Die vier...❓❓❓❓
Die vier...❓❓❓❓ - # 3

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1665
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 986 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 31 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 4. Okt 2018, 07:01

Okay,

es sind i.d.R. die Anderen, die schwafeln. Und was ist mit diesem Strang ? Zu was soll denn die Fragezeichen und vor allem die Antworten führen ?

Wenn jemand schwafelt, steht es mir frei, den Beitrag zu überspringen.

Wenn jemand zu anspruchsvolle Texte schreibt, kann ich googlen oder nachfragen. Dummer werde ich davon nicht.

Das ist ein Forum, in dem eine breite Öffentlichkeit schreiben kann und darf. Viele Beiträge sind mehr Konversation, andere versuchen in die Tiefe zu gehen. Es liegt doch an mir als Leserin, was ich daraus mache. Wo ist also das (echte) Problem ?

Ich texte gerne. Ich mache mir auch gerne meine Gedanken. Die sind manchmal so verschwurbelt, dass ich mich selber manchmal nicht recht verstehe. Dann bekomme ich über die Rückmeldung ganz schnell mitgeteilt, wo meine Denkhaken sind. Ist das verwerflich ?

Was ist denn an "Hobbypsychologen" denn so schlimm ? Da hat man ein paar Bücher gelesen, teilt das Wissen und die Gedanken darüber mit anderen und wird dafür in eine Ecke gestellt. Warum eigentlich ?

Ich finde die vier Fragen viel zu allgemein gestellt. Da kann nur Geschwafel heraus kommen, denn man weiß ja, was die Anderen falsch machen. Und macht man selber alles richtig ? Und was soll das mit Abitur und Studium ? Ich kenne promovierte Menschen (die mit dem Dr.), die sind dumm wie Bohnenstroh. Die heiraten eine russische Ärztin, weil sie im Falle einer Scheidung von ihnen Unterhalt bekommen. Sie selber sind notorisch faul. Ich kenne "einfache" Menschen, die haben nie aufgehört zu lernen und sind auf einem Niveau, da staunt man nur. Und ich rede nicht von Fremdwörtern. Entscheidend ist doch der Mensch.

Also Butter bei die Fische: Wohin sollen denn die Fragen führen ?
Zuletzt geändert von Vicky_Rose am Do 4. Okt 2018, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1251
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 686 Mal
Danksagung erhalten: 614 Mal
Gender:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 32 im Thema

Beitrag von Magdalena » Do 4. Okt 2018, 07:16

Hallo,

jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu. Ja manchmal bin am verzweifeln, weil ich nicht gleich den Inhalt einer aussage begreife. Ja und auch Googlen bringt mich nicht weiter. Einfach weil ich dann meist auf der dann aufgerufenen Seite verbleibe und nicht zurück zum eigentlichen Thema finde. Meist stellen sich für mich dann neue Frage auf, welche mit dem Thema rein gar nichts zu tun haben. Und dennoch ich habe dann doch noch etwas gelernt.

Ob mich dieses neu erworbene Wissen weiterbringt, steht auf einem anderen Blatt. Und dann gibt ja jede von uns mit ihren Worten viel persönliches von sich preis. Dies kann man eben nur mit eigen Worten beschreiben.


Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Christiane04
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 80
Registriert: Do 15. Mai 2014, 07:58
Geschlecht: ja
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 33 im Thema

Beitrag von Christiane04 » Do 4. Okt 2018, 07:38

Guten Morgen,

Sehr richtig, dass in einem Forum egal welcher Hintergrund immer leer geredet wird. Auch hochtrabend (888) .
Was dieses Forum extrem auszeichnet, ist die gute Moderation und die meist gepflegte Diskussionskultur. In anderen Trans- Foren wird extrem trollig und bösartig diskutiert. Dort erlebte ich besonders oft unverschämte Angriffe von Bereits transiierten Mzf Personen, die keine Grenzen und keine Scham kennen. Ja selbst ich empfand diese Art als eher männlich, denn weiblich ...meine Frau lachte diese Art nur aus und nannte sie nur allerunterste Schublade. Nicht, dass Frauen im virtuellen Raum nicht zicken würden, aber was da abgeht ist einfach nur lächerlich.
Deswegen bin ich nur noch in diesem Forum angemeldet u danke wieder mal Anne Mette für Ihr Engagment und die Mühe, die sie sich mit uns macht! Und ein bisschen Gerede hält so ein Forum sicher aus.... (moin)

Danke u einen schönen Tag euch allen!
"Ein Mann kann anziehen, was er will, er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau. " Coco Chanel

Jenina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 452
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal
Gender:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 34 im Thema

Beitrag von Jenina » Do 4. Okt 2018, 07:45

Hallo,

seltsamerweise kommt dieses Thema immer wieder in Foren auf. Deshalb habe ich vor vielen Jahren diese Parabel geschrieben:

Die Wanderer am Berg

Es waren einmal eine Gruppe von Menschen, die hatten von einem schönen Land gehört, von weiten Landschaften, Sonne und einem leichten Leben. Dahin wollten sie aufbrechen.
Also wanderten sie los, durch weite Ebenen. Doch da kamen sie an einen steilen Berg. Dahinter sollte das verheißene Land liegen. Was nun ? Sie beratschlagten.
Da fassten sich die stärksten und mutigsten ein Herz und stiegen den steinigen und schwierigen Weg bergan. Sie mussten viele unbekannte Prüfungen bestehen und sich sehr anstrengen. Doch endlich waren sie auf dem Gipfel angelangt.
Da riefen die im Tal zurückgebliebenen „Wir wollen auch in das gelobte Land !“ Da besannen sich die auf dem Berg nicht lange und warfen lange Seile ins Tal. „Kommt mit herauf, wir helfen euch !“.
Und so machten sich die nächsten auf den Weg. Ihnen wurde tatkräftig geholfen, aber sie mussten immer noch selber genug tun. Bald waren auch sie oben und nun ging es immer leichter, denn es waren mehr Leute zum ziehen am Seil auf dem Berg.
Schließlich war nur noch eine kleine Gruppe übrig geblieben. „Kommt doch endlich herauf, wir helfen euch doch!“. „Nein wir haben keine Lust. Es strengt zu sehr an. Kommt gefälligst herunter und grabt uns einen Tunnel unter dem Berg !“
Da beratschlagten sich die oben eine Weile und riefen dann „ Das können wir nicht. Wir haben nicht das Werkzeug, kein Dynamit. Aber wir ziehen euch. Kommt doch endlich !“. Doch von unten kam nur immer wieder ein lautes „Nein, wir wollen nicht!“.
Schweren Herzens zogen die auf dem Berg weiter. Doch sie ließen die Seile zurück. Sie kamen bald in das schöne Land und es war noch schöner als sie sich je vorgestellt hatten. Nun hatten sie das Leben, dass sie sich immer gewünscht hatten. Die zuerst aufgestiegen waren, freuten sich, dass sie das große Wagnis eingegangen waren und dass sie den anderen helfen konnten. Die anderen freuten sich, dass sie Hilfe erhalten hatten und selber mithelfen konnten.
Und so zogen sie noch einmal zurück auf den Berg und errichteten einen hohen Turm, von dem man das wunderschöne Land überblicken konnte. Und daran schrieben sie in großen Buchstaben „Denk-mal“.
Die aber auf der anderen Seite des Berges waren immer noch nicht weiter. Sie schrien „Du böser, blöder Berg. Du allein bist schuld, dass wir nicht in das gelobte Land kommen !“ Und sie ergehen sich in Selbstmitleid und Schmerz. Und sehen doch nicht die hilfreichen Seile, die sie nur zu fassen brauchen.
Der Berg aber heißt der Berg des Wissens und wer ihn erklimmt, wird schönere und bessere Landschaften schauen und Freude erfahren mit anderen Menschen.


Wenn man die auch nicht versteht weiß ich aber dann auch nicht mehr.

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1252
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 35 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 4. Okt 2018, 07:52

Moinsen,

Hmm, vielleicht würde es ja hilfreich sein, Begrifflichkeiten am Anfang des Threads kurz einzuführen oder Links zu kurzen und knappen Definitionen zu bieten. Oder zu Threads wo Begriffe definiert wurden (einführende Threads sozusagen) hinzuweisen. Ich kann schon verstehen, dass es frustrierend sein kann, wenn man mitreden will aber nur Fachchinesisch versteht. Wir sollten versuchen niemanden auszuschließen.

BTW: Ich schließe mich da definitiv mit ein zu den Leuten, die:
A) Zu viele Fachwörter benutzen können und manchmal auch benutzen machen tun
B) Einen ziemlich ausgeprägten männlichen Ego raushauen können und nicht einfach mal so klein bei geben (mit all dem Alphagedönse)

VlG
The trick is to keep breathing

Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 541
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 694 Mal
Danksagung erhalten: 605 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 36 im Thema

Beitrag von Frieda » Do 4. Okt 2018, 08:16

Guten Morgen Vicky.

Ich gestehe, auf deine Nachricht gespannt gewartet zu haben. Als erstes möchte ich dir danken, weil du (mir) respektvoll reagiert hast...ich hatte es doch sehr gehofft und zugleich etwas gebangt ob doch evtl ein paar Seitenhiebe um die Ecke kommen könnten.

Ich weiß natürlich, dass es allein mein Problem ist. Ich sprach auch mit Michi darüber. Ich selbst wollte in den entsprechenden Threads drunter schreiben, wie dumm und immer dümmer ich mich beim lesen fühlte. Während des Gespräches mit Michi, enstand in mir die Idee zu diesen 4 Fragezeichen hier sry.

Mir macht es doch absolut nix aus lange Texte zu lesen und sie (trotzdem) zu verstehen, im Gegenteil, sieht man es an meinem Schreibstil ja nicht anders.
Zwischenbemerkung...ich war mir auch bewusst, stelle ich mein denken/fühlen diesbezüglich hier ins Forum, werden ABSOLUT BERRCHTIGTE Bemerkung über mich auch kommen (die übrigens von jeder einzelnen die etwas zu mir aussprach oder andeutete, sehr sehr höflich waren und ich dafür auch danke).

Nun zurück zum Thema. Ich bin wirklich bemüht (im normalen Rahmen, so denke ich) dazu zu lernen, und ja ich stimme auch hier einer ausgesprochenen Meinung zu, dass ich nicht alles wissen muss...denn dieses denken schenkt auch innere Ruhe, aber egal, sry ich schweife ab.
Ich habe mich hier angemeldet, weil ich wirklich bzgl Michi dazu lernen und verstehen will. Das beim lesen hier, ich für mich persönlich Wesen fand die näher in meinen Fokus gerückt sind, weil sie für mich sehr lehrreich in ihrem denken sind, sah ich nicht kommen. Und so zieht es mich um so mehr auch in andere Threads um wenigsten mitzulesen und im Stillen lernen zu können. Tja es funktioniert aber nicht immer! Es gab schon Momente, wo mein Gesicht länger und länger wurde. Mir wird dann durch nicht verstehendes lesen klar, wie dämlich ich bin. Es ist Scham und Scheu, nicht zu fragen, weil in meinem Fall sry ich alte Wunden, alte Äußerungen mit mir rum trage, die dann drohen aufzubrechen. Mein Problem, meine Herausforderung...ich weiß! In späteren, ruhigen Momenten fragte ich mich dann, bin ich denn die einzige der es so geht? Michi brauch ich diese Frage nicht stellen, das wissen wir alle hier (ich sprach liebevoll, dich anhimmelnd die letzten Worte, Schatz!), weil sie zu "eurem" Kreise der Verstehenden ja dazu gehört...sry ich wusste es nicht anders zu umschreiben.

Natürlich muss und soll nicht jede hier die ganze Bandbreite des Angebotenen lesen und verstehen müssen/wollen. Nur sry, manchmal überkam mich beim lesen echt ein Gedanke, ob es evtl auch etwas Wichtigtuerei ist!? Ich möchte niemanden verletzen damit...bitte bitte bitte, meine Worte sind ehrlich. Wahrscheinlich ist auch wirklich nur ein ganz persönliches Problem von und mit mir selbst.
Aber du hast gefragt Vicky und deswegen ließ ich meine Gedanken, meine Worte jetzt einfach ungebremst laufen.

Weißt du Vicky so unter uns, ich musste manchmal an etwas ganz persönliches denken. Mit der Lehre mit der ich mich befasse, bekam ich folgendes sehr schnell mit. Die Menschen bewundern die einfachen, schnell sinnerfassenden Worte, die etwas schwieriges um- oder beschreiben können mehr, als Worte die nur so vor Intelligenz strotzen und nur eine kleine Masse der Menschen versteht. Denn miteinander im Dialog zu stehen, zeigt auch ob du jedes Wesen einbeziehen, erreichen willst, oder ob es dir von vornherein egal ist. Es dir egal ist ob du mit deinen eigenen ausgesprochenen Worten Ausgrenzung erzeugen willst und wirst.
Aber das (der letzte Absatz) ist auch wieder nur mein ganz persönliches Ding!😉

Namaste🙏

PS: Ich erwarte (nicht fordernd gemeint!) freudig und gespannt von Jeder hier gern Reaktionen auf geschriebenes, egal welcher Art!!! Vicky sprach ich jetzt deswegen persönlich an, weil Sie mit ein Teil dieser kleinen Gruppe ist, wo ich Inhaltlich absolut nix mehr verstehen konnte!
Zuletzt geändert von Frieda am Do 4. Okt 2018, 08:43, insgesamt 2-mal geändert.
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3489
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2505 Mal
Danksagung erhalten: 3014 Mal
Gender:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 37 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 4. Okt 2018, 08:23

Vicky_Rose hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 07:01

Was ist denn an "Hobbypsychologen" denn so schlimm ? Da hat man ein paar Bücher gelesen, teilt das Wissen und die Gedanken darüber mit anderen und wird dafür in eine Ecke gestellt. Warum eigentlich ?

Im Grunde genommen nix, so lange sie mich damit nicht behelligen. Es gibt Menschen, die haben Freud, Nitzsche, Janov und Co. gelesen und wollen mir dann erzählen, wie ich ticke und sowas nervt mich ungemein. Das ist jetzt nicht unbedingt auf dieses Forum bezogen, aber es gibt in meinem näheren Umfeld so eine Person.....okay, inzwischen ist er im weiteren Umfeld.

Liebe Grüße
Michelle

Edith meinte gerade ich sollte vielleicht noch erwähnen, das es völlig ok ist wenn jemand sagt: "hör mal, ich habe mich mit diesem Thema mal beschäftigt. Versuche das Ganze doch mal aus der oder der Sicht zu sehen". Anmaßend hingegen finde ich irgendwelche zusammengebastelten Psychoanalysen und Treppenhausdiagnosen.
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 541
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 694 Mal
Danksagung erhalten: 605 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 38 im Thema

Beitrag von Frieda » Do 4. Okt 2018, 08:59

Jenina!?
Deine Worte, wundervoll und verständlich geschrieben, machen mich nun (bezogen auf mich selbst), noch nachdenklicher!
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*

Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 403
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 39 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene » Do 4. Okt 2018, 09:30

Liebe Jenina, liebe Frieda,
ich übersetze für mich die Seile in der Parabel mit Erklärung vielfältiger/komplexer Zuzsammenhänge in einefachen Worten.
Sie ist einfach schön und zutreffend. Danke dafür.
Ralf-Marlene

Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 541
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 694 Mal
Danksagung erhalten: 605 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 40 im Thema

Beitrag von Frieda » Do 4. Okt 2018, 09:37

Ralf-Marlene!?
Ich für mich empfinde es so, dass ich es nicht über den Berg des Wissens schaffe, bezogen auf die Thread's die ich scheinbar zu verstehen unfähig bin!

Dann werde ich mich wohl wieder in Akzeptanz üben!?

Namaste🙏
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*

Exuser-2019-01-04
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 41 im Thema

Beitrag von Exuser-2019-01-04 » Do 4. Okt 2018, 09:58

Hallo zusammen,

sehr interessant, welche Meinungen zu den 4 ? geäußert werden. Da ist manches dabei, das ich gerne unterschreibe...

Mich regt am Meisten auf, wenn
a) einige (bestimmte) ihr Halbwissen auf Vollmast hochziehen (ja sogar Fremdwissen als geistige Eigenleistung glauben machen wollen),
b) ich erst lange Beiträge lesen müsste, um zu wissen, was eigentlich gesagt werden sollte (was ich erst garnicht mache)...

Das Problem ist: es gibt hier augenscheinlich
a) einige (eher wenige), die schon lange Zeit ihres Lebens weiblich getickt haben und dieses Alphatierchen-Gehabe nicht drauf haben oder davon angewidert sind,
b) viele, die eben immer noch (zu viel?) Testosteron im Blut haben, sich dieses Umstandes aber nicht bewußt sind...

Klar, daß da Welten aufeinander prallen...

Soweit meine Meinung.

VG Sasha

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1252
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 42 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 4. Okt 2018, 10:08

Hallo,
Jenina hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 07:45
Hallo,

seltsamerweise kommt dieses Thema immer wieder in Foren auf. Deshalb habe ich vor vielen Jahren diese Parabel geschrieben:

Die Wanderer am Berg

Es waren einmal eine Gruppe von Menschen, die hatten von einem schönen Land gehört, von weiten Landschaften, Sonne und einem leichten Leben. Dahin wollten sie aufbrechen.
Also wanderten sie los, durch weite Ebenen. Doch da kamen sie an einen steilen Berg. Dahinter sollte das verheißene Land liegen. Was nun ? Sie beratschlagten.
Da fassten sich die stärksten und mutigsten ein Herz und stiegen den steinigen und schwierigen Weg bergan. Sie mussten viele unbekannte Prüfungen bestehen und sich sehr anstrengen. Doch endlich waren sie auf dem Gipfel angelangt.
Da riefen die im Tal zurückgebliebenen „Wir wollen auch in das gelobte Land !“ Da besannen sich die auf dem Berg nicht lange und warfen lange Seile ins Tal. „Kommt mit herauf, wir helfen euch !“.
Und so machten sich die nächsten auf den Weg. Ihnen wurde tatkräftig geholfen, aber sie mussten immer noch selber genug tun. Bald waren auch sie oben und nun ging es immer leichter, denn es waren mehr Leute zum ziehen am Seil auf dem Berg.
Schließlich war nur noch eine kleine Gruppe übrig geblieben. „Kommt doch endlich herauf, wir helfen euch doch!“. „Nein wir haben keine Lust. Es strengt zu sehr an. Kommt gefälligst herunter und grabt uns einen Tunnel unter dem Berg !“
Da beratschlagten sich die oben eine Weile und riefen dann „ Das können wir nicht. Wir haben nicht das Werkzeug, kein Dynamit. Aber wir ziehen euch. Kommt doch endlich !“. Doch von unten kam nur immer wieder ein lautes „Nein, wir wollen nicht!“.
Schweren Herzens zogen die auf dem Berg weiter. Doch sie ließen die Seile zurück. Sie kamen bald in das schöne Land und es war noch schöner als sie sich je vorgestellt hatten. Nun hatten sie das Leben, dass sie sich immer gewünscht hatten. Die zuerst aufgestiegen waren, freuten sich, dass sie das große Wagnis eingegangen waren und dass sie den anderen helfen konnten. Die anderen freuten sich, dass sie Hilfe erhalten hatten und selber mithelfen konnten.
Und so zogen sie noch einmal zurück auf den Berg und errichteten einen hohen Turm, von dem man das wunderschöne Land überblicken konnte. Und daran schrieben sie in großen Buchstaben „Denk-mal“.
Die aber auf der anderen Seite des Berges waren immer noch nicht weiter. Sie schrien „Du böser, blöder Berg. Du allein bist schuld, dass wir nicht in das gelobte Land kommen !“ Und sie ergehen sich in Selbstmitleid und Schmerz. Und sehen doch nicht die hilfreichen Seile, die sie nur zu fassen brauchen.
Der Berg aber heißt der Berg des Wissens und wer ihn erklimmt, wird schönere und bessere Landschaften schauen und Freude erfahren mit anderen Menschen.


Wenn man die auch nicht versteht weiß ich aber dann auch nicht mehr.

Jenina
Ich finde die Parabel sehr schön, liebe Jenina. Und ich bin völlig bei dir. Der einzige Einwand wäre vielleicht: Ist es hier ein LGBTI Forum oder ein Ort der Erleuchtung ? Sprich fahre ich zur Frittenbude um Ski zu fahren ? Die Antwort ist: Ja, aber nur wenn die Frittenbude im Skigebiet liegt. Soll heißen: Wir sollten es hier auch nicht übertreiben.

VlG
The trick is to keep breathing

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3489
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2505 Mal
Danksagung erhalten: 3014 Mal
Gender:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 43 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 4. Okt 2018, 10:21

Jahrzehntelanges Testosteron hinterlässt seine Spuren, da kannst Du weibliche Hormone futtern bis Du schwarz wirst (oder weiß, falls Du aus Afrika kommst). Wer glaubt, Cis-Frauen seien weichgespülte Ja-und-Amen-Sagerinnen und alles dreht sich nur um Harmonie, ist ziemlich auf dem Holzweg. Dieses Alphatiergedöns hat weniger was mit dem Geschlecht zu tun, auch wenn es bei Männern oftmals ausgeprägter ist. Die Gründe dafür sehe ich eher in Erziehung, Gesellschaft usw.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Bea Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 654
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1335 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Gender:

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 44 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Do 4. Okt 2018, 10:40

Hallo Michelle,
da möchte ich Dir zustimmen, Männer sind testosteronbedingt aggressiver, was aber nicht heißt, dass auch Frauen ihre Interessen durchsetzen können. Sicherlich, die Erziehung und die Gesellschaft prägen ebenfalls, hier werden Mädchen meist anders erzogen als Jungs, ich glaube trotzdem, dass die Hormone erheblichen Einfluss haben.
Liebe Grüße
Bea
future is female

Emilia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 52
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 08:55
Geschlecht: 》¿《
Pronomen: sie/er
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 13...
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Die vier...❓❓❓❓

Post 45 im Thema

Beitrag von Emilia » Do 4. Okt 2018, 11:02

Guten Tag,
es werden in diesem Forum Fragen gestellt und Meinungen angefordert in einer Gemeinschaft. Diese Gemeinschaft besteht aus ganz unterschiedlichen Charakteren und meinungsbildenden Leuten. Der/Die Fragende, wendet sich gezielt mit seinem Anliegen an ein Forum, um mehre Meinungen einzuholen. Also bekommt er auch mehrere Aussagen, die sich natürlich unterscheiden. Jetzt ist jedem/er selbst überlassen welche Informationen verwertet werden.
Sicherlich ist es für die meisten bequemer, leicht verständliche Texte zu verarbeiten, es gibt aber auch Leser, die gerne alle Meinungen hören möchten, denen man hier nicht die Möglichkeit entziehen sollte.
Ich finde das Kommunikationsniveau hier in diesem Forum überdurchschnittlich hoch und da sind alle daran beteiligt. Daher bin ich in dieser Sache bei Christiane04 und bedanke mich bei Allen und Anne Mette.
GL Emilia.
Wer über seinen Schatten springt und stolpert, sollte ihn sich von allen Seiten betrachten.

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“