feminin Verhalten und Bewegung
feminin Verhalten und Bewegung

Antworten
Vanadis.joy
Beiträge: 19
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 07:05
Geschlecht: Transvestit
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Wiesbaden
Membersuche/Plz: 65205
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 0
Gender:

feminin Verhalten und Bewegung

Post 1 im Thema

Beitrag von Vanadis.joy »

Hallo Ihr Lieben,

ich würde gerne demnächst mal wieder en femme vor die Tür gehen und wollte vorher schon ein bisschen Frau sein "üben".
Aber die Fragen ist, wie mach ich das denn? Meine normalen Bewegungsabläufe sind glaube ich doch sehr männlich, was an sich auch ok ist, da ich gerne Mann bin und bleiben möchte. Trotzdem fände ich es toll, wenn ich mich mal als Frau "verkleide" erst mal zu Fasching oder Halloween, dass ich auch möglichst authentisch rüber komme. Habt ihr denn da irgendwelche Tipps? Ich glaube immer, wenn ich versuche mich weiblich zu bewegen, dann übertreibe ich und falle danach sofort wieder in mein männlichen Modus zurück.

Vielen Dank schon mal!

Vanadis (flo)

muriel
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 99
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 00:19
Geschlecht: gelegentlich Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Bodensee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 1 Mal

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 2 im Thema

Beitrag von muriel »

Hallo
Ich habe mir angewöhnt wenn ich Schuhe mit hohen Absätzen trage das ich kleiner Schritte mache und immer ein Fuß vor den anderen setze, quasi wie auf einer gedachten Linie gehe. Das sieht gleich viel weiblicher aus als große, breite Männerschritte.

Gruß Muriel

s_Roeckchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 768
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 23:40
Pronomen:
Wohnort (Name): MUC
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 102 Mal
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 3 im Thema

Beitrag von s_Roeckchen »

Wo anders mal aufgeschnappt: http://urg.de/sonstiges/BMLwalker.htm

Tipp: aktivier die Linien

s'Röckchen
...ridicule is nothing to be scared of...
(A.Ant "Prince Charming")

Lina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3556
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: 20099
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 363 Mal
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 4 im Thema

Beitrag von Lina »

Vanadis.joy hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

...Habt ihr denn da irgendwelche Tipps? ..

Vielen Dank schon mal!

Vanadis (flo)
Ja, und nein. Das ist ein Zusammenspiel von vielen Sachen. Zwei Sachen sind aber eindeutig. Wenn Männer gehen tendieren die dazu den Oberkörper erst Bewegung zu setzen und dann kommt alles nach. Frauen setzen eher die Hüfte erst in Bewegung. Und der Hüftschwung, der kommt einfach von selbst, weil die Füße eine engeren Spur einnehmen. Muss einfach passieren, weil die Hüfte breiter sind. Sonst würden sie watscheln wie eine Ente. Von der Physiologie her hat es also mit der Gewichtsverteilung zu tun. Der Rest ist sozialisiert. Bei hohen Absätzen kommt der Hüftschwung verstärkt, weil man, um das Gleichgewicht besser zu halten, auf einer Linie läuft. Wenn das aber passiert während der Oberkörper sich erst in Bewegung setzt, so richtig männlich, dann ist es genau das, woran ich T auf 50 m Entfernung erkenne.

Der einzige Tipp den ich wirklich geben kann ist folgender: Setz dich einfach hin - Fussgängerzone, EKZ, Café o.ä. und beobachte, wie Leute sich bewegen, bist du es verstehst. Ab und zu wirst du eine sehen, die sich besonders schön bewegt. Das Ideale ist, wenn die Vorbildfunktion so stark ist, dass du es unbewusst kopierst. Das machst du natürlich nicht NUR um ab und zu auf einer Kostümparty eine gute Figur zu machen, aber das kaufe ich dir eh nicht ab. Macht auch nichts.
Folgende Benutzer bedankten sich bei AutorIn Lina für den Beitrag:
Christiane (Sa 11. Feb 2017, 20:05)
Bewertung: 1.61%

marabella68
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 327
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 22:42
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 13 Mal

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 5 im Thema

Beitrag von marabella68 »

muriel hat geschrieben:Hallo
Ich habe mir angewöhnt wenn ich Schuhe mit hohen Absätzen trage das ich kleiner Schritte mache und immer ein Fuß vor den anderen setze, quasi wie auf einer gedachten Linie gehe. Das sieht gleich viel weiblicher aus als große, breite Männerschritte.

Gruß Muriel
Hallo,

ich kann Muriel eigentlich nur bestätigen. Das ist auch genau das was ich mache, wenn ich möglichst weiblich gehen will. Der Hüftschwung kommt dann bei dieser Art zu Laufen und hohen Absätzen eigentlich wie von selbst. Vielleicht sollte man auch tatsächlich auch weniger Gewicht in den Oberkörper legen. Stell Dir einfach vor, Du wärst da so leicht wie eine Feder.

Liebe Grüße

von

Marabella ))):s ))):s ))):s ))):s
Frau sein nur zum Spaß. Outing kommt gar nicht in Frage.

Ulrike-Marisa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 901 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 995 Mal
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 6 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa »

Moin,

Linas Hinweise kann ich nur bestätigen. Der Rest ist Üben, üben, üben und bewusst sich bewegen, was nicht immer einfach ist, das Bewusstsein über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten und nicht wieder in die andere männliche Gangart zurück zu fallen. Andererseite fällt es mir leichter, wenn ich schon mal en femme gekleidet bin, das Bewusstsein für artgerechte Bewegung in gang zu setzen und hoffen, dass es anhält. Einfach ein wenig vorsichtig bei allen Bewegungen sein, dann fällt es leichter nach meiner Erfahrung. Weibliche Bewegungsmuster so zu verinnerlichen, dass das Bewusstsein ins unbewusste übergeht, das ist wohl nur möglich, wenn jemand ganz als Frau lebt. Jegliche Unterbrechungen dieses Zustandes und das ist ja bei den meisten der Fall, männliche Tätigkeiten etc. führen dazu auch wieder alte Bewegungsmuster aufzugreifen. Fazit: schauen, nachmachen und üben.... ))):s

LG, Ulrike-Marisa (moin)

...von nix kommt nix...

ReaGirl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 0

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 7 im Thema

Beitrag von ReaGirl »

Also mir hat es schon viel geholfen bei jeder möglichkeit, oberkörper betont aufrecht, schultern locker, beine ordentlich zusammen beim gehen, nicht extrem grosse schritte & hüftschwung (auch bei flachen tretern). Der hüftschwung nimmt auch bei richtiger ausführung gleich den schwung aus den Armen sodass diese sehr viel weniger "herumschlagen", was auch typisch männlich ist um sich damit breiter und machohafter zu machen. Beim sitzen auch mal ne hand auf eines der beine legen beim knie, etwas mit den längeren nägeln spielen usw. und viele frauen beobachten um das grob gelernte zu verfeinern. Alles kleine schritte zum glück ^^

Lipstick-Lady
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 115
Registriert: Do 29. Mai 2014, 21:46
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 30 Mal

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 8 im Thema

Beitrag von Lipstick-Lady »

Ich kann hierzu den High-Heels-Workshop von Edeltraut Breitenberger (http://www.b-edel.de) empfehlen. Die Frau bringt einem den femininen Gang bei. Mit Videos "vorher" und "nachher" und vielen interessanten Übungen (Treppe rauf/runter, Kopfsteinpflaster , etc.) Ich war mit meiner Frau dort. Alle anderen waren - wie ich - Transgender. Frau Breitenberger hat uns alle als Frauen wahrgenommen und ist auch sonst supernett.

LG, Lipstick-Lady

conny
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2827
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 325 Mal

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 9 im Thema

Beitrag von conny »

Lina hat geschrieben: Der einzige Tipp den ich wirklich geben kann ist folgender: Setz dich einfach hin - Fussgängerzone, EKZ, Café o.ä. und beobachte, wie Leute sich bewegen, bist du es verstehst. Ab und zu wirst du eine sehen, die sich besonders schön bewegt. Das Ideale ist, wenn die Vorbildfunktion so stark ist, dass du es unbewusst kopierst.
das ist ein guter einstieg.
zu der beurteilung, ob man(n) es selbst als "frau" richtig macht, hat man idealerweise eine frau/partnerin von der man kritisch beurteilt wird. wenn man diese nicht hat hilft auch das gehen und bewegen vor der videokamera. das zeigt einem dann auch ganz brutal die zu korrigierenden fehler.

IngeMint
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 57
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 10:37
Geschlecht: Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 0
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 10 im Thema

Beitrag von IngeMint »

Man sollte sich aber auch nicht zu stark verstellen oder besser gesagt verkrampft laufen. Dann fällt man erst recht auf.

LG Inge

Stephanie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 973
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 18:05
Geschlecht: Transgender
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Meine
Membersuche/Plz: 38500
Galerie: gallery/album/93
Hat sich bedankt: 481 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1277 Mal
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 11 im Thema

Beitrag von Stephanie »

Einfach an die alte Regel, "Brust raus, Bauch rein" halten, das bringt schon mal eine Menge. Wichtig ist auch, den Oberkörper grade halten, vielleicht ein ganz klein wenig nach hinten gelegt (wirklich minimal). Beim Gehen, wie schon von den Vorschreiberinnen gesagt, kleine Schritte machen. Die Füße eher voreinander setzen. Wenn die Arme zum "rumschlenkern" neigen, dann iregndwas zum festhalten suchen, z.B. den Riemen der Handtasche. Und natürlich, wie schon vorher gesagt, üben, üben, üben... und die Damen der Schöpfung genau beobachten.

LG
Steffi
Wäre ich schlank, würde euch das nur unnötig geil machen...

Lina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3556
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: 20099
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 363 Mal
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 12 im Thema

Beitrag von Lina »

@Wenn die Arme zum "rumschlenkern" neigen, dann iregndwas zum festhalten suchen, z.B. den Riemen der Handtasche.

Wenn sie es gerade sagt: Viel ergibt sich sowieso von selbst. Man KANN nicht, ohne dass es vackelig wird, wie ein Mann laufen auf hohen bis mittelhohen Absätzen. Wie man gekleidet ist und die Accessoires, die man bei sich hat, wie Handtasche - oder gar die Frisur, geben schon bestimmte Bewegungen vor. Wer z.B. versucht betont mit dem Hintern zu wackeln, sich aber immer noch schön ("schön"?) männlich fort bewegt - also, ich lehne mich nach vorn und irgendwann werde ich auf den Fuss landen, den ich nach vorn strecke - die wird natürlich ausgesprochen dämlich aussehen. Aber tatsächlich laufen viele T so. Die, die ich auf 100 m Entfernung im Straßenbild erkenne, laufen so.

Ein Frauenkörper hat nich einen so hohen Schwerpunkt wie ein Männerkörper - so durchschnittlich betrachtet. Bei einigen gibt es auch keinen Unterschied - aber unbewusst macht man etwas nach, was man sieht. Das, was sich erst bewegen wird, ist logischerweise das was am einfachsten ist - also das, was näher am Schwerpunkt ist. Also tendieren Frauen dazu eher die Hüfte nach vorn zu schieben als sich nach vorn zu lehnen und einfach auf den nächst-möglchen Fuß zu landen.

Dazu kommt, dass Frauen in der Regel breitere Hüfte haben. Wenn sie so laufen würden wie Männer - ein Fuß, eine Linie, würden sie tendenziell von Seite zu Seite watscheln wie eine Ente. Also kommen beide Füße eher auf eine Linie rein - wie beim Seiltanz. Je schmaler und höher die Absätzte, je notwendiger ist das, um Gleichgewicht zu haben. Wenn gleichzeitig die Körpermuskulatur entspannt bleibt, entsteht der Hüftschwung - und alles durch Sozialisation verstärkt natürlich. (Ganz krass habe ich es bei Kampfkunst-SchülerInnen erlebt, wo ich die gleiche Bewegung bei den Jungs und den Mädels unterschiedlich erklären musste, damit sie sie machen konnten.)

Die hier Zeigt es gut - sie zeigt auch (als Antibeispiel), was ich oben beschrieben habe - offensichtlich meint sie, dass Frauen das auch tun.

https://www.youtube.com/watch?v=3a141Kwmkjk




Mehr Interessantes über Körpersprache hier.

https://www.youtube.com/watch?v=lV2RTqrJ354

Wenn man es zu Hause betont übertrieben übt und draußen bewusst nicht mehr darüber nachdenkt, passt es meistens.


Und eine Frage an die Threadstarterin: Was willst du denn überhaupt auf Faschingsveranstaltungen? Du willst doch einfach die soziale Rolle als Frau - und keine Parodie machen.

Mach einfach.

Regina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1292
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 118 Mal
Gender:

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 13 im Thema

Beitrag von Regina »

War glaube ich weiter oben schon einmal aber doppelt hält besser.

http://www.biomotionlab.ca/Demos/BMLwalker.html

Gruß, Regina
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)

Ines
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 392
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 16:54
Geschlecht: Mann/DWT
Pronomen:
Membersuche/Plz: 25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 11 Mal

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 14 im Thema

Beitrag von Ines »

Meine Freundin sagte schon zu mir, ich hätte bei den Bewegungen, etc., einen weiblichen Touch, bevor ich mich ihr geoutet hatte. Irgendwie hat man es also auch drin. Aber ansonsten kann ich mich den Tipps oben nur anschließen.

LG Inex

Nora_7
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 720
Registriert: Do 16. Feb 2012, 12:23
Pronomen:
Membersuche/Plz: 67*
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 444 Mal

Re: feminin Verhalten und Bewegung

Post 15 im Thema

Beitrag von Nora_7 »

Ein wichtiger Aspekt wäre hier noch zu ergänzen: Keine Frau läuft auf der Straße wie ein Model auf dem Laufsteg rum - also die Füße voreinander setzen. So läßt sich z.B. auch gar nicht tanzen. I.d.R. ist unbedingt darauf zu achten, die Beine (Knie!) eng beieinander zu lassen und die Füße somit eng parallel zu führen. Auch so ergibt sich automatisch die gewünschte Hüftbewegung.

Nora_7
Schönheit ist weiblich, und ich bin auch gerne schön.
Ich kann alles tragen, wenn ich ein Mädchen bin

Antworten

Zurück zu „Lifestyle-Foren“