Und plötzlich brach meine Welt auseinander...
Und plötzlich brach meine Welt auseinander... - # 4

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 00:30
Geschlecht: Bio- Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 54 Mal
Gender:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 46 im Thema

Beitrag von Newbie » Sa 2. Nov 2019, 21:36

Heute ist mir durch Zufall ein Spruch im Netz begegnet, den ich sehr passend und inspirierend fand...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer mich nicht leiden mag, muss halt noch ein bisschen an sich arbeiten...

Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1365
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 749 Mal
Gender:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 47 im Thema

Beitrag von Magdalena » Sa 2. Nov 2019, 22:01

Hallo Newbie,

am besten Du schreibst unserer Admin Anne-Mette eine PN.
Vor ihr bekommst Du den Zugang zu dem entsprechenden Bereich.

Viele liebe Grüße Magdalena
Zuletzt geändert von Magdalena am So 3. Nov 2019, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Lebe jeden Tag.

Keks-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 555
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 14:24
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rhein-Main-Gebiet
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 444 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 427 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 48 im Thema

Beitrag von Keks-Marie » Sa 2. Nov 2019, 22:44

Newbie hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 23:44
Keks Marie, ich versuche diese Aussage jetzt "auf dem richtigen Ohr zu hören" (das Vier- Ohren- Modell von Schulz von Thun lässt grüßen...), was mir gerade etwas schwer fällt. Mir wurde offenbart, dass es in meinem Leben so einige Lügen und Geheimnisse gab, wie würdest du dich fühlen, wenn ein Teil deines Lebens sich als Lüge heraus stellen würde? Natürlich verstehe ich jetzt die Hintergründe, aber in dem Moment brachen meine Gefühle einfach über mir zusammen und ich konnte nichts, wirklich nichts mehr steuern. Jetzt im Nachhinein weiß ich gar nicht, wie ich so lange Auto fahren konnte und tatsächlich fehlen mir erinnerungstechnisch einige Stücke, die ich nicht rekonstruieren kann.
Flucht daher, weil ich schon immer ein Mensch war, der in schweren Zeiten einfach Zeit und Raum für sich brauchte, ansonsten fühle ich mich bedrängt/ eingeengt und das geht dann richtig nach hinten los. So hat jeder seinen Mechanismus. Ich glaube, mein Mann hatte schon damit gerechnet, dass ich verschwinde und mich auch in der ganzen Zeit in Ruhe gelassen. So ist es eben, wenn man sich so viele Jahre kennt.
Entschuldige die späte Antwort.

Ja, mein Beitrag war bewusst etwas provokant verfasst. Aber nicht wirklich böse gemeint.
Und deine weiteren Antworten zeigten mir, dass du ernsthaftes Interesse hast die Beziehung zu schützen. Das wurde mir persönlich aus deinem ersten Beitrag nicht deutlich genug.
Ja, es gab Geheimnisse aber Lügen sehe ich keine. Oder habe ich etwas überlesen?

Ich wünsche euch beiden jedenfalls viel Erfolg!
Was wäre, wenn ein klein wenig Mut die einzige fehlende Zutat für ein glückliches Leben ist und man es nie herausfindet?

VanessaL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Geschlecht: weiblich
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 968 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1394 Mal
Gender:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 49 im Thema

Beitrag von VanessaL » So 3. Nov 2019, 08:20

Guten Morgen Newbie und Eva,

ich bereite gerade einen kleinen Vortrag vor und bin dabei wieder mal auf der Seite https://www.genderbread.org gelandet. Ich möchte Euch diese gerne ans Herz legen, sofern Ihr sie nicht bereits kennt. Vielleicht hilft sie Dir, Newbie, etwas mehr zu verstehen, dass die Binärität in Deinem Kopf als solche "nicht existiert" und Dir Ela hilft diese Seite vielleicht, Dich selber besser einzuordnen und zu verstehen. Schaut es Euch einfach am besten gemeinsam an.

Alles Liebe
Vanessa
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Wir brauchen mehr Gelassenheit und weniger Binärität.

Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1172 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 50 im Thema

Beitrag von Jaddy » So 3. Nov 2019, 09:22

VanessaL hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 08:20
https://www.genderbread.org
Wenn ich da etwas eigennützig(1) das Gender Unicorn empfehlen darf. Dort wird erklärt, warum das Genderbread einigen Menschen nicht so gerecht wird (s.u.). Ausserdem, hey, ein schnuckeliges Unicorn ;)

Bild
1. The itspronouncedmetrosexual Genderbread Person is plagiarized.
2. We wanted to create a gender graphic that shows how queer and trans people view gender instead of one straight, cisgender man.
Here are some structural issues with the graphic:
1. Nongendered isn’t the only identity that may fall on the “left” of the Gender Identity Spectrum. Most people prefer the term “agender”.
2. Agender is typically used as a gender identity, not a gender expression
3. Biological sex is an ambiguous word that has no scale and no meaning besides that it is related to some sex characteristics.
It is also harmful to trans people.
Instead, we prefer “sex assigned at birth” which provides a more accurate description of what biological sex may be trying to communicate.
4. Asex isn’t a word, everyone has some sex characteristics prescribed to them.
5. There are other genders besides male and female and not all cultures operate on a male/female binary (which is mostly a European construct).
We included “other genders” to indicate the many genders that other people might identify as, express themselves as, and be attracted to.
6. Sex, whether referencing an array of sex characteristics or sex assigned at birth is not exclusively determined through genitals as insinuated by the image.

(1) Für mein Empfinden und beschreiben ist die Achse "andere Geschlechter" schon wichtig. Teile meiner Gender-Koordinaten liegen ausserhalb der m/w-Ebene, ohne dass unsere Sprache dafür schon Worte hätte. Gerade Zuschreibungen durch andere, welche Aspekte an mir denn angeblich jetzt "männlich" oder "weiblich" seien, stören mich sehr.

VanessaL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Geschlecht: weiblich
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 968 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1394 Mal
Gender:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 51 im Thema

Beitrag von VanessaL » So 3. Nov 2019, 10:54

Jaddy hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 09:22
Wenn ich da etwas eigennützig(1) das Gender Unicorn empfehlen darf. Dort wird erklärt, warum das Genderbread einigen Menschen nicht so gerecht wird (s.u.). Ausserdem, hey, ein schnuckeliges Unicorn ;)
Aber natürlich Jaddy .... Ich liebe Einhörner....

Vanessa
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Wir brauchen mehr Gelassenheit und weniger Binärität.

Simon(e)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 228
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:47
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: 21
Hat sich bedankt: 1019 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 382 Mal
Gender:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 52 im Thema

Beitrag von Simon(e) » Mi 6. Nov 2019, 18:16

Hallo Newbie,

ich lese deine Beiträge erst heute, da wir im Urlaub waren.
Erstmal ein herzliches Willkommen meinerseits!!!
Schön, dass du dich hier angemeldet hast.
Ich habe es wie du auch relativ spät erfahren. Nach 20 Jahren Ehe!!
Auch für mich ist erstmal eine Welt zusammen gebrochen und habe gedacht, warum
passiert das ausgerechnet mir?!
Es war ein langer beschwerlicher Weg für uns beide. Mal ging es zwei Schritte vorwärts,
dann wieder drei Schritte zurück. Ein Auf und Ab!!!
Geholfen haben uns viele Gespräche, auch mit Gleichgesinnten in einer SHG und
natürlich auch das Forum!!!
Es lohnt sich auf jeden Fall zu kämpfen auch gegen seine inneren Ängste!!!!

Ich wünsche euch Beiden alles Gute!!!



Liebe Grüße
Simon(e)

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3350
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1161 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1257 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Und plötzlich brach meine Welt auseinander...

Post 53 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 11. Nov 2019, 15:29

Puh...

Da ich in letzter Zeit nicht so viel im Forum war habe ich das hier jetzt erst gefunden.

Der erste Beitrag hat mich fasziniert, weil er so emotional war.
Verwirrung, Verzweiflung, Angst, aber auch Hoffnung.
All das habe ich da gesehen.

Ich war sehr gespannt auf die Antworten, weil ich ja weiß wie hilfsbereit, tröstend und mitfühlend die Leute hier auf Angst und Verzweiflung reagieren.
Bei den ersten Beiträgen war ich erschrocken welch ein - für mich recht scharfer - Gegenwind Newbie entgegen schlug.
Damit hab ich nicht gerechnet.

Ich bin froh das sich die Wogen geglättet haben.
Ganz besonders möchte ich Anne-Mette für ihren Beitrag danken.

Damit ich jetzt nicht nur off-Topic bin:
Newbie, du hast mehrmals die Sorge geäussert eventuell nicht mehr weiblich genug zu sein.
Dazu möchte ich aus meiner eigenen Erfahrung sagen das ich mich und meine Partnerin in dieser Beziehung niemals vergleichen könnte, genauer gesagt würde es mir nie in den Sinn kommen an der weiblichkeit meiner Partnerin zu zweifeln, egal was sie tut oder anzieht.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“