Outing
Outing

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
exuserin-2017-01-16

Outing

Post 1 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Do 30. Jul 2015, 12:26

Hi ,
bei mir weiß jetzt die engste Familie Bescheid Eltern, Partnerin, Geschwister und Kinder immer im direkten Gespräch.
Bei Nachbarn Freunden fehlt mir der Mut fürs direkte Gespräch. Dachte vielleicht einfach rausgehen und wenn dich die Leute sehen werden sie fragen oder sich ihren Teil denken ? Wie habt ihr das gemacht ?
LG Uta

Laura R
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 247
Registriert: Do 14. Feb 2013, 20:05
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Gender:

Re: Outing

Post 2 im Thema

Beitrag von Laura R » Do 30. Jul 2015, 13:19

Hallo Uta,
hast ja schon mal den ersten Schritt gemacht. gehe einfach auf deine Nachbarn, Freunde und eventuell Kollegen zu und rede mit denen. du wirst erstaunt wie viele positive Reaktionen du bekommst. Sicherlich wird es auch einige eher negative Reaktionen geben, aber da musst du drüber stehen. Ich habe es so gemacht. Nur Mut und Versuche es mal.
LG
Laura
Ich bin wie ich bin und weiß wer ich bin. Das gut so!

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 634
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Outing

Post 3 im Thema

Beitrag von Franka » Do 30. Jul 2015, 20:11

Hallo Uta,

wie ich es gemacht habe? Einfach angezogen was mir gefällt und los. Meine Familie hat natürlich dann Fragen gestellt und die Sache erklärt bekommen. Aber warum soll ich meine Nachbarn informieren? Was geht die das an? Kommen die zu mir und gestehen, dass sie auf Lack und Leder stehen? Ich bin für jeden sichtbar und wer Fragen hat darf das gerne tun und bekommt auch eine Nette Antwort, aber ich muss nicht rumrennen und mich outen.
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

exuserin-2017-01-16

Re: Outing

Post 4 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Do 30. Jul 2015, 20:22

Hallo danke erst mal für eure Meinungen dazu.

Kornelia der Gedanke es durch mich zu erfahren ist richtig und nicht durch Dritte ist überlegenswert

Laura das mit den Nachbarn und Freunden ist ja mein Problem ...

Dahlia bei uns auf dem Land geht das die Nachbarn schon etwas an ,wenn ich in meiner Küche werkle und Frau Nachbarin kommt sich ein Paar Eier oder eine Tüte Mehl borgen, sollte sie vielleicht schon vorher wissen wer die neue Frau im Haus ist.

LG uta

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 634
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Outing

Post 5 im Thema

Beitrag von Franka » Do 30. Jul 2015, 20:52

Ich wohne auch in einem Dorf mit unter 1000 Einwohnern. Meine Nachbarin kommt auch öfter mal vorbei um mir ihren Briefkastenschlüssel zu bringen wenn sie mal wieder auf Reisen geht.
Als sie mich das erste mal in Frauenkleidern antraf, redeten wir einfach wie immer über ihren Urlaub, wie lange sie weg ist usw. Sie hat zu meinem Outfit keine Fragen gestellt und sich so verhalten wie immer, dann brauche ich auch, von mir aus, nichts erklären. Also wo ist das Problem, wenn sie gefragt hätte, hätte ich es ihr auch gern erzählt. Und Schoki bringt sie immer noch mit für Briefkastensitten :lol:
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 334
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 17:58
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ostwestfalen
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: Outing

Post 6 im Thema

Beitrag von Astrid » Fr 31. Jul 2015, 11:38

Hallo Uta,

auch von mir Glückwunsch zu Deinem Coming Out!

Gerade bei den Nachbarn kommt es meiner Meinung auch darauf an, wie eng der Kontakt zu den Leuten ist.
Wenn ich mich in meinem Garten aufhalte, also der Bereich hinter meinem Haus, dann ziehe ich mich schon seit einigen Wochen nicht mehr um. Meine direkten Nachbarn haben mich daher schon einige Male in meiner Wohlfühlkleidung zur Kenntnis genommen. Gefragt hat noch niemand. Aber ich sehe auch nicht ein, daß ich jetzt hingehe und lange Erklärungen abgebe. Ich sehe das so wie Dahlia. Die Leute erklären mir auch nicht, was sie tun und lassen.
Wenn der Kontakt schon eher freundschaftlicher Natur wäre, wäre das natürlich etwas anderes. Da gebe ich Uta schon Recht.

Ansonsten habe ich aber bei dem Coming Out vor meinen Eltern, meiner Schwester und meinem Schwager und einer handvoll Kollegen zuerst das klärende Gespräch gesucht und mich dann einige Zeit später erst in der Wohlfühlkleidung gezeigt. Für mich persönlich finde ich diese Vorgehensweise richtiger.

Auf jeden Fall fühle ich mich mit jedem Outing gegenüber einem mir nahestehen Menschen freier.
Auf Ablehnung bin ich bis jetzt glücklicherweise noch nicht gestoßen.

Liebe Grüße - Astrid

exuserin-2017-01-16

Re: Outing

Post 7 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Sa 1. Aug 2015, 12:36

Hi zusammen , ja mal sehen was draus wird je mehr die Frau aus mit raus kommt um so weniger stört mich der Gedanke an das Outing. Es ist einfach wie es ist, ich kann es nicht ändern und will mich nicht méhr verstecken also bleibt nur der Weg nach vorne.
Gestern war wieder einer der Tage wo man die ganze Welt umarmen könnte.
Ich war zur Kosmetik Enfemme ,das war daß normalste der Welt für mich. Ich wurde gleich mit guten Tag Frau ... begrüßt das war wunderschön. Es war aufregender als Mann mich da hin zu wagen als gestern als Frau . Eine Frau geht halt zur Kosmetik ist die normalste Sache der Welt. Davor und danach war ich so noch einkaufen und in der Stadt bummeln, dabei haben bis auf einige Frauen kaum Leute besonders geguckt. Es war himmlisch (ki) einfach so wie es schon immer sein sollte...
Der Weg wird ist immer klarer zu sehen so wie es aussieht bin ich schon mitten drin...

Schönes Wochenende LG Uta (888)

chrismarie
Beiträge: 13
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 13:52
Geschlecht: CD
Pronomen:
Membersuche/Plz: Kiel

Re: Outing

Post 8 im Thema

Beitrag von chrismarie » Sa 1. Aug 2015, 20:48

Hallo uta,

ich bin zwar noch weit weg von einem Outing bei mir und kann deswegen nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber was hältst du denn von der Idee eine Art Outing-Party zu machen. Du lädst alle auf ne Grillwurst und Bierchen bei dir im Garten ein. In so einer entspannten und gelassenen Atmosphäre fühlt sich dann sicher keiner gestört.

Ich glaube ich würde das eher komisch finden, wenn mein Nachbar mit mir ein vieraugen Gespräch führen würde. Ich finde das dramatisiert die Geschichte eher. Du tust ja nichts verbotenes!

Liebe Grüße
chrismarie

Anke
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Outing

Post 9 im Thema

Beitrag von Anke » So 2. Aug 2015, 11:46

Hallo Uta,

erstmal Glückwunsch zum Coming Out. Damit ist der erste Schritt schon mal geschafft.

Mein Outing bei den Nachbarn hab ich in zwei Stufen gemacht. Die mit denen ich näheren Kontakt habe, hab ich zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Das war eine größere Runde, alle haben super reagiert und es war ein sehr schönes Beisammensein. Allerdings möchte ich dazu sagen, dass der Kontakt auch vorher schon gut war.

Bei allen anderen hab ich einen offenen Brief verfasst und eingeworfen. Auch hier keine Probleme, stattdessen positive Reaktionen. Einige kamen auf mich zu und haben mir Glück gewünscht.

Eenn Du möchtest kann ich dir den Brief nach meinem Urlaub als Vorlage zur Verfügung stellen.

Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

exuserin-2017-01-16

Re: Outing

Post 10 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » So 2. Aug 2015, 12:01

Hi
Chrismarie eventuell bei der nächsten Geburtstagsfeier komplett als Frau und dann hoppla da bin ich mal sehen ...

Anke danke das mit dem Brief wäre nicht schlecht.

Hatte gestern das erste Einzelgespräch mit einem alten Kumpel . Dabei hab ich gemerkt roter Nagellack ist ein guter Einstieg ins Thema. Die erste Frage war, wieso ist da Nagellack drauf :lol: Ich sag willst du das wirklich wissen ? Da ich es mit dem Lack drauf angelegt hatte, war ich darauf vorbereitet und zeigte ihm Bilder von mir als Uta. Es kommt meistens anders als man denkt ! Er meinte kein Problem " du bleibst mein Kumpel und ich liebe beide Geschlechter " hab daher kein Problem mit so etwas. Am Ende war es noch sehr emotional . Ich hätte nicht gedacht das es so abläuft...

LG Uta

Salmacis
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1085
Registriert: Di 3. Mär 2009, 18:59
Pronomen:
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Gender:

Re: Outing

Post 11 im Thema

Beitrag von Salmacis » So 2. Aug 2015, 12:53

Also ich habe die Salamitaktikangewandt :)
Stück für Stück ein bissel weiter. Erst Partnerin, dann Freunde und Eltern. Inzwischen rede ich offen darüber, sogar mit Bekannten, die ich lange nimmer gesehen habe.
Eine große Überrumpelungsaktion scheitert bei mir am Selbstvertrauen.

Auf der anderen Seite habe ich mir sowas für die Betriebsweihnachtsfeier überlegt. Da sind dann wenigstens alle da, alle sehen es und fertig. Dann kann jeder tuscheln und reden.
Besser als es nur 10 Leuten zu sagen und es sich dann wie ein Buschfeuer verbreiten zu lassen und jeder gibt noch seinen Senf dazu, nee danke :D
"Verzweiflung ist keine Todessehnsucht, sondern die Sehnsucht, nicht mehr leben zu müssen." (Erhard Blanck)

Exuserin-2015-09-09

Re: Outing

Post 12 im Thema

Beitrag von Exuserin-2015-09-09 » Fr 7. Aug 2015, 00:06

Wenn es sichtbar weiblicher wird, braucht du dich nicht erklären. Die Leute sehen es und wenn sie mehr wissen wollen, dann kommen sie schon an. Warum wollt ihr immer alle einweihen? Das hatte ich auch mal, klar, das muss raus nach Jahren des Versteckens, aber lasst es. Lebt einfach und gut ist. Einzig jetzt wenn meine Namensänderung durch ist, muss ich an alle an der Arbeit eine Erklärungsmail senden.
Und coming out auf einer Betriebsfeier, Leute, denkt mal da steht wer vorne und sagt, ich bin schwul. Das geht doch keinen was an. Nicht in der Form. Es ist eure private Sache, eure Persönlichkeit.

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1620
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Gender:

Re: Outing

Post 13 im Thema

Beitrag von Saari » Fr 7. Aug 2015, 08:20

Uta schrieb: .... "hab ich gemerkt roter Nagellack ist ein guter Einstieg ins Thema."
Etwa so ähnlich habe ich es auch gemacht. Allerdings anfänglich nicht nur mit Nagellack an den Händen, sondern auch an den Füßen.
Aufkommenden Fragen (Blicken) begegnete ich mit dem Hinweis, daß das das geringere Problem für mich sei. Man solle mich doch genauer ansehen.
Mein Oberkörper ist feminin und das kann wiederum kann ich nicht ändern.
Gutwillige Leute und das waren bis jetzt alle, nahmen es zur Kenntnis. Und damit war "die Sache gegessen".
Eine Verwandte sagte einmal zu mir, "sie habe das Ganze bemerkt, es sei gut so. Ich solle mich so kleiden, wie mir zu Mute sei und was mir stände."
An diesem Tag hatte ich kein Stück aus alter rein maskuliner Zeit an. Ich besitze sowieso nur noch bestimmte einzelne Stücke.
Saari

exuserin-2017-01-16

Re: Outing

Post 14 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Mi 9. Mär 2016, 07:47

Moin moin bräuchte noch mal Hilfe eine Idee? Wie sage ich es meinem Chef? Ich bin in einem kleinen Betrieb mit Bautätigkeit und Service. Die Servicetätigkeit könnte ich mir als Frau noch vorstellen weiter zu arbeiten die körperliche schwere Bautätigkeit geht in der Umstellung /hrt nicht mehr. Das Problem belastet mich sehr und eine Lösung fällt mir nicht ein...
Lg Uta

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2215
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 1944 Mal
Danksagung erhalten: 1115 Mal
Gender:

Re: Outing

Post 15 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Mi 9. Mär 2016, 08:08

Ich denke du solltest offen mit deinem Chef sprechen, natürlich kann seine Reaktion auch negativ ausfallen, aber ich denke darauf musst du es ankommen lassen.
Wie du schon schreibst, kannst du den schweren Job wegen der Hormone nicht mehr machen.
Outest du dich nicht, wirst du zwangsläufig schlechter im Job, damit erst recht zur Zielscheibe deines Chefs da er mit dir nicht mehr zufrieden ist.
Das wiederum könnte dir deinen Job kosten.
Bei der darauf folgenden Arbeitssuche stehst du wieder vor dem gleichen Problem des Outing.
Daher lieber mit hoch erhobenen Haupt die Karten auf den Tisch legen, auch wenn innerlich das Blut kocht.

Gruß Tatjana

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“