Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken
Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken - # 5

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
Rabea-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 235
Registriert: Do 10. Aug 2017, 00:49
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 385 Mal

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 61 im Thema

Beitrag von Rabea-Marie » Do 25. Jul 2019, 17:45

Hallo Michaela!
Ich werde eine Nacht drüber schlafen und denke, dass ich das Angebot gern annehmen werde.
Die Nacht sollte ja mittlerweile rum sein und ich hoffe du hast es getan! Ich denke eine solche Gelegenheit ergibt sich nur selten für uns... Gerade eine Make Up Artist mit transerfahrung ist wohl sehr wertvoll. Eine bessere Lehrmeisterin wie man das Gesicht am besten weiblich schminkt wird man wohl nicht bekommen!

Lass doch mal hören wie es war oder evtl magst du ins ja auch Ergebnisse zeigen?! Da sind sicher einige hier neugierig! :wink:

Ansonsten find ich wirklich toll wie du deinen weg gehst und deine Frau stehst!

LG Rabea

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 810 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 650 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 62 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » Do 25. Jul 2019, 17:54

Das ist schon eine rasante Entwicklung die du da jetzt hinlegst.
Weiter so und genieße es einfach.
Liebe Grüße
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..

Elizabeth
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 477
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Geschlecht: div
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 1006 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 161 Mal

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 63 im Thema

Beitrag von Elizabeth » Fr 26. Jul 2019, 03:03

Liebe Michaela,
gibt es da noch was zu überlegen?
a) großes Los - besser geht nich! (Neid!)
b) die derzeitigen Temperaturen schreien nach Rock - ich hab das zum Umsteigen genutzt und bisher nur positive Kommentare erhalten -
über ein paar irritierte Blicke muß frau halt hinwegsehen.
Michaela_mit_a hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 15:54
Heute kam ein Freund und Kollege auf mich zu und bot an, dass er gern seie Tochter mal fragen könnte, ob sie Lust hätte mir Tipps und Tricks zum Make-up beizubringen.
Sie ist sehr talentiert und möchte Make-up Artist werden und ist in der LGBT-Szene unterwegs. Eigentlich perfekt :-)

Am Wochenende geht es zur nächsten Therapiesitzung und ich überlege tatsächlich nicht in meinem männlichen Kostüm zu erscheinen ... mal sehen :-)
LG, Michaela
LG Elly

Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 64 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a » Mo 29. Jul 2019, 11:03

Ich habe natürlich das Angebot für die Schminktipps angenommen :-)
Jetzt schauen wir nach einem Termin und gucken, wozu sie Lust hat (Full face, Augen, Haare, etc.).
Ich bin echt gespannt, wie das wird und auf die Ergebnisse :-)

Am Freitag war ich das erste Mal als Michaela bei meiner Therapeutin. Ich hatte zuvor den Eindruck, dass ich ihr einfach einmal zeigen muss, wie ich den halben Tag so aussehe ;-)
Sie war sehr positiv überrascht. Nicht nur von meiner Erscheinung, sonder auch von meiner Entwicklung der letzten Monate und besonders Wochen.

Wir haben nun abgesprochen, dass ich mir einen Termin beim Endokrinologen besorge, um die nächsten Schritte Richtung Hormontherapie zu gehen.
Ich kann es kaum erwarten, auch wenn noch viele zeitliche Fragezeichen im Raum stehen.
Sollte es tatsächlich noch vor Weihnachten starten, feiere ich einen zweiten Geburtstag ;-)

Meine beiden Töchter waren das erste Mal bei mir zu Besuch und wir hatten ein tolles Wochenende.
Noch (fast) ganz als Papa, aber mit ersten Anzeichen in der Wohnung verteilt, da ich mir fest vorgenommen habe, nichts zu verstecken.
So steht eben Make-up im Bad, Schuhe im Schuhschrank, die Handtasche an der Garderobe, etc. und beide finden die Sachen chic.

Meine Augustliste der persönlichen Ziele wird immer länger und die Wahrscheinlichkeit diese auch abzuhaken steigt von Tag zu Tag.
Es geht mir gerade sehr gut :-)
Liebe Grüße, Michaela

Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 65 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a » Mo 29. Jul 2019, 13:14

Nachtrag: Ich habe gerade meine Terminbestätigung für den Endokrinologen bekommen! Ende August geht es zum Ersttermin!
Infos darüber, was mich erwartet, gern in die Antworten :-)
LG

ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1748
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 862 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 636 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 66 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Di 30. Jul 2019, 11:26

Freu mich mit dir und alles Gute auf deinem Weg. (he)
Liebe Grüße
Christina

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 810 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 650 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 67 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » Di 30. Jul 2019, 14:52

Michaela_mit_a hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:14
Nachtrag: Ich habe gerade meine Terminbestätigung für den Endokrinologen bekommen! Ende August geht es zum Ersttermin!
Infos darüber, was mich erwartet, gern in die Antworten :-)
LG
Also wenn du Bestätigung deiner Diagnose dabei hast heißt es Blutabnehmen und eine allgemeine Abfrage deiner Gesundheit.
Danach heißt es warten ca. 1 Woche bis Ergebnisse da sind.
Danach entscheidet sich welche Medikamente in welcher Dosierung verabreicht werden.
Danach erste Kontrolle nsch weiteren drei Monaten.

LISA - der helle Wahnsinn
Liebe geben und offen sein für neues..

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 860
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 753 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 68 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Di 30. Jul 2019, 17:07

Michaela_mit_a hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:14
Nachtrag: Ich habe gerade meine Terminbestätigung für den Endokrinologen bekommen! Ende August geht es zum Ersttermin!
Infos darüber, was mich erwartet, gern in die Antworten :-)
LG

Hi..

manche Endos wollen auch ganz gerne einen Befund vom Urologen bevor sie das Rezept
dann ausstellen-frag vielleicht noch nach, ob das deine/r auch möchte...

manchmal dauern die Befunde der humangenetischen Tests länger, wenn dieser gemacht wird.

Ich hab 5 Ampullen Blut beim Ersttermin da gelassen-für was alles kann ich nicht mal sagen. :P

Mein Endo ist ein ganz Lieber und nimmt sich jedesmal viel Zeit-er hat mich sogar schon mal
abends zur Befundbesprechung angerufen...er weiss aber auch, das ich furchtbar neugierig bin..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 69 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a » Mi 31. Jul 2019, 15:53

Danke für eure Infos.
Meine bisherigen Informationen aus der Endokrinologenpraxis sind recht spartanisch:
Wenn ich bis dahin schon mein Indikationsschreiben habe, soll ich es mitbringen, was wahrscheinlich nicht der Fall sein wird. Sonst nur die Versichertenkarte.

Wenn es nur Blut abnehmen ist, dann kann ich mich darauf schonmal einstellen.
Ist ganz interessant, ob man sich z.B. "obenrum freimachen" muss, z.B. zum Abhorchen, Abtasten etc.
Das hätte dann wahrscheinlich Einfluss auf meine Kleiderwahl :-)
Scheint aber nach euren Schilderungen nicht der Fall zu sein.
Liebe Grüße, Michaela

ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1748
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 862 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 636 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 70 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Mi 31. Jul 2019, 16:19

Dein Outfit für den oder die Arztbesuche bestimmst du allein. Und da du nunmal als Frau leben wirst, spricht doch nichts dagegen sich dementsprechend anzuziehen. Also "normale" Kleidung, die Frauen auch tragen, wenn sie zu ihrem Arzt gehen. Und, dass frau nunmal dementsprechende Wäsche trägt, ist doch normal und wird keinesfalls zu irgendwelchen Fragen führen.
Fühl dich wohl dabei und genieße es.
Liebe Grüße
Christina

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 860
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 753 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 71 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Mi 31. Jul 2019, 16:38

Michaela_mit_a hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 15:53
Ist ganz interessant, ob man sich z.B. "obenrum freimachen" muss, z.B. zum Abhorchen, Abtasten etc.
Hi Michaela,

naja...endo heisst innen, ich glaube die wenigsten Endos starten eine äusserliche
Beschau-ist einfach nicht deren Baustelle... :lol:

aber selbst wenn, natürlich trage ich die Sachen die ich immer trage, was auch
die entsprechende Wäsche einschliesst-bei egal welchen Arztbesuchen.
Da ich zu allen meinen Arztpersonen ein offenes Verhältnis pflege dürfen sie
sehen was passiert und was sich entwickelt..

aber offen gestanden ist es inzwischen so, das ich mich eher lieber vor
anderen Frauen als vor Männern ausziehe..

Alles Liebe Marie
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 72 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a » Mi 7. Aug 2019, 16:24

Auf jeden Fall werde ich als Frau dort auch als Frau gekleidet erscheinen ;-)
Nur wäre es mir tatsächlich auch unangenehm mich ausziehen zu müssen (was ja hier nicht der Fall ist).
Da fehlt mir noch mehr von meinem persönlichen weiblichen Selbstvertrauen.

Zur Zeit läuft eine persönliche Versuchsreihe bei mir: Laufen in schwarz/beere (dunkles pink) und laufen in schwarz/blau.
Bisher 4:1 männliche Reaktionen. Es scheint also entscheidend zu sein, welche Farbe schneller zur Figur als weiblich erkannt/zugeordnet wird 8)

Auch ganz drollig: Ich habe für meine Frau das Auto über den Kofferraum mit sperrigen Dingen beladen, als ich unsere Nachbarin hinter mir von der anderen Straßenseite nach meiner Frau rufen hörte.
Ich realisierte erst nach dem vierten Mal rufen, dass sie mich meinte :lol:

Liebe Grüße,
Michaela

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14811
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 916 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 6334 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 73 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 7. Aug 2019, 16:27

Moin,
Michaela_mit_a hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 16:24
Ich realisierte erst nach dem vierten Mal rufen, dass sie mich meinte
Wenn "Frau G......" angesprochen/aufgefordert wurde und wir waren zusammen anwesend, haben wir oftmals gefragt: "welche?" (smili)

Gruß
Anne-Mette

Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 74 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a » Mi 21. Aug 2019, 13:35

Es sind schon wieder zwei Wochen vergangen und der Alltag schleicht sich wieder ein.
Ein anderer als noch vor ein paar Monaten, aber es wird ein Alltag.
In der Woche: Aufstehen, Arbeitsverkleidung an, arbeiten, nach Hause kommen, umziehen und ich sein.

Ich habe mich das ersten Mal mit einer Frau zum Frühstück in einem Café getroffen, die mich nur als transidente Persönlichkeit kennt.
Sehr angenehm und hoffentlich entwickelt sich daraus eine bleibende Freundschaft.

Dann hatte ich noch mein "Make-up-Day", welcher sehr lehrreich war und mir gezeigt hat, dass ich noch eine Meeeeeenge Übung brauche :-)
Es ist eines sich Make-up aufzutragen, es ist aber etwas anderes es gut und passend zu tun ;-)
Insgesamt haben wir acht(!) Stunden zusammengesessen, eingekauft, gegessen und natürlich gequatscht und geübt.
Ganz klasse! Und das trotz fast 30 Jahre Altersunterschied. Fortsetzung folgt auf jeden Fall :-)

Jetzt steht mein Endokrinologentermin an. Bin so gespannt ...
Ganz liebe Grüße, Michaela

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 810 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 650 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vater, Ehemann und Transfrau? Mein Leben, meine Gedanken

Post 75 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » Mi 21. Aug 2019, 16:14

Michaela_mit_a hat geschrieben:
Mi 21. Aug 2019, 13:35
Dann hatte ich noch mein "Make-up-Day", welcher sehr lehrreich war und mir gezeigt hat, dass ich noch eine Meeeeeenge Übung brauche
Es ist eines sich Make-up aufzutragen, es ist aber etwas anderes es gut und passend zu tun
Insgesamt haben wir acht(!) Stunden zusammengesessen, eingekauft, gegessen und natürlich gequatscht und geübt.
Ganz klasse! Und das trotz fast 30 Jahre Altersunterschied. Fortsetzung folgt auf jeden Fall
Hach wie beneide ich dich um deine "Stylistin" - das fehlt mir so total.
Und genieße einfach den Weg den du eingeschlagen hast.
Er wird noch um einiges besser wenn dein "Coming-Out" komplett vollzogen ist.

Liebe Grüße
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“