Größen bei bademode
Größen bei bademode - # 2

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12725
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 4075 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 16 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 24. Mär 2018, 18:23

Moin,

dann ist es noch zu groß.

Gruß
Anne-Mette

Jenny86
Beiträge: 25
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:32
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Nrw
Membersuche/Plz: 52351
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 17 im Thema

Beitrag von Jenny86 » Sa 24. Mär 2018, 18:29

20180324_182652.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2418
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Größen bei bademode

Post 18 im Thema

Beitrag von Joe95 » So 25. Mär 2018, 06:51

Also hochladen funktioniert schon mal...
Den Weg sehe ich vor mir, es wird Zeit für den einen oder anderen Schritt.

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1084
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 428 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 19 im Thema

Beitrag von Magdalena » So 25. Mär 2018, 07:23

Hallo,

ich bin dazu übergegangen, meine Kleidung in den örtlichen Geschäften zu kaufen. Da findet meist eine gute Beratung statt und ich kann gleich sehen ob die Teile mir passen oder nicht. oft ist es so, dass bei verschiedenen Herstellern die Größen unterschiedlich ausfallen. Damit haben nicht nur wir sondern auch Bio-frauen zu kämpfen. Und so unterstütze ich gern die Händler in meiner Region, und ich habe so auch manches nette Gespräch mit den Verkäuferinnen. So trage ich meinen Anteil, dass die Geschäftsstraßen weiter belebt bleiben.

Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1829 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Größen bei bademode

Post 20 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 25. Mär 2018, 07:33

Magdalena hat geschrieben:
So 25. Mär 2018, 07:23
ich bin dazu übergegangen, meine Kleidung in den örtlichen Geschäften zu kaufen.
Das trauen sich aber viele (noch) nicht. Und nun?

Klar macht selber shoppen viel mehr Spaß als irgendwas irgendwo zu bestellen, aber manche sind eben noch nicht soweit (smili)
Ganz zu schweigen davon, das örtliche Geschäfte nicht immer genau das haben, was man sucht.

LG
Michelle
Zuletzt geändert von Michelle_Engelhardt am So 25. Mär 2018, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 505
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1393 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 21 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » So 25. Mär 2018, 07:34

Einfachich1986 hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 18:20
Hatte versucht als beitrag bzw neues thema. Hab das bild auch schon kleiner gemacht. Aber nix
Genaue Anleitungen und Tipps, wie Du mit BILDERN umgehen kannst, die ins Forum hochgeladen werden sollen, gibt's auch in den HILFE-Seiten dieses Portals. Ich denke, da werden all Deine Fragen beantwortet.

LG Ronda )))(:
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2418
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Größen bei bademode

Post 22 im Thema

Beitrag von Joe95 » So 25. Mär 2018, 07:49

Ein kleiner Tipp für diejenigen, die nicht anprobieren können oder wollen:
Die Größen sind meist recht knapp bemessen, da kann man(n) gerne eine Nummer größer nehmen.
Ausserdem passen die "günstigen" Modelle meist deutlich besser als höherwertige.
Das liegt daran, das die billigen Teile eine einfachere Passform haben, dafür aber sehr elastisches Material.
Den Weg sehe ich vor mir, es wird Zeit für den einen oder anderen Schritt.

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 505
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1393 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 23 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » So 25. Mär 2018, 07:50

Magdalena hat geschrieben: ↑So 25. Mär 2018, 07:23
ich bin dazu übergegangen, meine Kleidung in den örtlichen Geschäften zu kaufen.
Das trauen sich aber viele (noch) nicht. Und nun?

Klar macht selber shoppen viel mehr Spaß als irgendwas irgendwo zu bestellen, aber manche sind eben noch nicht soweit (smili)
Ganz zu schweigen davon, das örtliche Geschäfte nicht immer genau das haben, was man sucht.

LG
Michelle
Guten Morgen zusammen!

Es gibt noch eine Reihe anderer Gründe, denke ich, weshalb gerade für "EinsteigerInnen" das Online- oder Katalog-Shopping der bessere Weg ist. Um VOR ORT in den heimischen Geschäften zu stöbern oder gar sich beraten zu lassen, muss die TeilzeitFrau schon sehr selbstbewusst und sicher sein, was ihr Passing angeht, sonst kann er Schuss ganz schnell nach hinten losgehen. Zudem ist das "Klima" je nach Region und Stadtgröße sehr unterschiedlich, es macht einen enormen Unterschied WO Du zuhause bist und wie dort die örtliche Einzelhändlerstruktur ist. I.d.R. sind große Einkauszentren und Boutiquen in Metropolen weitaus unkomplizierter für CD-KäuferInnen.

Der Versandhandel ist auch bei Reklamationen und gezielten Nachfragen ggf. sehr hilfsbereit, weil sie ja von der zufriedenen Kundschaft leben. Alles gute Gründe, diesen Weg zumindest anfangs zu wählen.

LG Ronda.
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2418
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Größen bei bademode

Post 24 im Thema

Beitrag von Joe95 » So 25. Mär 2018, 08:07

Ronda_PTL hat geschrieben:
So 25. Mär 2018, 07:50
...Um VOR ORT in den heimischen Geschäften zu stöbern oder gar sich beraten zu lassen, muss die TeilzeitFrau schon sehr selbstbewusst und sicher sein, was ihr Passing angeht, sonst kann er Schuss ganz schnell nach hinten losgehen. Zudem ist das "Klima" je nach Region und Stadtgröße sehr unterschiedlich, es macht einen enormen Unterschied WO Du zuhause bist und wie dort die örtliche Einzelhändlerstruktur ist. I.d.R. sind große Einkauszentren und Boutiquen in Metropolen weitaus unkomplizierter für CD-KäuferInnen...
Hallo Ronda,
ich vermute mal du hast entsprechende Erfahrungen gemacht.
Zum Glück kann ich dem widersprechen.
So etwas wie Passing gibt es bei mir nicht.
Trotzdem gehe ich in diversen Geschäften einkaufen, da natürlich mit anprobieren.

Was auf jeden Fall hilft ist eine cis-Frau als Begleitung, dann schauen euch weder die Verkäuferinnen noch andere Kundinnen überhaupt an.
Aber auch ohne Begleitung ist das Personal professionell genug um euch ordentlich zu bedienen.
Den Weg sehe ich vor mir, es wird Zeit für den einen oder anderen Schritt.

ulla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 152
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 14:28
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Größen bei bademode

Post 25 im Thema

Beitrag von ulla » So 25. Mär 2018, 09:23

Hallöchen
Glaube schon,daß Magdalena damit alles richtig macht.In den Wäscheabteilungen der großen Kaufhäuser,sieht allles erstmal viel aus,jedoch das ist nur der Schein.
Dort ist immer alles auf bestimmte Größen und gängigen Modellen beschränkt.
In kleineren Fachgeschäften,dort gibt es auch noch sowas wie vertraulich und fachliche Beratung.Sie wissen auch,was gerade für uns das richtige ist.
Dazu spielt die Zeit,bei der Beratung eher keine Rolle.Artikel die nicht an Lager sind,werden da bestellt.Eine Anprobe mit Beratung,findet immer sowieso statt.
Leider sind in meiner Gegend,viele kleine Fachgeschäfte verloren gegangen.Jedoch im Umfeld gibt es noch einige,die uns gerne als Kundinnen begrüßen würden.
Auch die meisten Sanitätshäuser,helfen uns gerne.Sollten nur ehrlich sagen,an was wir da denken!
Gruß Ulla

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1084
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 428 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 26 im Thema

Beitrag von Magdalena » So 25. Mär 2018, 09:30

Hallo,

ich gebe zu, beim Versandhandel schaut dich keiner blöd an. Keiner fragt nach für wen die Kleidung ist.

Nur war es mir leid immer wieder nicht passende Kleidung zurückzusenden. Auch weil Kleidergrössen unterschiedlich ausfallen. Inzwischen macht es mir Spaß durch Geschäfte zu bummeln und auch wenn nicht immer was passendes dabei ist. Und am Anfang meiner Entwicklung habe ich auch auf Versandhäuser zurückgegriffen. Und mancher Fehlkauf war dabei. Ich hatte noch ein anderes Bild vor meinem Auge, wie ich gern aussehen möchte. Nun habe ich meinen Stil nd das Selbstvertrauen gefunden und genieße es shoppen zu gehen.

Viele liebe Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 505
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1393 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 27 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » So 25. Mär 2018, 10:04

Hi Magdalena und Ihr anderen Shopper;

na klar macht es Spaß, in Ladenzeilen zu bummeln und auch Kontakte zu pflegen, keine Frage.

Meine Ausführungen bezogen sich halt speziell auf die EinsteigerInnen ins CD, die sich ohnehin noch sehr unsicher fühlen und nicht auch noch die Erfahrung brauchen, dass sie womöglich schief angesehen, belächelt oder gar abgelehnt werden. Das passiert nämlich gar nicht so selten, wie die "alten Hasen" hier vielleicht schon vergessen haben.

Wer zudem noch nicht mal im engsten Umfeld "geoutet" ist, dem kann ich nur abraten davon, ausgerechnet DIESEN Weg in die Öffentlichkeit zu suchen. IMHO.

GLG Ronda.
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1084
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 428 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal
Gender:

Re: Größen bei bademode

Post 28 im Thema

Beitrag von Magdalena » So 25. Mär 2018, 19:27

Hallo liebe Ronda,

ich verstehe Deine Einwände. Dem möchte ich auch gar nicht widersprechen.
Meine Ausführungen bezogen sich halt speziell auf die EinsteigerInnen ins CD, die sich ohnehin noch sehr unsicher fühlen und nicht auch noch die Erfahrung brauchen, dass sie womöglich schief angesehen, belächelt oder gar abgelehnt werden. Das passiert nämlich gar nicht so selten, wie die "alten Hasen" hier vielleicht schon vergessen haben.
Nein vergessen Ronda habe ich es zumindest nicht. Wer sagt es ist einfach, irgendwie anders zu sein als andere. Nur sich hinter den eigenen vier Wänden verstecken kann auch nicht die Lösung sein. Ich erinnere mich genau wie es bei mir anfing. das Negative verdrängt man mit der Zeit. Geblieben ist das Positive an dem Frau sich aufbaut.
Nur bin ich meinen Weg gestartet zu einer Zeit gestartet, da gab es in unserem Land keinen funktionienden Versandhandel. Ab und zu schaffte es ein Katalog aus dem anderen Teil Deutschlands über den Zaun. Er diente so als Anregung für eigene Ideen. Nur kaufen ging nur über das klassische Geschäft.

Ich erinnere mich noch, als ich zum ersten Mal in einem Miederwarenladen stand und meinen ersten BH erwarb. Mein Kopfkino arbeitete. Mein Kopf schien einem Feuermelder in der Farbe zu gleichen. Doch damals die Verkäuferin sah mir entsprechend meine Unsicherheit an.

Da kommt sicher ein junger Mann, der für seine Freundin als Geschenk was schönes kaufen möchte aber keinen blassen Schimmer hat. Irgendwie stimmte es ja auch, nur das die Freundin, ich selber war. Die Dame hatte Geduld mit mir armen Kerl und beriet mich so gut es ihr möglich war. Da stand ich nun zum ersten Mal also in einem Geschäft, welches mehrheitlich nur von der Damenwelt betreten wurde. Teils klopfe mir das Herz, solange es mir nicht in die Hose gerutscht war, bis zum Hals. Doch eben diese Verkäuferin bewunderte mich, weil ich mich in ein für Männer unbekanntes gebiet vorwagte. So bekam ich eine gute Beratung, was die Größen anbelangt und wo genau gemessen werden muss. Meine Gesichtsfarbe muss wohl bald wieder den normalen ton angenommen haben, als ich den Laden verließ. Mit dem ersten eigen BH und passender Miederhose verließ ich das Geschäft.

Ja diese Verkäuferin hat noch etwas entscheidendes für mich erreicht. Bei anderen Einkäufen für mich in der Damenabteilung, sei es Röcke, Blusen, Kleider machte ich mir zusehends weniger Gedanken. Auch wenn es noch nicht zur Normalität gehörte. Ich noch nicht geoutet war in meiner Umgebung. Getragen hatte ich die Sachen nur wenn ich mir sicher war nicht entdeckt u werden. Noch fehlte mir der Mut die Öffentlich um mich so zu zeigen wie ich mich fühlte. War es doch damals auch nicht einfach zu einer ordentlichen Perücke zu kommen. Ich wiederhole Versandhandel oder Internet gab es nicht. Einige Frisöre boten sicher auch Perücken an. Doch meist nur für Damen die Haarprobleme hatten oder der Mode wegen eine Perücke suchten. Doch war ich damals schon glücklich meine erworbenen Kleidungsstücke zu hause tragen zu können.

Und mittlerweile, zwischendurch habe ich auch schon in Katalogen geblättert und auch bestellt, habe ich mich wieder an die gute alte Verkäuferin erinnert. Gut heute ist es nicht die gleiche Person wie damals. Doch die Beratung und auch die Atmosphäre in einem Geschäft zu stöbern und auszusuchen ist bei mir mehr in den Vordergrund getreten. Heute gibt es deutlich mehr Auswahlmöglichkeiten. Und die Größen fallen unterschiedlich aus. Von Kleidergröße 44 bis 48 ist alles dabei. Und am Ende fallen die Kleidungsstücke gleich groß aus.

Was ich beim Bestellen, sagen wir mal blöd finde, ich muss zumindest eine Adresse angeben und die Art der Zahlung. Im Geschäft, wenn ich bar bezahle, kennt mich keiner. Ich hinterlasse keine nachverfolgbaren Spuren.

Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 101
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Geschlecht: Frau mit Pimmel
Pronomen: 60% sie
Wohnort (Name): OG
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Größen bei bademode

Post 29 im Thema

Beitrag von Sahara65 » Mo 26. Mär 2018, 07:21

Bikinis bestelle ich 3 Größen auf Amazon.
In M, L und XL.
Meist noch eine S dazu.
Dann wird anprobiert.
Unten passt S oder M und oben L oder XL.
Unfairer weiße muss ich gestehen, was passt bleibt hier.
Der Rest geht Retoure.
Prime sowie die Struktur des Unternehmens macht es uns möglich.

Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 101
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Geschlecht: Frau mit Pimmel
Pronomen: 60% sie
Wohnort (Name): OG
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Größen bei bademode

Post 30 im Thema

Beitrag von Sahara65 » Mo 26. Mär 2018, 07:28

Schon etwas von Handys mit Kameras gehört.
Keine Spuren sehen anders aus.
Ich möchte nicht wirklich wissen wer was wann auf der sozialen Medien postet. Inkl Bilder und Videos.

Antworten

Zurück zu „Kleidung“