HILFE!! Mein Mann ist Crossdresser....
HILFE!! Mein Mann ist Crossdresser.... - # 2

Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte
Antworten
Exuserin-2016-04-19

Re: HILFE!! Mein Mann ist Crossdresser....

Post 16 im Thema

Beitrag von Exuserin-2016-04-19 » Do 14. Jan 2016, 15:08

Hallo!

Erstmal: DANKE an euch alle! So viel Zuspruch, nette Worte und Tipps, ich bin begeistert und fühle mich immer besser mit dem Thema.

@Nadin und marablue: Der Vierer war eine gemeinsame Fantasie. Sollte eigentlich auch ausschließlich um Sex gehen. Dass dann Gefühle ins Spiel kamen (und dann auch noch bei allen Vieren) war für uns alle überraschend. Natürlich gibt es hin und wieder Eifersüchteleien. Aber im Großen und Ganzen bereichert uns das alle. Jeder bekommt etwas, was er vom Ehepartner nicht bekommt/bekommen kann. Natürlich gibt es auch mal große oder kleine Probleme, und die Lösung ist oft anstrengend, aber dass ist in einer "normalen" Ehe/Beziehung auch nicht immer leicht... Und, Marablue, ich versuche die Balance wiederzufinden. Ich habe in den letzten 10 Jahren den großen Fehler gemacht, meine Prioritäten nicht ganz korrekz zu setzen. Erst die Kinder, mein Mann, Haushalt etc pp und alles andere und gaaaaaanz am Schluss kam ich. Daran arbeite ich in der Einzel- aber auch in der Paartherapie mit guten Fortschritten :wink:

@Katarina: Das Thema "Starksein" habe ich von der Seite noch gar nicht betrachtet und gebe dir vollkommen recht. Danke dafür! Beim Thema "Outing" gegenüber Familie und Freunde bin ich noch skeptisch. Da dies bei der Vierecksbeziehung auch heute noch nicht wirklich der Fall ist (von ihm aus; ich und mein Zweitpartner gehen damit sehr offen um. Liegt vielleicht daran, dass er meist hierherkommt und wir die Kids haben und ich keine Lust habe immer nur im Haus zu sitzen. Aber auch daran, dass ich damit sowieso lockerer umgehe). Mir würde es einiges erleichtern, denke ich, wenn er damit (irgendwann) offen umgehen würde. Bisher habe ich nur mit zwei Freundinnen darüber gesprochen, was er so gut auch nicht findet, aber ich kann es auch nicht immer alles mit ihm oder alle paar Wochen mit meiner Therapeutin besprechen. Das sieht er auch ein und hat es inzwischen akzeptiert.

@Katrin_TV: Er soll seine Leidenschaft auch nicht abschalten oder wegmachen. Dies hat er ja (mir zu liebe) eine zeitlang getan, was aber nur noch mehr Stress, Frust und Probleme machte. Ich muss aber auch sagen, er lässt mir auch die Zeit, die ich brauche und fragt auch immer mal ob das, was er grade an hat okay ist. Ob er generell den wunsch hegt, so auch mal raus zu gehen, weiss ich nicht. Wir warten mal ab, was noch auf uns zukommt. Umhauen kann uns kaum noch was nach 19 Jahren und vielen guten und schlechten Zeiten/Erfahrungen/Erlebnissen...

@Lina: Dein Beitrag war im wahrsten Sinne ein Denkanstoß für mich. Ich habe heute den ganzen Vormittag darüber nachgedacht (während der Hausarbeit) und komme langsam aber sicher zu dem Ergebnis, dass du vermutlich Recht hast. Im Grunde ist DAS, was mein Mann macht, nichts halbes und nichts ganzes. Er trägt Damenunterwäsche, aber Herrenoberbekleidung. Trägt er auch Damenoberbekleidung, hat er noch immer seinen Bart. So ist er sichtbar weder Mann noch Frau eigentlich. Und ich glaube langsam, dass genau DAS der Knackpunkt für mich ist. Wenn er (wenn auch nur zeitweise) Frau sein möchte, sollte er es auch komplett sein, finde ich. Wie soll ich ihn als Frau/Mann wahrnehmen, wenn er ein Misch-Masch aus beiden ist? Ich denke, darüber werde ich noch ne Weile nachdenken und mal mit ihm reden. Das hilft uns sicher weiter, also mir auf jeden Fall.... Ok, dass ist nicht das einzige Problem an der Sache... Ich gebe zu, ich bin oft auch neidisch, wenn ich ihn in Damenwäsche sehe. Er hat eine tolle Figur, eine die ich gerne hätte. Aber bei 165cm und irgendwas zwischen 90-100kg und absoluter Uneignung zum Abnehmen oder gar Sport (Hilfe, bewegen! :o :mrgreen: ) werde ich diese Figur eh nie erreichen, zumal bei Frauen der Beckenbereich ja eh breiter gebaut ist... Aber ein paar Kilos werden trotzdem noch purzeln :wink: Achja, die Fragen werden mir zum Teil schon beantwortet ohne sie zu stellen (yes) (ki)

@Tascha: Zuerst einmal finde ich deinen Vergleich mit dem Baum total klasse. Danke für diese Veranschaulichung... Das hilft mir wirklich weiter... Unsere Paartherapeutin ist ihr Geld übrigens wirklich wert. Wir erarbeiten viele Probleme und deren Lösung selber und sie gibt nur zwischendurch mal Anregungen durch Fragen oder Veranschaulichung.
Ein Beispiel: Ich habe mich neben meinem Mann (nicht nur körperlich) immer ganz klein und unscheinbar gefühlt, manchmal sogar dumm. Die Therapeutin hat mich gebeten, meinen Mann und mich so zu plazieren, dass das Größenverhältnis auf mein Gefühl passt. Mein Mann stand dann auf einem "Turm" aus Tisch und Stuhl mit dem Kopf an der Decke und ich zusammengekauert am Boden. So hat mein Mann gemerkt, wie ich mich fühle, wenn er mich in Diskussionen wieder an die Wand gequatscht hat und nicht ausreden ließ... Also es wird von ihr nicht dekoriert :wink:
Natürlich sind meine Angaben im Profil korrekt. Und Bremen ist wirklich nur ein Katzensprung von uns weg. Ich persönlich finde die Idee mit dem Austausch vis à vis sehr gut, habe ich selber schon öfter drüber nachgedacht, aber ich weiß nicht was mein Mann davon hält. Aber: Ich werde es mal mit ihm besprechen und dann mal schauen, evtl sehen wir uns in Naher Zukunft beim Kaffeeklatsch oder Stammtisch :wink: Wie es mit den aktuellen Terminen aussieht, weiss ich nicht, ob diesen Monat schon. Am 23.01. bekommen wir Besuch und zum 30.01. zieht meine beste Freundin ("kleine Schwester") um. Mal schauen, wie es von meinem Mann aufgenommen wird und ob seinerseits Interesse besteht. Ich würde aber auch ohne ihn mal dazukommen. Bin ja schon groß (mehr oder minder) :mrgreen: :mrgreen:

Also, nochmal Danke an euch alle!


Liebe Grüße
Nadine (die noch immer nicht mit Hausputz fertig ist :cry: )

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“