Damit Kreolen "richtig" hängen
Damit Kreolen "richtig" hängen

Make Up, Haare...
Antworten
Rosa4000
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 51
Registriert: Mo 4. Mai 2015, 22:40
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 7 Mal

Damit Kreolen "richtig" hängen

Post 1 im Thema

Beitrag von Rosa4000 » Mo 1. Mai 2017, 21:58

Hallo Mädels!

Hab mal eine praktische, vielleicht aber auch dämliche Frage: Ich trage ausschließlich Ohrclips; in allen Größen und Formen; und ich finde sie persönlich sogar schöner (rassiger?) als echte Ohrringe. Nur bei (größeren) Kreolen habe ich ein Problem. Zum einen gibt es die kaum als Clips, was auch logisch ist. Bei denen, die ich hab, sieht das aber irgendwie komisch aus (ok, in den Augen der meisten Mitmenschen sehe ich sicherlich insgesamt komisch aus, aber das meine ich jetzt mal nicht). Kreolen sehen doch nur gut aus, wenn sie quasi parallel zum Gesicht hängen. Wenn man aber nicht gerade Segelohren hat, stehen die Ringe stark ab (weil sie mehr oder weniger 90° zum Ohr stehen) Rechtwinklig ist das natürlich alles nicht, aber Ihr versteht hoffentlich, was ich meine).
Nun frage ich zum einen, ob es für mich eine Lösung gibt? Zum anderen will ich aber die unter Euch mit Ohrlöchern fragen, wieso es da besser klappt? Wird das Loch nicht quer zum Ohr gemacht, sondern ein bissel länglich?

Danke!

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2241
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: Damit Kreolen "richtig" hängen

Post 2 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Mo 1. Mai 2017, 23:33

Moin,

ich trage seit Ewigkeiten kleine Kreolen erst in einem Ohr später in beiden. Die Löcher habe ich selber gestochen. Die Kreolen sind natürlich etwa 90° zum Ohrläppchen stehend - ich kenne das eigentlich nicht anders und ich trage sie immer 24h lang. Andere Ohrringe hänge ich dazu; ein Teil wird dann bei mir immer von den Haaren bedeckt - Ohren frei trage ich nicht als Frisur - aber meine Lösung und ich kann damit leben.

LG, Ulrike-Marisa

Aubergine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 465
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Zwischen Stuttgart und Karlsru
Membersuche/Plz: 75xxx
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 683 Mal
Kontaktdaten:

Re: Damit Kreolen "richtig" hängen

Post 3 im Thema

Beitrag von Aubergine » Di 2. Mai 2017, 10:33

Hallo Rosa,

Kreolen als Stecker werden ja direkt ins Ohrläppchen gesteckt und nur dadurch liegen sie richtig.
Wenn man Kreolen als Clips verwendet, gibt es zwischen Clip und Ring noch einen kleinen Verbindungsring, damit soll die Kreole locker hängen und nicht starr am Hals liegen. Durch diesen kleinen Verbindungsring aber, liegen die Kreolen als Clip leider nicht so schön, wie die als Stecker.
Ich empfehle dir doch vielleicht Ohrlöcher, da dies heutzutage kein Problem mehr ist, weder bei Männlein noch Weiblein.

LG Aubergine
Brauchst du Hilfe beim Schminken und Stylen? Schau hier:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=42&t=13403 oder "NEU" bei www.transpassabel.de

Nora_7
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 543
Registriert: Do 16. Feb 2012, 12:23
Pronomen:
Membersuche/Plz: 67*
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Damit Kreolen "richtig" hängen

Post 4 im Thema

Beitrag von Nora_7 » Mi 3. Mai 2017, 11:05

I.d.R. sollten die Ohrlöcher etwas schräg gestochen werden, damit die Creolen nicht so abstehen. Auch üppige (z.B. orientalisch) Hänger sollen auch von vorn wirken und nicht nur von der Seite. Ich habe selbst gestochen, hat gut geklappt. Heute wird beim Stechen auch mehr darauf geachtet als früher, man sieht kaum noch abstehende Creolen bei jüngeren Frauen.

Nora_7
Schönheit ist weiblich, und ich bin auch gerne schön.

rika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 430
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Damit Kreolen "richtig" hängen

Post 5 im Thema

Beitrag von rika » Mi 3. Mai 2017, 18:26

Ich habe auch jahrelang Clips getragen und mich geärgert. Auswahl :( Früher oder später schmerzen die Ohrläppchen wegen der starken Federwirkung - dies gilt besonders bei den etwas schwereren Clips.

So habe ich mir die ersten Löcher stechen lassen, die mit fast unsichtbaren Teflon-Steckern "gefüllt" wurden. Die 3 anderen waren dann per steriler Nadel auch Eigenleistung.

Fazit: tolle Auswahl, keine Schmerzen.

rika

Antworten

Zurück zu „Styling“