COGIATI
COGIATI - # 7

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
GretaQ
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 55
Registriert: Di 12. Jan 2016, 14:08
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Düsseldorf
Membersuche/Plz: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Gender:

Re: COGIATI

Post 91 im Thema

Beitrag von GretaQ » Fr 11. Aug 2017, 22:34

Bei mir +275. Wundert mich, daß ich nur "vermutlich transsexuell" sein soll. Ganz ernst sollte man das Ganze nie nehmen und immer nur als Orientierungshilfe begreifen. Ich nehme seit mehr als 3 Jahren Hormone und gewisse androgyne oder männliche Anteile hat jede Frau. Weiß leider nur nicht, welche das bei mir sein sollen! Wünsche euch allen ein schönes Wochenende Mädels! (smili)

ChrisTina73
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 397
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 503 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 92 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » So 20. Aug 2017, 11:16

Hallo Silke,

unsere Seele ist ein "Gefäß" mit vielen archetypischen Bildern. Manche liegen direkt frei und man findet leichten Zugang, andere sind etwas tiefer eingegraben (Esoteriker sprechen da von früheren Leben, Channeling, etc.), und es gibt welche, die in uns überhaupt keinen Anklang finden. Oft finden dann "zufällig" äussere Ereignisse / Trigger statt, die sich ein wenig "schicksalhalft" anfühlen, Kairos (hatte ich in Rabeas Thread erwähnt) und die Geschichte mit dem Fass. Dies sind erstmal nur instinktive Energien, die dann aber ein Bild in uns Ansprechen. Ich hab Träume in meinem Traumtagebuch von (1999-2002) gefunden, wo ich damals dachte, was ist das denn und heut seh ich mit klarem Blick, was sich erst in den letzen 2-3 Jahren herauskristalisiert hat. Dabei ging is in diesem Traum nicht um das Frau sein wollen, denn vor 20 Jahren hatte ich schon mal den Gedanken mit einem neugierig wohligen Gefühl, mich mal als Frau zurecht zu machen. Ich rasierte mir die Beine; normal bin ich da Yeti :) Mehr erfolgte nicht, weil das Bedürnis dann doch nicht so stark war. Ich denke aber, wäre ich von dem Bedürfnis tiefer ergriffen worden, wäre ich damals wohl stark damit überfordert gewesen. Zu der Zeit gab es soviel "ungeschliffene Diamanten", soviel Bilder, die auftauchten, soviel Energien, die auch hätten zerstörerisch enden können. Es war rückblickend betrachtet wie eine "neue Geburt".

Letztendlich, auch wenn man es manchmal wissen will, warum, wieso, ist die Frage nicht zu wichtig, als das man dadurch den Zauber, die Magie, das Numinose, das tiefe Erleben dieses Glücksgefühls, dieser Prozess, den man mit "Haut und Haaren" erfährt, zerstören will.
Die Seele ist nicht greifbar, sie will erlebt werden mit aller Freude, Lust, Wut und Trauer, um uns zu einem vollständigeren Menschen zu machen.

Lieben Gruß

einer langsam voran schreitenden ChrisTina
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

Theresa-Annalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 533
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 18:11
Geschlecht: sometimes Tessa
Pronomen: sie
Wohnort (Name): 98xxx
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 518 Mal
Gender:

Re: COGIATI

Post 93 im Thema

Beitrag von Theresa-Annalena » Fr 3. Nov 2017, 15:32

Meint ihr wirklich das durch eine Reihe von Fragen eine so weitreichende
Antwort "herausdiagnostiziert" werden kann? Ich meine Checklisten finden
ja in allen Lebensbereichen Anwendung und haben sicherlich ihre Berechtigung.
Mich würde mal interessieren was hinter den Fragen steckt. Ist dabei die Logik, das
die weiblichsten Frauen am emotionalsten sind, dafür aber mit Mathe nichts anfangen
können? Ich glaube das Leben beweist das Gegenteil. Ich bin ja immer auf der Suche nach Erklärungen
für mich, aber diesem Test traue ich nicht die "Bohne" (auch wenn das Ergebnis bei mir eindeutig war).
LG Tessa.
Hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

evacampelli
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 226
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 15:29
Geschlecht: MuF
Pronomen: Du
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81---
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal
Gender:

Re: COGIATI

Post 94 im Thema

Beitrag von evacampelli » So 27. Jan 2019, 17:55

Hallo Forum!
ich hab den verregneten Sonntag Nachmittag "genutzt" und seit langem mal wieder einen dieser Psychotests ausgegraben und gemacht.
Der Chauvi-Klassiker ist ja dieser Cogiati-Test, den es inzwischen tatsächlich auch in brauchbarer Übersetzung gibt.

Vor 7-8 Jahren bin ich da schonmal drauf gestoßen und das "Ergebnis" war das gleiche wie heute. Irgendwas um die Null-Linie die ja Androgyn als Bezeichnung auswirft und die Mitte zwischen den möglichen Extremen von plus und minus 650 Punkten darstellt. Und ausgeglichen, irgendwie in der Mitte, so fühl ich mich auch.

Aber ehrlich, wenn ich die Fragen nach Mathematik / Naturwissenschaften oder den Fähigkeiten beim Einparken lese, wird mir ganz anders...

Egal. Einzelne Fragen sind sicher kritisch zu sehen und mehr als eine ganz allgemeine Tendenz aus der Summe der Anworten abzuleiten ist sicher hanebüchen!

Aber die Stabilität dieser Tendenz (also zumindest in meinem Fall) bei solchen Tests ist interessant. Vor allem auf dem Hintergrund, dass ja viele hier von ihren "Entwicklungen" berichten. Ich merke wirklich nicht viel von einer Veränderung der Persönlichkeit im Sinne der hier gelesenen Berichte. Das fühlt sich bei mir ehr nach Wellen oder Phasen an. Aber es gibt keine Grundtendenz zu mehr Weiblichkeit, wenn ich das mal so formulieren darf. Ich beobachte das bei mir inzwischen über viele Jahre und komme doch immer wieder auf einem ähnlichen Gefühlslevel an.

EInen entspannten Abend.
Eure Eva

Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 911
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Südfrankreich
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:

Re: COGIATI

Post 95 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » So 27. Jan 2019, 19:52

Nette Anregung, danke dafür. Habe deshalb den Test heute auch gemacht, Resultat minus 165, "männlich mit weiblichen Anteilen". Das entspricht ziemlich genau meinem subjektiven Empfinden.

L. G. Valerie

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1018
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1525 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

Re: COGIATI

Post 96 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Di 29. Jan 2019, 16:54

habe den Test gemacht: -25Punkte

LG
Steffi

Der Test ist für mich einen Anhaltspunkt. Im Buch "Das Kind in dir muss Heimat finden" finde ich mich auch wieder. Scheint irgendwie alles zu passen.
Zuletzt geändert von Whoopy Highfly am Di 29. Jan 2019, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1791
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1125 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 97 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 29. Jan 2019, 17:10

Hallo,

ich habe auch den Test gemacht und bin mir nicht sicher ob die Mathe Fragen nur Placebo sind. Ich war sehr ehrlich, dass ich in Mathe sehr gut bin und manchmal sogar schlecht parke etc. und habe trotzdem 180 Punkte. Wenn ich jetzt Zeit und Lust hätte würde ich diese Fragen andersrum beantworten und sehen was dann als Punkte heraus kommt. Ich habe aber nicht die Zeit und irgendwie auch nicht viel Lust. Also lasse ich es.

VlG
The trick is to keep breathing

Gaby Bergmann
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 252
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: COGIATI

Post 98 im Thema

Beitrag von Gaby Bergmann » Di 29. Jan 2019, 17:55

n'Abend zusammen,
Laila-Sarah hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 17:10
.... ob die Mathe Fragen nur Placebo sind. Ich war sehr ehrlich, dass ich in Mathe sehr gut bin ...
Ich habe das heute früh auch gemacht, ja, und auch ich bin eigentlich recht gut in Mathe und kann auch einparken, dennoch sogar 190 Punkte.
Ich habe aber nicht die Zeit und irgendwie auch nicht viel Lust.
@Sarah: das habe ich für Dich (und natürlich auch für mich) ebenfalls gemacht, denn ich hatte heute früh etwas Muße und mich hat das interessiert.
Bin dann einmal durch die Fragen gegangen und habe mir gedacht, wie sich so ein Test wohl "eine typische TS" vorstellt, Ergebnis: TS 450 Punkte.
Dann die Gegenprobe, was ist das Klischee eines durchschnittlichen cis-Mannes, nochmal dadurchgeflogen, Ergebnis: männlich -350.

Nebenbei gesagt fand ich die Beantwortung für mich selbst am schwierigsten, da ich mich in vielen Antwortmöglichkeiten nicht wirklich habe wiederfinden können und mir zwischen einigen Optionen auch der Unterschied nicht ganz klar war (in einigen Fällen könnte ich eventuell... vs. Ich könnte in einigen Fällen vielleicht...). Die für mich gefühlt "klischeehafte" Beantwortung fand ich dagegen viel leichter. Außerdem kannte ich die Fragen ja nun schon alle.

Insgesamt ist der Test glaube ich relativ leicht zu durchschauen. Trotzdem denke ich, dass er Menschen, die überhaupt nicht wissen, wo sie stehen, am Anfang des Weges durchaus eine (erste) Orientierungshilfe sein kann. Zumal am Ende ja auch erklärende Texte kommen, dass es ratsam wäre, doch mal mit anderen Leuten darüber zu sprechen usw. - so ganz nutzlos ist das Ding daher m.E. nicht.

Liebe Grüsse
die Gaby. (moin)
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1791
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1125 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 99 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 29. Jan 2019, 18:40

Gaby Bergmann hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 17:55
n'Abend zusammen,
Laila-Sarah hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 17:10
.... ob die Mathe Fragen nur Placebo sind. Ich war sehr ehrlich, dass ich in Mathe sehr gut bin ...
Ich habe das heute früh auch gemacht, ja, und auch ich bin eigentlich recht gut in Mathe und kann auch einparken, dennoch sogar 190 Punkte.
Ich habe aber nicht die Zeit und irgendwie auch nicht viel Lust.
@Sarah: das habe ich für Dich (und natürlich auch für mich) ebenfalls gemacht, denn ich hatte heute früh etwas Muße und mich hat das interessiert.
Bin dann einmal durch die Fragen gegangen und habe mir gedacht, wie sich so ein Test wohl "eine typische TS" vorstellt, Ergebnis: TS 450 Punkte.
Dann die Gegenprobe, was ist das Klischee eines durchschnittlichen cis-Mannes, nochmal dadurchgeflogen, Ergebnis: männlich -350.

Nebenbei gesagt fand ich die Beantwortung für mich selbst am schwierigsten, da ich mich in vielen Antwortmöglichkeiten nicht wirklich habe wiederfinden können und mir zwischen einigen Optionen auch der Unterschied nicht ganz klar war (in einigen Fällen könnte ich eventuell... vs. Ich könnte in einigen Fällen vielleicht...). Die für mich gefühlt "klischeehafte" Beantwortung fand ich dagegen viel leichter. Außerdem kannte ich die Fragen ja nun schon alle.

Insgesamt ist der Test glaube ich relativ leicht zu durchschauen. Trotzdem denke ich, dass er Menschen, die überhaupt nicht wissen, wo sie stehen, am Anfang des Weges durchaus eine (erste) Orientierungshilfe sein kann. Zumal am Ende ja auch erklärende Texte kommen, dass es ratsam wäre, doch mal mit anderen Leuten darüber zu sprechen usw. - so ganz nutzlos ist das Ding daher m.E. nicht.

Liebe Grüsse
die Gaby. (moin)
Danke für die aufschlussreichen Infos Gabi. Sehr gut analysiert !
The trick is to keep breathing

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1018
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1525 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

Re: COGIATI

Post 100 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Di 29. Jan 2019, 19:31

Mädchen können sehr gut in Mathe sein. Das hat mir mal mein Bruder (Prof. Mathematik) gesagt. Die trauen sich nur nicht.
Auch das logische Denken und räumliches Vorstellungsvermögen ist bei einen weiblichen Wesen besser. Ich habe sogar eins, meine Tochter.

LG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1791
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1125 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 101 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 29. Jan 2019, 19:46

The trick is to keep breathing

AnjaT
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 159
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 11:08
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 209 Mal

Re: COGIATI

Post 102 im Thema

Beitrag von AnjaT » Mi 30. Jan 2019, 08:48

Habe den Test auch mal gemacht. 230 Punkte. Jetzt bin doch verunsichert. Wie dieser Test zu bewerten ist wurde hier ja schon geschrieben. Aber wenn da nur ein Bisschen Wahrheit drin steckt? Jetzt habe ich erstmal eine neue „Baustelle“ zum Grübeln 🤔

LG eure Anja
Leben Sie es, ohne sich weh zu tun - Zitat aus dem Blog von Svenja aus Kiel -

Cybill
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2159
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen: wie ihr wollt
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1601 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 103 im Thema

Beitrag von Cybill » Mi 30. Jan 2019, 09:31

Ich möchte an dieser Stelle auf meine früheren Biträge zum Thema verweisen.

Nehmt diesen Vintage-Gendertest bloß nicht ernst!

Ein Online-Online-Test zur Bestimmung der Ausprägung einer

tut mir leid, aber es gibt nun mal keinen passenderen Ausdruck

Geschlechtsidentitätsstörung (wema) Gruselmusik

kann nicht funktionieren.

Wie bei allen solchen Tests werden nur Werte bearbeitet, die auf Selbstwahrnehmung basieren. Über deren Objektivität dürft ihr Euch selbst Gedanken machen.
Wichtige Faktoren, wie Auftreten, Gestik, Mimik, Sprachwahl usw, können gar nicht einfließen.

Aber wenn es Spaß macht, dann amüsiert Euch.

Cybill

P.S.: Ich komme laut dem Test auf 155 Punkte, bin aber durch mehrere unabhängige Ärzte aus dem Fachgebiet als TS diagnostiziert worden. Vermutlich versaut meine musikalisch -technische Begabung und meine Extraversion das Ergebnis.
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Britt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 198
Registriert: Do 16. Jun 2016, 08:36
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: COGIATI

Post 104 im Thema

Beitrag von Britt » Mi 30. Jan 2019, 13:12

Sagen wir mal so, wenn jemand in der Findungsphase ist und darüber nachdenkt ob er eine „Geschlechtsidentitätsstörung“ hat ist der Test schon sinnvoll. Nicht wegen des Ergebnisses, also der Punktzahl des Testes, sondern weil man sich mit dem Thema auseinandersetzt.

Liebe Grüße,
Britt

PS: Meine Lieblingsfrage ist übrigens die mit den Würfeln. (Nr. 16)

Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 911
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Südfrankreich
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:

Re: COGIATI

Post 105 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » Mi 30. Jan 2019, 13:31

hattest du den roten Würfel oben oder unten?

L.G. Valerie

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“