Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?
Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Make Up, Haare...
Antworten
Techyy
Beiträge: 24
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:27
Geschlecht: Männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 1 im Thema

Beitrag von Techyy » Mi 10. Feb 2016, 16:15

Hallo Ladies,
Ich wollte mir demnächst meine erste Perücke kaufen, dafür bräuchte ich allerdings noch ein wenig Beratung.
Ich möchte/muss online bestellen und habe 100€ budget zur verfügung.

Die Perücke sollte sich selbstverständlich möglichst echt anfühlen und auch so aussehen, pflegeleicht sollte sie auch sein.
Ich hätte eine mittellange oder lange Haarlänge.

Ich bin für Hilfe dankbar!

Claudia12
Beiträge: 32
Registriert: So 11. Nov 2012, 13:44
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 2 im Thema

Beitrag von Claudia12 » Mi 10. Feb 2016, 17:13

Ich würde es bei Ebay versuchen. Für 100€ bekommst du da ab und an sogar eine neue Perücke. Allerdings wohl kein Echthaar, dafür aber sehr gutes Kunsthaar von namhaften Herstellern wie Ellen Wille, Gisela Mayer, Noriko, Camaflex, Revlon, Bergmann, Belle Madame, usw. Das sind Marken, die den Bereich für Chemopatientinnen oder Haarausfall abdecken und dementsprechend gut und echt aussehen. Ich würde darauf achten das die Perücke ein Monofilament am gesamten Oberkopf hat und an der Stirn vielleicht noch einen Lace Ansatz. Das ist wichtig damit sie natürlich wirkt und man auch einen Scheitel kämmen kann znd vorne keinen Pony tragen möchte. Das sind dann Perücken die im Laden zwischen 350 und 450€ liegen. Diese gibt es bei Ebay bedeutend günstiger. Gebrauchte kann man da auch gut kaufen. Die sind in der Verarbeitung dort meist bis 60€ zu haben.

Nicoletta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 3 im Thema

Beitrag von Nicoletta » Mi 10. Feb 2016, 19:31

Hallo,

keine Antwort, sondern nur eine Anschlussfrage, die aber hier besser untergebracht ist als in einem neuen Thema. Ich habe auf einer anderen Seite eine Empfehlung für "hair talk hair wear" gefunden. Preise kenne ich noch nicht. Interessant fand ich dabei, dass dieses System speziell Männerglatzen abdecken kann, und das nicht wie bei einem Toupet, sondern durch fester Verbindung zum restlichen Eigenhaar. Ich habe auch bereits eine Adresse dafür in Bonn ermittelt, war aber noch nicht dort. Theoretisch kommt es mir entgegen: Verbindung des eigenen, inzwischen recht langen, Haars mit einem farblich darauf abgestimmten Haarersatz, unter dem man nicht schwitzen soll und der fest mit dem Eigenhaar verbunden sein soll. Wenn das stimmt, wäre ich glücklich, und wenn der Preis dann noch erschwinglich sein sollte ... dann berichte ich mit Sicherheit. Für 100 € ist der Spaß aber sicher nicht zu haben. Falls jemand damit schon Erfahrung haben sollte, wäre Rückmeldung erwünscht.

LG Nicoletta
Ne budi ono što si bio, postani to što jesi. -- Sei nicht, was du gewesen, werde, was du bist!

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1222
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 640 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal
Gender:

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 4 im Thema

Beitrag von Magdalena » Mi 10. Feb 2016, 19:38

Hallo Techyy

Ich bin eher vorsichtig beim Perückenkauf übers Internet. Schließlich soll die Perücke gut sitzen. So sollte schon mal der Kopfumfang gemessen werden.
Da die meisten Perücken, wie schon von Claudia beschrieben für Chemopatientinnen gemacht sind. Darum meist kleiner gehalten sind und nicht alle auf größere
Männerköpfe passen. Aus diesem Grund würde ich doch zu einem Besuch eines Perückenstudios raten. Da gibt es eine entsprechende Auswahl und du kannst probieren und wirst beraten, auch zum Thema Pflege. Schließlich möchtest du lange Freude an der neuen Perücke haben. Die meisten Perückenstudios haben auch verständnisvolle Mitarbeiter bei denen schon einge Crosdresser und TS Kundinnen sind. Nur leider werden dann die 100 € nicht reichen, für eine gut und echt aussehende Perücke.

Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Claudia12
Beiträge: 32
Registriert: So 11. Nov 2012, 13:44
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 5 im Thema

Beitrag von Claudia12 » Mi 10. Feb 2016, 20:32

Das sehe ich inzwischen etwas anders als Magdalena. Natürlich gibt es unterschiedliche Köpfe. Nur bekommen auch die Perückenstudios einen Rohling von den oben genannten Herstellern zugesandt. Diesen Rohling gibt es meist in Kopfgröße S, M, L. Rohling ist vielleicht der falsche Ausdruck. Es ist schon die fertige Perücke nur ungeschnitten. Dies kann aber hjeder Friseur erledigen. Denn meist wird nur am Pony etwas gekürzt. Ansonsten haben Perückenstudios natürlich mehr Auswahl als das Internet. Anprobieren geht aber auch dort. Auf verschiedenen Seiten gibt es die Möglichkeit sich 3 Perücken zur Ansicht zusenden zu lassen. Nur sind diese dann neu und kosten das was ich im vorherigen Post geschrieben habe. Aber wer mit 100€ eine echt aussehende Perücke haben möchte, der muß dementsprechend auf Ebay zugreifen. Der am meisten anzutreffende Kopfumfang ist übrigens die Gr. M. Dieser geht durch die Verstellung von 52-56cm je nach Perückenmarke.

exuserin-2017-01-16

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 6 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Mi 10. Feb 2016, 22:30

Nicoletta hat geschrieben:Hallo,

keine Antwort, sondern nur eine Anschlussfrage, die aber hier besser untergebracht ist als in einem neuen Thema. Ich habe auf einer anderen Seite eine Empfehlung für "hair talk hair wear" gefunden. Preise kenne ich noch nicht. Interessant fand ich dabei, dass dieses System speziell Männerglatzen abdecken kann, und das nicht wie bei einem Toupet, sondern durch fester Verbindung zum restlichen Eigenhaar. Ich habe auch bereits eine Adresse dafür in Bonn ermittelt, war aber noch nicht dort. Theoretisch kommt es mir entgegen: Verbindung des eigenen, inzwischen recht langen, Haars mit einem farblich darauf abgestimmten Haarersatz, unter dem man nicht schwitzen soll und der fest mit dem Eigenhaar verbunden sein soll. Wenn das stimmt, wäre ich glücklich, und wenn der Preis dann noch erschwinglich sein sollte ... dann berichte ich mit Sicherheit. Für 100 € ist der Spaß aber sicher nicht zu haben. Falls jemand damit schon Erfahrung haben sollte, wäre Rückmeldung erwünscht.

LG Nicoletta
Hallo Nicoletta, die Woche war ich bei Hairtalk zur Beratung. Das Teil kostet ca. 600€ wobei man von der Kasse einen Zuschuß bekommen kann. Alle 4-6 Wochen muß das Teil nachgesetzt werden was auch 60€ kosten soll. Es ist Echthaar und kann gut gefärbt werden. Den Zuschuß muß man beim Hausarzt verschreiben lassen. Hier viewtopic.php?f=16&t=11730 hatte ich auch schon nach Erfahrungen gefragt leider ohne Rückmeldungen.
LG Uta

Inga
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2691
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 7 im Thema

Beitrag von Inga » Do 11. Feb 2016, 00:18

Hi,

da bin ich ganz Magdalenas Meinung. Perückenkauf ist nicht einfach. Ich habe nach meinen Internet Erfahrungen mich dann auch dafür entschieden, Perücken nur noch dann zu kaufen, wenn ich sie anprobieren kann. Es ist nicht nur die Größe des Kopfes, auch die Proportionen des Gesichts, das Fallen der Haare mögen anders sein, als man es von der Abbildung annimmt. Die aktuell verfügbare Auswahl und auch der andere etwas kritische Blick als auch das Gespräch mit der Bedienung helfen, ein passendes Stück auszuwählen, evtl. gleich nachgeschnitten und zugleich in die Behandlung des guten Stücks eingeführt zu werden.

Liebe Grüße
Inga

exuserin-2017-01-16

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 8 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Do 11. Feb 2016, 07:00

Moin die Frage ist was hast du mit der Perücke vor ? Gelegentliches CD oder alltägliches Benutzen ? Für ersteres reichen erst mal preiswerte Perücken von Ebay aus. Damit kannst du probieren was dir steht und gefällt ohne aus dem Haus zu müssen. Oder wenn es dir unangenehm ist irgendwo in einem Geschäft zu fragen. Wenn es für länger sein soll würde ich einen Friseur oder ein Perückenstudio empfehlen, man glaubt nicht wie unterschiedlich jede Perücke auf dem Kopf wirkt. Beim Gang ins Studio keine Angst die Verkäuferinnen beißen nicht, die wollen nur dein Bestes und beraten gerne (so jedenfalls meine positiven Erfahrungen)
LG uta

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1645
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 951 Mal

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 9 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 11. Feb 2016, 08:19

Ich habe bisher meine Perücken im Laden gekauft und war sehr zufrieden. Leider ist das Angebot bei größeren Größen (bei mir 59 cm) manchmal eingeschränkt, weshalb sich eine Voranmeldung empfiehlt. Mit 100 € dürfte man da kaum hinkommen. Der Vorteil ist, dass die Beratung manchmal Ideen hat, auf die ich selber nicht gekommen wäre.

Im Internet würde ich nur im Fachhandel bestellen, wenn ich die Perücke auch wieder zurückschicken kann. Auf Verdacht kaufen und behalten müssen, ist mir zu teuer, da das Risiko besteht, dass die Perücke mir nicht steht oder passt. Will man im Internet kaufen, ist es aber sinnvoll, wenn man schon relativ gut weiß, was man kaufen will. Man geht relativ sicher, wenn man eine Perücke möglichst nah an der eigenen Haarfarbe und Struktur kauft. Das wirkt dann am natürlichsten und versehentlich herausgerutschte Haare fallen nicht so auf. Die Haare auf dem Kopf stehen in Zusammenhang mit der Farbe der restlichen Körperbehaarung, insbesondere mit Augenbrauen. Ein blonder Mensch hat eine andere Augenbrauenfarbe wie ein dunkelhaariger.

Bei Kleidung habe ich wegen der Probiermöglichkeit auch früher nur im Laden gekauft. Da besteht bei mir die Gefahr, dass ich das Teil so toll finde, dass ich es gleich kaufe, aber erst zuhause merke, dass es vielleicht doch nicht ganz das Richtige ist (zurückbringen ist dann für mich zu aufwändig, da ich auf dem Land lebe). Heute habe ich auch den Versandhandel für mich entdeckt. Der Vorteil ist, dass ich anprobieren und Fotos machen kann. Am nächsten Tag kann ich anhand der Fotos viel abgeklärter entscheiden, ob ich das Teil wirklich haben möchte. So bestelle ich i.d.R. wesentlich mehr, als ich kaufe. Zurückschicken ist kein Problem und in den Versandkosten inbegriffen.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

LaraCD
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 306
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:17
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 10 im Thema

Beitrag von LaraCD » Do 11. Feb 2016, 11:41

Ich denke, dass der Einsatzzweck entscheidend ist.
Willst Du eine Perücke, die Du dauerhaft tragen kannst und die wirklich echt aussieht, dann sollte man wohl etwas mehr Geld investieren und sich auch Beratung gönnen.
Schlüpfst Du aber nur hin und wieder in die weibliche Rolle oder brauchst Du eine Perücke für Fotos, dann kann es auch günstiger gehen. Speziell wenn es die erste Perücke sein soll ist das vielleicht eine gute Alternative.

Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, mit Perücken, die ich über Amazon bestellt habe.
Preislich lagen die Modelle meist zwischen 15-30EUR. Natürlich kann man für das schmale Geld keine Wunder erwarten, aber die Qualität ist teilweise wirklich überraschend gut. Um Welten besser, als das billige Karnevalszeug, welches meist teuer verkauft wird.
Die Modelle werden oft für Schaufensterpuppen oder Cosplay verwendet.
Ich habe auf diesem Weg einige Modelle erstanden, die wirklich gut aussehen und auch schon für echt gehalten wurden. Besonders, wenn man sie im Herbst/Winter mit einer Mütze kombiniert. Ist natürlich auch etwas abhängig von der Farbe.
Ich finde das ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um mit Farben und Schnitten zu experimentieren. So findet man mit der Zeit dann schon die Schnitte und Farben, die zu einem passen.
Natürlich ist es auch praktisch, dass man so etwas mehr Modelle zur Auswahl hat und auch mal wechseln kann. Von teuren Perücken kauft man sich ja vermutlich nicht mehrere Modelle.
Es sollte einem natürlich bewusst sein, dass es eben keine echten Haare sind und natürlich auch keine Lösung für immer ist.
Die Haltbarkeit ist idR auch ok, je nach Pflege und Hersteller. Ein Jahr oder länger ist da auf jeden Fall drin.
Natürlich gibt es dort auch sicherlich Schrott dabei, richtige Flops habe ich bisher aber nicht nicht dabei gehabt. Es war eher so, dass einem manche Schnitte dann doch nicht so gut gefallen haben. Die Qualität war aber eigentlich immer ganz gut.
Kann gerne auch mal den ein oder anderen Hersteller/Händler nennen, wenn Bedarf besteht.

Eine weitere Alternative wären Clip In Extensions.
Das sind (Echt-)Haarsträhnen, die auf einem Band befestigt sind und mit Clips ins Haar gemacht werden. So kann man mit wenig Aufwand aus mittellangen Haaren, richtig schöne lange Haare machen. Hierfür braucht man natürlich schon etwas längeres Haar. Auf Youtube findet man ziemlich viele Videos dazu.
Ist preislich so im Mittelfeld zwischen 50-150 EUR, je nach Hersteller und Ausprägung.
Ich habe das mal probiert, allerdings waren meine Haare noch etwas zu kurz und ich musste zu viele Clips rein machen, damit es echt aussieht. Dann kann ich auch gleich zur Perücke greifen.
Der Vorteil ist aber, dass es eben echte haare sind, d.h. man kann sie stylen, wie man möchte (Färben, Locken oder Wellen rein drehen etc).

LG
Lara

Techyy
Beiträge: 24
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:27
Geschlecht: Männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 11 im Thema

Beitrag von Techyy » Do 11. Feb 2016, 15:01

Hallo,
vielen Dank für die zahlreich helfenden Hände und die hilfreichen Beiträge!

Ich möchte die Perücke für das gelegentliche Crossdressing nutzen, daher ist das Preislimit bei rund 100€ angesetzt.
Mein Kopfumfang beträgt ca. 56 cm, und ich schlüpfe nur gelegentlich in die weibliche Rolle.
Ich brauche kein Highend Modell für absolute Perfektion, aber ich wünsche mir natürlich eine Perücke mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.
Ich habe schon eine Perücke vom Onlineshop eis.de anprobiert, diese sah wie zu erwarten einfach nur grässlich und absolut künstlich aus.
Mehr Erfahrung habe ich mit Perücken leider nicht.

Auf Ebay o.ä. Plattformen möchte ich ungern bestellen, lieber wäre mir ein seriöser Onlineshop bei der man die Perücke ggf. auch zum umtauschen retour schicken kann.
Gibt es bestimmt Marken und Shops die man vermeiden sollte, oder Marken & Onlineshops welche ein empfehlenswertes Preis/Leistungs Verhältnis haben?

Ich muss sagen, dass mir diese Modelle gefallen:
http://www.toptress-peruecken.de/Peruecke+Sofia.htm
http://www.toptress-peruecken.de/Peruecke+Shirley.htm

Hat Jemand Erfahrung mit den Perücken von Toptress?

LaraCD
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 306
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:17
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 12 im Thema

Beitrag von LaraCD » Do 11. Feb 2016, 15:23

Techyy hat geschrieben: Ich muss sagen, dass mir diese Modelle gefallen:
http://www.toptress-peruecken.de/Peruecke+Sofia.htm
http://www.toptress-peruecken.de/Peruecke+Shirley.htm

Hat Jemand Erfahrung mit den Perücken von Toptress?
Wenn man von den Karnevalls Perücken absieht, war eine Perücke von Toptress auch meine erste richtige Perücke.
Qualität war ok und hat relativ lange gehalten.
ABER: im Vergleich zu meinen anderen Bestellungen über Amazon konnte ich jetzt keinen großartigen Qualitätsvorteil feststellen.
Die Perücken sind preislich, für das was geboten wird, im oberen Segment und meiner Meinung nach auch nicht wirklich besser.
Aber falsch machen, kannst Du damit für Deinen Einsatzzweck nichts. Ich war mit meiner lange zufrieden.

Ansonsten kann ich Dir noch Melodysusie, Songsmic und VK Event Fashion (alle auch über Amazon beziehbar) empfehlen.
Die sind etwas günstiger, qualitativ aber nicht schlechter als die Toptress Modelle.

Nen wirklichen Sprung macht man dann wohl nur, wenn man wirklich mehr Geld investiert.

Liebe Grüße
Lara

Elisa1984
Beiträge: 11
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 21:57
Geschlecht: CD
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Membersuche/Plz: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 13 im Thema

Beitrag von Elisa1984 » Do 11. Feb 2016, 16:11

Her ein guter Tipp sind auch Afrika Läden. Ich habe meine Echthaarperücke (Mittellanger Bob) dort für 60€ bekommen. War in Stuttgart bei GT World of Beauty. Die haben auch Filialen in anderen Städten und hatten ne riesige Auswahl an Echt- und Kunsthaarperücken zu günstigen Preisen da. Vor allem kannst du da auch anprobieren im Gegensatz zum Internet.

Nicoletta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 14 im Thema

Beitrag von Nicoletta » Di 8. Mär 2016, 21:23

Heute habe ich all meinen Mut zusammengenommen und bin in ein Spezialgeschäft für Perücken in Bonn gegangen. Die Preise, die ich gesehen habe, waren noch moderat zwischen 200 und 350 € etwa. Leider bin ich nicht fündig geworden. Gelernt habe ich (1) dass bei meinem Haar nichts anderes in Frage kommt als eine richtige Perücke, weil es sonst keinen hinreichenden Halt gibt, (2) dass ich eine Perücke für Kopfgröße 60 cm brauche, die es aber bei dieser Firma nicht gibt. Jetzt weiß ich zwar, was ich brauche, aber wo finde ich solche? Einige Recherche im Internet führte mich zu einem schönen Modell Größe L (58 cm) für 439 €, ich hatte aber Bedenken bei dem Preis, wenn sie dann doch nicht passen sollte, ist ja immerhin noch etwas klein für meine 60 cm. Eindeutig hinreichend große gibt es bei Special Trade, aber hässlicher und zu mehr als dem Dreifachen des Preises, für mich definitiv unerschwinglich. Ihr habt hier zwar schon einige Informationen zusammengetragen, allerdings ohne Berücksichtigung meiner Kopfgröße. Hat jemand eine Empfehlung für bezahlbare Übergrößen bei Perücken?

Ich habe im Übrigen erst einmal den Anbieter der hübschen Perücke für 439 € angeschrieben, Fragen nach Kauf zur Ansicht, Möglichkeiten der Rückgabe, Details zum Material. Da erwarte ich morgen Antwort. 439 € ist schon deutlich mehr als ich mir vorgestellt hatte, aber vielleicht muss ich in den sauren Apfel beißen. Ausschlaggebend war für mich, dass meine Frau mir gestern erzählte, sie habe in der Tagesklinik, wo sie sich zur Zeit aufhält von anderen Patienten gehört, dass sie mich vom Sehen kennen (die Welt ist ein Dorf, Bonn jedenfalls). Bemängelt wurde, völlig zu Recht, meine nicht hinreichend weibliche Frisur. Da muss etwas geschehen, auch im Hinblick auf die beantragte VÄ/PÄ. Mit meiner derzeitigen Frisur, obwohl von vorne durchaus weiblich, von hinten und oben aber nicht, könnte der Antrag ganz abgesehen von meiner Eitelkeit auch scheitern.

LG

Nicoletta
Ne budi ono što si bio, postani to što jesi. -- Sei nicht, was du gewesen, werde, was du bist!

Michaela
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 149
Registriert: Di 30. Sep 2014, 14:59
Geschlecht: beide
Pronomen:
Wohnort (Name): Bendorf
Membersuche/Plz: Rheinland-Pfalz
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Erste Perücke: Wo bestellen? Welches Modell?

Post 15 im Thema

Beitrag von Michaela » Di 8. Mär 2016, 22:08

Wenn du keine Angst vor Gebrauchtwarenhändler hast, ich habe eine meiner Perücken über eBay Kleinanzeigen gekauft.
Echthaar, mittellang für 120,-- Euro

Habe sie natürlich gewaschen bevor ich sie aufgesetzt habe.
Kann mich nicht beschweren....


LG
Myriam

Antworten

Zurück zu „Styling“