Was ist mein Freund
Was ist mein Freund - # 3

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
Jayz
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Sep 2016, 13:09
Pronomen:
Wohnort (Name): Köln
Membersuche/Plz: Köln
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was ist mein Freund

Post 31 im Thema

Beitrag von Jayz » Fr 9. Sep 2016, 12:13

Hallo...Ich bin an den Punkt gekommen wo ich nicht mehr weiß was eigentlich gespielt wird...Weil er trifft sich definitiv auch mit anderen Leuten..sogenannte Sexdates...

Jenniffer63
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 145
Registriert: Do 26. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Raum PF
Membersuche/Plz: 75249
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was ist mein Freund

Post 32 im Thema

Beitrag von Jenniffer63 » Fr 9. Sep 2016, 17:11

Hallo Jayz,
du bittest uns dir zu helfen deinen Freund zu helfen. wie soll das gehen wenn er schon deine Hilfe, bzw das was du ihm anbietest nicht annimmt?

Ich sehe das einfach mal so anhand eines typischen Beispiels:
Wenn du einen Ertrinkenden retten willst, musst du zu Allererst dafür Sorge tragen, dass du selbst nicht ertrinkst.

Ich denke einfach, du verzweifelst, und dein Freund wird so lange nichts ändern, wie sein Handeln dir gegenüber keine Konsequenzen hat. Ich habe es schon mal geschrieben, auch weil ich nach wie vor denke die Ursachen liegen tiefer, und andere haben es noch deutlicher ausgedrückt, soll die Konsequenz die sein, das du total verzweifelst? Was passiert, wenn du heulend zusammenbrichst?

du hast viele antworten bekommen, vieles kann sein, nichts muss.

Ich weiß nicht wie man eine Beziehung retten kann, wenn das wichtigste nicht mehr funktioniert, nämlich das REDEN MITEINANDER!

und das wieso und warum, das nicht mehr funktioniert ist dann auch zweitrangig. Es kann gekittet werden, aber dazu müssen BEIDE reden.

Eine/r muss mit Konsequenzen anfangen, der Teufelskreis dreht sich sonst immer schneller und schneller.
dir kann ich nur sagen, suche dir für dich einen festen Standpunkt, und dann ziehe ihn durch
Deine Einsichten nützen deinem Partner wenig, es kann allerdings sehr hilfreich sein, wenn du deine Einsichten auch konsequent umsetzt.

Deshalb meine Frage an dich: Was willst DU. Was bist du bereit in diese Beziehung zu investieren? Und wenn du das weißt, dann kannst du die Konsequenz ziehen und sie wird auch deinen Freund beeinflussen, unabhängig vom Ergebnis.

Liebe Grüße
Jenniffer
besser ANDERS und GLÜCKLICH als gleich und unglücklich!

Brauchst du Hilfe beim Schminken und Stylen? Schau hier:
www.transpassabel.de

Abby
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 107
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 22:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Was ist mein Freund

Post 33 im Thema

Beitrag von Abby » Sa 10. Sep 2016, 11:51

Liebe JayZ,

Jenniffer meinte sinngemäß, wir könnten Dir nicht helfen, Deinem Freund zu helfen, weil er sich nicht helfen lassen will. Da ist was Wahres dran.

Aber wir können Dir vielleicht helfen.

Ich kenne aus meiner Lebenserfahrung und meinen hundertfachen Kontakten in die Szene viele biologische Männer, die Frauenkleidung aus den unterschiedlichsten Motiven anziehen. Da sind CD/Transgender wie ich, die einfach die soziale Rolle einer Frau ausleben wollen. Da sind Transsexuelle, die sich im falschen Körper fühlen und ihr tatsächliches Geschlecht dem Gefühlten angleichen möchten.

Und u. a. gibt es auch Männer, die der ganzen Sache aus sexueller Motivation nachgehen. Feminisierung, um anderen Männern zu gefallen. Obwohl ich das jetzt so deutlich bei Dir nicht gelesen habe, vermute ich mal, dass es sich bei den Sextreffen Deines Mannes um Männerbekanntschaften handelt.

In diesem Fall- das sage ich jetzt aus meiner Erfahrung heraus- bist Du auf verlorenem Posten. Weil Du wirst die sexuellen Vorlieben Deines Mannes nicht befriedigen können. Möglicherweise ist er aus einer ersten Erkenntnis dieser Lage heraus auch deshalb so verstockt, weil er weiß, daß er Dich auf einer Seite (aus Gewohnheit, Bequemlichkeit usw.) nicht verlieren will, andererseits aber mit Dir keine für ihn erfüllende Partnerschaft leben kann. Welche Konsequenzen Du aus einem solchen Umstand ziehst, überlasse ich Dir.

Tut mir leid, aber manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser.

LG Abby
Ein Mensch ist nicht nur das, als was er erscheint,
sondern auch das, als was er sich fühlt.

Explorer
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 318
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:57
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Gender:

Re: Was ist mein Freund

Post 34 im Thema

Beitrag von Explorer » Mo 12. Sep 2016, 14:45

Hat er auch weiterhin Sexdates?
Zugegenermaßen ist mein Nickname etwas unpersönlich. Ihr könnt mich auch Sara nennen.

Jayz
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Sep 2016, 13:09
Pronomen:
Wohnort (Name): Köln
Membersuche/Plz: Köln
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was ist mein Freund

Post 35 im Thema

Beitrag von Jayz » Do 15. Sep 2016, 00:28

Hallo. Es hat sich die letzten Tage einiges ergeben. Er hat endlich gesprochen und das von sich aus .Er hat mir so gut es geht versucht zu erklären was los ist und war. Um jetzt alles zu schreiben müsste ich 3 Tage und Nächte schreiben,weil so lange haben wir gesprochen. Zusammengefaßt hat mir erzählt das er schon im frühen Jugend alter damenwäsche toll fand und mit den Jahren immer neugieriger darauf geworden ist.Dazu kommt das er ein Perfektionist ist und immer alles perfekt machen wollte,so also auch immer weiter in die damenrolle geschlüpft ist mit allem was dazu gehört. Leider ist er in einen falschen Kreis geraten ,wo Drogen ein Thema waren und so haben die Dinge ihren Lauf genommen. :( Diese Sexdates hatte er nur wenn er unter Drogen Einfluss war und war nicht mehr Herr seiner Sinne und kam auch irgendwie nicht davon ganz weg.wir arbeiten nun zusammen an dem erlebten und ich begleite ihn zu seinen Therapien. Weil er findet die wäsche zwar toll aber eigentlich nur an mir und möchte das alles wirklich nicht machen.ICH möchte allen hier danken die mich hier mit Rat zur Seite standen und Geschichten von sich erzählt haben. Ich bin froh das ich dieses Forum gefunden und werde später nochmal berichten wie es uns geht.Danke.

Explorer
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 318
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:57
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Gender:

Re: Was ist mein Freund

Post 36 im Thema

Beitrag von Explorer » Do 15. Sep 2016, 14:07

Seit wann ist er denn in Therapie?
Zugegenermaßen ist mein Nickname etwas unpersönlich. Ihr könnt mich auch Sara nennen.

Abby
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 107
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 22:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Was ist mein Freund

Post 37 im Thema

Beitrag von Abby » Do 15. Sep 2016, 18:08

Liebe Jayz, vermutlich werden wir nie wieder etwas von dir und deinem Freund hören, denn so läuft das für gewöhnlich in solchen Foren wie dem unseren ab, aber ich möchte mich noch einmal zum Thema zu Wort melden.

Deine letzte Wortmeldung hat mich (mit Verlaub) zum Lachen gebracht:

"Weil er findet die wäsche zwar toll aber eigentlich nur an mir und möchte das alles wirklich nicht machen."

Hahaha!

Du glaubst das? Dann glaub weiter- es wird nicht lange halten!

Was für ein Schmarrn!

Liebe Grüße

Abby
Ein Mensch ist nicht nur das, als was er erscheint,
sondern auch das, als was er sich fühlt.

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“