Tara's erster Rock ...
Tara's erster Rock ...

Antworten
Exuser-2018-07-15

Tara's erster Rock ...

Post 1 im Thema

Beitrag von Exuser-2018-07-15 » Di 28. Mär 2017, 20:09

TaraRock03Kl.jpg
TaraRock04Kl.jpg
Nachdem ich das erste Mal - der lieben Simone sei Dank - weiblich in freier Wildbahn unterwegs sein konnte, bekomme ich das Kribbeln nicht mehr weg aus meinem Bauch. (888)
Inzwischen habe ich ein paar brauchbare Outfits für's nächste Mal zusammengestellt. Doch kaum war ich stolze Besitzerin meiner ersten passenden Marlene-Hose, die ich soo unbedingt haben wollte, erwischte ich mich immer wieder beim Durchscrollen der Rock-Angebote. Die weißen Schuhe mit den 8cm-Absätzen würden prima dazu passen. Als das Paket kam, zeigte sich meine Frau sehr interessiert und ich führte ihr meine Neuerrungenschaften vor - zuletzt den Rock.
Na ja, die Arme schluckte, obgleich sie von mir in den letzten zwei Monaten einiges gewöhnt ist. Immerhin heiratete sie vor 10 Jahren einen äußerlichen Mann im Anzug - und nun steht Er als Sie vor ihr im Rock. Ich verstehe den Schock vorm Rock und bin trotzdem stolz auf meine Frau, dass sie mit mir en femme einen schönen Frühlingstag verbringen will mit Shopping, Essen gehen und Spaziergang. Da tut es nicht weh, den luftigen Baumwollrock - erstmal - zu Hause lassen zu müssen ... aber ich weiß, irgendwann darf auch der in die Freiheit.
))):s

Tinchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 186
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 08:32
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 99 Mal

Re: Tara's erster Rock ...

Post 2 im Thema

Beitrag von Tinchen » Di 28. Mär 2017, 20:50

Hallo Tara,
schöne Bilder, die sehr schön Dein Wohlfühlen ausdrücken, spricht mich sehr an ...

Du darfst und sollst auch stolz auf Deine Frau sein...ich habe lange überlegt wie ich es schreiben soll, also bitte nicht falsch verstehen. Pflege das Verständnis und Vertrauen Deiner Frau wie ein zartes Pflänzchen und achte darauf es nicht vor lauter Euphorie zu überstrapazieren. Ich stelle mir immer vor, meine Liebste würde plötzlich mit angeklebtem Bart vor mir stehen und öfter ein Mann sein wollen.....kein Problem es könnte zu viel werden.

Oder wie eine Bekannte berichtet: Manchmal sagt meine Frau ganz deutlich: "Heute will ich mal wieder mit einem richtigem Kerl ausgehen und nicht mit einer Transe, die vor jedem Schuhladen stehenbleibt" :-)

Gib ihr Zeit und auch ihren Mann.

LG TIna
Wo kommen wir denn da hin, wenn Niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge.

Exuser-2018-07-15

Re: Tara's erster Rock ...

Post 3 im Thema

Beitrag von Exuser-2018-07-15 » Mi 29. Mär 2017, 09:14

Hallo Tinchen,

vielen Dank für deine lieben Zeilen. Du hast vollkommen recht mit dem 'zarten Pflänzchen' (flo) .
Einander Zeit zu geben, ist genau unser Motto. Die Veränderungen sind einfach zu groß, um in ein paar Monaten schon alles verlangen zu wollen. Ich muss mich ganz bewusst ausbremsen, denn auch ich will oft zu viel und das zu schnell. Das scheint anderen, die endlich ihre wahre Identität gefunden haben, ähnlich zu gehen.

Aber hier hilft nur Selbstdisziplinierung, um einen Gang runterzuschalten. Vieles, eigentlich alles, was mir bereits sonnenklar erscheint, stürzt meine Frau in neue Extreme: so wie der Rock ...
Dein Vergleich trifft es gut, wenn ich mir meine Frau mit Schnurrbart und in Männerklamotten vorstellen müsste. Das genügt schon, um sich in die andere Seite hineinversetzen zu können. Obwohl ich zur Zeit sehr glücklich darüber bin, wie sie mich weiterhin liebt und akzeptiert (nicht nur toleriert oder gar lediglich duldet, das wäre verletzend für mich), überkommen mich oft Zweifel, wie lange diese Situation anhalten mag. Wenn wir irgendwelchen tätowierten Muskeltypen begegnen, ziehe ich die Möglichkeit schon in Betracht, dass sich meine Frau vielleicht irgendwann umorientiert. Okay, als Mann sah ich auch niemals so aus wie die, aber seit der Bewusstmachung meiner Weiblichkeit habe ich mich sehr rasch verändert, auch körperlich, gesichtsmäßig, von den Augen. Ob ich eine derartige Veränderung im umgekehrten Fall verkraften würde, weiß ich nicht.
Also genieße ich die Zeit unseres gemeinsamen Hineinfindens in die neue Situation, so lange sie noch währt, weiß mein Glück zu schätzen und versuche, nichts durch übereilte Aktionen kaputtzumachen.

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3181
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1140 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Tara's erster Rock ...

Post 4 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 29. Mär 2017, 14:21

Ich finde auch es sieht sehr Harmonisch aus.
Ganz abgesehen vom Passing finde ich es einfach glaubhaft, deine Kleidung passt zu deiner persönlichkeit.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Simone 65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2129
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1819 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2100 Mal
Gender:

Re: Tara's erster Rock ...

Post 5 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Mi 29. Mär 2017, 15:05

Hallo Tara. Ich habe lange überlegt wie ich schreibe . Ich habe gemerkt , gesehen wie du in Berlin aufgeblüht bist. Du warst angespannt , aber Du wolltest Es. Ich glaube du wirst das richtige Mass finden und auch deine Familie mitnehmen.
Ein Rock , so banal. Aber für dich ein riesen Ding. Geniesse das Gefühl.
Liebe Grüße Simone.

Besonders jetzt im Frühling muss es doch ein Rock oder Kleid sein.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Exuser-2018-07-15

Re: Tara's erster Rock ...

Post 6 im Thema

Beitrag von Exuser-2018-07-15 » Mi 29. Mär 2017, 15:12

Hallo Simone,
genau, im Grunde genommen ist es banal, erst recht für eine derart routiniert auftretende Frau wie dich. Du weißt, ich stehe dagegen noch ziemlich am Anfang. Du hast wie immer treffende, freundliche Worte gefunden. Danke!

LG
Tara

Tinchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 186
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 08:32
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 99 Mal

Re: Tara's erster Rock ...

Post 7 im Thema

Beitrag von Tinchen » Mi 29. Mär 2017, 22:18

Hallo Tara,
für mich ist der Dialog in einer Partnerschaft wichtig, zuhören und gehört werden. Das scheint bei euch ja auch gegeben zu sein...congrats und viel Spaß :-) Ich habe auch Deine Bilder bei Simone gesehen und wurde direkt (positiv) neidisch, war bestimmt sehr schön und aufregend für alle Beteiligten.

Du machst einen schönen und deutlichen Unterschied zwischen Akzeptieren, Tolerieren und Dulden...Du weißt also gut bescheid und ich möchte gar nicht wie eine möchtegern Partnerberatung auftreten....Ich habe nur lange genug Zeit gehabt um Fehler zu machen und habe die auch gemacht :-)

Neue Wege entstehen erst beim Gehen! (frei nach Kafka) geht euren Weg gemeinsam und vielleicht lässt Du uns neugierige Waschweiber ein wenig teilhaben...*lacht*

LG Tina
Wo kommen wir denn da hin, wenn Niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge.

Antworten

Zurück zu „Lifestyle-Foren“