Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....
Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder..... - # 14

Antworten
Pama
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 83
Registriert: So 29. Aug 2010, 19:05
Geschlecht: beides
Pronomen:
Wohnort (Name): zw. Hamburg und Kiel
Membersuche/Plz: 245xx
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Gender:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 196 im Thema

Beitrag von Pama » Fr 9. Dez 2016, 17:51

Mit Interesse habe ich dieses Thema bis jetzt gelesen. Viele Äußerungen sind für Paare sehr hilfreich und regen zum Nachdenken an. Vielen Dank.
Dass Liebe allein für die Akzeptanz oder zumindest Toleranz nicht ausreicht, wurde bereits erwähnt und entspricht auch meiner Auffassung.
Es fehlt jedoch der Hinweis, dass Toleranz auch vorgetäuscht werden kann.
In der egoistischen Wahrnehmung kann die entgegengebrachte Toleranz unter anderem auf die gegenseitige Liebe zurückgeführt werden. Die Toleranz kann aber auch andere Gründe haben, die mit der Liebe gar nichts zu tun haben.
Mit dem von mir Anfang 2012 eröffneten Thema „Warum tolerieren die Ehefrauen das Crossdressing ihres Partners“, habe ich vor einer fehlerhaften Wahrnehmung der entgegengebrachten Toleranz gewarnt.

Gruß Pama

Drachenfrau
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 262
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 23:46
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 197 im Thema

Beitrag von Drachenfrau » Fr 9. Dez 2016, 19:03

Talent weiß, wann es aufhören muss. Ich bin raus.
Zuletzt geändert von Drachenfrau am Fr 9. Dez 2016, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Je mehr ich in Verbindung mit mir selber bin, desto leichter löse ich meine „Probleme“.

Kornelia
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 300
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:36
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): C.........
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 198 im Thema

Beitrag von Kornelia » Fr 9. Dez 2016, 21:37

Aber,aber ich kann jetzt nur für mich sprechen.Meine Frau hat heute wieder zu mir gesagt du bist ja deshalb kein anderer Mensch geworden.Sie liebt mich immer noch genau so.Sie sagt du bist ruhiger und ausgeglichener geworden.Ja hab ich gesagt,seit der Druck von mir gewichen ist an dem Tag wo ich mich ihr gegenüber geoutet habe.Wir sind alle grundverschieden so das es in jeder Partnerschaft gut oder schlecht ausgeht.

LG
Kornelia
Endlich lebe ich mein Leben,denn es ist mir nur einmal gegeben!

leidenschaftliche
Beiträge: 13
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 15:02
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Offenbach
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 199 im Thema

Beitrag von leidenschaftliche » Sa 10. Dez 2016, 18:05

Es begann bei mir vor vielen Jahren mit dem ausprobieren von Strumpfhosen und es entwickelte sich rasch weiter. Erst heimlich mit Kleidern meiner Frau und dann
Unterwäsche. Alles heimlich, dann suchte ich das Gespräch mit meiner Frau. Es dauerte dann kein Jahr mehr bis ich auszog und der Anwalt meiner Frau mir Briefe schrieb. Jetzt (nach etwa 4 Jahren) bin ich wieder hier. Das Tragen von "Frauen Kleidern" habe ich versucht aufzugeben aber nicht gesehen hat. Nun aber habe ich eine neue Freundin und stehe vor dem selben Problem wie 2011. Sie möchte, daß ich zu Ihr ziehe aber ich habe Angst wieder alles von vorn zu erleben.Sie weiß von meiner Leidenschaft wurde aber noch nicht damit konfrontiert.
Was soll ich bloß machen???

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2716
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 200 im Thema

Beitrag von conny » Sa 10. Dez 2016, 18:55

Mit ihr ganz offen über Dein Crossdressing reden, was sonst?

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3319
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2361 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal
Gender:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 201 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 10. Dez 2016, 18:59

Hallo leidenschaftliche.

Die Frage kann Dir hier wohl niemand beantworten. Wie hat sie denn darauf reagiert, als Du ihr davon erzählt hast? Was bedeutet das Tragen von Frauenkleidern für Dich? Wie oft gehst Du dieser Leidenschaft nach? Bis Du mit dem Leben als Mann glücklich und zufrieden? Das sind jetzt nur einige Fragen, die Du Dir beantworten solltest.

Alles Liebe
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3319
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2361 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal
Gender:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 202 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 10. Dez 2016, 18:59

conny hat geschrieben:Mit ihr ganz offen über Dein Crossdressing reden, was sonst?
Das weiss sie doch schon :wink:
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2716
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 203 im Thema

Beitrag von conny » Sa 10. Dez 2016, 21:58

@Michelle,

aber anscheinend gibt es noch Klärungsbedarf, sonst wäre diese Frage
leidenschaftliche hat geschrieben: Was soll ich bloß machen???
nicht gestellt worden.

leidenschaftliche
Beiträge: 13
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 15:02
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Offenbach
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 204 im Thema

Beitrag von leidenschaftliche » Sa 10. Dez 2016, 22:17

Ich weiß, aber ich werde nicht nochmal derartiges Vertrauen haben können.
Ich bin fast täglich ab Feierabend zu Hause im privaten Frau, und fühle mich dabei sehr wohl vorallem ich bin ausgeglichen.

exuserin-2016-12-21

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 205 im Thema

Beitrag von exuserin-2016-12-21 » Sa 10. Dez 2016, 23:26

leidenschaftliche hat geschrieben:Es begann bei mir vor vielen Jahren mit dem ausprobieren von Strumpfhosen und es entwickelte sich rasch weiter. Erst heimlich mit Kleidern meiner Frau und dann
Unterwäsche. Alles heimlich, dann suchte ich das Gespräch mit meiner Frau. Es dauerte dann kein Jahr mehr bis ich auszog und der Anwalt meiner Frau mir Briefe schrieb. Jetzt (nach etwa 4 Jahren) bin ich wieder hier. Das Tragen von "Frauen Kleidern" habe ich versucht aufzugeben aber nicht gesehen hat. Nun aber habe ich eine neue Freundin und stehe vor dem selben Problem wie 2011. Sie möchte, daß ich zu Ihr ziehe aber ich habe Angst wieder alles von vorn zu erleben.Sie weiß von meiner Leidenschaft wurde aber noch nicht damit konfrontiert.
Was soll ich bloß machen???
Hallo !! (hs)
Ehrlich sein!! (yes) Du stehst am Anfang deiner neuen Beziehung ,oder?? :shock: (yes) Möchtest du diese auf Lügen und Heimlichkeiten aufbauen?.In dem Wissen das deine erste Ehe wegen unsere Einzigkeit in die Brüche ging . Ich weiß nicht ,ob das ein guter Start ist für eine Beziehung ,da du ja deine Neigung ,oder fühlen schon offenbart hast.
Konfrontiere sie und du weißt was geschied und sie auch !!! Passt oder passt nicht :? :cry: :oops: Es ist ein Risiko ,aber danach kann man offen reden (hs) .
Viel Glück in deinem tun (gitli) (ap)
Wird schon ,oder auch nicht !! Aber dann warst du ehrlich ! (888) (yes)

Liebe Grüße und Gottes Segen Inge (ki)

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2716
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 206 im Thema

Beitrag von conny » Sa 10. Dez 2016, 23:32

[quote="leidenschaftliche]
Ich bin fast täglich ab Feierabend zu Hause im privaten Frau, und fühle mich dabei sehr wohl vorallem ich bin ausgeglichen.[/quote]

Also solltest Du klären, ob Deine Freundin damit leben kann.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3319
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2361 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal
Gender:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 207 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 11. Dez 2016, 01:16

conny hat geschrieben:Also solltest Du klären, ob Deine Freundin damit leben kann.
Jep, sehe ich genauso. Sie muss wissen, woran sie ist........und Du auch (smili)

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1117
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Gender:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 208 im Thema

Beitrag von Yasmine » Mo 12. Dez 2016, 18:32

Vicky_Rose hat geschrieben:
Und jetzt ?
Mir egal (888) Ich bin tolerant und meine Partnerin auch.
LG
Yasmine

leidenschaftliche
Beiträge: 13
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 15:02
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Offenbach
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 209 im Thema

Beitrag von leidenschaftliche » Mo 12. Dez 2016, 22:03

Guten Abend Ihr lieben!

Mir fehlt im Moment der Mut offener mit ihr darüber zu sprechen. Sie weiß von meiner Leidenschaft jedoch nicht von der idensität. Von der Unterwäsche bis hin zu den Silis den Schuhen und der Perücke.
Sie sagt ich hätte ja in der Wohnung mein eigenes Zimmer und könne mich dann dahin zurück ziehen. Aber dann bin ich im Zimmer gefangen. Meine Ex hat Anfangs auch gesagt sie könne damit leben und dann ging es doch nicht.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3319
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2361 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal
Gender:

Re: Gibt es nur tolerante Ehefrauen oder.....

Post 210 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 13. Dez 2016, 08:42

leidenschaftliche hat geschrieben:Sie sagt ich hätte ja in der Wohnung mein eigenes Zimmer und könne mich dann dahin zurück ziehen. Aber dann bin ich im Zimmer gefangen.


...und somit hast Du Dir die Frage, was Du machen sollst, im Prinzip schon selbst beantwortet....finde ich (smili)
Partnerschaften können auch funktionieren, ohne das man sich Tisch und Bett teilt. Außerdem ist persönlicher Freiraum ein recht wertvolles Gut. Wie gesagt, nur meine Meinung.

LG
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Antworten

Zurück zu „Trans- und Intersexualität: Beziehung/Partnerschaft/Familie“