Der Namensthread
Der Namensthread - # 5

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
max
Beiträge: 29
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 17:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 30 Mal

Re: Der Namensthread

Post 61 im Thema

Beitrag von max »

Hallo Ihr Lieben,
also bei mir war es eher ein langsamer Prozess, mein eigentlicher Vorname lässt sich nicht feminisieren. Max diente mir oft als Alterego in der Kurzform von Maximilian. Dazu muss ich sagen ich liebe Star Wars und es gibt einen Charakter der mit Vornamen Maximilian heißt. Er hat für das Imperium gekämpft aber wer fragt da schon nach. Bei der Frage danach, welchen weiblichen Namen ich mir geben würde oder wie in diesem Fall gerne genannt werden möchte kam ich schließlich auf Maxine. Und die erste, die mich dann auch angesprochen/geschrieben hat war Yoko. Vielen Dank dafür liebe Yoko. Ich finde der Name passt zu mir auch wenn ich bisher noch keine Gelegenheit hatte ihn außerhalb dieses Forums zu verwenden. Aber das ist eine andere Geschichte.

Euch ein schönes Wochenende und bleibt Gesund
Maxine
Plisseedreher70
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 928
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 15:34
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Er
Membersuche/Plz: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 315 Mal

Re: Der Namensthread

Post 62 im Thema

Beitrag von Plisseedreher70 »

Hallöchen,
da ich ja fast immer gerne Mann bin, kam ein weiblicher Name für mich nicht in Frage.
Ich liebe über alles ganz besonders Plisseeröcke und Kleider. In denen sich zu drehen ist für mich berauschend. Daher gab ich mir den Namen PLISSEEDREHER.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bin Mann, bleibe Mann, aber festliche Glanzkleider überziehen ist für mich berauschend!
Inga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3214
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 884 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 599 Mal

Re: Der Namensthread

Post 63 im Thema

Beitrag von Inga »

Kathi87 hat geschrieben: Sa 17. Okt 2020, 19:31 Huhu ihr Lieben,
....
Meine Mutter hätte mich zur Geburt Isabella genannt, aber so zart bin ich nicht das mir der Name jetzt gepasst hätte..

Liebe Grüße
Kathi
Hi, Kathi,

Katharina die Große ist schon die bessere Wahl. Bei Isabella würde ich immer an ein Auto der 60er Jahre denken....

Liebe Grüße
Inga
Blossom
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1007
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 21:09
Geschlecht: MzF-TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waltrop
Membersuche/Plz: 45731
Hat sich bedankt: 2607 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1905 Mal
Gender:

Re: Der Namensthread

Post 64 im Thema

Beitrag von Blossom »

Hallo ihr Lieben,

tja, wie bin ich zu meinem Namen gekommen?
Rein zufällig ... oder vielleicht auch nicht ... dann aber unbewusst ...
Ich habe einen Transgender-Roman geschrieben und für den Prota den Namen "Blossom" gewählt. Ein auch hierzulande anerkannter Name, der aber sehr sehr selten ist
Am Ende rief mich meine Co-Autorin und Lektorin an und meinte: Dieser Prota, in allem, was ich gelesen haben, sehe ich dich! Du hast dich in dieser Figur selbst beschrieben.
Das war zwar nie meine Absicht, aber ja, jede Autorin lässt in ihre Texte sehr viel von sich einfließen ... und es stimmt daher vermutlich sogar, denn ich habe viel geweint beim Schreiben.
Warum habe ich die Figur Blossom genannt?
Mit dem Mädchensein fing sie an aufzublühen und wurde zu einer wundervollen Blüte.
Als mir Testleserinnen Ähnliches sagten, dachte ich ... okay ... es trifft auf mich zu ... ich erblühe, wenngleich spät ... Blüte passt. Also habe ich diesen Namen für mich gewählt. Das bin einfach ich. Irgendwann fingen Freunde an mich Blümchen zu rufen ... und dabei ist es dann letztlich geblieben.

Liebe Grüße vom
Blümchen (na)
»Jeder hat in seinem Leben Menschen um sich, die schwul, lesbisch, transgender oder bisexuell sind.
Sie wollen es vielleicht nicht zugeben, aber ich garantiere, sie kennen jemanden.«
Billie Jean King (*1943)
Engelchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 3384 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2214 Mal
Gender:

Re: Der Namensthread

Post 65 im Thema

Beitrag von Engelchen »

Blossom hat geschrieben: Mi 21. Okt 2020, 22:06 Warum habe ich die Figur Blossom genannt?
Mit dem Mädchensein fing sie an aufzublühen und wurde zu einer wundervollen Blüte.
Als mir Testleserinnen Ähnliches sagten, dachte ich ... okay ... es trifft auf mich zu ... ich erblühe, wenngleich spät ... Blüte passt. Also habe ich diesen Namen für mich gewählt. Das bin einfach ich. Irgendwann fingen Freunde an mich Blümchen zu rufen ... und dabei ist es dann letztlich geblieben.
Eine wundervolle Geschichte zu deinem Namen und er passt zu dir
Liebe Grüße deine
Lisa
Liebe geben und offen sein für Neues
ascona
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 453
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 12:21
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Membersuche/Plz: Baden-Württemberg
Hat sich bedankt: 448 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 375 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Namensthread

Post 66 im Thema

Beitrag von ascona »

Inga hat geschrieben: So 18. Okt 2020, 23:05 Bei Isabella würde ich immer an ein Auto der 60er Jahre denken....
da gab es doch auch noch ein Auto der 70er Jahre ... :lol: :lol: - das muss sich gleich mal zu Wort melden ! Die Isabella mag zwar hübscher sein, ich hänge sie aber locker ab.

Als ich hier ankam und einen mir einen Namen wählen sollte, dachte ich - ein weiblicher Vorname soll es nicht grad sein, lieber etwas geschlechtsloses, dann darf man mich pronomiell nach belieben mit 'sie' oder 'er' bezeichnen. Es sollte gut klingen (der Ästhet in mir), und schnell zu schreiben (der Pragmatiker in mir) sein. Und man sollte dabei an etwas schönes, angenehmes denken.
Da dachte ich, vielleicht ein italienischer Städtename, man denkt an sonniger Süden, Wärme, dolce vita. (so) . Vielleicht auch an 'fare bella figura'. 8)
Davon hätte es sicher einige gegeben, aber vor lauter träumen war ich über die Schweizer Grenze gefahren - und da war sie, die Stadt mit meinem Namen :!: - und da war ja auch noch alles auf italienisch. Also an der Piazza angehalten, mein Fahrer hat sich eine Pizza und danach einen Espresso (oder doch einen schweizer 'Kaffee fertig' ?) gegönnt, während ich bei dolce far niente den Blick auf den See genoss.



und wer bei meinem Namen doch an das Auto denkt, dann darf sie das gerne (he) , hat vielleicht recht ... (smili)
Jetzt gehe ich wieder in meine Garage. :))b
Michaela Smile
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 289
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 18:51
Geschlecht: brauchts nicht
Pronomen: es
Membersuche/Plz: 74722
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 258 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Der Namensthread

Post 67 im Thema

Beitrag von Michaela Smile »

wie kam ich zu meinem Namen?
das ist recht einfach... der Zweite Teil meines "normalen" Vornamens ist Michael. Wäre ich ein Mädchen geworden, wäre ich wohl auch eine Michaela geworden. einen Michael wollte mein Paps nicht, also bekam ich da noch was vorangesetzt :-D
Ich hab mir auch nie Gedanken gemacht welchen Namen ich denn wohl nehme etc.
Mir war das eigentlich schon immer ganz selbstverständlich klar - Ich bin die Michaela.

Und der Zusatz Smile kommt daher das es überall schon viel zu viele Michaela´s gab. und weil damals irgendjemand mal meinte ich wäre durchweg am grinsen........ (smili)

Liebe Grüße
die Michaela
Michaela
--------------------------------------------------------------------------
bunt ist das dasein......und granatenstark!
Inga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3214
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 884 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 599 Mal

Re: Der Namensthread

Post 68 im Thema

Beitrag von Inga »

ascona hat geschrieben: Mi 21. Okt 2020, 23:26 ..... Als ich hier ankam und einen mir einen Namen wählen sollte ..... dachte ich, vielleicht ein italienischer Städtename, man denkt an sonniger Süden, Wärme, dolce vita. (so) . Vielleicht auch an 'fare bella figura'. 8)
Davon hätte es sicher einige gegeben, aber vor lauter träumen war ich über die Schweizer Grenze gefahren - und da war sie, die Stadt mit meinem Namen :!: - und da war ja auch noch alles auf italienisch. Also an der Piazza angehalten, mein Fahrer hat sich eine Pizza und danach einen Espresso (oder doch einen schweizer 'Kaffee fertig' ?) gegönnt, während ich bei dolce far niente den Blick auf den See genoss.
Hallo, Ascona,

dass die Stadt in Italien nach dir benannt worden ist, liegt ja eigenlich nahe... . - Frau lernt nicht aus! (smili)

Liebe Grüße
Inga
Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1203
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2801 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1972 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Namensthread

Post 69 im Thema

Beitrag von Frieda »

Ich hab den Piep meinem Auto einen Namen geben zu wollen. Da mein vorheriges Auto grün mit über 30 Margaritten war, lag es nahe sie Margarete zu nennen. Mit dem Kauf meines jetzigen Autos brauchte ich einen neuen Namen. Irgendwann wachte ich eines morgens auf und der Name Frieda war in meinem Hirn. Ich schaute nach der Namensdeutung und mir gefiel die Erklärung das der Name Frieda dem althochdeutschen Wort fridu entstammt, das „Frieden“ bedeutet. Frieda kann aber auch aus dem altenglischen Namen Elfreda entstammen. Dann bedeutet er soviel wie „starker Geist oder Elfe“.
Nun als Elfe sehe ich mich keineswegs, aber an meiner mentalen Stärke arbeite ich schon beständig, auch ohne den Namen Frieda schon.
Auch im RL berührt es mich mehr, wenn ich Frieda genannt werde, anstatt der Rufnamen den meine Eltern für mich ausgesucht haben, der übrigens in der Namensdeutung "von Gott gerufen/gehört" oder "stupsnasig" bedeutet.

Namaste 🙏
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*
Blossom
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1007
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 21:09
Geschlecht: MzF-TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waltrop
Membersuche/Plz: 45731
Hat sich bedankt: 2607 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1905 Mal
Gender:

Re: Der Namensthread

Post 70 im Thema

Beitrag von Blossom »

Frieda hat geschrieben: Sa 24. Okt 2020, 07:59 Ich hab den Piep meinem Auto einen Namen geben zu wollen.
Liebe Frieda,

den "Piep" habe ich auch ... mein Kleines habe ich auf den Namen Elise getauft ... und Elise begleitet mich jetzt schon 10 Jahre. Ist eine echt Süße und sehr zuverlässig.

Liebe Grüße vom
Blümchen (na)
»Jeder hat in seinem Leben Menschen um sich, die schwul, lesbisch, transgender oder bisexuell sind.
Sie wollen es vielleicht nicht zugeben, aber ich garantiere, sie kennen jemanden.«
Billie Jean King (*1943)
Lojo
Beiträge: 17
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 16:30
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Der Namensthread

Post 71 im Thema

Beitrag von Lojo »

Hallo,
Wollte kein neuen Thread eröffnen und irgendwie passt mein Anliegen auch hier.
Als ich mich in diesem Forum angemeldet hatte, war das Crossdressen sehr neu für mich.
Also wollte ich nur lesen, und über meinen Nickname habe ich mir nicht viele Gedanken gemacht. Meine Frau hat diese weibliche Seite erst richtig aus mir herausgekitzelt, darum sollte sie ein Teil von mir in diesem Forum sein. Darum die zwei ersten Buchstaben ihres Vornamen plus die zwei meines Vornamen und fertig war LoJo.
Heute sehe ich es etwas anders und finde dass Lojo mich nicht so richtig anspricht.

Eine zweite Überlegung kommt hinzu. Früher war es bei uns Sitte, mehrer Vornamen zu haben wo der Name von Pate und Patin dazu gehörte. Meist wurde die Namensform dem Geschlecht des Kindes angepasst, so hieß ein Junge „Jean“ wenn die Patin „Jeanne“ hieß oder ein Mädchen „Michèle“ wenn der Pate „Michel“ hieß.(Entschuldigung für die französischen Namen, gibt es wahrscheinlich auch in Deutschland so).
Langer Rede kurzer Sinn: bei mir hat man vergessen den Namen meiner Patin zu vermännlichen, so dass mein zweiter Vorname „Catherine“ ist. Steht sogar amtlich auf meinem Ausweis und Pass. (welchen Wert das offiziel hat, weiß ich nicht)
Daher meine Überlegung, diesen Namen mehr zu benutzen, vor allem bei meinen Aktivitäten die meine weibliche Seite betreffen.

LG. Lojo (Catherine)
Katja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2104
Registriert: Do 17. Okt 2019, 08:24
Geschlecht: Lifestyle-Nonbinär
Pronomen: egal
Wohnort (Name): Oldenburg
Membersuche/Plz: Oldenburg/Bremen
Hat sich bedankt: 3303 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Namensthread

Post 72 im Thema

Beitrag von Katja »

Liebe Catherine,

was für ein bezaubernder Name. Und er steht sogar schon in deinem Ausweis? Das ist doch super, den würde ich auf jeden Fall benutzen.

Liebe Grüße

Katja
Ich möchte nicht immer nur Mann sein, ich möchte auch die schönen Seiten des Lebens genießen.

"I've looked at life from both sides now" (Joni Mitchell)
sweet_sweater
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 38
Registriert: Mo 4. Jan 2021, 17:40
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 15 Mal

Re: Der Namensthread

Post 73 im Thema

Beitrag von sweet_sweater »

Ich liebe schöne Pullover...und das "sweet" passt einfach zu "sweater"...d.h. also ich finde eher die sweater süß als mich :-) :-)
Lojo
Beiträge: 17
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 16:30
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Der Namensthread

Post 74 im Thema

Beitrag von Lojo »

Katja hat geschrieben: Mi 13. Jan 2021, 13:08 Liebe Catherine,

was für ein bezaubernder Name. Und er steht sogar schon in deinem Ausweis? Das ist doch super, den würde ich auf jeden Fall benutzen.

Liebe Grüße

Katja
Hallo Katja,

Weiß du vielleicht ob man denn hier seinen Namen ändern kann oder muss man eine Neuanmeldung machen?

LG Catherine
Katja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2104
Registriert: Do 17. Okt 2019, 08:24
Geschlecht: Lifestyle-Nonbinär
Pronomen: egal
Wohnort (Name): Oldenburg
Membersuche/Plz: Oldenburg/Bremen
Hat sich bedankt: 3303 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Namensthread

Post 75 im Thema

Beitrag von Katja »

Da bin ich mir nicht sicher, Catherine. Du fragst am besten Anne-Mette per PN.

LG Katja
Ich möchte nicht immer nur Mann sein, ich möchte auch die schönen Seiten des Lebens genießen.

"I've looked at life from both sides now" (Joni Mitchell)
Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“