...

LG Rabea

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2085
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1393 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1704 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 23 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 13. Jun 2019, 18:11

Hallo,

an einem windigen Tag unterwegs mit einem Kleid und ohne Tucking (nur mit ein wenig Shapewear). Der Wind wehte frontal entgegen und alle die entgegenkamen schauten mir zwischen die Beine mit diversem Gesichtskino. Ich habe mir schon meinen Teil gedacht und dann mal zum bestätigen nach unten geschaut ... und ja ... er war sehr deutlich zu sehen. Super peinlich. Lösung: Einfach umgedreht und in die Richtung gelaufen, wo der Wind von hinten kam (obwohl ich da nicht lang wollte).

VlG
The trick is to keep breathing

Astrid_M
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 63
Registriert: Do 18. Apr 2019, 23:39
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 10*
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 13 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 24 im Thema

Beitrag von Astrid_M » Fr 14. Jun 2019, 01:32

Ein Klassiker:
Ausflug in einem großen Park. Mittendrin reißt der Riemen der einen Sandalette, der der zweiten rutschte dauernd.
Ich hatte diese extra aus dem Schrank ausgewählt, weil sie bequem sind, aber trotzdem schick (mittelhoher Absatz u.a.).
Es war ziemlich weit bis zur U-Bahn und dann noch von dort nach Hause ...

Experimentieren mit falschen Wippern habe ich aufgegeben, denn ich bin einfach zu ungeschickt dafür.
Respekt für alle, die das hinbekommen. Aber ich muß nicht alles mitmachen.
Grüße,
Astrid

Phi
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 50
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 17:05
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 31 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 25 im Thema

Beitrag von Phi » Fr 14. Jun 2019, 07:39

Vor ca. 17 Jahren, als ich noch ein jugendliches Wesen war, hatte ich die glorreiche Idee, schwarze halterlose Netzstrümpfe über eine Strumpfhose anzuziehen. Ich fuhr U-Bahn und als ich ich dann ausstieg, bemerkte ich, dass beide Strümpfe bis zu den Knöcheln runtergerutscht waren.

Letzte Woche Samstag war ich auf einer Infoveranstaltung als Referentin. Wie immer hatte ich meine Präsentationen als PDF vorbereitet. Schließlich war dran und steckte meinen USB-Stick an das Vortrags-Notebook. Ich wartete eine Weile, weil ich dachte, dass der Stick automatisch geöffnet wird. Nichts. Also manuell öffnen... Das Ding lief mit Windows 10 - damit hatte ich bisher kaum zu tun. Nach einer weiteren Weile habe ich den Explorer gefunden und das Verzeichnis geöffnet. Dann "Doppel-Tap" mit dem Trackpad - nichts passiert. Dann sehe ich, dass da auch noch "Maustasten" unterhalb des Trackpads sind - also Taste drücken und "öffnen" auswählen. Die Präsentation öffnet sich und nun suche ich sowas wie "Präsentationsmodus" oder "Vollbild" - kann nichts dergleichen finden. Aus dem Auditorium kommen die ersten Tips "da und dort und dann Linksklick", ich bin total verwirrt und drücke und kann nichts finden. Dann fällt mir auf: Statt Linksklick hab ich immer Rechtsklick gemacht, und Windows hat die PDF im Edge-Browser gestartet. Also alles schließen und diesmal den PDF-Reader manuell auswählen. Vollbildmodus starten und es ging dann endlich los, nachdem ich mich mit einem Lachen beim Auditorium für die Geduld bedankt habe. Das war wirklich ein klein wenig Klischee: Ich stand da in einem hübschen Kostüm und hatte offensichtlich keine Ahnung von Computern....
Dabei habe ich nur keine Ahnung von Windows 10.

Der Vortrag war dann als Kontrast ziemlich nerdy.
BTW, ich schreibe solche und ähnliche Sachen immer in LaTeX.

Liebe Grüße
Phi

ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1784
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 901 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 664 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 26 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Fr 14. Jun 2019, 10:54

Anja hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 15:08
Moinsen (moin)

ich hab mir mal die Beide epiliert und hinterher ne weiße Sommerhose angezogen.
Überall bildeten sich dann plötzlich kleine rote Pünktchen :shock:
So im nachhinein ganz lustig. Aber wenn man froh ist überhaupt n Outfit gefunden zu haben.. In dem Moment voll die Katastrophe :lol:
Meine Frau hatte mir dann mit nem Kleid ausgeholfen...

Grüße
die Anja
Schmunzel, schmunzel. Kenn ich auch noch aus vergangenen Zeiten. (moin) (moin)
LG Christina

Nubikalé
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 89
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 11:34
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): 01
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 43 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 27 im Thema

Beitrag von Nubikalé » Fr 14. Jun 2019, 11:20

Phi hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 07:39
Letzte Woche Samstag war ich auf einer Infoveranstaltung als Referentin. Wie immer hatte ich meine Präsentationen als PDF vorbereitet.
Liebe Grüße
Phi
OmG, ich dachte beim Lesen schon, da wäre statt der PDF-Datei, Bilder vom letzten (womöglich noch freizügigem) Fotoshooting auf der Leinwand zu sehen. Gerade nochmal gut gegangen (888) *Kopfkinowiederaus*
liebe Grüße Nubi
----------------------------------------------------------

Dieses Jahr mache ich alles anders falsch.

Stephanie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 814
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 18:05
Geschlecht: Transgender
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Meine
Membersuche/Plz: 38500
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 828 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 28 im Thema

Beitrag von Stephanie » Fr 14. Jun 2019, 12:21

Nubikalé hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 11:20
Phi hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 07:39
Letzte Woche Samstag war ich auf einer Infoveranstaltung als Referentin. Wie immer hatte ich meine Präsentationen als PDF vorbereitet.
Liebe Grüße
Phi
OmG, ich dachte beim Lesen schon, da wäre statt der PDF-Datei, Bilder vom letzten (womöglich noch freizügigem) Fotoshooting auf der Leinwand zu sehen. Gerade nochmal gut gegangen (888) *Kopfkinowiederaus*
Da fällt mir etwas ähniches ein:
Ich hatte vor längerer Zeit eine Workshoppräsentation vor einigen Managern zu halten. Zu dem Zwecke war ich im Mann-Modus unterwegs und auch noch mit Hemd und Sakko, ...üäh!!
Ich war zum Schluss dran und genau dann gab der Rechner über den die Präsentationen laufen den Geist auf. Da ich die Präse, die ich halten sollte auch auf meinem Laptop hatte, schloss ich dieses kurzerhand an. Beim Hochfahren fiel mir siedend heiß ein, dass ich ein Bild vom mir im Steffi-Modus als Hintergrundbild hatte. Bevor ich die Fernbedienung des Beamers in der Hand hatte, um "Einfrieren" einzuschalten, erschien auch schon das Bild in Groß auf der Leinwand. Es dauerte nicht lange, bis die erste Frage kam: "Hui, wer ist denn das?" "Meine Zwillingsschwester", antwortete ich und leitete zügig zur Präsentation über.
Im Nachhinein betrachtet war das gar nicht so schlecht, die Leute waren so abgelenkt das sie die übliche, manchmal sehr nervende Fragerei nach Abschluss der Präse komplett vergaßen. :mrgreen: :lol:

Liebe Grüße
Steffi
Wäre ich schlank, würde euch das nur unnötig geil machen...

Phi
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 50
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 17:05
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 31 Mal
Gender:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 29 im Thema

Beitrag von Phi » Fr 14. Jun 2019, 13:24

Stephanie hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 12:21
Nubikalé hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 11:20
Phi hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 07:39
Letzte Woche Samstag war ich auf einer Infoveranstaltung als Referentin. Wie immer hatte ich meine Präsentationen als PDF vorbereitet.
Liebe Grüße
Phi
OmG, ich dachte beim Lesen schon, da wäre statt der PDF-Datei, Bilder vom letzten (womöglich noch freizügigem) Fotoshooting auf der Leinwand zu sehen. Gerade nochmal gut gegangen (888) *Kopfkinowiederaus*
[...] "Hui, wer ist denn das?" [...]
:lol: grandios!
Meine Hintergründe sind immer einfarbig.

Vor ca 8 Jahren war ich auf einem Symposium und habe meine Präsentation - wie für mich üblich - als PDF per email zugeschickt. Beim check in sagte mir der Leiter, mein Vortrag sei nicht da - kein Problem, per USB-Stick aufgespielt. Dann stellte sich heraus, dass der Rechner keinen PDF-Viewer hatte! Noch nie erlebt!
Ich musste dann mein Notebook (Mac) per Adapter an den Beamer anschließen und dann kam der Schock: irgendetwas stimmte mit der Farbdarstellung nicht, alle Abbildungen waren auf der Leinwand schwarz und ich musste den Leuten erklären, was sie sehen würden, wenn....

LG
Phi

Dolores59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1833
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: Ist das wichtig?
Pronomen: Bedeutungslos
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1544 Mal

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Post 30 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Fr 14. Jun 2019, 17:15

Nach dem Toilettengang bin ich auf der Straße von einer Passantin darauf aufmerksam gemacht worden, dass der Rocksaum hinten im Slip steckte. Das war so ein Moment, an dem ich ein tiefes Loch gebraucht hätte, m darin zu versinken.

Natürlich habe ich mich für den freundlichen (war er!) Hinweis bedankt und die Sache behoben.
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Antworten

Zurück zu „Styling“