Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.
Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage. - # 6

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
sbsr
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 921
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: Prinzessin
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 666 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 874 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 76 im Thema

Beitrag von sbsr » Fr 25. Jan 2019, 11:47

Kerstin65 hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 16:24
Wenn ich ihr jetzt schon alles erzähle, ohne dass sie nachfragt, könnte ich sie damit nicht überfordern ?
Das kannst Du selbst wahrscheinlich am besten beurteilen, wir sehen ja sozusagen nur aus der Ferne zu. Ob Du ihr wirklich jetzt schon alles erzählen willst, hängt davon ab, was "alles" überhaupt ist und wie sie mit den bisherigen Schritten klar kommt.

Bislang sieht es schon so aus, als könnte Deine Frau Stück für Stück mitgehen. Fraglich ist, wen von Euch beiden Du das Tempo vorgeben lassen möchtest. Ich denke nämlich, irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, wo Du von Dir aus etwas machen willst, zum Beispiel ein Besuch am Stammtisch. Wenn Du damit darauf wartest, bis sie von sich aus vorschlägt, dass Du Dein neues Kleid doch auch mal auswärts anziehen könntest, kannst Du vermutlich lange warten.

Es wird in den meisten Fällen notwendig sein, eigene Forderungen (blödes Wort, aber mir fiel an der Stelle kein anderes ein) zu stellen, denn die wenigsten Frauen ermuntern ihre Männer zum Crossdressen. Wenn Du, und darum möchte ich Dich eindringlich bitten, keine Heimlichtuerei anfangen willst, wirst Du von Dir aus ansprechen müssen, dass Du gerne als Frau auch ausgehen willst.
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 88 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 77 im Thema

Beitrag von Kerstin65 » Mo 28. Jan 2019, 15:34

Hallo,

wollte Euch das Kleid vom Lidl zeigen:
njPf-ZcSGfKFyavJX8uB.jpg
Mein Frau hat das Kleid gesehen, aber nicht, wie ich es anhatte. Das will sie zur Zeit noch nicht.

LG Kerstin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin

Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 88 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 78 im Thema

Beitrag von Kerstin65 » So 17. Mär 2019, 15:47

Hallo Ihr Lieben,

Ich wollte Euch mal kurz berichten wie es mir im Zusammenhang mit meinem Outing geht. Heute war ich mit meiner Frau spazieren und wir kamen dabei auf das Thema zu sprechen. Meine Frau sagte zu mir, dass ich mit dem Tragen von "Kleidchen" Grenzen überschreiten würde und dass ich mir ein anderes Hobby suchen sollte. Ich meinte dazu nur, dass es mir eben Spass mache und sie doch gesagt habe, als ich mich bei Ihr outete, dass sie nichts dagegen habe. Dazu sagte sie nur, dass das eben nicht gehe und was würden die Kinder sagen, wenn sie mich so sehen würden.

Die anfängliche Akzeptanz ist wohl verflogen. Wie sollte ich mich jetzt verhalten ? Was meint Ihr ?
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 725
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 627 Mal
Gender:

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 79 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » So 17. Mär 2019, 16:22

Hi Kerstin,

ich hätte sofort rückgefragt, warum das mit den
Kleidchen denn nicht geht! Ausserdem siehst du ziemlich
gut aus in einen finde ich!

Hmm, Hobby? Was anderes suchen-da hat sie aber einen
grundlegenden Denkfehler deine Liebste..denn ein
Hobby ist es nicht, ich glaube, das weisst du selbst auch
und vielleicht ist da ein Ansatz es ihr zu erklären-nur wie
das ist nicht ganz leicht!

Wenn ich selbst nicht grad so wirr wäre würde mir
bestimmt was einfallen, aber aus diversen Gründen bin
ich grade so gerührt, das mir die Worte fehlen..

aber ich drück dir die Daumen, das du auf deine
passende Idee kommst!

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1164
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: fe & male
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Erde
Hat sich bedankt: 1684 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 630 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 80 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » So 17. Mär 2019, 16:27

Hallo Kerstin,
In der Öffentlichkeit zeige ich mich in Verbindung mit Familie und Bekannten auffallend männlich. Tagsüber im Privaten Bereich auch, da wir oft Besuch bekommen. Zumindest melden die Leute sich an.
Da ich das ewige umziehen leid bin, trage ich immer DUW.
Ich bezwecke damit, die Lästermäuler Mundtot zu machen und in der Familie herrscht Friede.

Meiner Frau sind meine Röcke auch zu kurz.

LG
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 88 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 81 im Thema

Beitrag von Kerstin65 » So 17. Mär 2019, 16:32

!EmmiMarie! hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 16:22
Ausserdem siehst du ziemlich
gut aus in einen finde ich!
Das Bild mit dem.Kleid kennt meine Frau. Schön fand sie es aber nicht.
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin

Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 88 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 82 im Thema

Beitrag von Kerstin65 » So 17. Mär 2019, 16:35

Whoopy Highfly hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 16:27
Hallo Kerstin,
In der Öffentlichkeit zeige ich mich in Verbindung mit Familie und Bekannten auffallend männlich. Tagsüber im Privaten Bereich auch, da wir oft Besuch bekommen. Zumindest melden die Leute sich an.
Da ich das ewige umziehen leid bin, trage ich immer DUW.
Ich bezwecke damit, die Lästermäuler Mundtot zu machen und in der Familie herrscht Friede.

Meiner Frau sind meine Röcke auch zu kurz.

LG

Wann gehst Du dann im DM.aus ?
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1918
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1267 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1461 Mal
Kontaktdaten:

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 83 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » So 17. Mär 2019, 20:57

Kerstin65 hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 15:47
...und dass ich mir ein anderes Hobby suchen sollte.
Hallo Kerstin,

Es ist ja ein starkes inneres Bedürfnis und kein Hobby. Bist du dir sicher, dass deine Frau das auch so versteht? Wenn schon Outing, dann würde ich es ihr auch so sagen.

VlG
The trick is to keep breathing

Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 88 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 84 im Thema

Beitrag von Kerstin65 » Mo 18. Mär 2019, 09:26

Hallo Laila,
Laila-Sarah hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 20:57
Es ist ja ein starkes inneres Bedürfnis und kein Hobby
da hast Du schon recht, dass es ein starkes inneres Bedürfnis ist. Als ich das erste mal mit meiner Frau darüber sprach, fragte sie mich, warum ich das tue. Ich konnte es ihr damals gar nicht erklären. Ich möchte ja nicht sagen, dass ich danach süchtig bin, denn das klingt so negativ. Wenn ich meiner Frau sage, dass dies ein starkes inneres Bedürfnis sei, wird die Fragen kommen, welche Bedürfnisse nicht befriedigt seien, denn für sie hat das Crossdressen etwas Krankhaftes an sich.

Trotzdem werde ich ihr das nochmal erklären und mit dem Wunsch vergleichen, gerne mal ein gutes Glas Wein zu trinken. Der Vergleich hinkt zwar etwas, aber so kann sie vielleicht den Unterschied zu einem Hobby besser verstehen.
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin

sbsr
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 921
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: Prinzessin
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 666 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 874 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 85 im Thema

Beitrag von sbsr » Mo 18. Mär 2019, 10:28

Oh je, Kerstin. Ich würde Dir an der Stelle wirklich gerne Mut machen, doch was Du erzählst kommt mir alles so dermaßen bekannt vor, und wir wissen ja wie es weiter ging.

Egal wie oder als was ich Crossdressing betitelt habe, meine Frau kann und will die Intention nicht verstehen. Sagt man Hobby, heißt es mach was anderes, sagt man es ist mehr als ein Hobby, heißt es sie wolle nicht mit einer Frau zusammen leben. Ich habe aufgehört mich zu erklären, wir sind so verblieben, dass es etwas ist, worauf ich nicht verzichten möchte, was aber nicht mehr Einfluss auf mich hat als ein Hobby. Damit das Kind einen Namen hat, haben wir uns auf die Bezeichnung "Hobby" geeinigt, damit meine Frau keine der gängigen Bezeichnungen aussprechen muss.

Zum Thema "geht nicht" kann man eigentlich nur sagen, es geht, was man daran sieht, dass wir viele sind, und etliche regelmäßig in der Öffentlichkeit unterwegs. Wenn Deine Frau Crossdressing als no-go empfindet, bleibt eigentlich nur die Variante, Du betreibst es weiter in einem zeitlichen Rahmen, mit dem Ihr beide leben könnte, aber so, dass sie außer dem Wissen darüber nichts davon mitbekommt. Auf diese Weise konnte ich mich hinsichtlich Stammtisch wenigstens halbwegs mit meiner Frau einigen.

Ansonsten kannst Du nur versuchen herauszufinden, welche Bedenken Deine Frau hat. Wenn Du Glück hast, kann sie konkrete Hürden benennen, für die sich dann auch konkrete Kompromisse finden lassen. Gegen ein pauschales "geht nicht" anzukämpfen ist nahezu aussichtslos.

Ich wünsche Dir inständig, dass Ihr beide möglichst bald einen gangbaren Weg findet.
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1918
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1267 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1461 Mal
Kontaktdaten:

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 86 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 19. Mär 2019, 09:51

Kerstin65 hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 09:26
Hallo Laila,
Laila-Sarah hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 20:57
Es ist ja ein starkes inneres Bedürfnis und kein Hobby
da hast Du schon recht, dass es ein starkes inneres Bedürfnis ist. Als ich das erste mal mit meiner Frau darüber sprach, fragte sie mich, warum ich das tue. Ich konnte es ihr damals gar nicht erklären. Ich möchte ja nicht sagen, dass ich danach süchtig bin, denn das klingt so negativ. Wenn ich meiner Frau sage, dass dies ein starkes inneres Bedürfnis sei, wird die Fragen kommen, welche Bedürfnisse nicht befriedigt seien, denn für sie hat das Crossdressen etwas Krankhaftes an sich.

Trotzdem werde ich ihr das nochmal erklären und mit dem Wunsch vergleichen, gerne mal ein gutes Glas Wein zu trinken. Der Vergleich hinkt zwar etwas, aber so kann sie vielleicht den Unterschied zu einem Hobby besser verstehen.
Hmm, Bedürfnis heißt nicht immer Sucht. Z.B. ist Essen ein Bedürfnis aber deshalb nicht immer eine Sucht. Ich denke vielleicht hast du ja Angst, dass deine Frau es als ein sexuelles Bedürfnis einstuft und dich in einem anderen Licht sieht, aber es gibt ja auch seelische Bedürfnisse. Nur ... rein logisch ist es schon Ok zu behaupten: "Dann such dir halt ein anderes Hobby oder einen anderen Wunsch". Aber niemand kann argumentieren: "Dann such dir ein anderes Bedürfnis". Wie auch immer: Du wirst sie besser kennen als ich und tust bestimm was am ehesten erfolgsversprechend ist.

VlG
The trick is to keep breathing

Melissa_S
Beiträge: 11
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 00:56
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung oder Lob erhalten: 8 Mal
Gender:

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 87 im Thema

Beitrag von Melissa_S » Di 19. Mär 2019, 10:22

Hallo ihr Lieben,
Mein erster Post nachdem ich lange Zeit nicht mehr hier war. Dies hatte auch unter anderem mit genau diesem Thema zu tun. Also mit Nichtouting, Heimlichtuerei und Unehrlichkeit gegenüber anderen und auch gegenüber sich selbst . Nach all den Erfahrungen habe ich festgestellt, man kann nur leben, wenn man zu sich steht, wenn man ehrlich ist, vor allem gegen über Freunden, dem Partner und auch sonst. Weil sonst lebt man die Lüge, und das kann nie gesund sein. Auf Verständnis und Akzeptanz kann ich nur dann hoffen, wenn ich mit offenen Karten spiele :-) zur Not muss es auch ein neuer Lebensentwurf sein ... Schließlich gibt es für ein Zusammenleben mit dem Partner viele Möglichkeiten ...

GLG

Eure Isabel

Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 88 Mal

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 88 im Thema

Beitrag von Kerstin65 » Di 19. Mär 2019, 10:33

Hallo Isabel,
Isabel hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 10:22
Auf Verständnis und Akzeptanz kann ich nur dann hoffen, wenn ich mit offenen Karten spiele
im Grunde hast Du zwar Recht, doch kann es nicht sein, dass ich den Partner, die Ehefrau mit der blanken Wahrheit überfordere, wenn ich sie in einem offenen Gespräch damit konfrontiere ? Ist es nicht besser, den anderen behutsam mit der Situation zu konfrontieren ? Manche hier im Forum nennen das Salami-Taktik. Was richtig ist, ist je nach Einzelfall zu beurteilen und hinterher ist man sowieso immer schlauer. Wichtig ist es m.M. nach, dass man im Gespräch bleibt und der Partnerin zeigt, dass sie nach wie vor das Wichtigste ist.
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin

Melissa_S
Beiträge: 11
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 00:56
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung oder Lob erhalten: 8 Mal
Gender:

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 89 im Thema

Beitrag von Melissa_S » Di 19. Mär 2019, 10:40

Die Salamitaktik war auch immer meine Variante .... mur kommst du irgendwann an einen Punkt, wo das ganze Menü auf dem Tisch muss, da reichen dann die Scheibchen nicht mehr. Aber du hast recht, für den Anfang ist Salami eine gute Taktik ::-)

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 725
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 627 Mal
Gender:

Re: Outing oder Nicht-Outing, das ist hier die Frage.

Post 90 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Di 19. Mär 2019, 12:49

Kerstin65 hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 10:33
Hallo Isabel,
Isabel hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 10:22
Auf Verständnis und Akzeptanz kann ich nur dann hoffen, wenn ich mit offenen Karten spiele
im Grunde hast Du zwar Recht, doch kann es nicht sein, dass ich den Partner, die Ehefrau mit der blanken Wahrheit überfordere, wenn ich sie in einem offenen Gespräch damit konfrontiere ? Ist es nicht besser, den anderen behutsam mit der Situation zu konfrontieren ? Manche hier im Forum nennen das Salami-Taktik. Was richtig ist, ist je nach Einzelfall zu beurteilen und hinterher ist man sowieso immer schlauer. Wichtig ist es m.M. nach, dass man im Gespräch bleibt und der Partnerin zeigt, dass sie nach wie vor das Wichtigste ist.
Ja,

und wenn sie mir zeigt, das ich das Wichtigste auch für
sie bin, sind wir sogar auf Augenhöhe!

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“